Team & Kontakt

ReferentInnen

Verena Schmid

"AbsolventInnen können zukünftig gezielt Frauen bzw. Paare anleiten, ihre Ressourcen auf der biologischen, psychischen, sozialen, kulturellen und spirituellen Ebene zu aktivieren und so Gesundheit im Sinne der Salutogenese zu fördern. Ziel ist es, Eltern ins Zentrum des Betreuungsprozesses zu stellen und deren Selbstbestimmung, Selbstverantwortung, Selbstvertrauen und Kompetenzen zu erweitern, um eine gesunde Voraussetzung für den Antritt der Elternschaft zu ermöglichen."
 
Verena Schmid, Florenz

Freiberufliche Hebamme in Florenz, Dozentin, Gründerin und Leiterin der Scuola Elementale di Arte Ostetrica, Buchautorin und Herausgeberin der Hebammenzeitschrift Donna & Donna
 
Verena Schmid war 25 Jahre lang in der kontinuierlichen Betreuung, Beratung und Behandlung in der Zeit der Mutterschaft und den unterschiedlichen Zyklen des Frauenlebens und in der Hausgeburtshilfe tätig. Sie leitete Vor- und Nachgeburtskurse bis zum ersten Lebensjahr und gründete das Hebammenzentrum "Il Masupio".
 
Ausgehend von der klinischen Beobachtung der Frauen in einer ungestörten Umgebung hat Verena Schmid das Wissen der Physiologie tiefer erforscht  und mit Inhalten vieler Bezugsdisziplinen bereichert. Daraus entstand eine Synthese, die zu einem neuen Hebammenbetreuungsmodell führt. Dieses Wissen vermittelt sie seit 23 Jahren in der Weiterbildung der Hebammen in bis zu zweijährigen Vertiefungskursen. Sie engagiert sich international für eine frauengerechte, gewaltfreie, baby- und familienfreundliche Hebammenkultur.


Christine Loytved

"Angewandte Physiologie für Hebammen ist  ein außergewöhnlicher Masterlehrgang. Verena Schmid und ich konzentrieren uns in diesem Lehrgang auf die Physiologie des Kinderkriegens und auf Methoden, die es Hebammen erlauben werden, diesen Lebensabschnitt sinnvoll zu erforschen. Ich freue mich besonders, dass auch die Hebammengeschichte einen prominenten Platz gefunden hat."
 
Christine Loytved, Lübeck
Medizinhistorkerin und Gesundheitswissenschafterin
Dozentin an Hebammenstudiengängen in Österreich, Deutschland und der Schweiz

Als Hebamme war Christine Loytved freiberuflich in der Vor- und Nachsorge sowie angestellt in verschiedenen Kliniken tätig. Ihre Abschlüsse (Magister in Medizingeschichte, Volkskunde und Ethnologie; Promotion in Gesundheitswissenschaften; Master of Public Health) betreffen hebammenrelevante Themen.
 
Als wissenschaftliche Mitarbeiterin in den Gesundheitswissenschaften an der Universität Osnabrück sowie als dortige Vertretungsprofessorin baute sie die Hebammenbibliothek auf und initiierte Forschung und Veranstaltungen zu Hebammenthemen.

Aktuell Gesundheitswissenschaften

468 AbsolventInnen feierlich verabschiedet

468 bestens ausgebildete Absolventinnen und Absolventen wurden in der zweiten Juliwoche...

mehr