Zugangsvoraussetzungen

Die Zugangsvoraussetzungen sind für beide Studienformen (Vollzeit und berufsbegleitend) identisch.

  • Studienzulassung ohne Matura
    Infos zu Möglichkeiten der Studienzulassung ohne Hochschulreife

    Studienberechtigungsprüfung (SBP) für den Bachelor Informationstechnik & System-Management

    Als geeignet werden Studienberechtigungsprüfungen angesehen, die mindestens folgende Prüfungsfächer umfassen: Deutsch, Mathematik 3, Englisch (mind. Level B2 nach europäischem Referenzrahmen).

    Für die Studienberechtigung gelten damit die Zugangsvoraussetzungen für Studienberechtigungsprüfungen folgender Studienrichtungen als erfüllt:

    Technisch-naturwissenschaftliche Studien: Mathematik, Physik, Chemie, Elektronik, Informatik, Mechatronik, etc.


    Die genannten Fächerkombinationen haben für den Zugang zum Bachelorstudiengang Informationstechnik & System-Management vorbehaltlich der ab 01. Oktober 2010 möglichen autonomen Änderung der Rektorate ihre Gültigkeit.

    Sonstige Qualifikationen, also nicht im Anerkennungsbescheid geregelte Qualifikationen, werden im Einzelfall von der Studiengangsleitung oder vom Fachhochschulkollegium festgelegt.


  • Facheinschlägige berufliche Qualifikation mit entsprechenden Zusatzprüfungen

    BewerberInnen, die den Lehrabschluss einer fachverwandten Lehre oder den Abschluss einer technisch berufsbildenden mittleren Schule, Fachschule oder Werkmeisterschule vorweisen können (Nachweis durch Zeugnis), erwerben über das Ablegen von Zusatzprüfungen (zumindest in den Fächern Deutsch, Mathematik und Englisch) die Zugangsvoraussetzungen zum Bachelorstudiengang Informationstechnik & System-Management.

    Als fachverwandt werden anerkannt:
    Lehrabschluss in den Bereichen Elektrotechnik/Elektronik, Informatik/EDV/Kommunikationstechnik, Maschinen/Fahrzeuge/Metall; Werkmeisterabschluss für Industrielle Elektronik, Elektrotechnik, Informationstechnologie, Mechatronik; Fachschule für Elektronik,  Elektronik, Mechatronik, Mikroelektronik, Computer- und Kommunikationstechnik, Datenverarbeitung.

    Die Zusatzprüfungen haben sich hinsichtlich Inhalt und Umfang an den allgemein bildenden Prüfungsfächern der unten genannten Studienberechtigungsprüfung bzw. an den Prüfungsfächern der Berufsreifeprüfung zu orientieren.


  • Deutsche Fachhochschulreife

    Die Deutsche Fachhochschulreife gilt dann als Erfüllung der Zugangsvoraussetzungen zum Bachelorstudiengang Informationstechnik & System-Management, wenn sie auch eine facheinschlägige berufliche Qualifikation vermittelt und in den Bereichen Technik oder Wirtschaft und Verwaltung abgeschlossen wurde. In diesem Falle sind keine Zusatzprüfungen notwendig.



Noch Fragen? Hier bekommen Sie Antworten:

T +43(0)50-2211-1302
office.itsfh-salzburg.ac.at

Aktuell Ingenieurwissenschaften

KinderUNI unterwegs

Die KinderUNI unterwegs wandert heuer mit gebündeltem Wissen in die Region. Zum Auftakt...

mehr

Start-up Bark Insulation in Brüssel vorgestellt

Anfang März 2017 stellte eine Salzburger Delegation in Brüssel Salzburg als erste...

mehr

FH Salzburg & IT Unternehmen schnüren...

ITSalzburg//study.work.support soll Jugendliche für IT-Studium begeistern.

mehr

Prozesse im Smart Grid

Mit neuen Analysemethoden untersuchen Forschende die Sicherheit digitaler Prozesse in der...

mehr

Welcome Days für Incoming Students

Das International Office heißt die Incomings von 21.-23. Februar 2017 im Rahmen der...

mehr

3. Salzburger Robothon

Es ist wieder soweit! Unter dem Motto INTELLIGENT MACHINES geht der 3. ROBOTHON der...

mehr

TECHNIK. ERLEBEN. GESTALTEN.

Die Junior Students der FH Salzburg starten ins sechste Semester. Jetzt bewerben!

mehr

Neues Ausbildungsangebot Professional Programmer

Mit dem neuen Ausbildungsangebot „Professional Programmer“ bietet der Studiengang...

mehr