Studienaufbau

Das Curriculum umfasst zunächst allgemeine Fähigkeiten in den technisch-naturwissenschaftlichen Fächern. Darauf aufbauend werden vertiefende Fach- und Spezialkompetenzen vermittelt. Die vernetzte und gesamtheitliche Betrachtungsweise verknüpft folgende Aspekte:

  • Lebenszyklus eines Gebäudes
  • Energieeffizienz und vernetzte Gebäudetechnik
  • Das Gebäude in seiner Umgebung


Das erste Studienjahr - Grundlagen

Im ersten Studienjahr werden neben den ersten Projektarbeiten in Smart Building grundlegende Kenntnisse in den Bereichen der allgemeinen Fachkompetenzen, der methodischen Kompetenzen sowie der sozialkommunikativen Kompetenzen aufgebaut.

Natur- und Ingenieurwissenschaften:
z. B. Mathematik, Physik, Statik und Bauphysik

Bau- und Gebäudetechnik:

z. B. Grundkenntnisse im Bereich Hochbau, Analysen von Material, Konstruktion und Architektur, Grundlagen der Bauprojektplanung, Grundsätze des ökologischen und nachhaltigen Bauens

Gestaltung & Entwurf:
z. B. normgerechte Darstellung von Bauteilen und –gruppen in Konstruktionszeichnungen, Erkennen und Darstellen von dreidimensionalen architektonischen Sachverhalten oder Fähigkeiten in den Bereichen Ausschreibung, Zeitmanagement und Projektmanagement


Das zweite Studienjahr - Vertiefung

Im zweiten Studienjahr wählen Sie entweder die Vertiefung "Smart Building Systems" / Energieeffiziente Gebäudetechnik oder "Smart Building Constructions" / Nachhaltiges Bauen. Außerdem vertiefen Sie Ihre Fähigkeiten und fachlichen Kompetenzen und bauen Ihr Wissen aus den Grundlagen des ersten Studienjahres in folgenden Bereichen aus:

Energie- und Regelungstechnik:

z. B. Rechnersysteme und Netzwerke, konkrete IT-Problemstellungen, Grundlagen der Energietechnik und Energiegewinnung unter Berücksichtigung von Effizienz und Ressourcenschonung, Regelungstechnik und Zusammenhänge von Smart Grid und Smart Building

Bau- und Gebäudetechnik:
z. B. Klimaänderung und deren Ursachen, Energiewirtschaft, Bewertung innovativer Technologien, Überblick Gebäudeautomation mit Heizungs-, Lüftungs- und Sanitärplanung sowie Klimatisierung


Das dritte Studienjahr - Professionalisierung

Das dritte Studienjahr ist besonders auf die Vorbereitung für die weitere berufliche Laufbahn sowie für eine mögliche Aufnahme des konsekutiven Masterstudiengangs ausgerichtet. Die erworbenen fachlichen Kompetenzen werden einer berufsbefähigenden Qualifikation zugeführt.

Sie professionalisieren Ihr Wissen in der von Ihnen gewählten Vertiefung Smart Buildung Systems oder Smart Building Constructions. Sie erlernen in beiden Vertiefungen nachhaltige Gesamtlösungen für Gebäudesysteme und den Gebäudebau zu entwickeln, anzubieten und umzusetzen.

 

Smart Skills - Zusatzkompetenzen

Während des Bachelor Studiums haben Sie die Möglichkeit, folgende Zertifizierungen zu erwerben:

Zertifizierter Energieberater:

A-Kurs (Grundlagen) und F-Kurs (Fortgeschrittene)
Kooperationspartner: Energieberatung Land Salzburg

Zertifizierter Europäischer Passivhausplaner/-berater:

Kooperationspartner: Passivhaus Institut Darmstadt

Aktuell Ingenieurwissenschaften

Studieren und arbeiten in der Kinderstadt

Seit 28. Juni 2017 heißt es wieder "Kinder gestalten Gesellschaft mit" bei der...

mehr

Besuch von Vertreterinnen der Oregon State...

Am 26.06.2017 besuchten Michele Justice und Nicole Kent vom College of Forestry der...

mehr

Stärken bündeln, Innovation vorantreiben

Die FH Salzburg und das Automatisierungsunternehmen COPA-DATA mit Sitz in...

mehr

Internationale Data Science Konferenz in Salzburg

Am 12. und 13. Juni fand die 1. Internationale Data Science Conference an der FH Salzburg...

mehr

Auszeichnung beim Innovativ-Wettbewerb mit...

Über den zweiten Platz beim Jugend Innovativ-Wettbewerb dürfen sich Matthäus Hermann und...

mehr

IT Woche in München

Eine Klasse des BORG Nonntals stellte sich heuer wieder der Herausforderung der IT-Woche...

mehr

Studierende entwerfen Stadtmöbel für Thalgau

Studentinnen und Studenten des Fachbereichs Möbel- und Innenausbau am Studiengang...

mehr

Campus Kuchl auf weltgrößter Messe für...

Auch heuer war die FH Salzburg zu Gast auf der LIGNA in Hannover, der Weltmesse für...

mehr

FHStartup Fellows in Inkubationsprogramm...

Die beiden FH Salzburg Startups muucare und barkinsulation wurden in das Salzburger...

mehr

Salzburger Beitrag zum Reformationsjahr 2017

Vor zwei Jahren hat der Verein Reformationsjubiläum 2017 einen Wettbewerb unter 21...

mehr