Studienaufbau

Innerhalb des Bachelorstudiums Soziale Arbeit geht es um die inter- bzw. transdisziplinäre Vermittlung, Verknüpfung und praxisorientierte Anwendung vielfältiger Wissensbestände und Disziplinen wie beispielsweise Sozialmanagement, Recht, Pädagogik, Soziologie, Ethik, Migrationsforschung oder Psychologie.

Dabei werden gesellschaftliche Bedingungsfaktoren und ihre Wirkungsweisen vermittelt, die sich auf soziale Probleme, sozialen Wandel und die damit verbundene (Neu-)Gestaltung sozialer Wirklichkeiten durch innovative Lösungen beziehen.

Folgende Themen der Sozialen Arbeit sind dabei von großer Bedeutung:

  • Kenntnisse über grundlegende Begriffe, Theorien, Konzepte und Strukturen der Sozialen Arbeit,
  • forschungsorientiertes Wissen und Kompetenzen (Soziale Arbeit als Sozialarbeitswissenschaft),
  • sozialpolitisches und managementbezogenes Wissen,
  • die sozialrechtlichen Rahmenbedingungen der Sozialen Arbeit,
  • die Soziale Arbeit als Handlungswissenschaft,
  • die Entstehung, Wirkung und Lösung sozialer Probleme,
  • Entwicklung der beruflichen Identität(en),
  • Wissenstransfer im Rahmen von verpflichtenden und angeleiteten Praktika (im Ausmaß von 375 Stunden) in der Sozialen Arbeit.




Detaillierte Informationen über die Gliederung des Studiums nach Semestern (Titel der Lehrveranstaltungen, Ziele, Literatur etc.), finden Sie im Abschnitt „Curriculum“.

Aktuell Sozial- und Wirtschaftswissenschaften

Kommunikationsbotschaft für weniger Plastikmüll...

Eine Gruppe berufsbegleitender Studierender des Studiengangs Betriebswirtschaft...

mehr

'Paper of the Year 2016 Award' für Barbara...

Ende Mai 2017 wurde Dr. Barbara Neuhofer, Fachbereichsleiterin Experience Design am...

mehr

Wissensaustausch bei der ISCONTOUR und IFITT...

Aktuelle Ergebnisse aus der Tourismusforschung wurden bei der internationalen...

mehr

Erstes interdisziplinäres Live Rollenspiel an der...

Wie kreiert man ein besonderes Erlebnis, das noch lange in Erinnerung bleibt? Die...

mehr

Neue Studie zur Lebensqualität in Salzburg

Am 27. April präsentierte das ForscherInnen-Team rund um Markus Pausch im Beisein von...

mehr