Erste Hochschule mit Diversity-Zertifzierung

03.11.2016
FH-Rektor Prof. Mag. Dr. Gerhard Blechinger, Landesrätin Mag.a Martina Berthold, MBA, Mag.(FH) Peter Rieder (ZukunftVIELFALT®), Mag.a Eva Stockley (TÜV Austria), FH-Geschäftsführerin Mag.a Dr.in Doris Walter, Mathias Cimzar (ZukunftVIELFALT®), MMag.a Cornelia Rieß (FH Salzburg, Qualitätsmanagement & Organisationsentwicklung) © FH Salzburg/Neumayr
FH-Rektor Prof. Mag. Dr. Gerhard Blechinger, Landesrätin Mag.a Martina Berthold, MBA, Mag.(FH) Peter Rieder (ZukunftVIELFALT®), Mag.a Eva Stockley (TÜV Austria), FH-Geschäftsführerin Mag.a Dr.in Doris Walter, Mathias Cimzar (ZukunftVIELFALT®), MMag.a Cornelia Rieß (FH Salzburg, Qualitätsmanagement & Organisationsentwicklung) © FH Salzburg/Neumayr

Als erste österreichische Hochschule wurde die Fachhochschule Salzburg mit dem Diversity-Zertifikat ZukunftVIELFALT® für ihre Bemühungen um ein ganzheitliches Diversity Management ausgezeichnet und ist somit nach ÖNORM S2501 von TÜV AUSTRIA CERT zertifiziert.

In feierlichem Rahmen wurde der Fachhochschule Salzburg am 3. November 2016 das ZukunftVIELFALT® Zertifikat von Landesrätin Mag.a Martina Berthold, MBA überreicht. Damit ist die Fachhochschule die erste österreichische Hochschule mit dieser Auszeichnung für ganzheitliches Diversity Management. In ihrer Laudatio betonte Mag.a Berthold „Diversität ist die Chance zu mehr Demokratie und Toleranz in der Gesellschaft.“ Eine besondere Freude bereitet das Zertifikat auch der Geschäftsführerin Mag.a Dr.in Doris Walter: „Von der Sinnhaftigkeit und Notwendigkeit des Prozesses waren wir von Anfang an überzeugt. Das heute überreichte Zertifikat ist für uns Auftrag und Versprechen, die Themen Gender und Diversity zu leben und weiterzuentwickeln“, dem auch FH-Rektor Prof. Mag. Dr. Gerhard Blechinger zustimmte und ergänzte: „Wir sind stolz auf den Moment, dieser markiert aber erst den Beginn eines Prozesses der mit Leben gefüllt werden muss.“

Für die Zertifizierung ZukunftVIELFALT® hat die Fachhochschule einen intensiven Prozess durchlaufen und sich unter verschiedenen Blickwinkeln eingehend mit der Diversität innerhalb der Organisation beschäftigt. Dabei wurden sowohl Aspekte der Fachhochschule als Arbeitgeberin, für Studierende und Lehrende berücksichtigt. „Die besondere Herausforderung lag in der Auseinandersetzung mit den drei unterschiedlichen Bereichen Arbeitgeberin, Lehre und Studierende. Durch Miteinbeziehung aller Personengruppen konnten die jeweiligen Bedürfnisse berücksichtigt werden“, fasst Mathias Cimzar (Mitbegründer ZukunftVIELFALT®), der die FH Salzburg durch den Prozess begleitete, die Arbeit mit der Fachhochschule zusammen. Der gesamte Prozess wurde von TÜV AUSTRIA CERT auf Basis der ÖNORM S2501 (Leitfaden für Diversity Management) überprüft und die Empfehlung für die Zertifizierung ausgesprochen.