Neues Labor für die Biomedizinische Analytik

25.10.2012
Neues Labor und Mikroskope für die Studierenden der FH Salzburg

Mit 16 Einzelmikroskopen sowie einem Mitbeobachtungsmikroskop für zehn Personen kann der Studiengang Biomedizinische Analytik seinen Studierenden jetzt auch am Campus Urstein ideale Laborbedingungen bieten.
Der neue Funktionsraum im 3. Stock, den auch der Studiengang Orthoptik nutzt, erspart den Studierenden künftig so manche Fahrt in die Salzburger Landeskliniken (SALK), wo bislang mikroskopische Untersuchungen im Ausbildungslabor durchgeführt wurden.

"Der Funktionsraum verfügt neben einer modernen Ausstattung auch über genügend Platz, um parallel zum Mikroskopieren auch Vorträge halten zu können", freut sich Geja Oostingh, Leiterin des Studiengangs Biomedizinische Analytik. Der Raum, der jetzt an den SALK frei geworden ist, wird in ein Molekularbiologisches Labor umgebaut. Molekularbiologie ist eine Disziplin, die in der Biomedizinische Analytik immer mehr Bedeutung gewinnt.

Author: Manu Kliemstein