Regionalitätspreis für Kreativ-Initiative

13.10.2015
Mit dem "Salzburger Regionalitätspreis 2015" zeichnen die Bezirksblätter Salzburg Menschen aus, die mit ihren Initiativen und besonderes Engagement zu mehr Lebensqualität in Salzburgs Regionen beitragen.
Landesrat Dipl.-Ing. Dr. Josef Schwaiger übergab den Preis an Dipl. Designer (FH), Dipl. Regisseur Till Fuhrmeister Foto: Salzburger Bezirksblätter/Kaserer

Bei der Preisverleihung im WIFI Salzburg am 7. Oktober 2015 zählte auch ein Projekt der Fachhochschule Salzburg zu den Gewinnern. Till Fuhrmeisters Initiative „Creativity Rules Hallein“, erhielt den Preis in der Rubrik Bildung & Forschung. Mit seiner Initiative möchte der Kreativdirektor des Studiengangs MultiMediaArt junge Kreativen und AbsolventInnen auf dem Weg in die Selbständigkeit unterstützen.

Schwung für Halleins Altstadt

Der Regisseur sieht großes Potenzial Hallein als Kreativstandort zu entwickeln. „Die Studierenden aus dem Bereich Design, Medien & Kunst haben viele frische Ideen. Gleichzeitig besitzt Hallein die Strukturen, in denen sich Kreative wohlfühlen. „Creativity Rules“ soll beides zusammenbringen. In vielen europäischen Städten ist die Kreativwirtschaft längst Impulsgeber für die Stadtentwicklung. Sie ist Beschäftigungsmotor und Treiber ökonomischer Innovationen, Ideenlabor und Talentschmiede. Dort, wo sich Künstler und Kreativunternehmen ansiedeln, führt das zu einer Belebung und Aufwertung urbaner Räume.“

Ein Erfolgsbeispiel ist bereits das Start-up „Polycular“, das sich mit Unterstützung von Creativity Rules in Hallein etabliert hat. Fuhrmeister betreut mehrere Projekte, die das Potenzial haben in eine Firmengründung überzugehen. Sehr vielversprechend ist etwa die App „Babel“, mit der Studierende von MultiMediaArt die Kommunikation mit Flüchtlingen erleichtern möchten.

Stärkung der Region

Zur Preisverleihung im WIFI Salzburg waren hochrangige Vertreter aus Wirtschaft und Politik angereist. Entscheidend für die Vergabe war, dass das Projekt regionale Wirtschaftskreisläufe stärkt, sozio-kulturelle Strukturen in der Region fördert und durch die Initiative die Umwelt entlastet wird. Der Regionalitätspreis der Bezirksblätter Salzburg wurde heuer bereits zum 6. Mal vergeben.