Studierende entwerfen Stadtmöbel für Thalgau

12.06.2017
Studierende der FH Salzburg (Holztechnologie & Holzbau) haben in einem - von LEADER geförderten Projekt - ein Möbelkonzept mit massiven Eichenholz-Elementen für die Gemeinde Thalgau entworfen. Diese „Thalgauer Juwelen“ schaffen eine Verbindung zum heimischen Holz aus den
Studierende der FH Salzburg (Holztechnologie & Holzbau) haben in einem - von LEADER geförderten Projekt - ein Möbelkonzept mit massiven Eichenholz-Elementen für die Gemeinde Thalgau entworfen. Diese „Thalgauer Juwelen“ schaffen eine Verbindung zum heimischen Holz aus den

Studentinnen und Studenten des Fachbereichs Möbel- und Innenausbau am Studiengang Holztechnologie und Holzbau haben für die Gemeinde Thalgau ein Ortsmöblierungskonzept entwickelt und auch bei der Realisierung tatkräftig migeholfen.

Die Gemeinde Thalgau hat sich in den letzten Jahren erfolgreich entwickelt und hat sich dabei dennoch seine Eigenständigkeit bewahrt. Der Ortskern wurde konsequent zu einer Begegnungszone umstrukturiert. Die geschickte Verlagerung von Durchszugsstraßen reduziert die Geschwindigkeit durch den Ort. Flächen, die ursprünglich dem Straßenverkehr gewidmet waren, sind jetzt Raum für die Bürgerinnen und Bürger und schaffen die Basis für gestalterische Projekte.

Ressourcen und Know-how aus der Region

In der Frage der Konzeption der Stadtmöblierung hat sich die Gemeinde Thalgau an den Studiengang Holztechnologie & Holzwirtschaft der Fachhochschule Salzburg gewandt. Gemeinsam mit den Studierenden am Campus Kuchl wurde im Laufe von zwei Semestern ein Konzept für den Ort Thalgau entwickelt, in der Gemeinde präsentiert und umgesetzt.

Für die Umsetzung ausgewählter Konzepte wurden vor allem Unternehmen aus dem Raum Thalgau eingebunden. Die Kompetenzen der starken wirtschaftliche Struktur der Gemeinde, die Fähigkeiten und Fertigkeiten finden sich somit im realisierten Projekt wieder. Auch die Auswahl der Materialien orientiert sich in erster Linie an den vorhandenen Ressourcen. Holz aus den Wäldern um Thalgau, Stein aus den unterschiedlichen Vorkommen der Region wurden berücksichtigt.

Weitere Infos:
www.domestic-wild.com/jewels-of-thalgau