Tourismusforschung: Studierenden Konferenz ISCONTOUR

03.06.2016
Studierende, AbsolventInnen, Lehrende und Praktiker aus über 40 verschiedenen Ländern nahmen an der Konferenz teil.
Studierende, AbsolventInnen, Lehrende und Praktiker aus über 40 verschiedenen Ländern nahmen an der Konferenz teil.
ISCONTOUR 2016 Best Paper Award Gewinner mit Roman Egger (links) und Christian Maurer (von links nach rechts): Yuan Pan, Raul Monteiro, Larissa Neuburger, Melanie Fraiss, Sofiya Iliycheva, Rebecca Wahler, Serena Volo
ISCONTOUR 2016 Best Paper Award Gewinner mit Roman Egger (links) und Christian Maurer (von links nach rechts): Yuan Pan, Raul Monteiro, Larissa Neuburger, Melanie Fraiss, Sofiya Iliycheva, Rebecca Wahler, Serena Volo

Bereits zum 4. Mal fand vom 23. - 24. Mai 2016 die "International Student Conference in Tourism Research" – kurz ISCONTOUR - statt, dieses Jahr am Campus der IMC FH Krems. Rund 140 Studierende, Absolventinnen und Absolventen, Lehrende und Praktiker aus über 40 verschiedenen Ländern nahmen an der Konferenz teil.

"Oft verschwinden interessante Forschungsergebnisse aus studentischen Abschlussarbeiten in Bibliotheken oder den Regalen von Betreuern. Mit der ISCONTOUR wollen wir Studierenden und Absolventen eine Plattform geben, wo sie ihre Leistungen präsentieren können", beschreiben die Gründer und Organisatoren Roman Egger (FH Salzburg) und Christian Maurer (IMC FH Krems) Ziel und Ausrichtung der ISCONTOUR.

Zweitägiges Konferenzprogramm

Keynote-Speakerin Melanie Kay Smith von der Budapest Metropolitan University of Applied Sciences in Ungarn eröffnete mit ihrem Vortrag die Veranstaltung. In ihrem Vortrag zu "Over-whelmed by Wellness? Time to put the Health back into Health Tourism" setzte sie sich mit der Frage der inhaltlichen Abgrenzung des Gesundheitstourismus vom allgemeinen Wellnesstrend auseinander. Im Anschluss daran wurden insgesamt 27 Forschungsartikel von über 40 Autoren aus mehr als 20 verschiedenen Nationen präsentiert.

Namhafte Tourismus-ExpertInnen, wie z.B. Stephanie Tischler (IMC FH Krems), Inga Carboni (Mason School of Business, USA), Claus Ebster (Universität Wien) oder Barbara Neuhofer (Bournemouth University, UK), leiteten Workshops, in welchen innovative Forschungsmethoden vorgestellt wurden.

Best Paper Awards verliehen

"Forschungsartikel von besonders hoher Qualität werden mit einem 'Best Paper Award' ausgezeichnet, der in zwei Kategorien verliehen wird: 'Best ISCONTOUR PaperAward' und 'Best ICT-Related ISCONTOUR Paper Award', eine spezielle Kategorie für Forschungsarbeiten, welche den Einsatz von Informationstechnologien zum Inhalt haben", erkärt Roman Egger. Hier konnte die FH Salzburg sowohl den dritten als auch den zweiten Platz belegen.

Über die ISCONTOUR

Die ISCONTOUR wurde von Christian Maurer (IMC FH Krems) und Roman Egger (FH Salzburg) gegründet, um Studierende für touristische Forschung zu begeistern und Forschungsarbeiten von Studierenden, Absolventen und Absolventinnen einer breiten Öffentlichkeit vorzustellen. Darüber hinaus soll die ISCONTOUR den Wissenstransfer zwischen hochschulischen Bildungseinrichtungen und Praktikern fördern. Die jährliche Konferenz findet abwechselnd an der IMC FH Krems und an der FH Salzburg statt.

Die 5. International Student Conference in Tourism Research wird von 15. - 16. Mai 2017 wieder an der FH Salzburg stattfinden.

Weitere Informationen zur ISCONTOUR auf www.tourism-student-conference.com

Author: Roman Egger