Weltergotherapie-Tag: Raum für Begegnung

13.11.2015

Anlässlich des Weltergotherapie-Tags, organisierten Studierende gemeinsam mit Studiengangsleiter Erich Streitwieser und der Lehrenden Gabriele Güntert am 13. November 2015 einen Spiele- und Begegnungsnachmittag mit unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen aus dem HAYAT Hallein. Mit dabei waren Schülerinnen und Schüler sowie LehrerInnen des BG/BRG Hallein.

Unter dem Motto: "Tun tut gut und bringt die Leut z'sam" bauten Studierende vier Spielstationen in der Aula des Gymnasiums auf, an denen es darum ging, eine Aufgabe gemeinsam zu bewerkstelligen. Ruhige Spielstationen, an denen konzentriert gewerkt wurde, wechselten sich mit aktiven Stationen ab. Durch ein ausgeklügeltes System wurden die Gruppen immer wieder gemischt.

"Es war eine sehr gelungene Initiative und es war schön zu sehen, wie die Scheu vor der jeweils anderen Kultur mehr und mehr in den Hintergrund trat und was gemeinsames Tun bewirken kann", beschreibt Erich Streitwieser den Nachmittag.

Die Jugendlichen waren mit großem Eifer dabei und genossen den Nachmittag. Auch Landtagsabgeordnete Kimbie Humer-Vogl, der Direktor des BG Matthias Meisl, Johannes Kosche (HAYAT Hallein) und Manuela Pleninger vom Büro der Landesrätin Martina Berthold besuchten die Veranstaltung.