Beschreibung

Tourismus studieren in Salzburg

Innovation & Management im Tourismus ist das Hochschulstudium für künftige Tourismusexperten im Bereich Hotel- und Destinationsmanagement, Gastronomie, Eventmanagement, für Freizeitbetriebe, Ferienanlagen und in der Kongress- und Tourismusorganisation.

Touristische Angebote entwickeln und professionell umsetzen

Der Tourismus ist ein permanent wachsender Wirtschaftszweig, der mehr denn je Professionalität und Innovation erfordert. Wer sich im hart umkämpften Wettbewerb behaupten will, muss frühzeitig Trends erkennen, neue touristische Angebote entwickeln und professionell auf dem Markt umsetzen.

Der Studiengang Innovation & Management im Tourismus ist ein völlig neuer Ansatz in der Tourismusausbildung, der den steigenden Herausforderungen und der Dynamik der Tourismuswirtschaft mit einer umfassenden Hochschulausbildung Rechnung trägt. Durch die berufsbegleitende Durchführung können die Studierenden neu erworbenes Wissen und innovative Ideen sofort in den Betrieben umsetzen.

Innovative Managementtools für Führungskräfte

AbsolventInnen von Innovation & Management im Tourismus

  • erkennen Trends und entwickeln alternative Produkte für alle Bereiche der touristischen Leistungskette
  • kennen die Grundlagen für unternehmerischen Erfolg
  • beherrschen mehrere Sprachen
  • können projektorientiert arbeiten und komplexe Aufgaben übernehmen.
  • sind mit Wissensmanagement vertraut
  • betreiben professionelles eMarketing


Durchführung und Organisation

2 Durchführungsformen

Innovation und Management im Tourismus wird einmal in komplett deutscher Sprache (mit englischen Gastvorlesungen) und in komplett englischer Sprache angeboten. Lesen Sie weiter um mehr über das deutschsprachige Programm zu erfahren oder klicken Sie hier, wenn Sie Informationen über den englischsprachigen Bachelor bekommen wollen

Jahresmodell - deutschsprachig

  • MO 17.00 - 21.00 Uhr, DO von 08.00 - 18.00 Uhr, FR von 08.00 - 13.30 Uhr und alle 6 Wochen FR bis 21.00 & SA von 08.15 bis ca 13.15 Uhr
  • Wintersemester September - Februar und Sommersemester Februar/März bis Juli (Schulferien Bundesland Salzburg)
  • Unterricht: 20 Wochenstunden
  • begleitende Berufstätigkeit: 20 Wochenstunden
  • Auslandssemester: fakultativ im 5. Semester
  • Unterrichtssprache: Deutsch/ Englisch
  • Durchführung: Berufsbegleitend
  • Dauer: 6 Semester
  • Abschluss: BA, Bachelor of Arts in Business


Saisonmodell -  englischsprachig

  • Herbstblock: Oktober bis Mitte Februar
  • Frühjahrsblock: Ende Februar bis Ende Mai
  • Unterricht: jeweils MO bis DO 08.00 - 18.00
  • begleitende Berufstätigkeit: 40 Wochen im Verlauf des Studiums
  • Auslandssemester: fakultativ im 5. Semester
  • Unterrichtssprache: Englisch


Facts Bachelor

Studienform:berufsbegleitend
Dauer:6 Semester
Abschluss:Bachelor of Arts in Business (BA)
Studienplätze pro Jahr:35 (Jahresmodell, deutschsprachiger Bachelor)
35 (Saisonmodell, englischsprachiger Bachelor)
Studienort:Campus Urstein
Kosten:Studiengebühren (€ 363,- pro Semester) +
ÖH-Beitrag (ca. € 19,20 pro Semester)

News Business and Social Sciences

Vernetzung beim Practice Day an der FH Salzburg

Erfolgreich verlief der Practice Day des Studiengangs Soziale Arbeit am 18. November 2016...

more

Innovation & Management im Tourismus veranstaltet...

Zum ersten Mal findet im Studiengang Innovation & Management im Tourismus am 14....

more

Marketing Forum: Der hybride Kunde im Fokus

"Der hybride Kunde" – Wie sollen UnternehmerInnen mit ihm umgehen? – Das ist...

more

Exkursion zur Wiener Börse

Ende September fand im Rahmen der LV „Regulierung, Governance und Compliance“ eine...

more

Mathe-Camp

Die mathematische Grundausbildung der Studienanfänger in den betriebswirtschaftlichen...

more

Habilitation von Dr. Christine Mitter

Prof. (FH) Dr. Christine Mitter, Fachbereichsleiterin Controlling und Finance, hat ihre...

more

Soziale Arbeit vernetzt: Practice Day 2016

Am 18. November 2016 findet an der FH Salzburg der nächste "Practice Day: SOZA...

more

Gelebte internationale Partnerschaft

Anfang September 2016 besuchte Prof. Rob Hood, PhD, Leiter des Studiengangs Adventure,...

more