Degree Programme

Multimedia software – designing and realising

MultiMediaTechnology (mmt) is a media information technology course of studies that is tailored to a new media world. Studying mmt means shaping the future of media. It means inventing the next generation of computer games, launching the next social communities platform after Facebook, developing new applications for mobile devices like handhelds or smartphones, and being part of determining how we will consume music, film, video formats in the future. It means immersion into virtual worlds, spanning new medial networks between people, and making everyday life easier with the help of multimedia contents.

MultiMediaTechnology offers scientific engineering training, which is set up in a very practice and project oriented manner. For six semesters everything will revolve around the development of innovative web applications, computer games, graphic simulations, 3D computer graphics, human-machine interfaces and interactive applications for infotainment and edutainment on stationary and mobile platforms.

Unique is the curricular interlacing of MultiMediaTechnology and MultiMediaArt in mediaCUBE. Programmers and designers work together on innovative projects with high technical and designing demands, and simulate professional practice during the course of study.

Facts Bachelor

Study mode:full-time
Degree awarded:Bachelor of Science in Engineering (BSc)
Length of study:6 semesters
Study places per year:36
Location:Campus Urstein
Language of instruction: German
Tuition:tuition fee € 363,- per semester +
approx. € 18.50 student union fee per semester
Semester abroad:possible during the 3rd semester
Projects:multimedia and interdisciplinary projects
starting from the 3rd semester
Work experience:subject relevant in the 5th semester
Recognition:in the case of specialised previous knowledge, direct entry to the 3rd semester is possible
Requirements:scientific understanding, ability to work in a team, creativity, dedication

News Design, Media & Arts

Salzburg meets Sarajevo

100 Jahre nach Beginn des 1. Weltkriegs rücken Salzburg und die bosnische Hauptstadt...

more

Hochschulkonferenz: Vorsitz für ein Jahr

Fachhochschule Salzburg hat turnusgemäß den Vorsitz der Salzburger Hochschulkonferenz...

more

Das war die Lange Nacht der Forschung

Fünf Stunden, 35 Stationen, 1500 Besucher, unendlich viele Fragen, geduldige Forscher,...

more

Designvariation: Inspiration Glas

Anfang April 2014 konnten die Studierenden des Studiengangs Design und Produktmanagement...

more

Hautnah: Die Lange Nacht der Forschung 2014

Tausende Forscherinnen und Forscher geben bei Österreichs größtem Forschungsevent am 4....

more

Erfolgreicher erster Strategy-Day in Kuchl

Am 27. Februar 2014 fand der erste Strategy Day zum Thema „Strategien für...

more

Der Alltag als selbstständiger Designer

Vor fünf Jahren gründete Steffen Kehrle sein eigenes Designstudio („Atelier Steffen...

more

„Der Holzweg ist eben doch der richtige!“

TEAM7, einer der bekanntesten Möbelhersteller Österreichs, hat sich bewusst für den...

more

Alumni starten durch beim Landespreis

Vor Kurzem haben sie noch an der Fachhochschule studiert. Ihr erstes Projekt als...

more

Ganzheitliches Produkt- und Markenerlebnis

Mit der Frage "Wie gestalte ich ein ganzheitliches Produkt- und...

more

Designstudent stellt Stühle in Mailand aus

Mit seinen Stühlen „Austria 2.0 Chair Series“ ist Designstudent Markus Gamsjäger von der...

more

Strategien für den Mittelstand

Zum Strategy Day, bei dem Experten aus der Wirtschaft und Studierende erfolgreiche...

more

Hochschulen sind unverzichtbar

Landeshauptmann Haslauer und Landesrätin Berthold bekennen sich zu den Salzburger...

more

FH-Absolvent für Oscar nominiert

„Room On The Broom“ lautet der Titel eines Trickfilms, der für den diesjährigen Oscar...

more

Info-Nachmittage für Interessenten

Sich für ein Studium zu entscheiden ist nicht einfach. Passt die Ausbildung zu mir? Was...

more

Zeitmanagement mit App

„Sehr durchdacht, schön gestaltet und für viele Anwendungsfälle einsetzbar“: So...

more