Forschung "made by FH Salzburg"

Forschung und Entwicklung (F&E) an der FH Salzburg zeichnen sich besonders durch Anwendungsorientiertheit und intensive Kontakte zu Wirtschaft, Industrie und Gesellschaft aus.

In Summe verfügt die FH Salzburg über ein Forschungsvolumen von rund 3 Millionen Euro jährlich. Etwa 30 Prozent der Drittmittel kommt von Unternehmen, die restlichen zwei Drittel aus unterschiedlichen, öffentlichen Förderstellen.

Etwa 100 F&E Projekte pro Jahr und eine Vielzahl an wissenschaftlichen Publikationen spiegeln die Forschungskompetenzen unserer WissenschaftlerInnen wieder. Aktuelle Technik und „high-end“-Geräte in den Laboren garantieren eine moderne und leistungfähige Forschungsinfrastruktur.
Die FH Salzburg ist dadurch ein innovativer Forschungs- und Kooperationspartner für regionale, nationale und zunehmend auch immer mehr internationaler Unternehmen.

Forschungsschwerpunkte und Forschungszentren

Forschungsschwerpunkte

Die FH Salzburg setzt Forschungsschwerpunkte – so können die Stärken gebündelt und im nationalen und internationalen Wettbewerb gute Ergebnisse erzielt werden. Die vielfältigen Forschungsbereiche der FH Salzburg sind, analog zu den Studiengängen, in 4 Disziplinen zusammengefasst:

Forschungszentren

Aktuell gibt es an der FH Salzburg das "Josef Ressel Zentrum für anwenderorientierte Smart Grid Privacy, Sicherheit und Steuerung" (den Ingenieurwissenschaften zugeordnet).

Aktuell

Workshop: Herausforderungen von KMUs lösen

... das steht im Fokus von zwei unterschiedlichen Forschungsprojekten (FORESDA und...

mehr

Tourismus-Kongress „Brennpunkt eTourism“ im...

Mit dem Thema „Trends im Online-Marketing: Chatbots, künstliche Intelligenz, Instagram &...

mehr

Modelle für die Energiewende

Den Überblick im Smart Grid behalten

mehr

Blockchain-Technologie: Hype oder Allheilmittel?

Die Blockchain-Technologie ist momentan in aller Munde. Ursprünglich eingeführt zur...

mehr

Innovationen von heute bestimmen Lebensqualität...

Im Beisein von Landtagspräsidentin Brigitta Pallauf und Landesrätin Martina Berthold fand...

mehr

Intelligente Wartungsplanung

Im Forschungsprojekt IMP wurde ein selbstlernendes Tool zur intelligenten Planung und...

mehr