Stabsstelle Forschungskoordination

Die Stabsstelle Forschungskoordination fungiert als Dreh- und Angelpunkt für die vielfältigen Agenden der Forschung & Entwicklung an der FH Salzburg und arbeitet eng mit den FH-Forscher/innen, Serviceeinrichtungen und der Hochschulleitung, der die Stabsstelle zugeordnet ist, zusammen. Die Tätigkeitsfelder sind dabei im Bereich der Forschungsförderung, Forschungsdokumentation und Forschungskommunikation angesiedelt.

Forschungsförderung – von der Idee zum Forschungsprojekt

Die Stabsstelle begleitet bei der Initiierung, Akquisition und Durchführung angewandter F&E-Projekte  durch Information über aktuelle Förderprogramme, individueller Beratung und Unterstützung bei der administrativen Abwicklung in Antragstellung und Berichtswesen.

Forschungsdokumentation – Forschungsleistungen zusammengetragen

Die Forschungskoordination zeichnet für die Dokumentation der Forschungsleistungen der FH Salzburg (beispielsweise die interne Wissensbilanz, BIS-Meldung, Berichte für den Aufsichtsrat, etc.), sowie Teilgebieten des F&E-Projektcontrollings verantwortlich.

Forschungskommunikation - "Stell dir vor es passiert Forschung und keiner weiß davon"

Der Kommunikation - sowohl intern, als auch extern - kommt große Bedeutung zu. Die Stabsstelle unterstützt die Vernetzung der WissenschafterInnen zwischen den Disziplinen und Forschungsbereichen und hilft damit Synergien und Expertisen im Haus zu nutzen.

Die FH Salzburg bekennt sich aber auch zum gesellschaftlichen Auftrag Forschungsergebnisse nach "außen" zu tragen. Die Stabsstelle Forschungskoordination ist daher auch für die verschiedenen Agenden der Wissenschaftskommunikation, wie z.B. die Forschungswebsite, den biennal erscheinenden Forschungsbericht oder Organisation von Veranstaltungen wie die Lange Nacht der Forschung, veranwtortlich.

Aktuell

Virtual Reality Summit an der FH Salzburg

Die VR-Community trifft sich in Salzburg! Am 5. Oktober, ab 14.00 Uhr, findet der erste...

mehr