Schwerpunkte im Forschungsbereich MultiMediaArt


MultiMedia-Designforschung

In dieser Wissenslinie werden grundlegende Fragestellungen zur multimedialen Kommunikation, Interaktion und Rezeption, zu Aufmerksamkeit und Motivation und zu elementaren Reaktionen und Verhaltensweisen bei der Nutzung und Gestaltung multimedialer Ausdrucksformen untersucht. Unter anderem werden die Möglichkeiten interaktiver Narration erforscht, die konkrete Anwendungsgebiete beispielsweise in Computerspielen sowie in Edutainment-Applikationen, in interaktiven Web-Applikationen, in interaktiven Diensten im Bereich des digitalen Fernsehens sowie im multimedialen und multi-sensuellen Event-Bereich finden.

Projekte:
Kompetenznetzwerk Mediengestaltung

Nach oben


Intermedialitätsforschung

Multi-, Poly-, Pluri- und Transmedialität, Medienwechsel, Medientransfer, mediale Transformationen, Intermedialität, Cross Over und ähnliche Begriffe sind seit den 90er Jahren oft verwendete Wortschöpfungen. In der Wissenslinie "Intermedialitätsforschung" werden die damit verbundenen Medienphänomene mit verschiedenen Konzepten, Ansätzen, Auffassungen, Methoden und Anwendungen zusammengefasst und erforscht. Die dabei gewonnenen Ergebnisse bedeuten einen wesentlichen Beitrag für die Qualitätsentwicklung von Theorie und Praxis im Studiengang MultiMediaArt.

Projekte:
BASICS Festival
DATING 21 Verabreden - Verbinden - Begegnen: Zusammenkommen im 21. Jahrhundert
Intermediale künstlerische Bildung
Wie das Leben sein soll

Nach oben


Aktuell

Virtual Reality Summit an der FH Salzburg

Die VR-Community trifft sich in Salzburg! Am 5. Oktober, ab 14.00 Uhr, findet der erste...

mehr