Laufende Projekte


2016-2019: WinHealth - Nachhaltige Inwertsetzung gesundheitstouristischer Potenziale im Alpinen Wintertourismus

Projektpartner WinHealth

Der Wintertourismus stellt für Regionen im Programmraum einen wesentlichen Wirtschaftsfaktor dar. Gleichzeitig zählt er zu den anfälligsten Wirtschaftszweigen hinsichtlich der negativen Auswirkungen des Klimawandels und ist zudem mit veränderten Kundenbedürfnissen konfrontiert. Alpine Regionen stehen damit vor der Herausforderung, innovative Produkte zur Diversifikation des wintertouristischen Angebots zu entwickeln. Der Gesundheitstourismus bietet dabei eine Vielzahl an strategischen Entwicklungsmöglichkeiten.

Durch das steigende Interesse an gesundheitstouristischen Angeboten sowie dem Aspekt der Nachhaltigkeit sollen im Rahmen des Projekts regionale, authentische, innovative und medizinisch sinnvolle Produkte im Gesundheitstourismus entwickelt werden. Im Anschluss daran werden die gewonnenen Erkenntnisse in die teilnehmenden Regionen hineingetragen, um das gesundheitstouristische Potential des alpinen Wintertourismus inwertzusetzen.

Unter der Projektleitung von Mattia Rainoldi wird die Tourismusforschung der FH Salzburg in Zusammenarbeit mit 13 assoziierten Projektpartnern aus der Provincia di Udine, Südtirol, Tirol und Salzburg in den nächsten 3 Jahren an diesem Projekt arbeiten. Die Tourismusforschung führt dazu auf Basis einer Datenerhebung in den Projekt-Regionen eine Markt- und Zielgruppenanalyse durch. Um den Wissenstransfer in die Regionen sicherzustellen, sollen darüber hinaus Workshops und Qualifizierungsmaßnahmen entwickelt sowie die Ergebnisse des Projekts anschließend in einem Workbook veröffentlicht werden.

Projektzeitraum: Dezember 2016 - April 2019
Fördergeber: Interreg V-A-Italien-Österreich 2014-2020
Kontakt: Mattia Rainoldi, BA, MSc
Video zum Projekt: https://www.youtube.com/watch?v=TMB3IDoYWdE&feature=youtu.be


2016/2017: Zukunftsakademie Salzburg

Unter dem Namen "Zukunftsakademie Salzburg" wird seitens des Land Salzburgs als Fördergeber das Ziel verfolgt, die fachlichen Qualifikationen von MitarbeiterInnen und UnternehmerInnen von Tourismusverbänden und Betrieben zum Thema Online-Marketing, Internet-Marketing, Angebotsentwicklung und Qualitätsmanagement zu verbessern.

Die FH Salzburg organisiert dazu für sechs teilnehmende Tourismusverbände aus dem Land Salzburg einerseits Kurse vor Ort für die dort ansässigen Betriebe zu verschiedenen Themen im Bereich eTourism (Website, Produkt- & Preisgestaltung und Qualitätsmanagement). Zusätzlich werden in einer parallel laufenden „eCoach-Ausbildung“ MitarbeiterInnen von Tourismusverbänden in Bereich eTourism spezialisiert und ausgebildet, sodass diese in den jeweiligen Regionen als AnsprechpartnerIn für die Betriebe vor Ort fungieren können.

Es werden ausschließlich praxisrelevante und im täglichen Geschäft verwertbare Qualifikationen vermittelt sowie Kompetenzen gefördert, um die touristische Wettbewerbsfähigkeit nachhaltig zu stärken und eine weitere Professionalisierung bei LeistungsträgerInnen und Tourismusverbänden zu erreichen.

Projektzeitraum: Oktober 2016 - Mai 2017
Fördergeber: Land Salzburg - Tourismusförderungsfond
Schwerpunkt: Vorträge, Schulungen und Kongresse
Kontakt: FH-Prof. Mag. Dr. Mario Jooss


Aktuell

Innovation & Management in Tourism auf der ENTER...

Mit insgesamt 8 Personen, davon 5 Master-Studentinnen und 3 wissenschaftlichen...

mehr