Schwerpunkte in der Tourismusforschung



eTourism

Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT) finden ihren Einsatz entlang der gesamten Wertschöpfungskette der Tourismus- und Freizeitwirtschaft. Insbesondere das Internet stellt im Tourismus ein sowohl bei Anbietern als auch Nachfragern immer stärker akzeptiertes Medium dar.

Bereits heute gilt der eTourism als größtes Branchensegment des eCommerce. Dieser wichtige Ausschnitt (eTourism) aus dem Problemkreis Tourismus und IKT ist naturgemäß für den Studiengang Innovation & Management im Tourismus ein zentrales Forschungsgebiet. Der Fokus liegt dabei weniger auf einer technischen, als vielmehr auf einer managementorientierten Seite.

Nach oben


Innovationsforschung

Hohe Wettbewerbsdichte sowie sich schnell verändernde Kunden- und Marktanforderungen stellen den touristischen Unternehmer heute neben den beiden anderen erwähnten Wissenslinien vor die dritte Herausforderung:  "Erfolgsfaktor Innovation". Dass es hierbei nicht immer um neue Technik, neue Geschäftsmodelle, neue Managementformen, etc. gehen muss, sondern oftmals die Mittel zur Erreichung des Ziels bereits an sich innovativ sind, muss erst kommuniziert und erlernt werden. Für die bis dato innovationsscheue Tourismusbranche bedeutet dies somit "innovieren statt imitieren", wofür die eigenen Innovationspotenziale vorab identifiziert, sowie innovationsfreudige Bedingungen im Unternehmen geschaffen werden müssen.
 
Dieses Management von Innovationen stellt zugleich auch ein wesentliches Standbein des Studiengangs Innovation und Management im Tourismus dar und bedarf dadurch einer studiengangsbezogenen Innovationsforschung.

Nach oben


Markt- und Trendforschung

"Markt- und Trendforschung" nimmt einen wichtigen Stellenwert ein und steht in enger Tuchfühlung mit den beiden anderen Forschungslinien. Die touristische Marktforschung ist ein komplexes empirisches Forschungsgebiet, das mit Hilfe von qualitativen Messungen und qualitativen Erfassungen versucht, die im Tourismus auftretenden Phänomene zu erklären.

Dazu gehören insbesondere strukturelle Veränderungen auf Anbieter- und Nachfragerseite, die sich in der strategischen Angebotsentwicklung niederschlagen.

Die Trendforschung, ein Forschungsfeld mit stark interdisziplinärem Charakter, beschäftigt sich schwerpunktmäßig mit zukunftsorientierten Problemstellungen der Tourismuswirtschaft.

Nach oben

Aktuell

Virtual Reality Summit an der FH Salzburg

Die VR-Community trifft sich in Salzburg! Am 5. Oktober, ab 14.00 Uhr, findet der erste...

mehr