Schwerpunkte in der Tourismusforschung


Informations- & Kommunikationstechnologien (eTourism)

Informations- und Kommunikationstechnologien finden ihren Einsatz entlang der gesamten Wertschöpfungskette der Tourismus- und Freizeitwirtschaft. Insbesondere das Internet stellt im Tourismus ein sowohl bei AnbieterInnen als auch Nachfragenden immer stärker gebrauchtes Medium dar.

Unsere Expertise:

  • Usability-Tests: Qualitätskriterien von Websites erhöhen - Wie gut finden sich Ihre Kunden auf Ihrer Website zurecht?
  • Eye-Tracking-Analysen: Blickverlaufsanalysen zur Optimierung Ihrer Website
  • eFitness-Tests: Wie fit sind Sie im Umgang mit neuen Medien?
  • Online Marketing: Strategieentwicklung und -analysen für AnbieterInnen

 

Um die Reichweite und den Wirkungsgrad von Webseiten zu erhöhen, können wir Betriebe bei der Inszenierung ihres Internet- und Social Media Auftrittes unterstützen. Eine besonders aussagekräftige Methode zur Usability-Testung ist dabei die so genannte Eye-Tracking-Analyse, die wir neben anderen technologiebasierten Verfahren in unserem eTourism-Lab anbieten.

Eine allgemeine Aussage über die Qualität der Internetpräsenz ermöglichen Online-Fitness Tests, die nach streng wissenschaftlichen und marktrelevanten Kriterien durchgeführt werden. Mit diesem Angebot möchten wir vor allem Unternehmen oder Destinationen aus dem Tourismus ansprechen, die Tests sind jedoch auch auf Angebote von AnbieterInnen anderer Branchen anwendbar.

Abgerundet wird dieses Paket durch die gemeinsame Erarbeitung einer Strategie und davon abgeleitete Maßnahmen, die eine effiziente Nutzung und somit die Ausschöpfung der Wettbewerbspotenziale im Internet sicher stellen sollen.

Nach oben


Innovationsforschung

Hohe Wettbewerbsdichte sowie sich schnell verändernde Kunden- und Marktanforderungen stellen den touristischen Unternehmer heute neben den beiden anderen erwähnten Wissenslinien vor die dritte Herausforderung:  "Erfolgsfaktor Innovation". Dass es hierbei nicht immer um neue Technik, neue Geschäftsmodelle, neue Managementformen, etc. gehen muss, sondern oftmals die Mittel zur Erreichung des Ziels bereits an sich innovativ sind, muss erst kommuniziert und erlernt werden. Für die bis dato innovationsscheue Tourismusbranche bedeutet dies somit "innovieren statt imitieren", wofür die eigenen Innovationspotenziale vorab identifiziert, sowie innovationsfreudige Bedingungen im Unternehmen geschaffen werden müssen.
 
Dieses Management von Innovationen stellt zugleich auch ein wesentliches Standbein des Studiengangs Innovation und Management im Tourismus dar und bedarf dadurch einer studiengangsbezogenen Innovationsforschung.

Nach oben


Markt- und Trendforschung

"Markt- und Trendforschung" nimmt einen wichtigen Stellenwert ein und steht in enger Tuchfühlung mit den beiden anderen Forschungslinien. Die touristische Marktforschung ist ein komplexes empirisches Forschungsgebiet, das mit Hilfe von qualitativen Messungen und qualitativen Erfassungen versucht, die im Tourismus auftretenden Phänomene zu erklären.

Dazu gehören insbesondere strukturelle Veränderungen auf Anbieter- und Nachfragerseite, die sich in der strategischen Angebotsentwicklung niederschlagen.

Die Trendforschung, ein Forschungsfeld mit stark interdisziplinärem Charakter, beschäftigt sich schwerpunktmäßig mit zukunftsorientierten Problemstellungen der Tourismuswirtschaft.

Nach oben

Aktuell

Innovation & Management in Tourism auf der ENTER...

Mit insgesamt 8 Personen, davon 5 Master-Studentinnen und 3 wissenschaftlichen...

mehr