Forschungsteam des Zentrums für Zukunftsstudien

Das Team des Zentrums für Zukunftsstudien (ZfZ) ist multidisziplinär zusammengestellt. In diesem Sinne sind die akademischen Abschlüsse und disziplinären Bezüge der wissenschaftlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des ZfZ sehr vielfältig, u. a. Demographie, Geographie, Gesundheits- und Pflegewissenschaft, Kommunikationswissenschaft, Kulturwissenschaft, Pädagogik, Philosophie, Politikwissenschaft, Psychologie, Soziologie, Wirtschaftswissenschaft. Gerade diese interdisziplinäre Zusammenstellung des Forschungsteams bietet die Möglichkeit, verschiedenste Zukunftsfragen multiperspektivisch zu betrachten.

MMag. (FH) Heiko Berner
Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Heiko Berner studierte empirische Kulturwissenschaft und ostslawische Philologie an der Universität Tübingen. Darüber hinaus absolvierte er ein Studium der Sozialen Arbeit an der FH Salzburg. Seine Forschungsschwerpunkte liegen in den Bereichen Migration und Lebensstilforschung.

Tel.: +43-(0)50-2211-1853
E-Mail

Mag.a Gabriele Freischlager
Assistentin Forschung & Entwicklung, Studiengang Betriebswirtschaft

Studium der Kommunikationswissenschaft und Kunstgeschichte an der Paris Lodron Universität Salzburg. Nach langjähriger Aktivität im Kulturmanagement bis zur Geburt ihres Sohnes 2008 als Assistentin der für die Forschung zuständigen Geschäftsführerin der FH Salzburg Mag.a Dr.in Doris Walter tätig. Als Forschungsassistentin des Studiengangs Betriebswirtschaft ist sie für die Unterstützung des Forschungsleiters bei der Koordination von Forschungsprojekten, das Lektorat von Publikationen, die forschungsbezogene Administration sowie für Organisation und Koordination der Öffentlichkeitsarbeit im F&E-Kontext verantwortlich. Gabriele Freischlager arbeitet darüber hinaus in der projektbezogenen empirischen Forschung mit.

Tel.: +43-(0)50-2211-1117
E-Mail

Mag.a Ulrike Garstenauer
Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Ulrike Garstenauer studierte Politikwissenschaft, Französisch und Spanisch an der Universität Salzburg. Als wissenschaftliche Mitarbeiterin in der außeruniversitären Forschung sammelte sie über mehrere Jahre Erfahrung bei Forschungsprojekten im Bereich der Gesundheits- und Sozialpolitik sowie zu den Themenschwerpunkten Gender Mainstreaming, Gleichstellung und Diversity, bevor sie im Oktober 2007 ans ZfZ wechselte. Hier widmet sie sich aktuell vorrangig Evaluationsprojekten und koordiniert die Forschungsgruppe "Zukunft : Lebensqualität : Gesundheitsförderung Public Health Alter(n)". Zudem ist sie im Masterstudiengang "Innovationsentwicklung im Social-Profit-Sektor" der FH Salzburg in der Lehre tätig.

Tel.: +43-(0)50-2211-1859
E-Mail

Mag. Reinhard Hofbauer
Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Reinhard Hofbauer studierte Politikwissenschaft, Geschichte und Rechtswissenschaft an den Universitäten Salzburg, Konstanz und Essex (UK). 1998 arbeitete er als freiberuflicher Sozialwissenschafter und von 1999 bis 2007 war er Referent der Kammer für Arbeiter und Angestellte Salzburg – u. a. für Sozialpolitik, Arbeitsmarkt- und Wirtschaftspolitik. Seit 2005 ist Reinhard Hofbauer Lektor für sozialpolitische und ökonomische Rahmenbedingungen der Sozialen Arbeit und seit 2007 wissenschaftlicher Mitarbeiter am ZfZ. Seine zukunftsorientierten Forschungsarbeiten konzentrieren sich auf die Themenschwerpunkte Arbeit, Staatshandeln sowie Sozialer Wandel und Ungleichheit. Reinhard Hofbauer unterrichtet im Studiengang "Soziale Arbeit" (Bachelor) sowie im Studiengang "Innovationsentwicklung im Social-Profit-Sektor" (Master) soziale und ökonomische Hintergründe von Sozialstaat und Lebensqualität.

Tel.: +43-(0)50-2211-1851
E-Mail

Mag.a Dr.in Maria Maislinger-Parzer
Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Maria Maislinger-Parzer studierte an der Universität Salzburg und an der University of North Carolina in Chapel Hill (USA) Soziologie, Geschichte und Kommunikationswissenschaft (Promotion 2010, Soziologie). Als wissenschaftliche Mitarbeiterin der WissenschaftsAgentur der Universität Salzburg setzte sie sich mit arbeitsmarkt- und regionalpolitischen Themen auseinander. Seit 2004 ist sie an der Fachhochschule Salzburg in Forschung und Lehre tätig. Sie leitet und bearbeitet überwiegend Projekte im Bereich Gesundheit und Gesundheitsförderung. Dabei stehen insbesondere der Nutzen für und der Transfer in die Praxis im Vordergrund (z. B. bei Evaluationsprojekten/der wissenschaftlichen Begleitforschung). An den Studiengängen "Hebammen", "Soziale Arbeit" sowie den Gesundheitsstudiengängen allgemein unterrichtet(e) sie Lehrveranstaltungen im Bereich sozialwissenschaftlicher Forschung/Methoden sowie Gesundheitssoziologie.

Tel.: +43-(0)50-2211-1868
E-Mail
CV

FH-Prof. Mag. Dr. Markus Pausch
Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Markus Pausch studierte Politikwissenschaft, Geschichte und Soziologie an den Universitäten Salzburg (Promotion 2003) und Lyon (Cértificat d’Études Politiques 1999). Ab 2001 war er in Lehre und Forschung an verschiedenen Universitäten, Forschungs- und Bildungseinreichtungen tätig, darunter die Universität Salzburg, die Österreichische Akademie der Wissenschaften Wien und das Lycée Faidherbe Lille. Seit 2007 ist er am Zentrum für Zukunftsstudien beschäftigt. 2010 wurde er FH-Professor und später stellvertretender Leiter des Zentrums. Von Oktober 2013 bis Dezember 2014 war er als wissenschaftlicher Leiter des Zentrums für Zukunftsstudien tätig. Er leitet und bearbeitet Projekte zu den Themen Migration/Integration/Partizipation sowie EU und Demokratiefragen. Er publiziert regelmäßig Bücher und Fachartikel, u. a. "Democracy Needs Dispute. The Referenda on the European Constitution" (gemeinsam mit Cornelia Brüll und Monika Mokre) im Verlag Campus 2009 und "Nur weil die Welt absurd ist, brauchen wir eine Demokratie. Politiktheoretische Anknüpfungspunkte im Werk Albert Camus'." in Leviathan – Berliner Zeitschrift für Sozialwissenschaft Jg. 42/Nr. 2 2014.

Tel.: +43-(0)50-2211-1850
E-Mail
CV

MMag. DDr. Hermann Rauchenschwandtner
Fachbereichsleiter Business Development & Economics, Studiengang Betriebswirtschaft

Studium der Volkswirtschaftstheorie und -politik, Philosophie und Germanistik in Wien, zahlreiche Forschungsprojekte (Management- und Organisationstheorien, Logik und Geschichte der Ökonomik), zwischenzeitlich Universitätsassistent an der Wirtschaftsuniversität Wien (Institut für Volkswirtschaftstheorie und -politik) und am Institut für Philosophie an der Universität Wien; zudem einige Jahre geschäftsführender Gesellschafter einer Firma für angewandte Sozial- und Strukturanalyse. Forschungsschwerpunkte: Allgemeine Betriebswirtschaftslehre, Mikro- und Makroökonomie, Wirtschaftspolitik, Theoriegeschichte der Ökonomik, Managementtheorien, Erkenntniskritik der Sozialwissenschaften, nachhaltige Entwicklung. Im Rahmen des in Kooperation zwischen dem ZfZ und dem Studiengang Betriebswirtschaft durchgeführten Landesprojekts "Salzburg 2025: Szenarien regionaler Wirtschaftsentwicklung und gesellschaftlicher Rahmenbedingungen" bearbeitet Hermann Rauchenschwandtner den Bereich "Umwelt und Energie".

Tel.: +43-(0)50-2211-1119
E-Mail

Mag.a Dr.in Doris Rosenlechner-Urbanek, MA
Wissenschaftliche Mitarbeiterin (derzeit karenziert)

Doris Rosenlechner-Urbanek studierte an der Universität Wien Germanistik und Theaterwissenschaft. Darüber hinaus absolvierte sie einen Master in Gender and Development am Institute for Development Studies, University of Sussex (UK). Sie promovierte im Fach Politikwissenschaft an der Universität Wien zu Diskriminierungen und Ausschlüssen in Bezug auf Partnerschaftsrechte in Deutschland.
Als wissenschaftliche Mitarbeiterin am ZfZ befasst sich Doris Rosenlechner-Urbanek mit politikwissenschaftlichen Gender Studies. Ihre wissenschaftlichen Schwerpunkte liegen in den Bereichen der Inklusions-/Exklusionsforschung, Citizenship-Theorien und Menschenrechte, Gleichstellungspolitik sowie Intersektionalitäts- und Diversitätsforschung. Als Lehrbeauftragte im Masterstudiengang "Innovationsentwicklung im Social-Profit-Sektor" unterrichtet sie zum Forschungsgebiet "Gender & Diversity".

Tel.: +43-(0)50-2211-1852
E-Mail
CV (dt.), CV (engl.)

Mag. Elmar Schüll
Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Elmar Schüll studierte an der Freien Universität Berlin und der Universität des Baskenlandes in Bilbao (Spanien) Publizistik- und Kommunikationswissenschaft, Wirtschaftswissenschaft und Spanisch. Seinen Abschluss erwarb er mit einer Arbeit zu den wissenschaftlichen und methodischen Grundlagen der Zukunftsforschung. Nach seinem Studium arbeitete er zunächst als Wissenschaftlicher Referent für ein internationales Bildungsprojekt am Institut Futur der Freien Universität Berlin. Im Sommer 2007 wechselte er ans ZfZ und arbeitet seitdem schwerpunktmäßig zu den Grundlagen und Methoden zukunftsbezogener Sozialforschung sowie im Bereich der Hochschulforschung. Die Ergebnisse der Grundlagenforschung, insbesondere zu Szenarien, fließen in verschiedene Praxisprojekte ein, bspw. werden im Rahmen des EU-Projektes "INTEGRAL" derzeit Szenario-Prozesse in zehn europäischen Ländern koordiniert und begleitet. Darüber hinaus unterrichtet Elmar Schüll im Bachelorstudiengang "Soziale Arbeit" und im Masterstudiengang "Innovationsentwicklung im Social-Profit-Sektor" der Fachhochschule Salzburg.

Tel.: +43-(0)50-2211-1858
E-Mail
CV

Michael Schwingsmehl, MSc
Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Michael Schwingsmehl absolvierte das Studium der Volkswirtschaftslehre an der Wirtschaftsuniversität Wien und arbeitet derzeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Zentrum für Zukunftsstudien. Seine volkswirtschaftlichen Spezialisierungen finden sich im Bereich der Wirtschafts- und Sozialpolitik, der Wirtschaftsgeographie und der Verteilungsökonomie. Auch im Zuge seines derzeit pausierten Politikwissenschaftsstudiums fand eine Fokussierung auf den sozialpolitischen und verteilungs-ökonomischen Bereich statt.

Tel.: +43-(0)50-2211-1863
E-Mail
CV

FH-Prof. Dr. Roald Steiner
Studiengangsleiter und Forschungsleiter, Studiengang Betriebswirtschaft

Studium der Volkswirtschaftslehre, Sozialökonomie und Geschichte in Hamburg. Langjährige Forschungs- und Lehrtätigkeiten, u. a. an der Hamburger Universität für Wirtschaft und Politik, dem HWWA-Institut für Wirtschaftsforschung (Hamburg), der Technischen Universität Cottbus und der KMU Forschung Austria (Wien). Studien und Projekte im Bereich der empirischen Wirtschafts- und Innovationsforschung für österreichische und deutsche Bundes- und Landesministerien, EU-Kommission, European Foundation for the Improvement of Living and Working Conditions (Dublin), Rat für Forschung und Technologie (Wien), Hans-Böckler-Stiftung (Düsseldorf) und Deutsche Forschungsgemeinschaft (Bonn).
Seit 2008 am Studiengang Betriebswirtschaft der Fachhochschule Salzburg. 20092012 Fachbereichsleiter Business Development & Economics, seit 2010 Forschungsleiter des Studiengangs Betriebswirtschaft und Mitglied im Leitungsteam des ZfZ, seit 2011 Studiengangsleiter Betriebswirtschaft. Vertreter der Sozial- und Wirtschaftswissenschaftlichen Disziplin im FH-Kollegium. Arbeits- und Forschungsschwerpunkte: Innovationsprozesse und -forschung, Regionalentwicklung, Klein-und Mittelunternehmen. Zusammen mit Reinhold Popp (ZfZ) Leiter des in Kooperation zwischen dem ZfZ und dem Studiengang Betriebswirtschaft durchgeführten Landesprojekts "Salzburg 2025: Szenarien regionaler Wirtschaftsentwicklung und gesellschaftlicher Rahmenbedingungen". Projekte und Kooperationen im Bereich des regionalen Wissenstransfers (Land Salzburg, Universität Salzburg, Wirtschaftskammer Salzburg, ITG Salzburg, Verbände).

Tel.: +43-(0)50-2211-1104
E-Mail

Mag.a Krisztina Veress
Wissenschaftliche Mitarbeiterin (derzeit karenziert)

Krisztina Veress studierte in Wien Geographie mit den Schwerpunkten Räumliche Bevölkerungs-forschung und Entwicklungsländerforschung. Im Laufe des Studiums spezialisierte sie sich auf Bevölkerung und Migration und verbrachte einige Monate in Thailand, um für ihre Diplomarbeit "Altersmigration nach Thailand" zu recherchieren und ein Praktikum zu absolvieren. Vor ihrem Wechsel ans ZfZ im August 2012 war sie in der Abteilung "Marketing und Kommunikation" der FH Salzburg beschäftigt. Als wissenschaftliche Mitarbeiterin am ZfZ arbeitet Krisztina Veress im Rahmen des sozialwissenschaftlichen Teils am landesgeförderten Vorausschauprojekt "Salzburg 2025" mit.

Tel.: +43-(0)50-2211-0
E-Mail
CV