Zugangsvoraussetzungen Bachelor

BewerberInnen mit österreichischer Vorbildung

Allgemeine Universitätsreife

Als Zugangsvoraussetzung für BewerberInnen mit österreichischer Vorbildung gilt die allgemeine Universitätsreife, nachgewiesen durch ein

  • österreichisches Reifezeugnis (Matura)
    einer allgemeinbildenden oder berufsbildenden höheren Schule wie z. B. Allgemeinbildende Höhere Schule Lang- bzw. Sonderform (AHS), Höhere technische und gewerbliche Lehranstalten (HTL), Höhere Lehranstalten für wirtschaftliche Berufe (HLW, HBLA), Höhere land- und forstwirtschaftliche Lehranstalten, Höhere Schulen der Lehrer- und Erzieherbildung, Handelsakademien (HAK), Oberstufenrealgymnasium (ORG), etc.

  • Zeugnis über die Berufsreifeprüfung
    Die Berufsreifeprüfung ist eine vollwertige Matura und berechtigt so zum Zugang zu allen Studienrichtungen an Universität, Fachhochschule und Kolleg.

    Die Berufsreifeprüfung wird an Instituten wie Wirtschaftsförderungsinstitut (WIFI), Berufsförderungsinstitut (BFI) oder Volkshochschule (VHS) in Koppelung mit einem Vorbereitungskurs angeboten und ist an gewisse Voraussetzungen gebunden (Mindestalter, Lehrabschluss oder Abschluss einer Berufsbildende Mittlere Schulen (BMS), etc). Sie umfasst vier Teilprüfungen: Deutsch, Mathematik, Lebende Fremdsprache und einen Fachbereich. Für nähere Details kontaktieren Sie bitte die oben genannten Einrichtungen. Weiters ist die Externistenprüfung der österreichischen Berufsreifeprüfung gleichzusetzen.

  • Studienberechtigungszeugnis für den betreffenden Studiengang
    Die Studienberechtigungsprüfung kann immer nur für Studien einer Studienrichtungsgruppe an einer Universität abgelegt werden und ist an gewisse Voraussetzungen (Mindestalter, etc.) gebunden. Welche universitäre Studienberechtigung für den betreffenden FH-Studiengang anerkannt wird, finden Sie unter der Rubrik Zugangsvoraussetzung des jeweiligen Studiengangs bzw. kontaktieren Sie bitte das jeweilige Studiengangsoffice.

    Das Antragsformular für die Zulassung zur Studienberechtigungsprüfung erhält man bei der Zentralen Verwaltung der jeweiligen Universität. Auf dem Antrag ist nicht der FH-Studiengang, sondern die betreffende Universitäts-Studienrichtungsgruppe anzugeben, dessen Studienberechtigungsprüfung benötigt wird.

    Die Studienberechtigungsprüfung umfasst folgende fünf Prüfungen: eine schriftliche Arbeit über ein allgemeines Thema (Aufsatz); zwei oder drei Prüfungen, die im Hinblick auf Vorkenntnisse oder Fertigkeiten für das angestrebte Studium der betreffenden Studienrichtungsgruppe erforderlich sind (Pflichtfächer) und eine oder zwei Prüfungen nach Wahl der PrüfungskandidatIn aus dem Bereich des angestrebten Studiums (Wahlfach). Jede Universität entscheidet autonom (im Rahmen der gesetzlichen Vorgabe), welche Prüfungsfächer bei welcher Studienrichtungsgruppe verpflichtend absolviert werden müssen.

    Der Zuständigkeitsbereich für Studienberechtigungsprüfungen liegt ausschließlich bei den Universitäten!


Einschlägige berufliche Qualifikation

Für österreichische BewerberInnen gelten die Zugangsvoraussetzungen außerdem als erfüllt, wenn eine einschlägige berufliche Qualifikation und Zusatzprüfungen nachgewiesen werden, durch

  • den Abschluss einer Lehre und Zusatzprüfung/en
  • den Abschluss einer Berufsbildenden Mittleren Schule (BMS) und Zusatzprüfung/en
    wie z. B. Fachschulen für technische Berufe (drei- oder vierjährig), Handelsschulen (dreijährig), Fachschulen für wirtschaftliche Berufe (dreijährig), Hotelfachschule (dreijährig), Fachschulen für Sozialberufe (zwei- oder dreijährig), Hauswirtschaftsschulen (zweijährig), Krankenpflegeschulen (erstes Ausbildungsjahr), Land- und forstwirtschaftliche Fachschulen (unterschiedliche Ausbildungsdauer), Werkmeisterschule (zweijährige Abendschule), etc.
  • sonstige Qualifikationen und Zusatzprüfung/en


Welcher Lehrabschluss, welcher BMS-Abschluss oder welche "sonstigen Qualifikationen" als Zugangsvoraussetzung gilt und welche Zusatzprüfungen zu absolvieren sind, ist je nach fachlicher Ausrichtung eines FH-Studienganges unterschiedlich. Die konkreten Regelungen für den betreffenden FH-Studiengang finden Sie unter der Rubrik Zugangsvoraussetzung des jeweiligen Studiengangs bzw. kontaktieren Sie bitte das jeweilige Studiengangs-Office.

Die vorgeschriebenen Zusatzprüfung/en sind entweder vor Aufnahme des Studiums, jedenfalls vor Eintritt in das zweite Studienjahr, abzulegen. Zu welchem Zeitpunkt der Nachweis der Zusatzprüfung/en spätestens am Studiengang vorliegen muss, können Sie im jeweiligen Studiengangsoffice in Erfahrung bringen.

Zusatzprüfungen können Sie bei unseren Partnern Berufsförderungsinstitut (BFI), Wirtschaftsförderungsinstitut (WIFI) und Volkshochschule (VHS) ablegen. Um sich an den vom Studiengang vorgeschriebenen Kursen einschreiben zu können, benötigen Sie den genehmigten "Antrag auf Zulassung zur Zusatzprüfung".

  • Füllen Sie ausschließlich die 1. Seite des Antrags vollständig aus; die 2. Seite wird dann vom jeweiligen Studiengang ausgefüllt.
  • Bitte schicken Sie beide Seiten des Formulars inklusive der im Formular geforderten Anhänge (Schulzeugnisse, Lehre, Bescheide über berufliche Tätigkeiten o.ä.) an folgende Adresse: info@fh-salzburg.ac.at. Falls Sie inhaltliche Fragen zum Studiengang haben, bitten wir Sie, diese im E-mail anzuführen.
  • Ihr Antrag wird umgehend an den für Sie in Frage kommenden Studiengang weitergeleitet.
  • Der betreffende Studiengang setzt sich mit Ihnen in Verbindung, und teilt Ihnen mit, ob auf Basis Ihrer Erfahrungen und Vorkenntnisse durch Zusatzprüfungen eine Zulassung zum studiengangsspezifischen Aufnahmeverfahren möglich ist.
  • Der Studiengang füllt in Folge das restliche Formular aus, das festlegt, welche Zusatzprüfungen abzulegen sind. Sie erhalten eine Kopie des ausgefüllten und unterschriebenen Formulars, mit der Sie sich in die jeweiligen Kurse an den oben angeführten Institutionen einschreiben können.

Aktuell

Tourismus-Kongress „Brennpunkt eTourism“ im...

Mit dem Thema „Trends im Online-Marketing: Chatbots, künstliche Intelligenz, Instagram &...

mehr

Feierliche Sponsionen: 425 Alumni verabschiedet

425 bestens ausgebildete Absolventinnen und Absolventen wurden in der ersten Juliwoche an...

mehr

Neue Shopkonzepte für Salzburger Wirtschaft

Bachelor StudentInnen des Studiengangs Design & Produktmanagement der FH Salzburg...

mehr

Studieren und arbeiten in der Kinderstadt

Seit 28. Juni 2017 heißt es wieder "Kinder gestalten Gesellschaft mit" bei der...

mehr

FH Salzburg erhält zum dritten Mal Staatspreis...

Zum dritten Mal geht der „Ars docendi“, der Staatspreis des Bundesministeriums für...

mehr

Stärken bündeln, Innovation vorantreiben

Die FH Salzburg und das Automatisierungsunternehmen COPA-DATA mit Sitz in...

mehr

Internationale Data Science Konferenz in Salzburg

Am 12. und 13. Juni fand die 1. Internationale Data Science Conference an der FH Salzburg...

mehr

Staatssekretärin Muna Duzdar zu Besuch am Campus...

Am Freitag, 16. Juni 2017, besuchte Mag. Muna Duzdar, Staatssekretärin für Diversität,...

mehr

Studierende entwerfen Stadtmöbel für Thalgau

Studentinnen und Studenten des Fachbereichs Möbel- und Innenausbau am Studiengang...

mehr

FHStartup Fellows in Inkubationsprogramm...

Die beiden FH Salzburg Startups muucare und barkinsulation wurden in das Salzburger...

mehr

Kreativfestival 'Creativity Rules' ist wieder da

Interaktive Medien, junge Kunst, ein buntes Film- und Musikprogramm, ein Designmarkt und...

mehr

Salzburger Beitrag zum Reformationsjahr 2017

Vor zwei Jahren hat der Verein Reformationsjubiläum 2017 einen Wettbewerb unter 21...

mehr

KinderUNI: Wissenschaft zum Angreifen

Die KinderUNI unterwegs 2017 ist erfolgreich in Bischofshofen gelandet. Forscherinnen und...

mehr

Flüchtlingsdrama läuft in Cannes

Bei den Filmfestspielen in Cannes gezeigt zu werden, ist für viele Filmemacher die...

mehr

Feierliche Emeritierung von Christine Scharinger

Am Freitag, 12. Mai 2017, wurde Christine Scharinger, MBA, im Rahmen einer...

mehr

Spaß und Spannung bei den FH/USI-Meisterschaften...

Traditionell polysportiv gingen am 13. Mai 2017 die diesjährigen Salzburger USI/FH...

mehr

Gehobener Dienst als Eckpfeiler für die...

„Verantwortung im Wandel“ lautete das Motto der diesjährigen Zukunftskonferenz der...

mehr

Innovationen von heute bestimmen Lebensqualität...

Im Beisein von Landtagspräsidentin Brigitta Pallauf und Landesrätin Martina Berthold fand...

mehr

Startup Executive Academy im Schloss Urstein

Neben der Initiative Startup Salzburg und dem FH eigenen Startup Center, ist die FH...

mehr

Salzburg Marathon: Laufen für den guten Zweck

Bei der 14. Auflage des Salzburg Marathons am 7. Mai 2017 war die FH Salzburg wieder mit...

mehr

ISI #vernetzt – Neue studentische Initiative

Eine Gruppe Studierender aus unterschiedlichen Studiengängen der FH Salzburg möchte die...

mehr

Hohe Zufriedenheit unter den Beschäftigten der FH...

Kürzlich wurden an der Fachhochschule Salzburg alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in...

mehr

Neue Studie zur Lebensqualität in Salzburg

Am 27. April präsentierte das ForscherInnen-Team rund um Markus Pausch im Beisein von...

mehr

Österreichs klügste Köpfe beim Europaquiz...

Wo hat der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte seinen Sitz und welcher...

mehr

Virtual Reality and Augmented Reality Challenge

Call for Submission – Applying VR and AR to the real world. Win 5,000 euros and be...

mehr

Suchmaschinenmarketing Ausbildung startet wieder...

2017 startete erstmalig der zweisemestrige Zertifikatslehrgang Suchmaschinenmarketing an...

mehr