FH-Glühweinstand: Spende für soziale Zwecke

24.01.2017
Glühweinstand bei der FH Salzburg erzielte zum Jubiläum 7.302,68 Euro für krebskranke Kinder, Schmetterlingskinder und Pucher Sozialhilfe.
Im Bild (v.l.n.r.): Mag. (FH) Wolfgang Tonitz (Betreiber Glühweinstand und Initiator der Spendenaktion), Iris Bregulla (debra Austria), Helmut Klose (Bürgermeister der Gemeinde Puch bei Hallein), Mag. Raimund Ribitsch (FHS-Geschäftsführer), Heide Janik (Obfrau der Salzburger Kinderkrebshilfe), Edi Tonitz (Betreiber Glühweinstand), Hendrik Klein (ÖH FHS-Studierendenvertreter) Bildnachweis: Salzburger Kinderkrebshilfe
Im Bild (v.l.n.r.): Mag. (FH) Wolfgang Tonitz (Betreiber Glühweinstand und Initiator der Spendenaktion), Iris Bregulla (debra Austria), Helmut Klose (Bürgermeister der Gemeinde Puch bei Hallein), Mag. Raimund Ribitsch (FH-Geschäftsführer), Heide Janik (Obfrau der Salzburger Kinderkrebshilfe), Edi Tonitz (Betreiber Glühweinstand), Hendrik Klein (ÖH FHS-Studierendenvertreter) Bildnachweis: Salzburger Kinderkrebshilfe

Glühwein, Kekse, herzhafte Bosna und eine Tombola gab es vergangenen Advent zum bereits zehnten Mal beim Benefiz-Glühweinstand an der FH Salzburg am Campus Urstein und Campus Kuchl. Der Verkaufserlös kam - wie auch schon die Jahre zuvor - sozialen Zwecken zugute.

Insgesamt wurden rund 7.300 Euro gesammelt. Davon wurden 5.300 Euro an die Salzburger Kinderkrebshilfe übergeben, 1.000 Euro kamen den Schmetterlingskindern, betreut von debra Austria und EB-Haus Austria in Salzburg zugute. Ebenfalls 1.000 Euro gingen an das Sozialkonto der Gemeinde Puch.

Heide Janik, Obfrau der Salzburger Kinderkrebshilfe, bedankte sich bei den Initiatoren der Spendenaktion und der FH Salzburg, für die langjährige Unterstützung: "Im Namen meiner Schützlinge darf ich mich herzlich beim Initiator dieser tollen Spendenaktion, Wolfgang Tonitz, und natürlich bei den spendenfreudigen Glühweinstand-BesucherInnen für die langjährige Unterstützung bedanken“.