FH Salzburg spendet für Caritas Flüchtlingshaus

22.12.2016
FH-Geschäftsführerin Doris Walter mit der Leiterin des Caritas Flüchtlingshauses Puch Stephanie Pucher und der FH-Marketingleiterin Birgit Michelitsch. (v.r.) © FH Salzburg/Kolarik
FH-Geschäftsführerin Doris Walter mit der Leiterin des Caritas Flüchtlingshauses Puch Stephanie Pucher und der FH-Marketingleiterin Birgit Michelitsch. (v.r.) © FH Salzburg/Kolarik

Die Herbergssuche, ein Thema, das auch im Jahr 2016 nichts an Aktualität verloren hat. Immer noch befinden sich viele Menschen auf der Flucht vor Gewalt und Leid. Die Fachhochschule Salzburg hat sich daher entschlossen – wie bereits in den vergangenen Jahren – die Weihnachtsgrüße per E-Mail zu versenden und den eingesparten Betrag von Druckkosten und Porto zu spenden: 1.500 Euro gehen direkt an das Caritas Flüchtlingshaus in Puch. Der Betrag wird dort für Bildungsmaßnahmen und Fahrtkostenzuschüsse verwendet.  „Wir freuen uns, dass wir unsere Flüchtlinge mit diesem Beitrag bei Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen unterstützen können“, berichtet Stephanie Pucher, Leiterin des Caritas Flüchtlingshauses Puch.

Die Spende  wurde am Dienstag, dem 19. Dezember von FH-Geschäftsführerin Doris Walter und FH-Marketingleiterin Birgit Michelitsch übergeben.

Im Flüchtlingshaus Puch wohnen derzeit 46 Menschen, davon zehn Kinder im Alter zwischen drei Monaten und 15 Jahren. Sie kommen aus Afghanistan, Pakistan, Somalia, Nigeria, Kamerun, Montenegro, Georgien, dem Iran, der Mongolei und Syrien.