Im Koffer die Wanderschuhe, im Kopf das Wissen

12.04.2016
FH-Student Stefan Binna wird im Rahmen seines Berufspraktikums die IT- und Netzwerkinfrastruktur einer Schule in Bhutan erneuern. © FH Salzburg/Zoidl
FH-Student Stefan Binna wird im Rahmen seines Berufspraktikums die IT- und Netzwerkinfrastruktur einer Schule in Bhutan erneuern. © FH Salzburg/Zoidl

Ende März startete Student Stefan Binna sein Berufspraktikum. Er hat sich allerdings kein Unternehmen in der Region dafür ausgesucht, sondern wird sein Wissen weit weg von Österreich anwenden: In einer Schule in Bhutan wird er eine Netzwerk- und IT-Infrastruktur aufbauen.

Der 22-jährige Tiroler studiert Informationstechnik & System-Management an der FH Salzburg und arbeitet zudem am Josef-Ressel-Zentrum. Sein Praktikum, das im 6. Semester ansteht, wird er im Ausland machen.

Ein Projekt der Salzburger Tourismusschulen führt ihn in diesem Zusammenhang in das Himalaya-Königreich: Für das „Royal Institute of Tourism and Hospitality“ in Bhutan wird Stefan Binna die Netzwerk- sowie IT-Infrastruktur erneuern. Schule sowie Internat sind durch die Initiative des Institute of Tourism and Hotel Management (ITH) in Klessheim gemeinsam mit der Austrian Development Agency, der Agentur der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit, entstanden.  

Binna ist schon gespannt, was ihn in Bhutan erwartet. Ein Kollege der FH Salzburg war bereits vor Ort und hat eine Bestandsaufnahme gemacht. Nun müssen notwendige Komponenten und Hardware eingebaut und implementiert werden. „Die schwierigste Aufgabe wird wohl sein, eine wasserfeste Dokumentation aller Arbeiten für die nachfolgenden IT Administratoren zu erstellen", beschreibt der Student.

„Für mich hat sich eine einmalige Chance ergeben“, freut sich der gebürtige Tiroler, der neben jeder Menge Werkzeug, Hardware und Kabelbinder auch seine Wanderschuhe zum Erklimmen der Berge im Himalaya-Gebiet im Gepäck hat.