"Kick Off" des Masters Smart Buildings in Smart Cities

29.11.2016
Freuen sich über den erfolgreichen Start des neuen Masters "Smart Buildings in Smart Cities" (v.l. Studiengangsleiter Thomas Reiter, FH-Geschäftsführerin Doris Walter, FH-Rektor Gerhard Blechinger) © FH Salzburg/Neumayr

Am 24. November 2016 feierte die Fachhochschule Salzburg den im Wintersemester 2016/17 gestarteten neuen Masterstudiengang „Smart Buildings in Smart Cities“. In der Tribühne Lehen stellte FH-Prof. DI DI Dr. Thomas Reiter den neuen Studiengang vor, der nach einer intensiven Entwicklungsphase diesen Herbst startete.

Sechs kurze Impulsvorträge zum Thema „Zukunft Stadt“ von Lehrenden und Partnern aus der Wirtschaft zeigten das breite und innovative Spektrum des Studiengangs auf. Die Themen reichten von (Mikro)klima im städtischen Kontext, über Möglichkeiten der Energieversorgung, bis hin zu Mobilität in der Stadt der Zukunft.

Bei der anschließenden Podiumsdiskussion diskutierten Gabriele Herzog, Studentin des Masters und Absolventin des Bachelor Studiengangs Smart Building, Gernot Feischl, Student Smart Cities und Mitarbeiter bei BOSCH in München, Baumeister DI Arnold Schmitzer, Entwicklungsmitglied des Masters  und Bildungsbeauftragter der Bauinnung Österreich, Wolfgang Schneider, ebenfalls Mitglied des Entwicklungsteams und Direktor von Siemens Salzburg sowie Franz Huemer, Smart City Koordinator der Stadt Salzburg.

Rückblick: Drei Jahre Bachelor „Smart Building“

Im Rahmen der Veranstaltung wurde auch die druckfrische Werkschau des Bachelor-Studiengangs „Smart Buildings“ präsentiert, die einen spannenden Einblick in die Arbeit und Projekte der ersten drei Jahre des noch jungen Studiengangs liefert.


Zur Werkschau: http://online.anyflip.com/empb/oqst/mobile/index.html#p=1