Neue Fellows im FHStartup Center eingezogen

11.04.2017
Drei Absolventen der FH Salzburg sind mit ihren Startups muucare und barkinsulation als „Fellows“ in die Meierei am Campus Urstein eingezogen. So vielfältig wie das Studienangebot an der FH Salzburg, so unterschiedlich auch die Ideen der Jungunternehmer.
Bernhard Lienbacher bei der Präsentation von barkinsulation, den Isoliergefäßen aus Baumrinde, die er gemeinsam mit seinem Partner Marco Morandini entwickelt hat.
Bernhard Lienbacher bei der Präsentation von barkinsulation, den Isoliergefäßen aus Baumrinde, die er gemeinsam mit seinem Partner Marco Morandini entwickelt hat. (Foto: FH Salzburg/Ranger)
Das Produktsortiment von barkinsulation.
Das Produktsortiment von barkinsulation. (Foto: FH Salzburg/Ranger)
Anton Gruber bei seinen glücklichen Kühen, dank dem Sensor "muucare", der für das perfekte Stallklima sorgt.
Anton Gruber bei seinen glücklichen Kühen, dank dem Sensor "muucare", der für das perfekte Stallklima sorgt. (Foto: privat)

Barkinsulation – „Isoliergefäße aus Baumrinde“

“Isoliergefäße für den Lebensmittelbereich hergestellt aus dem regionalen high-tech Rohstoff Baumrinde“ – so beschreiben die beiden Jungunternehmer Bernhard Lienbacher und Marco Morandini ihre Erfindung unter dem Namen „barkinsulation“.

Durch ihr Studium Holztechnologie & Holzwirtschaft an der FH Salzburg kennen die Absolventen die vielen Vorteile der Baumrinde. Diese schützt den Baum sowohl im Winter vor Kälte und Frost als auch im Sommer vor Hitze. In Kombination mit der Tatsache, dass der durchschnittliche Rindenanteil eines Baumes 10% beträgt und diese enorme Rohstoffmenge noch kaum höherwertig verarbeitet wird, ergibt sich die Produktidee von barkinsulation. Die zwei Tüftler entwickelten Thermogefäße, die das große Potential der heimischen Baumrinde als nachhaltiges Isolationsmaterial aufzeigt.

Neben den Isoliergefäßen, die derzeit noch in geringer Stückzahl produziert werden, sind bereits weitere Produktlinien mit dem nachhaltigen Werkstoff in Planung.
 
Mehr Infos: www.barkinsulation.com


Muucare - "Smart Building für Kühe"

Anton Gruber, Absolvent des Studiengangs „Telekommunikationstechnik & Systemmanagement“, jetzt „Informationstechnik & System-Management“, entwickelt eine moderne Sensortechnik um das Stallklima in der Rinderhaltung zu verbessern.

Der Grundstein seiner Idee: Die Erkenntnis als Landwirt, dass Tierwohl und damit eingehende Tiergesundheit die Basis für eine gute Ertragsleistung (Milchleistung, Fleischzunahme) in der Rinderhaltung sind. Der von ihm entwickelte Sensor muucare errechnet auf Basis von Temperatur und Luftfeuchtigkeit den sogenannten THI-Wert. Dieser ist ausschlaggebend für automatische Steuerungsaufgaben (Schalten von Ventilatoren, Lüftungsklappen etc.). In weiterer Folge werden Schadgase wie Ammoniak, Methan und Schwefelwassserstoff gemessen, um weitere Verbesserungen zu erreichen.

Die erste Basisversion von muucare ist ab Sommer erhältlich, die „Hitzestress-App“ gibt es bereits kostenlos für alle Android NutzerInnen. Anton Gruber tüftelt in der Zwischenzeit am FHStartup Center an weiteren Funktionen um das perfekte Stallklima jederzeit mobil anpassen zu können.

Mehr Infos: www.muucare.at