Struber-Stipendium für FH-Studierende

22.12.2016
Stipendiumsgeber Christian Struber (Bildmitte) mit den Stipendiaten (v.l.n.r.) Adis Serifovic (Soziale Arbeit), Theresa Edegger (Gesundheits- und Krankenpflege), Jacqueline Weikl (Smart Building) und Daniel Wimmer (Informationstechnik & System-Management) © FH Salzburg/Kolarik
Stipendiumsgeber Christian Struber (Bildmitte) mit den Stipendiaten (v.l.n.r.) Adis Serifovic (Soziale Arbeit), Theresa Edegger (Gesundheits- und Krankenpflege), Jacqueline Weikl (Smart Building) und Daniel Wimmer (Informationstechnik & System-Management) © FH Salzburg/Kolarik

Bereits zum dritten Mal vergab DI Christian Struber, Geschäftsführer der Salzburg Wohnbau, Aufsichtsratsvorsitzender der Salzburg AG und ehrenamtlicher Präsident des Hilfswerk Salzburg Stipendien an besonders talentierte Studierende der FH Salzburg. Er stellt dafür seine Aufwandsentschädigung als Aufsichtsratsvorsitzender zur Verfügung.

Die vier Stipendiaten, Studierende der Studiengänge Informationstechnik & System-Management, Smart Building, Soziale Arbeit und Gesundheits- und Krankenpflege, wurden aus zahlreichen Bewerbern ausgewählt. Durch das Stipendium erhalten die Stipendiaten eine finanzielle Unterstützung, können Kontakte zur Wirtschaft knüpfen, bekommen einen Praktikumsplatz und haben die Möglichkeit die Bachelorarbeit über ein unternehmensrelevantes Thema zu schreiben.

Win-Win-Situation

„Es war mir ein Anliegen mit meiner Aufwandsentschädigung junge Menschen zu fördern und etwas besonders Sinnvolles zu ermöglichen“, erklärt DI Christian Struber seine Beweggründe. „Die Salzburg Wohnbau, die Salzburg AG und das Hilfswerk sind inhaltlich stark mit den Lehr- und Forschungsinhalten der FH Salzburg verknüpft – so entsteht eine Win-Win-Situation für alle Beteiligten.“