Universal Design Competition: Design Absolventin doppelt ausgezeichnet

30.03.2017
Teresa Meister, Absolventin 2017 des Masterstudiengangs Design & Produktmanagement der FH Salzburg konnte mit ihrem innovativem Abschlussprojekt gleich zwei Preise beim Universal Design Award 2017 gewinnen.
Teresa Meister, Thomas Bade, Institut für Universal Design, Sabine Meissner, Leitung Marketing und Kommunikation, bei der Übergabe des Zertifikats auf der ISH in Frankfurt auf dem Messestand von burgbad.(Foto: burgbad AG)
Teresa Meister, Thomas Bade, Institut für Universal Design, Sabine Meissner, Leitung Marketing und Kommunikation, bei der Übergabe des Zertifikats auf der ISH in Frankfurt auf dem Messestand von burgbad.(Foto: burgbad AG)
Das ausgezeichnete Badmöbelsystem "Flex", das sich jeder Lebenssituation anpasst. (Credit: Teresa Meister/burgbad AG
Das ausgezeichnete Badmöbelsystem "Flex", das sich jeder Lebenssituation anpasst. (Credit: Teresa Meister/burgbad AG

Ausgeklügelt: Das Bad, das sich anpasst

In Zusammenarbeit mit dem Unternehmen burgbad entwickelte Teresa Meister ein ganzheitliches Produktkonzept für Möbel im Bad. Das Ziel: ein Bad-Möbel Programm das sich flexibel an den Lebenszyklus der Benutzerin oder des Benutzers anpasst. Das daraus entstandene System „Flex“ von burgbad bietet eine Vielzahl an Funktionen, die dabei helfen, die tägliche Nutzung in jedem Alter zu erleichtern.

„Das Grundprinzip ist einfach: Das neue Produktsystem besteht aus verschiedenen Modulen mit Systemcharakter. Die Basis stellt einen Rahmen, der durch einen Einhänge-Mechanismus manuell mit Waschtisch, Spiegel, Paneelen und Schränken bestückt werden kann. Die vielfältige Nutzungsmöglichkeit des räumt der Benutzerin und dem Benutzer völlig individuelle, unabhängige und bedarfsorientierte Gestaltungsfreiheiten für viele Situationen im Leben ein“, erklärt die erfolgreiche Absolventin.

Mit ihrem innovativen Konzept konnte das burgbad Flex von Teresa Meister sowohl die Consumer-Group, als auch die Experten-Jury bei der Universal Design Competition 2017 überzeugen. Die KonsumentInnengruppe besteht aus 100 ausgewählten Teilnehmerinnen und Teilnehmern verschiedenen Alters und auch verschiedener Lebenssituationen, eben entsprechend einer universellen Zielgruppe. Mitte März präsentierte Teresa Meister ihr Produkt auf der internationalen Leitmesse für Sanitär und Heizung - ISH in Frankfurt am Main. Im Rahmen der Messe konnte sie ihre Masterarbeit einem breiten Publikum präsentieren und beide Preise entgegen nehmen.

Seit Juli 2015 ist Teresa Meister bereits als Junior Produktmanagerin bei burgbad für kreative Aufgaben zuständig und begleitet Produktkonzeption, Trendscouting und Industrial Design. Im Januar 2017 machte Sie Ihren Abschluss am Masterstudiengang Design & Produktmanagement der FH Salzburg.

Die UNIVERSAL DESIGN competition 2017

Die Universal Design Competition ist ein neuer, etwas anderer Designwettbewerb für Unternehmen, Gründer und Studierende. Eingereicht werden können Produkte, Architekturen und Dienstleistungsdesigns, die sich einer Experten- und einer Nutzerjury stellen. Bewertet werden dabei breite, einfache und intuitive Nutzbarkeit und generationsübergreifende Handhabung, ohne dabei ein fragwürdiges oder gar stigmatisierendes Aussehen in Kauf zu nehmen. Die Juryausstellung fand im März im Oskar von Miller Forum in München statt und ist als Einzelveranstaltung Teil der Munich Creative Business Week (MCBW) 2017.