Juli 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
 
01
02
03 04
05
06
07
08 09
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22
24 25 26 27 28 29 30
31  

Revolutionen des Gewissens

13.01.2016
Buchpräsentation des neuen Sammelbands von Michael Manfé et al.

Buchpräsentation
13. Jänner, 17 Uhr
FH Salzburg, Campus Urstein Audimax

mit Herausgeber Michael Manfé und den MitautorInnen Tania Hölzl, Corinna Antelmann, Felix Kramer, Wolfgang Machreich und Laurenz Flir

"Revolutionen des Gewissens“ will Michael Manfé, Lektor für Kultur- und Medientheorie am Studiengang MultiMediaArt mit der Herausgabe des gleichnamigen Buchs beschreiben.

Das im Avinus-Verlag erschienene Werk versammelt Beiträge von MultiMediaArt-Lehrenden, die sich dem Begriff des Gewissens aus unterschiedlichen Perspektiven, etwa der Kultur- und Medientheorie, Psychologie, Literatur, Philosophie und Theologie, nähern. Für Manfé und seine MitautorInnen verdient der Begriff angesichts grassierender Gewissenlosigkeit in Wirtschaft, Politik und Gesellschaft eine Renaissance. Seinem Gewissen zu folgen wird aber nicht nur positiv gesehen. Selbst Massenmörder und Terroristen berufen sich auf ihre „innere Stimme“. Das Buch erhellt in diesem Zusammenhang die vielen Facetten des Begriffs.

Bei der Buchpräsentation stellen die einzelnen AutorInnen ihren Zugang zum Thema vor. Im Anschluss laden wir herzlich zur Diskussion im FH-Foyer. Für Getränke ist gesorgt!

Michael Manfé (Hrsg.)
Revolutionen des Gewissens

AVINUS-Verlag
144 Seiten, Paperback
ISBN 978-3-86938-075-9