Januar 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  01
02 03 04 05 06 07 08
09
10
11 12 13 14 15
16 18 19
20
21 22
23 24 25 26
27
28 29
30 31  
10.01.2017

Buchvorstellung und Diskussion mit Klaus Werner-Lobo

27.04.2016
Buchvorstellung und Diskussion mit Klaus Werner-Lobo: "Nach der Empörung. Was tun, wenn wählen nicht mehr reicht"
Foto: © Paul Sturm

Sein "Schwarzbuch Markenfirmen" gilt als Klassiker der Globalisierungskritik. Spiegel online zählt ihn neben Noam Chomsky, Naomi Klein, Michael Moore und Jean Ziegler zu den Stars der alternativen Globalisierung. Am 27. April präsentiert Klaus Werner-Lobo sein neues Buch "Nach der Empörung" an der Fachhochschule Salzburg.

Der Politaktivist, Autor und Ex-Grünen-Politiker macht darin Mut zu mehr Engagement. Anhand konkreter Erfolgsstorys zeigt er in diesem Ratgeber, wie einzelne Menschen und Initiativen etwas zum Positiven bewegt und sogar Geschichte geschrieben haben.

Nach der Empörung. Was tun, wenn wählen nicht mehr reicht.
Buchvorstellung und Diskussion mit Klaus Werner-Lobo
Mittwoch, 27. April, 18 Uhr
Hör
saal 110, FH Salzburg Campus Urstein

Demonstrationen und Proteste auf der einen, Resignation und Politikverdrossenheit auf der anderen Seite. Gemeinsam ist vielen Bürgern das Gefühl, dass Politiker und Parteien nicht mehr halten, was man sich in einer Demokratie von ihnen erwartet. Was aber hilft wirklich, wenn wir uns über Stillstand, Korruption und Unmenschlichkeit ärgern?

Eine Anleitung zum Selberhandeln