September 2016
Mo Di Mi Do Fr Sa So
 
01
02
03 04
05
06
07
08
09 10 11
12 13 14
15
16
17 18
19 20 21 22
23
24 25
26 27
29
30
 
01.09.2016
02.09.2016

Kamingespräch: Smart Meter für intelligente Stromnetze.

09.11.2015
Kamingespräch: Smart Meter für intelligente Stromnetze. Was ist dran am Mythos vom gläsernen Menschen?

Wann: 9. November 2015 - 19 Uhr
Wo: FH Salzburg, Campus Urstein, Hörsaal 017 (Erdgeschoß)


Welchen Stellenwert für die Stromnetze der Zukunft und welche Gefahr aus Sicht des Datenschutzes stellen Smart Meter dar?

Diese Fragen stehen im Mittelpunkt des Kamingesprächs in der Reihe „Digital Leben“ der Plattform Digitales Salzburg

Am Smart Meter scheiden sich die Geister. Die einen, vor allem die Fachleute, sagen: diese intelligenten Stromzähler sind Voraussetzung dafür, dass die Stromkunden die volle Transparenz über ihren Stromverbrauch haben und Strom bewusst verbrauchen können. Andere, vor allem Stromkunden, sagen: die Daten, die der Stromversorger mit den Smart Metern sammelt, machen uns zu gläsernen Menschen, können die Privatsphäre verletzen.

Mythen rund um das Smart Meter halten sich hartnäckig. So etwa das Gerücht, der Stromversorger könne mit dem digitalen Strommesser eruieren, welches Fernsehprogramm im Haushalt gerade angesehen wird.

Bis 2019 wird die Salzburg Netz GmbH, eine 100% Tochter der Salzburg AG, 95 Prozent der Kundenhaushalte mit Smart Metern ausrüsten. Das sind 470.000 digitale Stromzähler im Bundesland Salzburg.

Es diskutieren:
Dr. Dominik Engel, Leiter Josef-Ressel-Zentrum an der FH Salzburg
Dr. Hans Zeger, Obmann ARGE Daten – Privacy Austria
DI(FH) Markus Berger, Smart-Grid-Experte Salzburg AG


Einladung Kamingespräch: Smart Meter für intelligente Stromnetze.  [pdf]

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos. 
Um Anmeldung wird gebeten unter:  http://www.digitales-salzburg.at/