Nachhaltigkeitsmanagement

Das Leitbild der FH Salzburg umfasst drei Kernsätze:
Die FHS „garantiert Qualität … entwickelt Potenziale … gestaltet Zukünfte“.

Dahinter steht der Anspruch der FH Salzburg, ihren Studierenden eine fundierte Hochschulausbildung mit internationalem Qualitätsanspruch, die von den Prinzipien Wissenschaftlichkeit, Berufsbefähigung, Vielfalt und Nachhaltigkeit getragen ist, zu bieten.

Nachhaltigkeit spielt eine zentrale Rolle sowohl in den Kernprozessen der FH Salzburg als auch in den FH-weiten Management- und Supportprozessen.

Konkret umfasst Nachhaltigkeitsmanagement an der FH Salzburg Aktivitäten und Maßnahmen in den Bereichen:

Vereinbarkeit von Studium/Beruf und Familie

Die FH Salzburg bietet eine familienfreundliche Arbeits- und Lernumgebung. 2016 und 2019 fanden jeweils die erfolgreichen eine Re-Auditierungen des staatlichen Gütesiegel „hochschuleundfamilie“ statt. Die Maßnahmen wurden von Studierenden und MitarbeiterInnen gemeinsam entwickelt.

Mehr zum Zertifikat "Familienfreundliche Hochschule"

Gender und Diversity Management

Die FHS wurde 2016 als erster österreichische Hochschule das Diversity-Zertifikat ZukunftVIELFALT® verliehen. Die Maßnahmen wurden von Studierenden und MitarbeiterInnen gemeinsam entwickelt. (Zum Bereich Gender & Diversity an der FH Salzburg). 2019 erhielt die FH Salzburg die Re-Zertifizierung.

Mehr zum Diversity Management: ZukunftVIELFALT

Betriebliches Gesundheitsmanagement

Betriebliches Gesundheitsmanagement umfasst an der FH Salzburg den Arbeits- und Gesundheitsschutz, Betriebliche Gesundheitsförderung und Betriebliche Eingliederung. Im Rahmen der Maßnahmen der Gesundheitsförderung finden etwa Veranstaltungen an der FH Salzburg und teilweise in Kooperation mit weiteren Betrieben statt. Die FH ist Mitglied im Netzwerk gesundheitsfördernder Hochschulen und trägt seit 2015 das Gütesiegel für Betriebliche Gesundheitsförderung.

Mehr zum Gütesiegel für Betriebliche Gesundheitsförderung (BGF)

Ressourcenschonende Maßnahmen

Die FH Salzburg setzt seit einigen Jahren einen besonderen Schwerpunkt im Bereich von Maßnahmen zur Steigerung der Energieeffizienz. 2014 wurde die Fachhochschule Salzburg dafür vom Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft (BMLFUW) als „klimaaktiv“-Partner ausgezeichnet. Zu den Maßnahmen zählen etwa eine komplette Außenbeleuchtung mit LED Technik, eine E-Tankstelle für Elektroautos und die Installation einer Photovoltaikanlage.