Design & Produktmanagement

LehrveranstaltungSWSECTSTYP

Allgemeine Betriebswirtschaftslehre 1

Semester 1
Studienjahr 1
Lehrveranstaltungsnummer DPMB1BWLVO
Typ VO
Art Pflicht
Unterrichtssprache Deutsch
SWS 1
ECTS-Punkte 1,5
Prüfungscharakter abschließend

Lehrveranstaltungsinhalte:

Die Studierenden kennen die Grundbegriffe der Betriebswirtschaftslehre. Es finden sich Lehrinhalte, wie Betriebsart, Rechtsform, Organisation, Strategie, Finanzierung, Rechnungswesen und Buchhaltung.

Übergeordnetes Modul:

Markt & Marke 1

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Durch die Inhalte in diesem Modul sind die AbsolventInnen in der Lage Begriffe und Zusammenhänge der Betriebswirtschaft und der Marktforschung zu verstehen sowie Methoden, Prinzipien und Instrumente anzuwenden. Einerseits erwerben die AbsolventInnen Wissen im Bereich Strategie, Organisation, Management, Finanzierung und Rechnungswesen, andererseits wenden sie diese Erkenntnisse praktisch im Unterneh-mensplanspiel an. Darüber hinaus verstehen die AbsolventInnen die grundlegenden Methoden der Marktforschung, mit besonderem Schwerpunkt auf qualitativen Verfahren, wie beispielsweise Interviewführung und Kundenbeobachtung. Zudem wissen die AbsolventInnen, wie man diese Verfahren speziell in der Designmarktforschung anwendet.

Angewandte Mathematik

Semester 1
Studienjahr 1
Lehrveranstaltungsnummer DPMB1MATIL
Typ IL
Art Pflicht
Unterrichtssprache Deutsch
SWS 1
ECTS-Punkte 2
Prüfungscharakter abschließend

Lehrveranstaltungsinhalte:

In dieser Lehrveranstaltung erwerben die Studierenden grundlegende Kenntnisse über Lineare Algebra, Lineare Gleichungen und Lineare Gleichungssysteme. Die Anwendung von Matrizen und Vektoren in Bildverarbeitung und Statistik werden grundlegend behandelt. Methoden der angewandten Analysis wie Funktionen, Integration und Differentiation werden in wirtschaftlichen und technischen Fragestellungen erörtert. Die Lehrinhalte werden an-hand von ausgewählten Beispielen an wirtschaftlichen und technologischen Fragestellungen trainiert.

Übergeordnetes Modul:

Technik 1

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Die AbsolventInnen besitzen grundlegende Kenntnisse über Methoden der angewandten Mathematik und deren Anwendung in technischen und wirtschaftlichen Fragestellungen. Darauf aufbauend sind sie in der Lage, im Vergleich der Materialeigenschaften und deren Konsequenzen das Potential in Produktentwicklung, Bearbeitung und dem Gebrauch von Produkten einzuschätzen. Die vergleichende Betrachtung der Werkstoffe ermöglicht den AbsolventInnen die Materialauswahl in Zusammenarbeit mit den Spezialisten in der Herstellung der Rohmaterialien und der fertigen Produkte zu charakterisieren und zu beschreiben. Durch die Vermittlung von Eindrücken aus dem Produktionsalltag sind sie mit aktuellen Tendenzen des technologischen Diskurses vertraut.

Anthropometrie

Semester 1
Studienjahr 1
Lehrveranstaltungsnummer DPMB1ANTIL
Typ IL
Art Pflicht
Unterrichtssprache Deutsch
SWS 1
ECTS-Punkte 1
Prüfungscharakter abschließend

Lehrveranstaltungsinhalte:

In dieser Lehrveranstaltung erhalten die Studierenden einen Überblick über den Bereich der Anthropometrie, der als Grundlage für ihre Tätigkeit als Designer und Produktmanager dient.

Übergeordnetes Modul:

Technik 1

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Die AbsolventInnen besitzen grundlegende Kenntnisse über Methoden der angewandten Mathematik und deren Anwendung in technischen und wirtschaftlichen Fragestellungen. Darauf aufbauend sind sie in der Lage, im Vergleich der Materialeigenschaften und deren Konsequenzen das Potential in Produktentwicklung, Bearbeitung und dem Gebrauch von Produkten einzuschätzen. Die vergleichende Betrachtung der Werkstoffe ermöglicht den AbsolventInnen die Materialauswahl in Zusammenarbeit mit den Spezialisten in der Herstellung der Rohmaterialien und der fertigen Produkte zu charakterisieren und zu beschreiben. Durch die Vermittlung von Eindrücken aus dem Produktionsalltag sind sie mit aktuellen Tendenzen des technologischen Diskurses vertraut.

Bildbearbeitung und Grafik 1

Semester 1
Studienjahr 1
Lehrveranstaltungsnummer DPMB1BIGIL
Typ IL
Art Pflicht
Unterrichtssprache Deutsch
SWS 2
ECTS-Punkte 2
Prüfungscharakter immanent

Lehrveranstaltungsinhalte:

Die Studierenden lernen den Umgang mit Pixelgrafiken in professioneller Bildbearbeitungssoftware. Sie können Grafiken und Fotos mit einfachen Techniken bearbeiten und zur weiteren Nutzung gemäß ausgeben.

Übergeordnetes Modul:

Methoden 1

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Die AbsolventInnen besitzen Basis-Kenntnisse über Methoden und Werkzeuge innerhalb des Designprozes-ses und können damit erste, einfache Entwürfe erstellen. Sie beherrschen erste Fertigkeiten im Umgang mit Pixelgrafiken und Volumenmodellierungsprogrammen. Weiters haben sie einen Überblick über die Grundlagen des wissenschaftlichen Arbeitens bekommen und kennen die dafür nötigen Grundbegriffe. Sie können Arbeitsmodelle aus Hartschaum und Holz erstellen und sind mit den Sicherheitsvorschriften der Werkstattmaschinen vertraut.

CAD und Digital Prototyping 1

Semester 1
Studienjahr 1
Lehrveranstaltungsnummer DPMB1CADIL
Typ IL
Art Pflicht
Unterrichtssprache Deutsch
SWS 2
ECTS-Punkte 3
Prüfungscharakter immanent

Lehrveranstaltungsinhalte:

Die Studierenden erlernen den Ablauf der Prozesskette im CAD und dem digitalen Prototyping. Sie können Teile und Baugruppen in SolidWorks modellieren und intelligent verknüpfen.

Übergeordnetes Modul:

Methoden 1

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Die AbsolventInnen besitzen Basis-Kenntnisse über Methoden und Werkzeuge innerhalb des Designprozes-ses und können damit erste, einfache Entwürfe erstellen. Sie beherrschen erste Fertigkeiten im Umgang mit Pixelgrafiken und Volumenmodellierungsprogrammen. Weiters haben sie einen Überblick über die Grundlagen des wissenschaftlichen Arbeitens bekommen und kennen die dafür nötigen Grundbegriffe. Sie können Arbeitsmodelle aus Hartschaum und Holz erstellen und sind mit den Sicherheitsvorschriften der Werkstattmaschinen vertraut.

Darstellungstechnik

Semester 1
Studienjahr 1
Lehrveranstaltungsnummer DPMB1FHZIL
Typ IL
Art Pflicht
Unterrichtssprache Deutsch
SWS 2
ECTS-Punkte 2
Prüfungscharakter immanent

Lehrveranstaltungsinhalte:

Die Darstellungstechnik führt die Studierenden mittels Übungen zur Strichführung in die Technik zur Abbildung von Form und Funktionalität ein. Weiters werden verschiedene Medien der Darstellung analysiert und angewandt

Übergeordnetes Modul:

Methoden 1

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Die AbsolventInnen besitzen Basis-Kenntnisse über Methoden und Werkzeuge innerhalb des Designprozes-ses und können damit erste, einfache Entwürfe erstellen. Sie beherrschen erste Fertigkeiten im Umgang mit Pixelgrafiken und Volumenmodellierungsprogrammen. Weiters haben sie einen Überblick über die Grundlagen des wissenschaftlichen Arbeitens bekommen und kennen die dafür nötigen Grundbegriffe. Sie können Arbeitsmodelle aus Hartschaum und Holz erstellen und sind mit den Sicherheitsvorschriften der Werkstattmaschinen vertraut.

Designawareness 1

Semester 1
Studienjahr 1
Lehrveranstaltungsnummer DPMB1DEAIL
Typ IL
Art Pflicht
Unterrichtssprache Deutsch
SWS 2
ECTS-Punkte 4
Prüfungscharakter immanent

Lehrveranstaltungsinhalte:

Die Studierenden orientieren sich über die individuell notwendigen Gestaltungszugänge in den drei in diesem Studiengang angebotenen Designkategorien. Sie durchlaufen dabei in drei Kleinstprojekten die grundlegenden Phasen des jeweilig standardisierten Designprozesses und erhalten begleitend dazu einführende Informationen zu Darstellungsoptionen für die Präsentation und Dokumentation ihrer Gestaltungsergebnisse.

Übergeordnetes Modul:

Design 1

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Die AbsolventInnen verstehen die grundlegenden Elemente der Gestaltungsprozesse in Interior-, Möbel- und Industrial-Design. Dabei steht die strukturierte und argumentierbare Annäherung an eine formale Gestaltung im Vordergrund. Die AbsolventInnen können formalästhetische von semantischen Designaspekten unterscheiden und diese aufgabenbezogen eigenständig entwickeln und kommunizieren. Funktion und Ästhetik als Grundbegriffe jedes Gestaltungsergebnisses sind in ihrer Bedeutung und individuellen Wichtigkeit erfasst, die Beziehung zwischen Design und wirtschaftlichen Interessen in den Grundzügen verstanden.

Designtheorie 1

Semester 1
Studienjahr 1
Lehrveranstaltungsnummer DPMB1DETVO
Typ VO
Art Pflicht
Unterrichtssprache Deutsch
SWS 1
ECTS-Punkte 1,5
Prüfungscharakter abschließend

Lehrveranstaltungsinhalte:

Die Studierenden verstehen den designtheoretischen Hintergrund zu gestaltungswichtigen Aspekten von Nutze-rIn, Nutzungsfaktoren und Produktsprache, von Zeichen und Zeichenkonstruktion bis hin zu Aspekten der Wahr-nehmung und Interpretationsabläufen derselben. Eine Einführung in die Phasen des standardisierten Designpro-zesses nach Heufler und in die situationsbezogene Anwendbarkeit sowie Durchführung von Kreativitätsmethoden bilden einen weiteren Schwerpunkt der Lehrveranstaltung.

Übergeordnetes Modul:

Design 1

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Die AbsolventInnen verstehen die grundlegenden Elemente der Gestaltungsprozesse in Interior-, Möbel- und Industrial-Design. Dabei steht die strukturierte und argumentierbare Annäherung an eine formale Gestaltung im Vordergrund. Die AbsolventInnen können formalästhetische von semantischen Designaspekten unterscheiden und diese aufgabenbezogen eigenständig entwickeln und kommunizieren. Funktion und Ästhetik als Grundbegriffe jedes Gestaltungsergebnisses sind in ihrer Bedeutung und individuellen Wichtigkeit erfasst, die Beziehung zwischen Design und wirtschaftlichen Interessen in den Grundzügen verstanden.

Englisch 1

Semester 1
Studienjahr 1
Lehrveranstaltungsnummer DPMB1ENGUE
Typ UB
Art Pflicht
Unterrichtssprache Englisch
SWS 2
ECTS-Punkte 2
Prüfungscharakter immanent

Lehrveranstaltungsinhalte:

Die Studierenden können Konversationen (vor allem im professionellen Geschäftsbereich) in englischer Sprache führen. Unter anderem können sich die Studierenden selbst bzw. andere Personen in offiziellen (formalen) Kontexten vorstellen, dabei klare und für die jeweilige Situation passende Formulierungen verwenden und sich gram-matikalisch korrekt ausdrücken. Sie sind in der Lage, häufig verwendete Formulierungen für Produktbeschreibungen korrekt zu verwenden und beherrschen die für diesen Kontext notwendige Grammatik (z.B. korrekte Verwendung von Adjektiven und Adverben). Die Studierenden können einen Lebenslauf schreiben. Darüber hinaus verstehen sie anspruchsvolle Texte zur Aktualität im englischsprachigen Raum (mit Schwerpunkt auf der aktuellen britischen Kultur) und sind in der Lage, sich darüber mündlich sowie schriftlich zu äußern. Sie können Beispiele moderner Architektur und innovativen Designs auf Englisch beschreiben.

Übergeordnetes Modul:

Kommunikation 1

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Die AbsolventInnen können Produkte auf Englisch beschreiben und näher definieren und sich im Geschäfts-leben in fachgerechtem Englisch ausdrücken (Business English, Produktmanagement, Design). Sie kennen die für die Geschäftswelt relevanten kulturellen Spezifika des anglosächsischen Sprachraums (mit Schwer-punkt auf der britischen Kultur). In der zweiten Fremdsprache können sich die AbsolventInnen mit einfachen Wendungen über Menschen und Orte äußern.

Grundlagen qualitativer Marktforschung

Semester 1
Studienjahr 1
Lehrveranstaltungsnummer DPMB1STMIL
Typ IL
Art Pflicht
Unterrichtssprache Deutsch
SWS 1
ECTS-Punkte 2
Prüfungscharakter abschließend

Lehrveranstaltungsinhalte:

Die Studierenden kennen die Grundlagen der Marktforschung sowie den Unterschied zwischen qualitativen und quantitativen Methoden. Sie erlernen verschiedene qualitative Verfahren wie Interview, Beobachtung etc. und können diese für eigene Designprojekte anwenden.

Übergeordnetes Modul:

Markt & Marke 1

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Durch die Inhalte in diesem Modul sind die AbsolventInnen in der Lage Begriffe und Zusammenhänge der Betriebswirtschaft und der Marktforschung zu verstehen sowie Methoden, Prinzipien und Instrumente anzuwenden. Einerseits erwerben die AbsolventInnen Wissen im Bereich Strategie, Organisation, Management, Finanzierung und Rechnungswesen, andererseits wenden sie diese Erkenntnisse praktisch im Unterneh-mensplanspiel an. Darüber hinaus verstehen die AbsolventInnen die grundlegenden Methoden der Marktforschung, mit besonderem Schwerpunkt auf qualitativen Verfahren, wie beispielsweise Interviewführung und Kundenbeobachtung. Zudem wissen die AbsolventInnen, wie man diese Verfahren speziell in der Designmarktforschung anwendet.

Modellbau 1

Semester 1
Studienjahr 1
Lehrveranstaltungsnummer DPMB1MODUE
Typ UB
Art Pflicht
Unterrichtssprache Deutsch
SWS 2
ECTS-Punkte 3
Prüfungscharakter immanent

Lehrveranstaltungsinhalte:

Die Studierenden werden in die Praxis des Designmodellbaues eingeführt. Sie beherrschen Werkzeuge, Methoden und Materialien zur Erstellung eines Designproportionsmodells.

Übergeordnetes Modul:

Methoden 1

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Die AbsolventInnen besitzen Basis-Kenntnisse über Methoden und Werkzeuge innerhalb des Designprozes-ses und können damit erste, einfache Entwürfe erstellen. Sie beherrschen erste Fertigkeiten im Umgang mit Pixelgrafiken und Volumenmodellierungsprogrammen. Weiters haben sie einen Überblick über die Grundlagen des wissenschaftlichen Arbeitens bekommen und kennen die dafür nötigen Grundbegriffe. Sie können Arbeitsmodelle aus Hartschaum und Holz erstellen und sind mit den Sicherheitsvorschriften der Werkstattmaschinen vertraut.

Unternehmensplanspiel 1

Semester 1
Studienjahr 1
Lehrveranstaltungsnummer DPMB1UPSUE
Typ UB
Art Pflicht
Unterrichtssprache Deutsch
SWS 1
ECTS-Punkte 1
Prüfungscharakter abschließend

Lehrveranstaltungsinhalte:

Die in Allgemeine Betriebswirtschaftslehre 1 erlernten Inhalte werden anhand eines Planspieles in Gruppenform eingeübt. Dabei werden Teams gebildet, welche auf dem Markt im Wettbewerb miteinander stehen. Hierbei liegt der Schwerpunkt auf dem grundlegenden, operativen Verständnis des unternehmerischen Denkens und Handelns. Es finden sich Lehrinhalte, wie Wahl der passenden Rechtsform und Organisation, SWOT-Analyse, Positionierung, Konkurrenzanalyse, Ausgestaltung eines Alleinstellungsmerkmals, Erarbeitung Produktportfolio, Pricingkonzept, Gestaltung der Vertriebs- und Kommunikationspolitik.

Übergeordnetes Modul:

Markt & Marke 1

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Durch die Inhalte in diesem Modul sind die AbsolventInnen in der Lage Begriffe und Zusammenhänge der Betriebswirtschaft und der Marktforschung zu verstehen sowie Methoden, Prinzipien und Instrumente anzuwenden. Einerseits erwerben die AbsolventInnen Wissen im Bereich Strategie, Organisation, Management, Finanzierung und Rechnungswesen, andererseits wenden sie diese Erkenntnisse praktisch im Unterneh-mensplanspiel an. Darüber hinaus verstehen die AbsolventInnen die grundlegenden Methoden der Marktforschung, mit besonderem Schwerpunkt auf qualitativen Verfahren, wie beispielsweise Interviewführung und Kundenbeobachtung. Zudem wissen die AbsolventInnen, wie man diese Verfahren speziell in der Designmarktforschung anwendet.

Vergleichende Werkstofflehre 1

Semester 1
Studienjahr 1
Lehrveranstaltungsnummer DPMB1WSLVO
Typ VO
Art Pflicht
Unterrichtssprache Deutsch
SWS 2
ECTS-Punkte 3
Prüfungscharakter abschließend

Lehrveranstaltungsinhalte:

In dieser Lehrveranstaltung erwerben die Studierenden grundlegende Kenntnisse über die Eigenschaften von Materialien. Eigenschaften der Silikate, Kunststoffe, Metalle, Holz- und Holzwerkstoffe werden behandelt.

Übergeordnetes Modul:

Technik 1

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Die AbsolventInnen besitzen grundlegende Kenntnisse über Methoden der angewandten Mathematik und deren Anwendung in technischen und wirtschaftlichen Fragestellungen. Darauf aufbauend sind sie in der Lage, im Vergleich der Materialeigenschaften und deren Konsequenzen das Potential in Produktentwicklung, Bearbeitung und dem Gebrauch von Produkten einzuschätzen. Die vergleichende Betrachtung der Werkstoffe ermöglicht den AbsolventInnen die Materialauswahl in Zusammenarbeit mit den Spezialisten in der Herstellung der Rohmaterialien und der fertigen Produkte zu charakterisieren und zu beschreiben. Durch die Vermittlung von Eindrücken aus dem Produktionsalltag sind sie mit aktuellen Tendenzen des technologischen Diskurses vertraut.

Wahlpflichtfach 2. Fremdsprache 1: Chinesisch

Wahlpflichtfach 2. Fremdsprache 1: Chinesisch

Semester 1
Studienjahr 1
Lehrveranstaltungsnummer DPMB1CHIUE
Typ UB
Art Wahlpflicht
Unterrichtssprache Englisch
SWS 2
ECTS-Punkte 2
Prüfungscharakter immanent

Lehrveranstaltungsinhalte:

Die Studierenden können anhand alltäglicher, meist isolierter Ausdrücke sowohl im Gespräch als auch schriftlich sich selbst und andere Menschen beschreiben, Angaben zur eigenen Person und zur eigenen Umgebung machen sowie Absichten äußern und Interessen ausdrücken.

Übergeordnetes Modul:

Wahlpflichtfach 2. Fremdsprache 1: Chinesisch

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

-

Wahlpflichtfach 2. Fremdsprache 1: Französisch

Wahlpflichtfach 2. Fremdsprache 1: Französisch

Semester 1
Studienjahr 1
Lehrveranstaltungsnummer DPMB1FRAUE
Typ UB
Art Wahlpflicht
Unterrichtssprache Englisch
SWS 2
ECTS-Punkte 2
Prüfungscharakter immanent

Lehrveranstaltungsinhalte:

Die Studierenden können anhand alltäglicher, meist isolierter Ausdrücke sowohl im Gespräch als auch schriftlich sich selbst und andere Menschen beschreiben, Angaben zur eigenen Person und zur eigenen Umgebung machen sowie Absichten äußern und Interessen ausdrücken.

Übergeordnetes Modul:

Wahlpflichtfach 2. Fremdsprache 1: Französisch

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

-

Wahlpflichtfach 2. Fremdsprache 1: Italienisch

Wahlpflichtfach 2. Fremdsprache 1: Italienisch

Semester 1
Studienjahr 1
Lehrveranstaltungsnummer DPMB1ITAUE
Typ UB
Art Wahlpflicht
Unterrichtssprache Englisch
SWS 2
ECTS-Punkte 2
Prüfungscharakter immanent

Lehrveranstaltungsinhalte:

Die Studierenden können anhand alltäglicher, meist isolierter Ausdrücke sowohl im Gespräch als auch schriftlich sich selbst und andere Menschen beschreiben, Angaben zur eigenen Person und zur eigenen Umgebung machen sowie Absichten äußern und Interessen ausdrücken.

Übergeordnetes Modul:

Wahlpflichtfach 2. Fremdsprache 1: Italienisch

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

-

Wahlpflichtfach 2. Fremdsprache 1: Russisch

Wahlpflichtfach 2. Fremdsprache 1: Russisch

Semester 1
Studienjahr 1
Lehrveranstaltungsnummer DPMB1RUSUE
Typ UB
Art Wahlpflicht
Unterrichtssprache Englisch
SWS 2
ECTS-Punkte 2
Prüfungscharakter immanent

Lehrveranstaltungsinhalte:

Die Studierenden können anhand alltäglicher, meist isolierter Ausdrücke sowohl im Gespräch als auch schriftlich sich selbst und andere Menschen beschreiben, Angaben zur eigenen Person und zur eigenen Umgebung machen sowie Absichten äußern und Interessen ausdrücken.

Übergeordnetes Modul:

Wahlpflichtfach 2. Fremdsprache 1: Russisch

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

-

Wahlpflichtfach 2. Fremdsprache 1: Schwedisch

Wahlpflichtfach 2. Fremdsprache 1: Schwedisch

Semester 1
Studienjahr 1
Lehrveranstaltungsnummer DPMB1SWEUE
Typ UB
Art Wahlpflicht
Unterrichtssprache Englisch
SWS 2
ECTS-Punkte 2
Prüfungscharakter immanent

Lehrveranstaltungsinhalte:

Die Studierenden können anhand alltäglicher, meist isolierter Ausdrücke sowohl im Gespräch als auch schriftlich sich selbst und andere Menschen beschreiben, Angaben zur eigenen Person und zur eigenen Umgebung machen sowie Absichten äußern und Interessen ausdrücken.

Übergeordnetes Modul:

Wahlpflichtfach 2. Fremdsprache 1: Schwedisch

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

-

Wahlpflichtfach 2. Fremdsprache 1: Spanisch

Wahlpflichtfach 2. Fremdsprache 1: Spanisch

Semester 1
Studienjahr 1
Lehrveranstaltungsnummer DPMB1SPAUE
Typ UB
Art Wahlpflicht
Unterrichtssprache Englisch
SWS 2
ECTS-Punkte 2
Prüfungscharakter immanent

Lehrveranstaltungsinhalte:

Die Studierenden können anhand alltäglicher, meist isolierter Ausdrücke sowohl im Gespräch als auch schriftlich sich selbst und andere Menschen beschreiben, Angaben zur eigenen Person und zur eigenen Umgebung machen sowie Absichten äußern und Interessen ausdrücken.

Übergeordnetes Modul:

Wahlpflichtfach 2. Fremdsprache 1: Spanisch

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

-

LehrveranstaltungSWSECTSTYP

Allgemeine Betriebswirtschaftslehre 2

Semester 2
Studienjahr 1
Lehrveranstaltungsnummer DPMB2BWLVO
Typ VO
Art Pflicht
Unterrichtssprache Deutsch
SWS 1
ECTS-Punkte 1,5
Prüfungscharakter abschließend

Lehrveranstaltungsinhalte:

Die Studierenden erwerben vertiefendendes Wissen über Kostenrechnung, Bilanz und GUV sowie über Unternehmensführung.

Übergeordnetes Modul:

Markt & Marke 2

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Durch dieses Modul sind die AbsolventInnen in der Lage, Strategie, Organisation, Management, Finanzierung und Rechnungswesen eines Unternehmens zu verstehen. Das Wissen wird in einem Planspiel vertieft und angewandt. Zudem können die AbsolventInnen die Grundlagen des Produkt- und Servicemanagements sowie der quantitativen Marktforschung. Diese Erkenntnisse werden in einem Social Commerce Projekt direkt praktisch angewandt. Die AbsolventInnen werden dabei zu Gründern im abgesicherten Modus ohne Risiko und erlernen die Prinzipien durch tatsächliches Machen.

Bildbearbeitung und Grafik 2

Semester 2
Studienjahr 1
Lehrveranstaltungsnummer DPMB2BIGIL
Typ IL
Art Pflicht
Unterrichtssprache Deutsch
SWS 2
ECTS-Punkte 2
Prüfungscharakter immanent

Lehrveranstaltungsinhalte:

Die Studierenden eignen sich Grundwissen in Vektorgrafik, Farbenlehre, Typografie, Satz und Druckvorstufe an; Sie können Präsentationsunterlagen erstellen.

Übergeordnetes Modul:

Methoden 2

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Die AbsolventInnen vertiefen ihre Kenntnisse über Methoden und Werkzeuge innerhalb des Designprozesses. Sie können ein größeres Spektrum an möglichen Ergebnissen abbilden und die Qualität ihrer Entwürfe erhöhen. Ihre Analysefähigkeit kann komplexe Sachverhalte erfassen und bewerten. Ihre Fähigkeiten zur Darstellung von Objekten umfasst perspektivisch korrektes Abbilden ebenso wie die Verwendung von vektorbasierten Grafiken. Sie sind in der Lage, mit Vektoren zu arbeiten und ihre Entwürfe zur professionellen Weiterverarbeitung an die Druckvorstufe zu übergeben. Die AbsolventInnen können die Qualität von Quellen inklusive der designrelevanten, aber auch von Bewertungssystemen einschätzen sowie komplexe facheinschlägige Texte lesen, verstehen, diese in den aktuellen wissenschaftlichen Diskurs einordnen und selbst kritisch diskutieren.

CAD & Digital Prototyping 2

Semester 2
Studienjahr 1
Lehrveranstaltungsnummer DPMB2CADIL
Typ IL
Art Pflicht
Unterrichtssprache Deutsch
SWS 3
ECTS-Punkte 2
Prüfungscharakter immanent

Lehrveranstaltungsinhalte:

Die Studierenden lernen Schnittstellen zwischen verschiedenen Prozessschritten kennen, analysieren Problemstellungen und wenden die richtigen Werkzeuge an.

Übergeordnetes Modul:

Methoden 2

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Die AbsolventInnen vertiefen ihre Kenntnisse über Methoden und Werkzeuge innerhalb des Designprozesses. Sie können ein größeres Spektrum an möglichen Ergebnissen abbilden und die Qualität ihrer Entwürfe erhöhen. Ihre Analysefähigkeit kann komplexe Sachverhalte erfassen und bewerten. Ihre Fähigkeiten zur Darstellung von Objekten umfasst perspektivisch korrektes Abbilden ebenso wie die Verwendung von vektorbasierten Grafiken. Sie sind in der Lage, mit Vektoren zu arbeiten und ihre Entwürfe zur professionellen Weiterverarbeitung an die Druckvorstufe zu übergeben. Die AbsolventInnen können die Qualität von Quellen inklusive der designrelevanten, aber auch von Bewertungssystemen einschätzen sowie komplexe facheinschlägige Texte lesen, verstehen, diese in den aktuellen wissenschaftlichen Diskurs einordnen und selbst kritisch diskutieren.

Circular Design und zirkuläre Wertschöpfung

Semester 2
Studienjahr 1
Lehrveranstaltungsnummer DPMB2CDIL
Typ IL
Art Pflicht
Unterrichtssprache Deutsch
SWS 1
ECTS-Punkte 1
Prüfungscharakter immanent

Lernergebnis:

Die Studierenden kennen die Grundsätze der Circular Economy und der Circular Design-Prinzipien.

Übergeordnetes Modul:

Technik 2

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Die AbsolventInnen kennen die Be- und Verarbeitungsprozesse unterschiedlicher Materialien. Sie können alternative Möglichkeiten in der Material- und Prozessauswahl zur Herstellung von Produkten erarbeiteten und beschreiben. Die AbsolventInnen sind in der Lage, die Charakteristika einer nachhaltigen Produktentwicklung festzulegen. Die Erfordernisse der Produkte hinsichtlich des Produktlebenszyklus können dargestellt und präsentiert werden. Die AbsolventInnen sind in der Lage, Grundlagen zu anthropometrischen Messungen, Haltungsermittlung, Reichweite, Sichtbereichen usw. zu benennen und inklusive entsprechender Entwicklungswerkzeuge zu erläutern. Sie können nachvollziehbar erklären, wie diese Aspekte in verschiedenen Bereichen des Designs und der Produktentwicklung umgesetzt werden sollten und kennen die Relevanz dieser Themen für ihre zukünftige Tätigkeit als Produktgestalter und -manager.

Darstellungsmethodik 1

Semester 2
Studienjahr 1
Lehrveranstaltungsnummer DPMB2FHZIL
Typ IL
Art Pflicht
Unterrichtssprache Deutsch
SWS 2
ECTS-Punkte 2
Prüfungscharakter immanent

Lehrveranstaltungsinhalte:

Die Studierenden erlernen das Entwerfen unter Berücksichtigung der räumlichen Verzerrung (Perspektive) und vertiefen ihre Zeichenkompetenz in analogen Medien.

Übergeordnetes Modul:

Methoden 2

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Die AbsolventInnen vertiefen ihre Kenntnisse über Methoden und Werkzeuge innerhalb des Designprozesses. Sie können ein größeres Spektrum an möglichen Ergebnissen abbilden und die Qualität ihrer Entwürfe erhöhen. Ihre Analysefähigkeit kann komplexe Sachverhalte erfassen und bewerten. Ihre Fähigkeiten zur Darstellung von Objekten umfasst perspektivisch korrektes Abbilden ebenso wie die Verwendung von vektorbasierten Grafiken. Sie sind in der Lage, mit Vektoren zu arbeiten und ihre Entwürfe zur professionellen Weiterverarbeitung an die Druckvorstufe zu übergeben. Die AbsolventInnen können die Qualität von Quellen inklusive der designrelevanten, aber auch von Bewertungssystemen einschätzen sowie komplexe facheinschlägige Texte lesen, verstehen, diese in den aktuellen wissenschaftlichen Diskurs einordnen und selbst kritisch diskutieren.

Designawareness 2

Semester 2
Studienjahr 1
Lehrveranstaltungsnummer DPMB2DEAIL
Typ IL
Art Pflicht
Unterrichtssprache Deutsch
SWS 2
ECTS-Punkte 5
Prüfungscharakter immanent

Lehrveranstaltungsinhalte:

Die funktionsbezogenen unterschiedlichen Designaspekte von Produkt- und Interior-Design werden in zwei thematisch verbundenen, prozessorganisatorisch aber getrennten Problemlösungsprozessen erörtert. Inhaltliche Entwurfsaspekte können von sinnlich wahrgenommenen klar unterschieden werden, ihre gemeinsame Bedeutung für den Gestaltwerdungsprozess ist erkannt und wird konstruktiv interpretiert. Die Bezugsebenen der Produktnutzung können anhand der Designlösungen eindeutig angesprochen und nachvollzogen werden. Während des Entwurfsprozesses arbeiten die Studierenden unter genau vorgegebenen Rahmenbedingungen, aber individuell an ihren Entwürfen und stellen den jeweilig durchlaufenen Entscheidungsprozess vollständig dar. Eine in sich schlüssige Kommunikation des Entwurfsergebnisses auf Basis einer klar verbalisierten und durch visuelle Elemente unterstützten Argumentationslinie ist zentraler Aufgabenaspekt dieser Lehrveranstaltung.

Übergeordnetes Modul:

Design 2

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Die AbsolventInnen können die Phasen eines standardisierten Designprozesses effizient und eigenständig duchlaufen. Sie verstehen die Beziehung zwischen diesen Phasen und den zu erreichenden Prozessergebnissen. Sie reagieren auf Briefingvorgaben individuell und verstehen es, erwartbare bzw. Standardlösungen zu vermeiden. Entwurfskriterien wie Zielgruppenbedürfnisse, Nutzungsaspekte und Angemessenheit in der Materialverwendung sind als wichtig erkannt und werden in der Konzeptentwicklung dementsprechend berücksichtigt. Die unterschiedlichen Herangehensweisen an Problemstellungen in den Bereichen InteriorDesign und Produktdesign werden auf designhistorischer Basis in ihren Grundzügen verstanden und erprobt.

Designgeschichte 1

Semester 2
Studienjahr 1
Lehrveranstaltungsnummer DPMB2DEGVO
Typ VO
Art Pflicht
Unterrichtssprache Deutsch
SWS 1
ECTS-Punkte 1
Prüfungscharakter abschließend

Lehrveranstaltungsinhalte:

Die Studierenden verstehen die Wichtigkeit designgeschichtlichen Hintergrundwissens. Sie wissen um die Zusammenhänge von wichtigen gesellschaftlich-geschichtlichen Epochen und ihre Implikationen auf die GestalterInnen dieser Zeit. Die Perioden: industrielle Revolution/Thonet; Gegenbewegung Arts & Crafts; Jugendstil , Art Nouveau und Wiener Secession; Jugendstil in verschiedenen Ländern; Die Moderne in Kunst und Design; Soviet Design; Funktionalität und Design: Deutscher Werkbund, Bauhaus; das Bauhaus und seine Meisterklassen: Bauhäusler und ihre Auswirkungen; Skandinavisches Modernes Design; Frankreich: Le Corbusier & UAM; Frankreich: Art Deco; American Art Deco; Streamline; American way of Design; Organic Design und International Style; Style in Europa; The Swinging Sixties; Die Postmoderne und neueste Tendenzen im Design, werden im Rahmen dieser Lehrveranstaltung behandelt.

Übergeordnetes Modul:

Design 2

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Die AbsolventInnen können die Phasen eines standardisierten Designprozesses effizient und eigenständig duchlaufen. Sie verstehen die Beziehung zwischen diesen Phasen und den zu erreichenden Prozessergebnissen. Sie reagieren auf Briefingvorgaben individuell und verstehen es, erwartbare bzw. Standardlösungen zu vermeiden. Entwurfskriterien wie Zielgruppenbedürfnisse, Nutzungsaspekte und Angemessenheit in der Materialverwendung sind als wichtig erkannt und werden in der Konzeptentwicklung dementsprechend berücksichtigt. Die unterschiedlichen Herangehensweisen an Problemstellungen in den Bereichen InteriorDesign und Produktdesign werden auf designhistorischer Basis in ihren Grundzügen verstanden und erprobt.

Englisch 2

Semester 2
Studienjahr 1
Lehrveranstaltungsnummer DPMB2ENGUE
Typ UB
Art Pflicht
Unterrichtssprache Englisch
SWS 2
ECTS-Punkte 2
Prüfungscharakter immanent

Lehrveranstaltungsinhalte:

Die Studierenden können sich schriftlich und mündlich in vielfältigen Situationen im Geschäftsleben mühelos auf Englisch ausdrücken (Business English), die dafür passenden Strukturen und Fachtermini verwenden. Sie sind in der Lage klare und detaillierte Beschreibungen und Berichte zu geben. Die AbsolventInnen können über Erfahrungen und Ereignisse aus der Vergangenheit berichten, vor Publikum sprechen, dabei ihre Argumentation logisch aufbauen und verbinden. Sie sind in der Lage, unter Zuhilfenahme entsprechender Nachschlagewerke Fachtexte zu verstehen. Sie können Kulturspezifika der Zielsprachenländer beschreiben und wichtige Daten und Fakten dieser Länder benennen.

Übergeordnetes Modul:

Kommunikation 2

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Die AbsolventInnen können auf Englisch im Rahmen des eigenen Interessengebiets zu einem breiten Themenspektrum klare und detaillierte Beschreibungen und Berichte geben. Sie können Sachverhalte (auch in unvorbereiteten Gesprächen) klar erörtern, indem sie die eigenen Standpunkte ausführlich darstellen und durch Unterpunkte oder geeignete Beispiele stützen. In der zweiten Fremdsprache können die Studierenden in einfachen, überwiegend isolierten Wendungen Situationen aus dem persönlichen Umfeld und dem Alltag bewältigen. Sie können interkulturelle und landeskundliche Unterschiede erkennen und beobachten.

Grundlagen quantitativer Marktforschung

Semester 2
Studienjahr 1
Lehrveranstaltungsnummer DPMB2STMIL
Typ IL
Art Pflicht
Unterrichtssprache Deutsch
SWS 2
ECTS-Punkte 3
Prüfungscharakter abschließend

Lehrveranstaltungsinhalte:

Die Studierenden erlernen die Grundlagen quantitativer Marktforschung sowie der Erstellung von Fragebögen (online sowie paper & pencil). Sie sind mit den wichtigsten statistischen Kennzahlen sowie mit uni- und bivariaten Analysemethoden (Häufigkeiten, Korrelation, Mittelwertvergleich, Test auf Normalverteilung) vertraut. Die Studierenden erlernen die Grundlagen des Statistikprogramms SPSS und der Umfragesoftware UniPark.

Übergeordnetes Modul:

Markt & Marke 2

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Durch dieses Modul sind die AbsolventInnen in der Lage, Strategie, Organisation, Management, Finanzierung und Rechnungswesen eines Unternehmens zu verstehen. Das Wissen wird in einem Planspiel vertieft und angewandt. Zudem können die AbsolventInnen die Grundlagen des Produkt- und Servicemanagements sowie der quantitativen Marktforschung. Diese Erkenntnisse werden in einem Social Commerce Projekt direkt praktisch angewandt. Die AbsolventInnen werden dabei zu Gründern im abgesicherten Modus ohne Risiko und erlernen die Prinzipien durch tatsächliches Machen.

Produkt- und Servicemanagement 1

Semester 2
Studienjahr 1
Lehrveranstaltungsnummer DPMB2PSMVO
Typ VO
Art Pflicht
Unterrichtssprache Deutsch
SWS 2
ECTS-Punkte 3
Prüfungscharakter abschließend

Lehrveranstaltungsinhalte:

Die Studierenden kennen die Grundlagen des Produkt- und Servicemanagements und wenden die Erkenntnisse in einem echten Social Commerce Projekt an. Sie erlernen Konzepte und Prinzipien der Produkt- und Kommunikationspolitik sowie der Geschäftsmodellentwicklung und des Brand-, Customer Relationship- und Innovationsmanagements (Stichwort: Interaktive Wertschöpfung).

Übergeordnetes Modul:

Markt & Marke 2

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Durch dieses Modul sind die AbsolventInnen in der Lage, Strategie, Organisation, Management, Finanzierung und Rechnungswesen eines Unternehmens zu verstehen. Das Wissen wird in einem Planspiel vertieft und angewandt. Zudem können die AbsolventInnen die Grundlagen des Produkt- und Servicemanagements sowie der quantitativen Marktforschung. Diese Erkenntnisse werden in einem Social Commerce Projekt direkt praktisch angewandt. Die AbsolventInnen werden dabei zu Gründern im abgesicherten Modus ohne Risiko und erlernen die Prinzipien durch tatsächliches Machen.

Unternehmensplanspiel 2

Semester 2
Studienjahr 1
Lehrveranstaltungsnummer DPMB2UPSUE
Typ UB
Art Pflicht
Unterrichtssprache Deutsch
SWS 1
ECTS-Punkte 1
Prüfungscharakter abschließend

Lehrveranstaltungsinhalte:

Die in Allgemeine Betriebswirtschaftslehre 2 erlernten Inhalte werden anhand eines Planspieles in Gruppenform eingeübt und weiter vertieft. Dabei werden Teams gebildet, welche auf dem Markt im Wettbewerb miteinander stehen. Es finden sich Lehrinhalte wie Bedrohung der unternehmerischen Tätigkeit durch neue Wettbewerber, neuartige Innovationen, Zunahme der Kunden-/Lieferantenmacht, finanzielle Engpässe etc.

Übergeordnetes Modul:

Markt & Marke 2

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Durch dieses Modul sind die AbsolventInnen in der Lage, Strategie, Organisation, Management, Finanzierung und Rechnungswesen eines Unternehmens zu verstehen. Das Wissen wird in einem Planspiel vertieft und angewandt. Zudem können die AbsolventInnen die Grundlagen des Produkt- und Servicemanagements sowie der quantitativen Marktforschung. Diese Erkenntnisse werden in einem Social Commerce Projekt direkt praktisch angewandt. Die AbsolventInnen werden dabei zu Gründern im abgesicherten Modus ohne Risiko und erlernen die Prinzipien durch tatsächliches Machen.

Vergleichende Werkstofflehre 2

Semester 2
Studienjahr 1
Lehrveranstaltungsnummer DPMB2WSLVO
Typ VO
Art Pflicht
Unterrichtssprache Deutsch
SWS 2
ECTS-Punkte 3
Prüfungscharakter abschließend

Lehrveranstaltungsinhalte:

In dieser Lehrveranstaltung erwerben die Studierenden grundlegende Kenntnisse über Be- und Verarbeitungsprozesse unterschiedlicher Materialien (Metall, Kunststoff, Holz und Holzwerkstoffe, Glas und Keramik, Textilien, Verbundwerkstoffe). Darauf aufbauend werden die alternativen Möglichkeiten in der Material- und Prozessauswahl zur Herstellung von Produkten erarbeitet. Die Aspekte einer nachhaltigen Produktentwicklung werden dabei berücksichtigt. Die Erfordernisse der Produkte hinsichtlich des Produktlebenszyklus werden vermittelt. Im Vordergrund stehen auch Elemente der Entscheidungslogik.

Übergeordnetes Modul:

Technik 2

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Die AbsolventInnen kennen die Be- und Verarbeitungsprozesse unterschiedlicher Materialien. Sie können alternative Möglichkeiten in der Material- und Prozessauswahl zur Herstellung von Produkten erarbeiteten und beschreiben. Die AbsolventInnen sind in der Lage, die Charakteristika einer nachhaltigen Produktentwicklung festzulegen. Die Erfordernisse der Produkte hinsichtlich des Produktlebenszyklus können dargestellt und präsentiert werden. Die AbsolventInnen sind in der Lage, Grundlagen zu anthropometrischen Messungen, Haltungsermittlung, Reichweite, Sichtbereichen usw. zu benennen und inklusive entsprechender Entwicklungswerkzeuge zu erläutern. Sie können nachvollziehbar erklären, wie diese Aspekte in verschiedenen Bereichen des Designs und der Produktentwicklung umgesetzt werden sollten und kennen die Relevanz dieser Themen für ihre zukünftige Tätigkeit als Produktgestalter und -manager.

Wissenschaftliches Arbeiten 1

Semester 2
Studienjahr 1
Lehrveranstaltungsnummer DPMB2EWAVO
Typ VO
Art Pflicht
Unterrichtssprache Deutsch
SWS 1
ECTS-Punkte 1,5
Prüfungscharakter abschließend

Lehrveranstaltungsinhalte:

Die Studierenden lernen die ersten Grundsteine der wissenschaftlichen Arbeit und können kritisch über Problemfelder reflektieren. Als Einstieg ins Studium werden im Plenum grundlegende wissenschaftliche Arbeitstechniken und Fragen zur Studienorganisation besprochen, welche in dieser Lehrveranstaltung aufgegriffen werden. In der Lehrverantaltung werden anhand von Fallbeispielen und konkreten Arbeitsaufgaben die Arbeitstechniken eingeübt, die für ein erfolgreiches Studium unentbehrlich sind: wissenschaftliches Fragen, Bildung von Hypothesen, Erstellung eines Arbeitsplans, Literaturrecherche, lesen und exzerpieren wissenschaftlicher Texte, belegen und bibliographieren, formulieren, argumentieren, präsentieren und wissenschaftliches Schreiben. Die Studierenden können eine erste wissenschftliche Arbeit verfassen.

Übergeordnetes Modul:

Methoden 2

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Die AbsolventInnen vertiefen ihre Kenntnisse über Methoden und Werkzeuge innerhalb des Designprozesses. Sie können ein größeres Spektrum an möglichen Ergebnissen abbilden und die Qualität ihrer Entwürfe erhöhen. Ihre Analysefähigkeit kann komplexe Sachverhalte erfassen und bewerten. Ihre Fähigkeiten zur Darstellung von Objekten umfasst perspektivisch korrektes Abbilden ebenso wie die Verwendung von vektorbasierten Grafiken. Sie sind in der Lage, mit Vektoren zu arbeiten und ihre Entwürfe zur professionellen Weiterverarbeitung an die Druckvorstufe zu übergeben. Die AbsolventInnen können die Qualität von Quellen inklusive der designrelevanten, aber auch von Bewertungssystemen einschätzen sowie komplexe facheinschlägige Texte lesen, verstehen, diese in den aktuellen wissenschaftlichen Diskurs einordnen und selbst kritisch diskutieren.

Wahlpflichtfach 2. Fremdsprache 2: Chinesisch

Wahlpflichtfach 2. Fremdsprache 2: Chinesisch

Semester 2
Studienjahr 1
Lehrveranstaltungsnummer DPMB2CHIUE
Typ UB
Art Wahlpflicht
Unterrichtssprache Englisch
SWS 2
ECTS-Punkte 2
Prüfungscharakter immanent

Lehrveranstaltungsinhalte:

Die Studierenden können über sich selbst und ihr soziales Umfeld berichten. Sie können in Situationen aus ihrem persönlichen Umfeld und aus dem Alltag mit den passenden Strukturen und Wendungen Fragen stellen und Information erbitten (Einkauf, Bestellung in einer Bar). Sie können interkulturelle und landeskundliche Unterschiede erkennen und beobachten (Essensgewohnheiten, Tagesabläufe etc.).

Übergeordnetes Modul:

Wahlpflichtfach 2. Fremdsprache 2: Chinesisch

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

.

Wahlpflichtfach 2. Fremdsprache 2: Französisch

Wahlpflichtfach 2. Fremdsprache 2: Französisch

Semester 2
Studienjahr 1
Lehrveranstaltungsnummer DPMB2FRAUE
Typ UB
Art Wahlpflicht
Unterrichtssprache Englisch
SWS 2
ECTS-Punkte 2
Prüfungscharakter immanent

Lehrveranstaltungsinhalte:

Die Studierenden können über sich selbst und ihr soziales Umfeld berichten. Sie können in Situationen aus ihrem persönlichen Umfeld und aus dem Alltag mit den passenden Strukturen und Wendungen Fragen stellen und Information erbitten (Einkauf, Bestellung in einer Bar). Sie können interkulturelle und landeskundliche Unterschiede erkennen und beobachten (Essensgewohnheiten, Tagesabläufe etc.).

Übergeordnetes Modul:

Wahlpflichtfach 2. Fremdsprache 2: Französisch

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

.

Wahlpflichtfach 2. Fremdsprache 2: Italienisch

Wahlpflichtfach 2. Fremdsprache 2: Italienisch

Semester 2
Studienjahr 1
Lehrveranstaltungsnummer DPMB2ITAUE
Typ UB
Art Wahlpflicht
Unterrichtssprache Englisch
SWS 2
ECTS-Punkte 2
Prüfungscharakter immanent

Lehrveranstaltungsinhalte:

Die Studierenden können über sich selbst und ihr soziales Umfeld berichten. Sie können in Situationen aus ihrem persönlichen Umfeld und aus dem Alltag mit den passenden Strukturen und Wendungen Fragen stellen und Information erbitten (Einkauf, Bestellung in einer Bar). Sie können interkulturelle und landeskundliche Unterschiede erkennen und beobachten (Essensgewohnheiten, Tagesabläufe etc.).

Übergeordnetes Modul:

Wahlpflichtfach 2. Fremdsprache 2: Italienisch

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

.

Wahlpflichtfach 2. Fremdsprache 2: Russisch

Wahlpflichtfach 2. Fremdsprache 2: Russisch

Semester 2
Studienjahr 1
Lehrveranstaltungsnummer DPMB2RUSUE
Typ UB
Art Wahlpflicht
Unterrichtssprache Englisch
SWS 2
ECTS-Punkte 2
Prüfungscharakter immanent

Lehrveranstaltungsinhalte:

Die Studierenden können über sich selbst und ihr soziales Umfeld berichten. Sie können in Situationen aus ihrem persönlichen Umfeld und aus dem Alltag mit den passenden Strukturen und Wendungen Fragen stellen und Information erbitten (Einkauf, Bestellung in einer Bar). Sie können interkulturelle und landeskundliche Unterschiede erkennen und beobachten (Essensgewohnheiten, Tagesabläufe etc.).

Übergeordnetes Modul:

Wahlpflichtfach 2. Fremdsprache 2: Russisch

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

.

Wahlpflichtfach 2. Fremdsprache 2: Schwedisch

Wahlpflichtfach 2. Fremdsprache 2: Schwedisch

Semester 2
Studienjahr 1
Lehrveranstaltungsnummer DPMB2SWEUE
Typ UB
Art Wahlpflicht
Unterrichtssprache Englisch
SWS 2
ECTS-Punkte 2
Prüfungscharakter immanent

Lehrveranstaltungsinhalte:

Die Studierenden können über sich selbst und ihr soziales Umfeld berichten. Sie können in Situationen aus ihrem persönlichen Umfeld und aus dem Alltag mit den passenden Strukturen und Wendungen Fragen stellen und Information erbitten (Einkauf, Bestellung in einer Bar). Sie können interkulturelle und landeskundliche Unterschiede erkennen und beobachten (Essensgewohnheiten, Tagesabläufe etc.).

Übergeordnetes Modul:

Wahlpflichtfach 2. Fremdsprache 2: Schwedisch

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

.

Wahlpflichtfach 2. Fremdsprache 2: Spanisch

Wahlpflichtfach 2. Fremdsprache 2: Spanisch

Semester 2
Studienjahr 1
Lehrveranstaltungsnummer DPMB2SPAUE
Typ UB
Art Wahlpflicht
Unterrichtssprache Englisch
SWS 2
ECTS-Punkte 2
Prüfungscharakter immanent

Lehrveranstaltungsinhalte:

Die Studierenden können über sich selbst und ihr soziales Umfeld berichten. Sie können in Situationen aus ihrem persönlichen Umfeld und aus dem Alltag mit den passenden Strukturen und Wendungen Fragen stellen und Information erbitten (Einkauf, Bestellung in einer Bar). Sie können interkulturelle und landeskundliche Unterschiede erkennen und beobachten (Essensgewohnheiten, Tagesabläufe etc.).

Übergeordnetes Modul:

Wahlpflichtfach 2. Fremdsprache 2: Spanisch

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

.

LehrveranstaltungSWSECTSTYP

Bildbearbeitung und Grafik 3

Semester 3
Studienjahr 2
Lehrveranstaltungsnummer DPMB3BIGIL
Typ IL
Art Pflicht
Unterrichtssprache Deutsch
SWS 1
ECTS-Punkte 1
Prüfungscharakter immanent

Lehrveranstaltungsinhalte:

Die Studierenden erhalten Grundwissen für multimediale Präsentationen, HTML- und Website-Programmierung, bewegte Vektorgraphiken und 2D Animation sowie Einbindung von Animationen in Webseiten.

Übergeordnetes Modul:

Methoden 3

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Die AbsolventInnen haben sich im gewählten Fachgebiet (Industriedesign, Interiordesign oder Möbeldesign) spezialisierte Kenntnisse angeeignet. Sie verstehen den für den geforderten Entwurf nötigen Prozess und können ihn durch korrekte Wahl der Methoden und - nun unterschiedlichen (da vertieferbezogenen) - Werkzeuge selbständig erarbeiten. Entwurfsmodelle werden realistisch und detailgetreu durch den kombinierten Einsatz von zwei- und dreidimensionalen Gestaltungssoftware und letztendlich haptisch mit unterschiedlichen Oberflächentechniken dargestellt.

CAD & Digital Prototyping 3

Semester 3
Studienjahr 2
Lehrveranstaltungsnummer DPMB3CADIL
Typ IL
Art Pflicht
Unterrichtssprache Deutsch
SWS 2
ECTS-Punkte 3
Prüfungscharakter immanent

Lehrveranstaltungsinhalte:

Je nach gewähltem Vertiefer erlernen die Studierenden spezielle Modellierungssoftware zur Erstellung und Visualisierung einfacher 3D-Modelle mit Freiformflächen.

Übergeordnetes Modul:

Methoden 3

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Die AbsolventInnen haben sich im gewählten Fachgebiet (Industriedesign, Interiordesign oder Möbeldesign) spezialisierte Kenntnisse angeeignet. Sie verstehen den für den geforderten Entwurf nötigen Prozess und können ihn durch korrekte Wahl der Methoden und - nun unterschiedlichen (da vertieferbezogenen) - Werkzeuge selbständig erarbeiten. Entwurfsmodelle werden realistisch und detailgetreu durch den kombinierten Einsatz von zwei- und dreidimensionalen Gestaltungssoftware und letztendlich haptisch mit unterschiedlichen Oberflächentechniken dargestellt.

Circular Design Workshop

Semester 3
Studienjahr 2
Lehrveranstaltungsnummer DPMB3DEAIL
Typ IL
Art Pflicht
Unterrichtssprache Englisch
SWS 2
ECTS-Punkte 2
Prüfungscharakter immanent

Lernergebnis:

Die Studierenden können einige der Circular Design-Prinzipien bei der Gestaltung eines einfachen Produktes anwenden.

Übergeordnetes Modul:

Design 3

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Die für die gewählte Entwurfskategorien jeweilig spezifischen Gestaltungswerkzeuge und Prozessabläufe werden gekannt und die individuell unternehmensrelevanten Marktbereiche zielgerichtet analysiert und in die gestalterische Arbeit einbezogen. Überlegungen zu Nachhaltigkeit in Bezug auf Problemfindung, Konstruktion, Materialeinsatz, Produktionsmittel und Vertrieb können eigenständig angestellt werden.

Darstellungsmethodik 2

Semester 3
Studienjahr 2
Lehrveranstaltungsnummer DPMB3DMMIL
Typ IL
Art Pflicht
Unterrichtssprache Deutsch
SWS 1
ECTS-Punkte 1
Prüfungscharakter immanent

Lehrveranstaltungsinhalte:

Die Studierenden vertiefen Ihre Fähigkeiten zur Darstellung präsentationsfähiger Entwürfe in den Bereichen Produkt/Möbel oder Interior. Dazu wenden sie analoge und digitale Medien an. Sie können die händisch erstellten Entwürfe zu formal, funktional und materiell ausagekräftigen Präsentationsmedien weiterverarbeiten.

Übergeordnetes Modul:

Methoden 3

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Die AbsolventInnen haben sich im gewählten Fachgebiet (Industriedesign, Interiordesign oder Möbeldesign) spezialisierte Kenntnisse angeeignet. Sie verstehen den für den geforderten Entwurf nötigen Prozess und können ihn durch korrekte Wahl der Methoden und - nun unterschiedlichen (da vertieferbezogenen) - Werkzeuge selbständig erarbeiten. Entwurfsmodelle werden realistisch und detailgetreu durch den kombinierten Einsatz von zwei- und dreidimensionalen Gestaltungssoftware und letztendlich haptisch mit unterschiedlichen Oberflächentechniken dargestellt.

Designtheorie 2

Semester 3
Studienjahr 2
Lehrveranstaltungsnummer DPMB3DETVO
Typ VO
Art Pflicht
Unterrichtssprache Deutsch
SWS 2
ECTS-Punkte 1,5
Prüfungscharakter abschließend

Lehrveranstaltungsinhalte:

Die Studierenden werden mit verschiedenen gesellschaftlichen Strömungen konfrontiert, die in direktem Zusammenhang mit ihrem zukünftigen Schaffensumfeld stehen. Vor diesem Hintergrund lernen sie, den Zusammenhang von Wirtschaft, Gesellschaft und Design sowohl aus geschichtlicher als auch unter dem Blickwinkel aktuellster Entwicklungen zu reflektieren und ihre individuelle Stellung innerhalb dieses Einflußsystems zu definieren.

Übergeordnetes Modul:

Design 3

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Die für die gewählte Entwurfskategorien jeweilig spezifischen Gestaltungswerkzeuge und Prozessabläufe werden gekannt und die individuell unternehmensrelevanten Marktbereiche zielgerichtet analysiert und in die gestalterische Arbeit einbezogen. Überlegungen zu Nachhaltigkeit in Bezug auf Problemfindung, Konstruktion, Materialeinsatz, Produktionsmittel und Vertrieb können eigenständig angestellt werden.

Englisch 3

Semester 3
Studienjahr 2
Lehrveranstaltungsnummer DPMB3ENGUE
Typ UB
Art Pflicht
Unterrichtssprache Englisch
SWS 2
ECTS-Punkte 2
Prüfungscharakter immanent

Lehrveranstaltungsinhalte:

Die Studierenden sind in der Lage, ein Unternehmen detailliert auf Englisch zu beschreiben. Sie können eine klare uns systematisch angelegte Präsentation vortragen, relevante Details hervorheben, spontan vom vorbereiteten Text abweichen und Fragen aufgreifen. Sie können das der Situationen angemessene Register für ihre Präsentation wählen. Sie sind in der Lage aus einschlägiger Fachliteratur die wichtigen Informationen herauszugreifen und in ihre Präsentation einfließen zu lassen. Sie können die notwendigen sprachlichen Strukturen korrekt und sicher anwenden (z. B. Passive Voice in formal technical and scientific descriptions) und spezifisches Fachvokabular verwenden.

Übergeordnetes Modul:

Kommunikation 3

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Die AbsolventInnen können mithilfe rhetorischer Feinheiten Themen klar und präzise positionieren. Sie können selbsreflexive Techniken einsetzen und die eigene Wirkung bei Präsentationen beobachten. Sie können Themen aus ihrem zukünftigen Arbeitsumfeld auf Englisch klar erörtern und ihre eigenen Standpunkte ausführlich darstellen und durch Unterpunkte oder geeignete Beispiele stützen. Sie können Komponenten und Funktionen von Objekten detailliert beschreiben. In der zweiten Fremdsprache können sie Informationen zu Personen, Orten, gastronomischen Gepflogenheiten und anderen Alltagsthemen austauschen.

Kommunikationskompetenz

Semester 3
Studienjahr 2
Lehrveranstaltungsnummer DPMB3KOMUE
Typ UB
Art Pflicht
Unterrichtssprache Deutsch
SWS 1
ECTS-Punkte 1
Prüfungscharakter immanent

Lehrveranstaltungsinhalte:

Die Studierenden können einen Kurzvortrag anhand definierter Kriterien der freien und überzeugenden Rede gestalten. Sie sind in der Lage, die eigene Wirkung bei (Kurz-)Präsentationen zu analysieren und die Erkenntnisse in ihren Vortrag einfließen zu lassen. Sie können sprachliche Ausdrucksmittel benennen, die Verständlichkeit von Redebeiträgen reflektieren und die Überzeugungsqualität von Standpunkten überprüfen. Die Studierenden können unterschiedliche Struktur- und Aufbaumodelle für die Konzeption von Reden anwenden und sind in der Lage, ihre Themen klar zu positionieren.

Übergeordnetes Modul:

Kommunikation 3

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Die AbsolventInnen können mithilfe rhetorischer Feinheiten Themen klar und präzise positionieren. Sie können selbsreflexive Techniken einsetzen und die eigene Wirkung bei Präsentationen beobachten. Sie können Themen aus ihrem zukünftigen Arbeitsumfeld auf Englisch klar erörtern und ihre eigenen Standpunkte ausführlich darstellen und durch Unterpunkte oder geeignete Beispiele stützen. Sie können Komponenten und Funktionen von Objekten detailliert beschreiben. In der zweiten Fremdsprache können sie Informationen zu Personen, Orten, gastronomischen Gepflogenheiten und anderen Alltagsthemen austauschen.

Modellbau 2

Semester 3
Studienjahr 2
Lehrveranstaltungsnummer DPMB3CLMUE
Typ UB
Art Pflicht
Unterrichtssprache Englisch
SWS 1
ECTS-Punkte 1
Prüfungscharakter immanent

Lehrveranstaltungsinhalte:

Die Studierenden erlernen die Behandlung verschiedener Oberflächen. Sie können vorbereiten, grundieren und lackieren.

Übergeordnetes Modul:

Methoden 3

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Die AbsolventInnen haben sich im gewählten Fachgebiet (Industriedesign, Interiordesign oder Möbeldesign) spezialisierte Kenntnisse angeeignet. Sie verstehen den für den geforderten Entwurf nötigen Prozess und können ihn durch korrekte Wahl der Methoden und - nun unterschiedlichen (da vertieferbezogenen) - Werkzeuge selbständig erarbeiten. Entwurfsmodelle werden realistisch und detailgetreu durch den kombinierten Einsatz von zwei- und dreidimensionalen Gestaltungssoftware und letztendlich haptisch mit unterschiedlichen Oberflächentechniken dargestellt.

Produkt- und Servicemanagement 2

Semester 3
Studienjahr 2
Lehrveranstaltungsnummer DPMB3PSMVO
Typ VO
Art Pflicht
Unterrichtssprache Deutsch
SWS 2
ECTS-Punkte 3
Prüfungscharakter abschließend

Lehrveranstaltungsinhalte:

Die Studierenden lernen die Verfahren und Methoden aus den Bereichen Distributionspolitik sowie Preis- und Dienstleistungsmanagement. Sowohl im Preis- wie auch Vertriebsbereich wird das Vermittelte durch Übungen vertieft. Es finden sich Lehrinhalte, wie strategische Preispolitik, Preiselastizität, Preisinteresse/-kenntnis, Psychologie der Preisbildung, strategische Vertriebspolitik, Absatzkanäle und Distributionsmanagement. Im Dienstleistungsbereich werden die Studierenden die wichtigsten Konzepte des Servicemanagements praktisch anwenden. Es finden sich Lehrinhalte wie strategisches Dienstleistungsmanagement, Gap-Analyse, Benchmarking, ServQual, Critical Incident sowie Customer Journey Mapping.

Übergeordnetes Modul:

Markt & Marke 3

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Die AbsolventInnen verstehen die Verfahren und Methoden aus den Bereichen Distributionspolitik sowie Preis- und Dienstleistungsmanagement. Das Wissen wird in Übungen angewandt und vertieft. Hinzu sind die AbsolventInnen in der Lage, Projekte zu organisieren und zu managen. Zentrale Lehrinhalte sind Projektplanung und Projektsteuerung. Die in den vorher gehenden Semestern erlernten Grundlagen der Marktforschung werden in diesem Modul vertieft und in einem praktischen Projekt angewandt.

Projektmanagement 1

Semester 3
Studienjahr 2
Lehrveranstaltungsnummer DPMB3PMGIL
Typ IL
Art Pflicht
Unterrichtssprache Deutsch
SWS 1
ECTS-Punkte 1
Prüfungscharakter abschließend

Lehrveranstaltungsinhalte:

Die Studierenden sind in der Lage, Projekte zu organisieren und zu managen. Es finden sich Lehrinhalte der Projektplanung und Projektsteuerung wie Projektarten, Anforderungen an Projektleiter und Teammitglieder sowie Lasten- und Pflichtenheft.

Übergeordnetes Modul:

Markt & Marke 3

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Die AbsolventInnen verstehen die Verfahren und Methoden aus den Bereichen Distributionspolitik sowie Preis- und Dienstleistungsmanagement. Das Wissen wird in Übungen angewandt und vertieft. Hinzu sind die AbsolventInnen in der Lage, Projekte zu organisieren und zu managen. Zentrale Lehrinhalte sind Projektplanung und Projektsteuerung. Die in den vorher gehenden Semestern erlernten Grundlagen der Marktforschung werden in diesem Modul vertieft und in einem praktischen Projekt angewandt.

Vergleichende Werkstofflehre 3

Semester 3
Studienjahr 2
Lehrveranstaltungsnummer DPMB3WSLVO
Typ VO
Art Pflicht
Unterrichtssprache Deutsch
SWS 2
ECTS-Punkte 3
Prüfungscharakter abschließend

Lehrveranstaltungsinhalte:

In dieser Lehrveranstaltung erwerben die Studierenden grundlegende Kenntnisse über Fertigungsabläufe. Die im Rahmen der Fertigungsabläufe beschriebenen Produktmerkmale wie Oberflächen und Beschichtung, Druckverfahren, Verpackung und Entsorgung werden anhand konkreter Beispiele vertiefend behandelt.

Übergeordnetes Modul:

Technik 3

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Die AbsolventInnen besitzen grundlegende Kenntnisse über den Ablauf und die Funktionsweise von Produktionsprozessen. Dabei haben sie nicht nur einzelne Produktionsprozesse, sondern deren Gesamtheit, insbesondere Zusammenhänge zwischen den Prozessen behandelt. Darauf aufbauend können die Konsequenzen bestimmter Produktmerkmale und deren Auswirkung auf die Fertigung bereits in der Produktentwicklung beurteilen. Für eine quantitative Beurteilung kennen sie die allgemeinen Prinzipien der Prozess- und Fertigungsanalyse. Auf zukünftige Entwicklungen in der Material- und Fertigungstechnologie sind die AbsolventInnen vorbereitet. Besondere Berücksichtigung fanden korrespondierende nationale Gesetze, Verordnungen, Richtlinien der Europäischen Union, Normen und Richtlinien von Verbänden.

Vertiefung Marktforschungsmethoden

Semester 3
Studienjahr 2
Lehrveranstaltungsnummer DPMB3VMAIL
Typ IL
Art Pflicht
Unterrichtssprache Deutsch
SWS 2
ECTS-Punkte 2
Prüfungscharakter abschließend

Lehrveranstaltungsinhalte:

Die Studierenden lernen die wichtigsten multivariaten Verfahren der quantitativen Marktforschung, wie Regression, Faktorenanalyse, Clusteranalyse, Varianzanalyse und Conjoint Analyse und können diese in eigenen Marktforschungsprojekten und in der Bachelorarbeit anwenden. Die Studierenden vertiefen ihr Kenntnisse im Umgang mit dem Statistikprogramm SPSS und der Umfragesoftware UniPark.

Übergeordnetes Modul:

Markt & Marke 3

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Die AbsolventInnen verstehen die Verfahren und Methoden aus den Bereichen Distributionspolitik sowie Preis- und Dienstleistungsmanagement. Das Wissen wird in Übungen angewandt und vertieft. Hinzu sind die AbsolventInnen in der Lage, Projekte zu organisieren und zu managen. Zentrale Lehrinhalte sind Projektplanung und Projektsteuerung. Die in den vorher gehenden Semestern erlernten Grundlagen der Marktforschung werden in diesem Modul vertieft und in einem praktischen Projekt angewandt.

Wahlpflichtfach 2. Fremdsprache 3: Chinesisch

Wahlpflichtfach 2. Fremdsprache 3: Chinesisch

Semester 3
Studienjahr 2
Lehrveranstaltungsnummer DPMB3CHIUE
Typ UB
Art Wahlpflicht
Unterrichtssprache Englisch
SWS 2
ECTS-Punkte 2
Prüfungscharakter immanent

Lehrveranstaltungsinhalte:

Die Studierenden können einfache Beschreibung von Menschen, Lebens- oder Arbeitsbedingungen, Alltagsroutinen, Vorlieben oder Abneigungen usw. geben. Sie können beispielsweise Angaben zu Ihrer Person machen, persönliche Daten erfragen, nach dem Weg fragen, Menschen und Dinge beschreiben, Zahlen, Preise und Zeitangaben verstehen. Sie erkennen interkulturelle Unterschiede und können landeskundliche Aspekte benennen.

Übergeordnetes Modul:

Wahlpflichtfach 2. Fremdsprache 3: Chinesisch

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

.

Wahlpflichtfach 2. Fremdsprache 3: Französisch

Wahlpflichtfach 2. Fremdsprache 3: Französisch

Semester 3
Studienjahr 2
Lehrveranstaltungsnummer DPMB3FRAUE
Typ UB
Art Wahlpflicht
Unterrichtssprache Englisch
SWS 2
ECTS-Punkte 2
Prüfungscharakter immanent

Lehrveranstaltungsinhalte:

Die Studierenden können einfache Beschreibung von Menschen, Lebens- oder Arbeitsbedingungen, Alltagsroutinen, Vorlieben oder Abneigungen usw. geben. Sie können beispielsweise Angaben zu Ihrer Person machen, persönliche Daten erfragen, nach dem Weg fragen, Menschen und Dinge beschreiben, Zahlen, Preise und Zeitangaben verstehen. Sie erkennen interkulturelle Unterschiede und können landeskundliche Aspekte benennen.

Übergeordnetes Modul:

Wahlpflichtfach 2. Fremdsprache 3: Französisch

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

.

Wahlpflichtfach 2. Fremdsprache 3: Italienisch

Wahlpflichtfach 2. Fremdsprache 3: Italienisch

Semester 3
Studienjahr 2
Lehrveranstaltungsnummer DPMB3ITAUE
Typ UB
Art Wahlpflicht
Unterrichtssprache Englisch
SWS 2
ECTS-Punkte 2
Prüfungscharakter immanent

Lehrveranstaltungsinhalte:

Die Studierenden können einfache Beschreibung von Menschen, Lebens- oder Arbeitsbedingungen, Alltagsroutinen, Vorlieben oder Abneigungen usw. geben. Sie können beispielsweise Angaben zu Ihrer Person machen, persönliche Daten erfragen, nach dem Weg fragen, Menschen und Dinge beschreiben, Zahlen, Preise und Zeitangaben verstehen. Sie erkennen interkulturelle Unterschiede und können landeskundliche Aspekte benennen.

Übergeordnetes Modul:

Wahlpflichtfach 2. Fremdsprache 3: Italienisch

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

.

Wahlpflichtfach 2. Fremdsprache 3: Russisch

Wahlpflichtfach 2. Fremdsprache 3: Russisch

Semester 3
Studienjahr 2
Lehrveranstaltungsnummer DPMB3RUSUE
Typ UB
Art Wahlpflicht
Unterrichtssprache Englisch
SWS 2
ECTS-Punkte 2
Prüfungscharakter immanent

Lehrveranstaltungsinhalte:

Die Studierenden können einfache Beschreibung von Menschen, Lebens- oder Arbeitsbedingungen, Alltagsroutinen, Vorlieben oder Abneigungen usw. geben. Sie können beispielsweise Angaben zu Ihrer Person machen, persönliche Daten erfragen, nach dem Weg fragen, Menschen und Dinge beschreiben, Zahlen, Preise und Zeitangaben verstehen. Sie erkennen interkulturelle Unterschiede und können landeskundliche Aspekte benennen.

Übergeordnetes Modul:

Wahlpflichtfach 2. Fremdsprache 3: Russisch

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

.

Wahlpflichtfach 2. Fremdsprache 3: Schwedisch

Wahlpflichtfach 2. Fremdsprache 3: Schwedisch

Semester 3
Studienjahr 2
Lehrveranstaltungsnummer DPMB3SWEUE
Typ UB
Art Wahlpflicht
Unterrichtssprache Englisch
SWS 2
ECTS-Punkte 2
Prüfungscharakter immanent

Lehrveranstaltungsinhalte:

Die Studierenden können einfache Beschreibung von Menschen, Lebens- oder Arbeitsbedingungen, Alltagsroutinen, Vorlieben oder Abneigungen usw. geben. Sie können beispielsweise Angaben zu Ihrer Person machen, persönliche Daten erfragen, nach dem Weg fragen, Menschen und Dinge beschreiben, Zahlen, Preise und Zeitangaben verstehen. Sie erkennen interkulturelle Unterschiede und können landeskundliche Aspekte benennen.

Übergeordnetes Modul:

Wahlpflichtfach 2. Fremdsprache 3: Schwedisch

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

.

Wahlpflichtfach 2. Fremdsprache 3: Spanisch

Wahlpflichtfach 2. Fremdsprache 3: Spanisch

Semester 3
Studienjahr 2
Lehrveranstaltungsnummer DPMB3SPAUE
Typ UB
Art Wahlpflicht
Unterrichtssprache Englisch
SWS 2
ECTS-Punkte 2
Prüfungscharakter immanent

Lehrveranstaltungsinhalte:

Die Studierenden können einfache Beschreibung von Menschen, Lebens- oder Arbeitsbedingungen, Alltagsroutinen, Vorlieben oder Abneigungen usw. geben. Sie können beispielsweise Angaben zu Ihrer Person machen, persönliche Daten erfragen, nach dem Weg fragen, Menschen und Dinge beschreiben, Zahlen, Preise und Zeitangaben verstehen. Sie erkennen interkulturelle Unterschiede und können landeskundliche Aspekte benennen.

Übergeordnetes Modul:

Wahlpflichtfach 2. Fremdsprache 3: Spanisch

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

.

Wahlpflichtmodul Gestaltung: Industrial Design 1

Vertiefungs-Projekt 1: Industrial Design

Semester 3
Studienjahr 2
Lehrveranstaltungsnummer DPMB3INDPT
Typ PT
Art Wahlpflicht
Unterrichtssprache Deutsch
SWS 2
ECTS-Punkte 5
Prüfungscharakter immanent

Lehrveranstaltungsinhalte:

Die unterschiedlichen Problemlösungsstrategien von Produkt-, Möbel- und Interior-Design werden in drei individuellen, thematisch voneinander unabhängigen Projektthemen aufgezeigt und durchlaufen. Die Studierenden der Vertieferrichtung Interior-Design finden für einfache, thematisch vorgegebene Aufgabenstellungen kreative Lösungsansätze und stellen diese unter Anwendung erster theoretischer und methodischer Kenntnisse in Skizzen, Zeichnungen und Modellen dar. Die individuellen Entwurfsansätze werden an die Anforderungen der unterschiedlichen Maßstäblichkeiten vom Objekt über Innenraum und Gebäude bis zum Stadtraum - an diese Ansätze angepaßt und ausserdem im Verhältnis zum jeweiligen kulturellen Kontext gesehen. Bei den Projekten der Vertieferrichtungen Möbel- und Industrial Design müssen die Studierenden semantische Entwurfsaspekte eindeutig von formalästhetischen klar unterscheiden, ihre gemeinsame Bedeutung für den Gestaltwerdungsprozess erkennen und funktionsorientiert anwenden können. Die Zielgruppe, ihre kulturelle Einbettung und ihre Erwartungen an das Produkt sind zentrale Bezugspunkte für die Entwurfsausarbeitung, und diese Hintergrundaspekte werden über dementsprechend geeignete Recherchemaßnahmen herausgearbeitet. Die verschiedenen Nutzungsaspekte des zu erarbeitenden Produktentwurfes werden schon von Beginn des Entwurfsprozesses in diesen einbezogen. Auf die von Industrial- und Möbel-Design gestellten speziellen Anforderungen an Technik, Anthropometrie, Materialverwendung, Marken-Fit und Produktion wird in den Vertieferprojekten individuell eingegangen. Den Ablauf der gestalterischen Arbeit organisieren die Studierenden weitgehend eigenständig. Neben dem Entwurfsergebnis selbst ist eine in sich schlüssige Kommunikation desselben, auf Basis einer klar nachvollziehbaren und durch visuelle Elemente unterstützten Argumentationslinie, zentraler Aufgabenaspekt der Lehrveranstaltung.

Übergeordnetes Modul:

Wahlpflichtmodul Gestaltung: Industrial Design 1

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

.

Vertiefungsspezifische Technik 1: Industrial Design

Semester 3
Studienjahr 2
Lehrveranstaltungsnummer DPMB3INDVO
Typ VO
Art Wahlpflicht
Unterrichtssprache Deutsch
SWS 1
ECTS-Punkte 1,5
Prüfungscharakter abschließend

Lehrveranstaltungsinhalte:

In dieser Lehrveranstaltung erwerben die Studierenden die Zusammenhänge zwischen der Entwurfsleistung und der technischen Umsetzung. Die technologischen Fragestellungen werden vertiefungsspezifisch analysiert, strukturiert und bearbeitet. Die konstruktive Umsetzung unter Berücksichtigung von ergonomischen, technischen, ökonomischen und ökologischen Rahmenbedingungen wird plangrafisch dargestellt. Die Entwicklungsschritte werden in der Zeichnungssystemati - in Übersichts-, Einzelteil- und Fertigungszeichnungen - definiert und umgesetzt.

Übergeordnetes Modul:

Wahlpflichtmodul Gestaltung: Industrial Design 1

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

.

Wahpflichtmodul Gestaltung: Interior Design 1

Vertiefungs-Projekt 1: Interior Design

Semester 3
Studienjahr 2
Lehrveranstaltungsnummer DPMB3INTPT
Typ PT
Art Wahlpflicht
Unterrichtssprache Deutsch
SWS 2
ECTS-Punkte 5
Prüfungscharakter immanent

Lehrveranstaltungsinhalte:

Die unterschiedlichen Problemlösungsstrategien von Produkt-, Möbel- und Interior-Design werden in drei individuellen, thematisch voneinander unabhängigen Projektthemen aufgezeigt und durchlaufen. Die Studierenden der Vertieferrichtung Interior-Design finden für einfache, thematisch vorgegebene Aufgabenstellungen kreative Lösungsansätze und stellen diese unter Anwendung erster theoretischer und methodischer Kenntnisse in Skizzen, Zeichnungen und Modellen dar. Die individuellen Entwurfsansätze werden an die Anforderungen der unterschiedlichen Maßstäblichkeiten vom Objekt über Innenraum und Gebäude bis zum Stadtraum - an diese Ansätze angepaßt und ausserdem im Verhältnis zum jeweiligen kulturellen Kontext gesehen. Bei den Projekten der Vertieferrichtungen Möbel- und Industrial Design müssen die Studierenden semantische Entwurfsaspekte eindeutig von formalästhetischen klar unterscheiden, ihre gemeinsame Bedeutung für den Gestaltwerdungsprozess erkennen und funktionsorientiert anwenden können. Die Zielgruppe, ihre kulturelle Einbettung und ihre Erwartungen an das Produkt sind zentrale Bezugspunkte für die Entwurfsausarbeitung, und diese Hintergrundaspekte werden über dementsprechend geeignete Recherchemaßnahmen herausgearbeitet. Die verschiedenen Nutzungsaspekte des zu erarbeitenden Produktentwurfes werden schon von Beginn des Entwurfsprozesses in diesen einbezogen. Auf die von Industrial- und Möbel-Design gestellten speziellen Anforderungen an Technik, Anthropometrie, Materialverwendung, Marken-Fit und Produktion wird in den Vertieferprojekten individuell eingegangen. Den Ablauf der gestalterischen Arbeit organisieren die Studierenden weitgehend eigenständig. Neben dem Entwurfsergebnis selbst ist eine in sich schlüssige Kommunikation desselben, auf Basis einer klar nachvollziehbaren und durch visuelle Elemente unterstützten Argumentationslinie, zentraler Aufgabenaspekt der Lehrveranstaltung.

Übergeordnetes Modul:

Wahpflichtmodul Gestaltung: Interior Design 1

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

.

Vertiefungsspezifische Technik 1: Interior Design

Semester 3
Studienjahr 2
Lehrveranstaltungsnummer DPMB3INTVO
Typ VO
Art Wahlpflicht
Unterrichtssprache Deutsch
SWS 1
ECTS-Punkte 1,5
Prüfungscharakter abschließend

Lehrveranstaltungsinhalte:

In dieser Lehrveranstaltung erwerben die Studierenden die Zusammenhänge zwischen der Entwurfsleistung und der technischen Umsetzung. Die technologischen Fragestellungen werden vertiefungsspezifisch analysiert, strukturiert und bearbeitet. Die konstruktive Umsetzung unter Berücksichtigung von ergonomischen, technischen, ökonomischen und ökologischen Rahmenbedingungen wird plangrafisch dargestellt. Die Entwicklungsschritte werden in der Zeichnungssystemati - in Übersichts-, Einzelteil- und Fertigungszeichnungen - definiert und umgesetzt.

Übergeordnetes Modul:

Wahpflichtmodul Gestaltung: Interior Design 1

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

.

Wahpflichtmodul Gestaltung: Möbel Design 1

Vertiefungs-Projekt 1: Möbel Design

Semester 3
Studienjahr 2
Lehrveranstaltungsnummer DPMB3MOBPT
Typ PT
Art Wahlpflicht
Unterrichtssprache Deutsch
SWS 2
ECTS-Punkte 5
Prüfungscharakter immanent

Lehrveranstaltungsinhalte:

Die unterschiedlichen Problemlösungsstrategien von Produkt-, Möbel- und Interior-Design werden in drei individuellen, thematisch voneinander unabhängigen Projektthemen aufgezeigt und durchlaufen. Die Studierenden der Vertieferrichtung Interior-Design finden für einfache, thematisch vorgegebene Aufgabenstellungen kreative Lösungsansätze und stellen diese unter Anwendung erster theoretischer und methodischer Kenntnisse in Skizzen, Zeichnungen und Modellen dar. Die individuellen Entwurfsansätze werden an die Anforderungen der unterschiedlichen Maßstäblichkeiten vom Objekt über Innenraum und Gebäude bis zum Stadtraum - an diese Ansätze angepaßt und ausserdem im Verhältnis zum jeweiligen kulturellen Kontext gesehen. Bei den Projekten der Vertieferrichtungen Möbel- und Industrial Design müssen die Studierenden semantische Entwurfsaspekte eindeutig von formalästhetischen klar unterscheiden, ihre gemeinsame Bedeutung für den Gestaltwerdungsprozess erkennen und funktionsorientiert anwenden können. Die Zielgruppe, ihre kulturelle Einbettung und ihre Erwartungen an das Produkt sind zentrale Bezugspunkte für die Entwurfsausarbeitung, und diese Hintergrundaspekte werden über dementsprechend geeignete Recherchemaßnahmen herausgearbeitet. Die verschiedenen Nutzungsaspekte des zu erarbeitenden Produktentwurfes werden schon von Beginn des Entwurfsprozesses in diesen einbezogen. Auf die von Industrial- und Möbel-Design gestellten speziellen Anforderungen an Technik, Anthropometrie, Materialverwendung, Marken-Fit und Produktion wird in den Vertieferprojekten individuell eingegangen. Den Ablauf der gestalterischen Arbeit organisieren die Studierenden weitgehend eigenständig. Neben dem Entwurfsergebnis selbst ist eine in sich schlüssige Kommunikation desselben, auf Basis einer klar nachvollziehbaren und durch visuelle Elemente unterstützten Argumentationslinie, zentraler Aufgabenaspekt der Lehrveranstaltung.

Übergeordnetes Modul:

Wahpflichtmodul Gestaltung: Möbel Design 1

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

.

Vertiefungsspezifische Technik 1: Möbel Design

Semester 3
Studienjahr 2
Lehrveranstaltungsnummer DPMB3MOBVO
Typ VO
Art Wahlpflicht
Unterrichtssprache Deutsch
SWS 1
ECTS-Punkte 1,5
Prüfungscharakter abschließend

Lehrveranstaltungsinhalte:

In dieser Lehrveranstaltung erwerben die Studierenden die Zusammenhänge zwischen der Entwurfsleistung und der technischen Umsetzung. Die technologischen Fragestellungen werden vertiefungsspezifisch analysiert, strukturiert und bearbeitet. Die konstruktive Umsetzung unter Berücksichtigung von ergonomischen, technischen, ökonomischen und ökologischen Rahmenbedingungen wird plangrafisch dargestellt. Die Entwicklungsschritte werden in der Zeichnungssystemati - in Übersichts-, Einzelteil- und Fertigungszeichnungen - definiert und umgesetzt.

Übergeordnetes Modul:

Wahpflichtmodul Gestaltung: Möbel Design 1

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

.

LehrveranstaltungSWSECTSTYP

Berufspraktikum Teil 1

Semester 4
Studienjahr 2
Lehrveranstaltungsnummer DPMB4BPRIT
Typ IT
Art Praktikum (N)
Unterrichtssprache Deutsch
SWS 0
ECTS-Punkte 5
Prüfungscharakter immanent

Lehrveranstaltungsinhalte:

Die AbsolventInnen können einen zu ihren erworbenen Fähigkeiten und Stärken passenden Betrieb auswählen und sich erfolgreich um ein Praktikum bewerben. Sie kennen die nötigen Tätigkeiten und Abläufe und führen sie selbständig durch.

Übergeordnetes Modul:

Berufspraktikum 1

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Die AbsolventInnen können einen zu ihren erworbenen Fähigkeiten und Stärken passenden Betrieb auswählen und sich erfolgreich um ein Praktikum bewerben. Sie kennen die nötigen Tätigkeiten und Abläufe und führen sie selbständig durch.

CAD & Digital Prototyping 4

Semester 4
Studienjahr 2
Lehrveranstaltungsnummer DPMB4CADIL
Typ IL
Art Pflicht
Unterrichtssprache Deutsch
SWS 2
ECTS-Punkte 2
Prüfungscharakter immanent

Lehrveranstaltungsinhalte:

Die Studierenden vertiefen ihre Kenntnisse in der gewählten Software, können komplexe Modelle und fotorealistische Renderings erstellen.

Übergeordnetes Modul:

Methoden 4

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Die AbsolventInnen weisen erweitertes Wissen im Bereich der Wissenschaftstheorie auf und können die vermittelten Grundlagen auf ihr spezfisches Forschungsfeld in Design und Produktmanagement anwenden. Sie wissen auch diesen Hintergrund und dessen Theorien reflektiert einzusetzen und zu diskutieren. Sie begründen schlüssig und unter Bezugnahme auf wissenschaftstheoretische Diskurse den Methodeneinsatz im Rahmen der Datenerhebung und -auswertung. Die AbsolventInnen haben erweitertes Wissen zur Kommunikation und Problemstellungen der Kommunikation; haben einen geschärften Blick auf die Bildung eines Bewertungsrahmens im Zuge der Erhebung von Daten (Befragungs-/Interviewsituationen), aber auch die Wahrnehmung und das Problembewusstsein von Kommunikationsprozessen in Organisationen, die im Bereich Design und Produktmanagement als Schnittstellenfunktion höchsten Stellenwert einnehmen. AbsolventInnen können ihre Entwürfe zwei- und dreidimensional darstellen; sie beherrschen CAD, Digitales Prototyping und Bildbearbeitung so wie auch das Bauen von Mock-ups, Prototypen und Modellen.

Darstellungsmethodik 3

Semester 4
Studienjahr 2
Lehrveranstaltungsnummer DPMB4DMRIL
Typ IL
Art Pflicht
Unterrichtssprache Deutsch
SWS 1
ECTS-Punkte 1
Prüfungscharakter immanent

Lehrveranstaltungsinhalte:

Die Studierenden vertiefen ihre Fähigkeiten zur digitalen Darstellung präsentationsfähiger Entwürfe in den Bereichen Produkt/Möbel oder Interior. Über die reine Funktionsvermittlung hinausreichende Darstellungsmöglichkeiten (im Sinne von Emotionalisierung und Inszenierung) werden erprobt und in die visuelle Präsentation der individuellen Designergebnissen aus dem aktuellen Modulprojekt eingebaut.

Übergeordnetes Modul:

Methoden 4

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Die AbsolventInnen weisen erweitertes Wissen im Bereich der Wissenschaftstheorie auf und können die vermittelten Grundlagen auf ihr spezfisches Forschungsfeld in Design und Produktmanagement anwenden. Sie wissen auch diesen Hintergrund und dessen Theorien reflektiert einzusetzen und zu diskutieren. Sie begründen schlüssig und unter Bezugnahme auf wissenschaftstheoretische Diskurse den Methodeneinsatz im Rahmen der Datenerhebung und -auswertung. Die AbsolventInnen haben erweitertes Wissen zur Kommunikation und Problemstellungen der Kommunikation; haben einen geschärften Blick auf die Bildung eines Bewertungsrahmens im Zuge der Erhebung von Daten (Befragungs-/Interviewsituationen), aber auch die Wahrnehmung und das Problembewusstsein von Kommunikationsprozessen in Organisationen, die im Bereich Design und Produktmanagement als Schnittstellenfunktion höchsten Stellenwert einnehmen. AbsolventInnen können ihre Entwürfe zwei- und dreidimensional darstellen; sie beherrschen CAD, Digitales Prototyping und Bildbearbeitung so wie auch das Bauen von Mock-ups, Prototypen und Modellen.

Designgeschichte 2

Semester 4
Studienjahr 2
Lehrveranstaltungsnummer DPMB4DEGVO
Typ VO
Art Pflicht
Unterrichtssprache Deutsch
SWS 2
ECTS-Punkte 2
Prüfungscharakter abschließend

Lehrveranstaltungsinhalte:

Die Studierenden reflektieren ihr eigenes Tun auf die Epochen der Designgeschichte. Sie verstehen Firmenhistorien als Teil der Designgeschichte und können diese Informationen mit aktuellen Schwerpunkten der Designentwicklung verbinden (siehe auch Exkursion Designculture).

Übergeordnetes Modul:

Design 4

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Neben den bereits ab dem Modul Design 3 als selbstverständlich zu berücksichtigenden Nachhaltigkeitsaspekten umfasst die Gestaltungskompetenz der AbsolventInnen ab diesem Semester die Entwicklung und Darstellung eines individuellen, vom Standardbeispiel abweichenden Designprozesses als Ausdruck und zentrales USP-Element einer wettbewerbsbewussten GestalterInpersönlichkeit. Im Speziellen gelten darüberhinaus für die AbsolventInnen der einzelnen Vertieferrichtungen folgende Kompetenzerwerbsziele: Möbel-Design Die AbsolventInnen sind in der Lage, Möbel mittlerer Komplexität methodisch, analytisch sowie gestalterisch zu entwickeln und unter Einbeziehung ihrer Grundkenntnisse über Konstruktion, Technologie und Materialverständnis in Entwurfsplänen zu konkretisieren. Der Möbelentwurf steht vor allem im Kontext von Zielgruppe und Marke, wobei die Entwicklung markenrelevanter Inhalte auf Basis von Elementen der jeweiligen Corporate Design-Vorgaben einen wichtigen Teil der von den Absolventinnen zu zeigenden Lösungskompetenz darstellt. Darüberhinaus verstehen sie es, eigenständig die für die Vermittlung sämtlicher Phasen des Lösungsweges angemessenen Darstellungsmedien zu wählen. Interior Design Die AbsolventInnen können innenarchitektonische Aufgabenstellungen mittlerer Komplexität methodisch, analytisch sowie gestalterisch entwickeln. Die entstehenden Innenraumkonzepte werden im Hinblick auf die Bedürfnisse und Erwartungen der verschiedenen, zu erwartenden Usergruppen erarbeitet und wichtige Entwurfsziele wie Storebrandingstrategien, Inszenierung, NutzerInführung und Point-of-Sales Kommunikationsaspekte unter Einbeziehung ihrer Grundkenntnisse über Konstruktion, Technologie und Materialverständnis in Form von Entwurfsplänen konkretisiert. Darüberhinaus sind die AbsolventInnen in der Lage eigenständig die für die typologische und konstruktive Vermittlung der Entwurfslösung angemessenen Darstellungsmedien zu wählen. Industrial Design Die AbsolventInnen sind in der Lage, mittelkomplexe Aufgabenstellungen aus dem Bereich Produkt-Design methodisch, analytisch sowie gestalterisch zu lösen. Neben offensichtlichen Entwicklungsaspekten wie Konstruktion, Technologie und Materialwissen wird vor allem die Beantwortung von Fragen der gesellschaftlichen Relevanz des zu erarbeitenden Produktes als zentraler Bestandteil des zu durchlaufenden Entwurfsprozesses erkannt und in die Gestaltungslösung einbezogen. Der Entwurf steht vor allem im Kontext von Zielgruppe und Marke, wobei die Entwicklung markenrelevanter Inhalte auf Basis von Elementen der jeweiligen Corporate Design-Vorgaben einen wichtigen Teil der von den Absolventinnen zu zeigenden Lösungskompetenz darstellt. Die zunehmende Professionalisierung der AbsolventInnen zeigt sich in der lückenlosen Darstellung sämtlicher Phasen des Designprozesses unter eigenständiger Einbeziehung der angemessenen Darstellungsmedien.

Englisch 4

Semester 4
Studienjahr 2
Lehrveranstaltungsnummer DPMB4ENGUE
Typ UB
Art Pflicht
Unterrichtssprache Englisch
SWS 1
ECTS-Punkte 2
Prüfungscharakter immanent

Lehrveranstaltungsinhalte:

Die Studierenden verstehen komplexe Texte zu Themen aus dem Business English Bereich consumer behaviour, marketing and lifestyles, financial English). Sie können beim Verfassen von schriftlichen Texten (Geschäftsbriefe, Emails, Berichte, Bestellungen, Anfragen, technische Anleitungen) auf unterschiedliche Register zurückgreifen und die situationsspezifisch adäquaten Strukturen anwenden. Sie können komplexe Sachverhalten präsentieren und dabei aus einem breiten Spektrum von Strukturen schöpfen (Vorausschau, Überleitungen zu anderen Themen, Zusammenfassung, Erläutern und Erklären) sowie verschiedene Präsentationstechniken anwenden.

Übergeordnetes Modul:

Kommunikation 4

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Die AbsolventInnen können Ankündigungen zu den meisten allgemeinen Themen auf Englisch so klar, spontan und flüssig vortragen, dass man ihnen ohne große Mühe folgen kann. Sie können lange, komplexe Anleitungen im eigenen Fachgebiet verstehen, auch detaillierte Vorschriften oder Warnungen, sofern schwierige Passagen mehrmals gelesen werden können. Sie können die Hauptaussagen von inhaltlich und sprachlich komplexen Vorlesungen, Reden, Berichten und anderen akademischen oder berufsbezogenen Präsentationen verstehen. Sie können einen komplexen Sachverhalt bzw. ein komplexes Thema gut strukturiert und klarvortragen und Fragen aufgreifen. In der zweiten Fremdsprache können die AbsolventInnen etwas erzählen oder in Form einer einfachen Aufzählung berichten, und zwar in kurzen, listenhaften Abfolgen aus einfachen Wendungen und Sätzen. Sie können kurz und einfach über ein Ereignis oder eine Tätigkeit berichten. Sie können ihr Lernverhalten reflektieren und analysieren und daraus wichtige Schlüsse auf den eigenen Fremdsprachenerwerb ziehen (auch in Hinblick darauf, sich eine weitere Sprache anzueignen).

Produkt- und Servicemanagement 3

Semester 4
Studienjahr 2
Lehrveranstaltungsnummer DPMB4PSMIL
Typ IL
Art Pflicht
Unterrichtssprache Deutsch
SWS 1
ECTS-Punkte 1,5
Prüfungscharakter immanent

Lehrveranstaltungsinhalte:

Die Studierenden erlernen die Verfahren und Methoden des Online- und Social-Media-Marketings. Es finden sich Lehrinhalte wie Online-Distribution, Online-Communication sowie Kampagnenplanung und Deeskaltaionsstrategien. Die Inhalte werden in einer praktischen Übung angewandt, wobei die Kommunikations- und Visualsierungskompetenz gestärkt wird.

Übergeordnetes Modul:

Umfeld

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Die AbsolventInnen kennen die Verfahren und die Methoden des Online- und Social-Media-Marketings. Die praktische Übung zur Umsetzung der Inhalte und zur Stärkung der Kommunikations- und Visualsierungskompetenz schafft das geforderte Wissensniveau. Die AbsolventInnen werden auf die zunehmenden ökologischen und sozialen Herausforderungen senibilisiert. Sie sind in der Lage, zeitgemäße Produkt- und Dienstleistungskonzepte in kollaborativen Wertschöpfungssystemen zu konzipieren und zu bewerten. Die Designkonzepte wie Cradle to Cradle sind ihnen vertraut. Die gesetzlichen Rahmenbedingungen die Wirtschaft in eine Kreislaufwirtschaft (Circular Economy) umzubauen geben die reale Rahmenbedingung vor.

Vergleichende Werkstofflehre 4

Semester 4
Studienjahr 2
Lehrveranstaltungsnummer DPMB4WSLVO
Typ VO
Art Pflicht
Unterrichtssprache Deutsch
SWS 2
ECTS-Punkte 3
Prüfungscharakter abschließend

Lehrveranstaltungsinhalte:

In dieser Lehveranstaltung erwerben die Studierenden vertiefende Kenntnisse über Methoden der Prozess- und Fertigungsanalyse. Aufbauend auf diesen Kenntnissen werden die Möglichkeiten durch Automatisierung und Optimierung behandelt. Auf Basis dieser Grundlagen wird der Produktionsentwicklungsprozess an die technischen und damit zusammenhängenden wirtschaftlichen Rahmenbedingungen der Unternehmen angepasst.

Übergeordnetes Modul:

Umfeld

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Die AbsolventInnen kennen die Verfahren und die Methoden des Online- und Social-Media-Marketings. Die praktische Übung zur Umsetzung der Inhalte und zur Stärkung der Kommunikations- und Visualsierungskompetenz schafft das geforderte Wissensniveau. Die AbsolventInnen werden auf die zunehmenden ökologischen und sozialen Herausforderungen senibilisiert. Sie sind in der Lage, zeitgemäße Produkt- und Dienstleistungskonzepte in kollaborativen Wertschöpfungssystemen zu konzipieren und zu bewerten. Die Designkonzepte wie Cradle to Cradle sind ihnen vertraut. Die gesetzlichen Rahmenbedingungen die Wirtschaft in eine Kreislaufwirtschaft (Circular Economy) umzubauen geben die reale Rahmenbedingung vor.

Wissenschaftliches Arbeiten 2

Semester 4
Studienjahr 2
Lehrveranstaltungsnummer DPMB4EWAIL
Typ IL
Art Pflicht
Unterrichtssprache Deutsch
SWS 1
ECTS-Punkte 1,5
Prüfungscharakter abschließend

Lehrveranstaltungsinhalte:

Die Studierenden lernen die grundlegendsten Begriffe der Wissenschaftstheorie. Sie sind in der Lage, eine wissenschaftlich belegte und den grundsätzlichsten Qualitätskriterien wissenschaftlichen Arbeitens genügende Seminararbeit anzufertigen.

Übergeordnetes Modul:

Methoden 4

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Die AbsolventInnen weisen erweitertes Wissen im Bereich der Wissenschaftstheorie auf und können die vermittelten Grundlagen auf ihr spezfisches Forschungsfeld in Design und Produktmanagement anwenden. Sie wissen auch diesen Hintergrund und dessen Theorien reflektiert einzusetzen und zu diskutieren. Sie begründen schlüssig und unter Bezugnahme auf wissenschaftstheoretische Diskurse den Methodeneinsatz im Rahmen der Datenerhebung und -auswertung. Die AbsolventInnen haben erweitertes Wissen zur Kommunikation und Problemstellungen der Kommunikation; haben einen geschärften Blick auf die Bildung eines Bewertungsrahmens im Zuge der Erhebung von Daten (Befragungs-/Interviewsituationen), aber auch die Wahrnehmung und das Problembewusstsein von Kommunikationsprozessen in Organisationen, die im Bereich Design und Produktmanagement als Schnittstellenfunktion höchsten Stellenwert einnehmen. AbsolventInnen können ihre Entwürfe zwei- und dreidimensional darstellen; sie beherrschen CAD, Digitales Prototyping und Bildbearbeitung so wie auch das Bauen von Mock-ups, Prototypen und Modellen.

Wahlpflichtfach 1

Wahlpflichtfach 1

Semester 4
Studienjahr 2
Lehrveranstaltungsnummer DPMB4WPF1IL
Typ IL
Art Wahlpflicht
Unterrichtssprache Deutsch
SWS 1
ECTS-Punkte 1
Prüfungscharakter immanent

Lehrveranstaltungsinhalte:

.

Übergeordnetes Modul:

Wahlpflichtfach 1

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

.

Wahlpflichtfach 2

Semester 4
Studienjahr 2
Lehrveranstaltungsnummer DPMB4WPF2IL
Typ IL
Art Wahlpflicht
Unterrichtssprache Deutsch
SWS 1
ECTS-Punkte 1
Prüfungscharakter immanent

Lehrveranstaltungsinhalte:

.

Übergeordnetes Modul:

Wahlpflichtfach 1

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

.

Wahlpflichtfach 2. Fremdsprache 4: Chinesisch

Wahlpflichtfach 2. Fremdsprache 4: Chinesisch

Semester 4
Studienjahr 2
Lehrveranstaltungsnummer DPMB4CHIUE
Typ UB
Art Wahlpflicht
Unterrichtssprache Englisch
SWS 1
ECTS-Punkte 2
Prüfungscharakter immanent

Lehrveranstaltungsinhalte:

Die Studierenden können einfache Beschreibung von Menschen, Lebens- oder Arbeitsbedingungen, Alltagsroutinen, Vorlieben oder Abneigungen usw.geben. Sie können etwas erzählen, kurz und einfach über ein Ereignis oder eine Tätigkeit berichten. Sie können Pläne und Vereinbarungen, Gewohnheiten und Alltagsbeschäftigungen, Gegenstände und Funktionen beschreiben und vergleichen.

Übergeordnetes Modul:

Wahlpflichtfach 2. Fremdsprache 4: Chinesisch

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

.

Wahlpflichtfach 2. Fremdsprache 4: Französisch

Wahlpflichtfach 2. Fremdsprache 4: Französisch

Semester 4
Studienjahr 2
Lehrveranstaltungsnummer DPMB4FRAUE
Typ UB
Art Wahlpflicht
Unterrichtssprache Englisch
SWS 1
ECTS-Punkte 2
Prüfungscharakter immanent

Lehrveranstaltungsinhalte:

Die Studierenden können einfache Beschreibung von Menschen, Lebens- oder Arbeitsbedingungen, Alltagsroutinen, Vorlieben oder Abneigungen usw.geben. Sie können etwas erzählen, kurz und einfach über ein Ereignis oder eine Tätigkeit berichten. Sie können Pläne und Vereinbarungen, Gewohnheiten und Alltagsbeschäftigungen, Gegenstände und Funktionen beschreiben und vergleichen.

Übergeordnetes Modul:

Wahlpflichtfach 2. Fremdsprache 4: Französisch

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

.

Wahlpflichtfach 2. Fremdsprache 4: Italienisch

Wahlpflichtfach 2. Fremdsprache 4: Italienisch

Semester 4
Studienjahr 2
Lehrveranstaltungsnummer DPMB4ITAUE
Typ UB
Art Wahlpflicht
Unterrichtssprache Englisch
SWS 1
ECTS-Punkte 2
Prüfungscharakter immanent

Lehrveranstaltungsinhalte:

Die Studierenden können einfache Beschreibung von Menschen, Lebens- oder Arbeitsbedingungen, Alltagsroutinen, Vorlieben oder Abneigungen usw.geben. Sie können etwas erzählen, kurz und einfach über ein Ereignis oder eine Tätigkeit berichten. Sie können Pläne und Vereinbarungen, Gewohnheiten und Alltagsbeschäftigungen, Gegenstände und Funktionen beschreiben und vergleichen.

Übergeordnetes Modul:

Wahlpflichtfach 2. Fremdsprache 4: Italienisch

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

.

Wahlpflichtfach 2. Fremdsprache 4: Russisch

Wahlpflichtfach 2. Fremdsprache 4: Russisch

Semester 4
Studienjahr 2
Lehrveranstaltungsnummer DPMB4RUSUE
Typ UB
Art Wahlpflicht
Unterrichtssprache Englisch
SWS 1
ECTS-Punkte 2
Prüfungscharakter immanent

Lehrveranstaltungsinhalte:

Die Studierenden können einfache Beschreibung von Menschen, Lebens- oder Arbeitsbedingungen, Alltagsroutinen, Vorlieben oder Abneigungen usw.geben. Sie können etwas erzählen, kurz und einfach über ein Ereignis oder eine Tätigkeit berichten. Sie können Pläne und Vereinbarungen, Gewohnheiten und Alltagsbeschäftigungen, Gegenstände und Funktionen beschreiben und vergleichen.

Übergeordnetes Modul:

Wahlpflichtfach 2. Fremdsprache 4: Russisch

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

.

Wahlpflichtfach 2. Fremdsprache 4: Schwedisch

Wahlpflichtfach 2. Fremdsprache 4: Schwedisch

Semester 4
Studienjahr 2
Lehrveranstaltungsnummer DPMB4SWEUE
Typ UB
Art Wahlpflicht
Unterrichtssprache Englisch
SWS 1
ECTS-Punkte 2
Prüfungscharakter immanent

Lehrveranstaltungsinhalte:

Die Studierenden können einfache Beschreibung von Menschen, Lebens- oder Arbeitsbedingungen, Alltagsroutinen, Vorlieben oder Abneigungen usw.geben. Sie können etwas erzählen, kurz und einfach über ein Ereignis oder eine Tätigkeit berichten. Sie können Pläne und Vereinbarungen, Gewohnheiten und Alltagsbeschäftigungen, Gegenstände und Funktionen beschreiben und vergleichen.

Übergeordnetes Modul:

Wahlpflichtfach 2. Fremdsprache 4: Schwedisch

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

.

Wahlpflichtfach 2. Fremdsprache 4: Spanisch

Wahlpflichtfach 2. Fremdsprache 4: Spanisch

Semester 4
Studienjahr 2
Lehrveranstaltungsnummer DPMB4SPAUE
Typ UB
Art Wahlpflicht
Unterrichtssprache Englisch
SWS 1
ECTS-Punkte 2
Prüfungscharakter immanent

Lehrveranstaltungsinhalte:

Die Studierenden können einfache Beschreibung von Menschen, Lebens- oder Arbeitsbedingungen, Alltagsroutinen, Vorlieben oder Abneigungen usw.geben. Sie können etwas erzählen, kurz und einfach über ein Ereignis oder eine Tätigkeit berichten. Sie können Pläne und Vereinbarungen, Gewohnheiten und Alltagsbeschäftigungen, Gegenstände und Funktionen beschreiben und vergleichen.

Übergeordnetes Modul:

Wahlpflichtfach 2. Fremdsprache 4: Spanisch

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

.

Wahlpflichtmodul Gestaltung: Industrial Design 2

Vertiefungs-Projekt 2: Industrial Design

Semester 4
Studienjahr 2
Lehrveranstaltungsnummer DPMB4INDIL
Typ IL
Art Wahlpflicht
Unterrichtssprache Deutsch
SWS 2
ECTS-Punkte 5
Prüfungscharakter immanent

Lehrveranstaltungsinhalte:

Die unterschiedlichen Problemlösungsstrategien von Produkt-, Möbel- und Interior-Design werden in drei individuellen, thematisch voneinander unabhängigen Projektthemen aufgezeigt und durchlaufen. Neben den für die Studierenden inzwischen selbstverständlichen, praktischen Aspekten der Entwurfsarbeit stellt die Zusammenarbeit in interdisziplinären Teams eine zusätzliche Bereicherung für den Designprozess als solchen und die Tiefen der erarbeiteten Entwurfsergebnisse dar. Neben dem Entwurfsergebnis selbst ist eine in sich schlüssige Kommunikation desselben, auf Basis einer klar nachvollziehbaren und durch visuelle Elemente unterstützten Argumentationslinie, zentraler Aufgabenaspekt der Lehrveranstaltung.

Übergeordnetes Modul:

Wahlpflichtmodul Gestaltung: Industrial Design 2

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

.

Vertiefungsspezifische Technik 2: Industrial Design

Semester 4
Studienjahr 2
Lehrveranstaltungsnummer DPMB4VIDIL
Typ IL
Art Wahlpflicht
Unterrichtssprache Deutsch
SWS 2
ECTS-Punkte 3
Prüfungscharakter immanent

Lehrveranstaltungsinhalte:

In dieser Lehrveranstaltung wird aufbauend auf den technologischen Grundlagen und dem Wissen aus der Werkstofflehre das Wissen um die vertieferspezifischen Prozesse behandelt und charakterisiert. Besonderes Augenmerk liegt auf der Konsequenz von Entscheidungen auf Basis der Marktanforderung und der Auswirkung auf technologische und produktionsspezifische Lösungsräume.

Übergeordnetes Modul:

Wahlpflichtmodul Gestaltung: Industrial Design 2

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

.

Wahlpflichtmodul Gestaltung: Interior Design 2

Vertiefungs-Projekt 2: Interior Design

Semester 4
Studienjahr 2
Lehrveranstaltungsnummer DPMB4INTIL
Typ IL
Art Wahlpflicht
Unterrichtssprache Deutsch
SWS 2
ECTS-Punkte 5
Prüfungscharakter immanent

Lehrveranstaltungsinhalte:

Die unterschiedlichen Problemlösungsstrategien von Produkt-, Möbel- und Interior-Design werden in drei individuellen, thematisch voneinander unabhängigen Projektthemen aufgezeigt und durchlaufen. Neben den für die Studierenden inzwischen selbstverständlichen, praktischen Aspekten der Entwurfsarbeit stellt die Zusammenarbeit in interdisziplinären Teams eine zusätzliche Bereicherung für den Designprozess als solchen und die Tiefen der erarbeiteten Entwurfsergebnisse dar. Neben dem Entwurfsergebnis selbst ist eine in sich schlüssige Kommunikation desselben, auf Basis einer klar nachvollziehbaren und durch visuelle Elemente unterstützten Argumentationslinie, zentraler Aufgabenaspekt der Lehrveranstaltung. die Zusammenarbeit in interdisziplinären Teams eine zusätzliche Bereicherung für den Designprozess als solchen und die Tiefen der erarbeiteten Entwurfsergebnisse dar. Neben der Konzentration auf die Entwicklung markenrelevanter Inhalte gilt der Gestaltung des Prozesses an sich (als Marken- und Vermarktungsaspekt im Dienste des Designers) besonderes Augenmerk. Den Ablauf der gestalterischen Team- und Individualarbeit organisieren die Studierenden vollkommen eigenständig. Neben dem Entwurfsergebnis selbst ist eine in sich schlüssige Kommunikation desselben, auf Basis einer klar nachvollziehbaren und durch visuelle Elemente unterstützten Argumentationslinie, zentraler Aufgabenaspekt der Lehrveranstaltung.

Übergeordnetes Modul:

Wahlpflichtmodul Gestaltung: Interior Design 2

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

.

Vertiefungsspezifische Technik 2: Interior Design

Semester 4
Studienjahr 2
Lehrveranstaltungsnummer DPMB4VITIL
Typ IL
Art Wahlpflicht
Unterrichtssprache Deutsch
SWS 2
ECTS-Punkte 3
Prüfungscharakter immanent

Lehrveranstaltungsinhalte:

In dieser Lehrveranstaltung wird aufbauend auf den technologischen Grundlagen und dem Wissen aus der Werkstofflehre das Wissen um die vertieferspezifischen Prozesse behandelt und charakterisiert. Besonderes Augenmerk liegt auf der Konsequenz von Entscheidungen auf Basis der Marktanforderung und der Auswirkung auf technologische und produktionsspezifische Lösungsräume.

Übergeordnetes Modul:

Wahlpflichtmodul Gestaltung: Interior Design 2

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

.

Wahlpflichtmodul Gestaltung: Möbel Design 2

Vertiefungs-Projekt 2: Möbel Design

Semester 4
Studienjahr 2
Lehrveranstaltungsnummer DPMB4MOBIL
Typ IL
Art Wahlpflicht
Unterrichtssprache Deutsch
SWS 2
ECTS-Punkte 5
Prüfungscharakter immanent

Lehrveranstaltungsinhalte:

Die unterschiedlichen Problemlösungsstrategien von Produkt-, Möbel- und Interior-Design werden in drei individuellen, thematisch voneinander unabhängigen Projektthemen aufgezeigt und durchlaufen. Neben den für die Studierenden inzwischen selbstverständlichen, praktischen Aspekten der Entwurfsarbeit stellt die Zusammenarbeit in interdisziplinären Teams eine zusätzliche Bereicherung für den Designprozess als solchen und die Tiefen der erarbeiteten Entwurfsergebnisse dar. Neben dem Entwurfsergebnis selbst ist eine in sich schlüssige Kommunikation desselben, auf Basis einer klar nachvollziehbaren und durch visuelle Elemente unterstützten Argumentationslinie, zentraler Aufgabenaspekt der Lehrveranstaltung.

Übergeordnetes Modul:

Wahlpflichtmodul Gestaltung: Möbel Design 2

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

.

Vertiefungsspezifische Technik 2: Möbel Design

Semester 4
Studienjahr 2
Lehrveranstaltungsnummer DPMB4VMOIL
Typ IL
Art Wahlpflicht
Unterrichtssprache Deutsch
SWS 2
ECTS-Punkte 3
Prüfungscharakter immanent

Lehrveranstaltungsinhalte:

In dieser Lehrveranstaltung wird aufbauend auf den technologischen Grundlagen und dem Wissen aus der Werkstofflehre das Wissen um die vertieferspezifischen Prozesse behandelt und charakterisiert. Besonderes Augenmerk liegt auf der Konsequenz von Entscheidungen auf Basis der Marktanforderung und der Auswirkung auf technologische und produktionsspezifische Lösungsräume.

Übergeordnetes Modul:

Wahlpflichtmodul Gestaltung: Möbel Design 2

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

.

LehrveranstaltungSWSECTSTYP

Begleitseminar und Bachelorarbeit 1

Semester 5
Studienjahr 3
Lehrveranstaltungsnummer DPMB5BACSE
Typ SE
Art Bachelorarbeit
Unterrichtssprache Deutsch
SWS 3
ECTS-Punkte 4
Prüfungscharakter abschließend

Lehrveranstaltungsinhalte:

Die Studierenden sind in der Lage, eine Bachelorarbeit zu verfassen, die in Form einer theoretisch fundierten und reflektierten Projektarbeit ausgeführt wird. Sie wenden Theorien und Methoden vor den wissenschaftstheoretischen, methodischen und kommunikationstheoretischen Inhalten der Module M1, M2 und M4 an. Sie halten gleichzeitig wissenschaftliche Formalia ein, die im dpm-Bachelorleitfaden definiert sind. Ergänzend zum tieferen theoretischen Diskurs verstehen die Studierenden die Anwendung von Sekundäranalysen bspw. zur Relevanzbegründung bzw. zur Marktanalyse oder führen kleinere empirische Studien weitestgehend eigenständig durch. Im Gestaltungsbereich sind alle jeweils in den Basis bildenden Gestaltungsprojekten definierten Anforderungen zu erfüllen, die in allen vorangehenden Modulen (siehe Präzedenzgraph) vermittelt wurden.

Übergeordnetes Modul:

Bachelorarbeit 1

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Die AbsolventInnen beherrschen eine wissenschaftliche Fragenstellung unter Zugrundelegung adäquater theoretischer Ansätze. AbsolventInnen können eine Diskussion empirisch bearbeiten, wissenschaftliche Methoden und Kriterien reflektiert und argumentiert einsetzen sowie die Ergebnisse sachgerecht darzustellen. Hierzu ist ein den jeweiligen fachlichen Anforderungen des Differenzierungsgegenstandes (Vertiefer) entsprechendes Projekt zu erarbeiten, zu präsentieren und zu dokumentieren. Kompetenzerwerb in den Differenzierungsstudien Industrial-, Möbel und Interiordesign: Die AbsolventInnen können vielfältige Anforderungen einer Aufgabenstellung mittlerer Komplexität in einer Entwurfslösung funktional und gestalterisch in Einklang bringen. Sie sind in der Lage, den Entwurf nach analytischer Grundlagenermittlung konzeptionell und methodisch zu entwickeln und ihn in Entwurfs-, Ausführungs- und Detailplänen auszuarbeiten. Die AbsolventInnen können ihren Entwurf ins Verhältnis zu zeitgenössischen Entwicklungen der Architektur setzen. Der Entwurf kann aus den Bereichen Produkt, Objekt, Raum oder Gebäude ausgewählt werden und wird entsprechend vertieft. Konzeptionelles und methodisches Entwerfen unter Berücksichtigung komplexer Funktionszusammenhänge, Integration technischer, kultureller und ästhetischer Aspekte. Anwendung von Unterrichtsinhalten anderer Module und Vertiefung spezifischer Themenschwerpunkte im Entwurfsprozess. Die AbsolventInnen wenden didaktischer Präsentationsmittel bzw. gezielter Visualisierungstechniken an. Kompetenzerwerb im Differenzierungsstudium Produktmanagement: Die AbsolventInnen können vielfältige Anforderungen einer Aufgabenstellung mittlerer Komplexität in einem Praxisprojekt aus der Wirtschaft zum Bereich Marketing-, Produkt- bzw. Markenmanagement durchführen. Die AbsolventInnen müssen hierbei das Projekt eigenständig bearbeiten und erlernte Inhalte aus dem Marketing anwenden. Ein für die Forschung üblicher Neuartigkeitsanspruch der Thematik ist notwendig.

Berufspraktikum Teil 2

Semester 5
Studienjahr 3
Lehrveranstaltungsnummer DPMB5BPRIT
Typ IT
Art Pflicht
Unterrichtssprache Deutsch
SWS 0
ECTS-Punkte 8
Prüfungscharakter immanent

Lehrveranstaltungsinhalte:

Die AbsolventInnen können ihre bisher im Studium erworbenen Kenntnisse anwenden und vertieften sie vor Ort an Hand konkreter Aufgabenstellungen. Sie erwarben durch die Einbindung in das betriebliche Geschehen Einblick in gestalterische, technische und wirtschaftliche Abläufe sowie Problemlösungsstrategien. Aus dieser Tätigkeit entsteht in vielen Fällen das Thema für die Abschlussarbeit. Die AbsolventInnen können sich gut organisieren und ihr Time Management festlegen. Sie verstehen es, sich in betriebliche Abläufe zu integrieren und sind im Bereich Teamfähigkeit, Organisation von Projekten sowie der selbständigen Ausführung von Arbeitsaufgaben trainiert. Sie können die im Praktikum gelernten Fähigkeiten im Plenum präsentieren.

Übergeordnetes Modul:

Berufspraktikum Teil 2

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Die AbsolventInnen können ihre bisher im Studium erworbenen Kenntnisse anwenden und vertieften sie vor Ort an Hand konkreter Aufgabenstellungen. Sie erwarben durch die Einbindung in das betriebliche Geschehen Einblick in gestalterische, technische und wirtschaftliche Abläufe sowie Problemlösungsstrategien. Aus dieser Tätigkeit entsteht in vielen Fällen das Thema für die Abschlussarbeit. Die AbsolventInnen können sich gut organisieren und ihr Time Management festlegen. Sie verstehen es, sich in betriebliche Abläufe zu integrieren und sind im Bereich Teamfähigkeit, Organisation von Projekten sowie der selbständigen Ausführung von Arbeitsaufgaben trainiert. Sie können die im Praktikum gelernten Fähigkeiten im Plenum präsentieren.

Berufspraktikum: Begleitende LVA

Semester 5
Studienjahr 3
Lehrveranstaltungsnummer DPMB5PSEIT
Typ IT
Art Pflicht
Unterrichtssprache Deutsch
SWS 1
ECTS-Punkte 1
Prüfungscharakter immanent

Lehrveranstaltungsinhalte:

Die Studierenden verfassen Arbeitsberichte und präsentieren die in ihrem Praktikum erlernten Fähigkeiten.

Übergeordnetes Modul:

Berufspraktikum Teil 2

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Die AbsolventInnen können ihre bisher im Studium erworbenen Kenntnisse anwenden und vertieften sie vor Ort an Hand konkreter Aufgabenstellungen. Sie erwarben durch die Einbindung in das betriebliche Geschehen Einblick in gestalterische, technische und wirtschaftliche Abläufe sowie Problemlösungsstrategien. Aus dieser Tätigkeit entsteht in vielen Fällen das Thema für die Abschlussarbeit. Die AbsolventInnen können sich gut organisieren und ihr Time Management festlegen. Sie verstehen es, sich in betriebliche Abläufe zu integrieren und sind im Bereich Teamfähigkeit, Organisation von Projekten sowie der selbständigen Ausführung von Arbeitsaufgaben trainiert. Sie können die im Praktikum gelernten Fähigkeiten im Plenum präsentieren.

CAD & Digital Prototyping 5

Semester 5
Studienjahr 3
Lehrveranstaltungsnummer DPMB5CADIL
Typ IL
Art Pflicht
Unterrichtssprache Deutsch
SWS 1
ECTS-Punkte 1
Prüfungscharakter immanent

Lehrveranstaltungsinhalte:

Die Studierenden schärfen ihre Kompetenzen zu Schnittstellen zwischen dem zwei- und dreidimensionalen Bereich. Sie lernen, die für das Projekt beste Kombination aus Werkzeugen in Form von Software zu wählen und anzuwenden.

Übergeordnetes Modul:

Methoden 5

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Die AbsolventInnen haben sich in dem von ihnen gewählten Fachgebiet spezialisiert und gelernt, unterschied-liche Methoden und Werkzeuge miteinander zu kombinieren. Sie können den Markt für einen zu erarbeitenden Entwurf analysieren und bewerten. Weiters können sie ihre Entwurfsmodelle in ansprechender Qualität fotografieren und die Bilder zu Präsentationszwecken weiterverarbeiten. Die AbsolventInnen können Konzepte und Prinzipien des Service Designs, des Projektmanagements und der Marktforschung anwenden.

Design Dialoge 1

Semester 5
Studienjahr 3
Lehrveranstaltungsnummer DPMB5IPREX
Typ UB
Art Pflicht
Unterrichtssprache Deutsch
SWS 1
ECTS-Punkte 1
Prüfungscharakter immanent

Lehrveranstaltungsinhalte:

Vortragsreihe zu Gesellschaftsthemen rund ums Thema Design & Produktmanagement. Die Studierenden müs-sen die Vorträge nicht nur anhören sondern die Vorträge abwechselnd moderieren, kritische Fragen vorbereiten, und die abschliessende Diskussionsrunde leiten.

Übergeordnetes Modul:

Kommunikation 5

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Die AbsolventInnen können in einer Fremdsprache über Erfahrungen und Ereignisse und Sachverhalte aus ihrem Berufsfeld sprechen. Sie sind in der Lage, unter Zuhilfenahme entsprechender Nachschlagewerke Fachtexte zu verstehen und zu besprechen. Sie verstehen die Kulturen der Zielsprachenländer und können wichtige Daten und Fakten dieser Länder benennen. Die AbsolventInnen verstehen unterschiedliche Prozesse und Abläufe in Betrieben und haben ein Bewusstsein für soziale und geopolitische Themen entwickelt.

Designmarktforschung und Experimente

Semester 5
Studienjahr 3
Lehrveranstaltungsnummer DPMB5VSMIL
Typ IL
Art Pflicht
Unterrichtssprache Deutsch
SWS 2
ECTS-Punkte 3
Prüfungscharakter immanent

Lehrveranstaltungsinhalte:

Aufbauend auf den Grundlagenveranstaltungen zur Marktforschung werden in dieser Veranstaltung konkret Fragestellungen aus dem Designbereich untersucht. Die Studierenden können ein Forschungsdesign entwickeln und die passenden quantitativen und qualitativen Marktforschungsverfahren einsetzen. Ein Schwerpunkt im quantitativen Bereich liegt hierbei auf Experimenten (Varianzanalyse) und Conjoint Analysen. Im qualitativen Bereich werden Befragung und Beobachtung weiter vertieft. Alle Verfahren werden in Übungen angewandt.

Übergeordnetes Modul:

Methoden 5

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Die AbsolventInnen haben sich in dem von ihnen gewählten Fachgebiet spezialisiert und gelernt, unterschied-liche Methoden und Werkzeuge miteinander zu kombinieren. Sie können den Markt für einen zu erarbeitenden Entwurf analysieren und bewerten. Weiters können sie ihre Entwurfsmodelle in ansprechender Qualität fotografieren und die Bilder zu Präsentationszwecken weiterverarbeiten. Die AbsolventInnen können Konzepte und Prinzipien des Service Designs, des Projektmanagements und der Marktforschung anwenden.

Englisch 5

Semester 5
Studienjahr 3
Lehrveranstaltungsnummer DPMB5ENGUE
Typ UB
Art Pflicht
Unterrichtssprache Englisch
SWS 1
ECTS-Punkte 2
Prüfungscharakter immanent

Lehrveranstaltungsinhalte:

Die Studierenden können klare, gut strukturierte Texte zu komplexen Themen verfassen und vortragen und dabei die entscheidenden Punkte hervorheben. Sie können wirtschaftliche, geschäftliche und technologische Prozesse beschreiben, vergleichen und präsentieren. Sie können ein breites Spektrum langer und komplexer Texte verstehen und dabei feine stilistische Unterschiede und implizite Bedeutungen erfassen.

Übergeordnetes Modul:

Kommunikation 5

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Die AbsolventInnen können in einer Fremdsprache über Erfahrungen und Ereignisse und Sachverhalte aus ihrem Berufsfeld sprechen. Sie sind in der Lage, unter Zuhilfenahme entsprechender Nachschlagewerke Fachtexte zu verstehen und zu besprechen. Sie verstehen die Kulturen der Zielsprachenländer und können wichtige Daten und Fakten dieser Länder benennen. Die AbsolventInnen verstehen unterschiedliche Prozesse und Abläufe in Betrieben und haben ein Bewusstsein für soziale und geopolitische Themen entwickelt.

Fotografie und Bildbearbeitung 1

Semester 5
Studienjahr 3
Lehrveranstaltungsnummer DPMB5FOTIL
Typ IL
Art Pflicht
Unterrichtssprache Deutsch
SWS 3
ECTS-Punkte 4
Prüfungscharakter immanent

Lehrveranstaltungsinhalte:

Die Studierenden werden in digitale Fotographie, Layoutsoftware und Bildbearbeitung eingeführt. Sie erlangen Kompetenzen zu der Schnittstelle zwischen Fotografie und Präsentation.

Übergeordnetes Modul:

Methoden 5

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Die AbsolventInnen haben sich in dem von ihnen gewählten Fachgebiet spezialisiert und gelernt, unterschied-liche Methoden und Werkzeuge miteinander zu kombinieren. Sie können den Markt für einen zu erarbeitenden Entwurf analysieren und bewerten. Weiters können sie ihre Entwurfsmodelle in ansprechender Qualität fotografieren und die Bilder zu Präsentationszwecken weiterverarbeiten. Die AbsolventInnen können Konzepte und Prinzipien des Service Designs, des Projektmanagements und der Marktforschung anwenden.

International Design Workshop

Semester 5
Studienjahr 3
Lehrveranstaltungsnummer DPMB5IDWIL
Typ IL
Art Pflicht
Unterrichtssprache Englisch
SWS 2
ECTS-Punkte 1
Prüfungscharakter immanent

Lernergebnis:

Die Studierenden haben Erfahrung in der Zusammenarbeit an einem Designprojekt mit KollegInnen mit diversem kulturellem Hintergrund.

Übergeordnetes Modul:

Design 5

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Die AbsolventInnen verstehen es ihre Gestaltungskompetenz in Teams mit internationaler Zusammensetzung einzusetzen. Die Entwicklung von Strategien zu effizientem interkulturellem Austausch unter dem Blickwinkel von Konzepterstellung, Detailausarbeitung und Umsetzung ist zentrale Aufgabe der in diesem Modul geleisteten Gestaltungsarbeit. Die Verbindung des Produkt-Designs zur Bezugsdisziplin Service-Design ist klar erkannt und wird praktisch erprobt. Die AbsolventInnen könne vertiefte Konzepte und Prinzipien des Service Designs anwenden.

Service Design

Semester 5
Studienjahr 3
Lehrveranstaltungsnummer DPMB5SERVO
Typ VO
Art Pflicht
Unterrichtssprache Deutsch
SWS 1
ECTS-Punkte 1
Prüfungscharakter abschließend

Lehrveranstaltungsinhalte:

Die Studierenden erlernen konkrete Konzepte zur Anwendung von Methoden und Prinzipien des Service Design. In einer praktischen Übung werden bestehende Prozesse aus der Praxis erfasst, analysiert, um- bzw. neugestaltet sowie abschließend präsentiert und reflektiert.

Übergeordnetes Modul:

Design 5

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Die AbsolventInnen verstehen es ihre Gestaltungskompetenz in Teams mit internationaler Zusammensetzung einzusetzen. Die Entwicklung von Strategien zu effizientem interkulturellem Austausch unter dem Blickwinkel von Konzepterstellung, Detailausarbeitung und Umsetzung ist zentrale Aufgabe der in diesem Modul geleisteten Gestaltungsarbeit. Die Verbindung des Produkt-Designs zur Bezugsdisziplin Service-Design ist klar erkannt und wird praktisch erprobt. Die AbsolventInnen könne vertiefte Konzepte und Prinzipien des Service Designs anwenden.

Wahlpflichtfach 2. Fremdsprache 5: Chinesisch

Wahlpflichtfach 2. Fremdsprache 5: Chinesisch

Semester 5
Studienjahr 3
Lehrveranstaltungsnummer DPMB5CHIUE
Typ UB
Art Wahlpflicht
Unterrichtssprache Englisch
SWS 1
ECTS-Punkte 1
Prüfungscharakter immanent

Lehrveranstaltungsinhalte:

Die Studierenden können über vergangene Aktivitäten und persönliche wie berufliche Erfahrungen berichten. Sie können eine eingeübte, kurze, einfache Präsentation zu einem vertrauten Thema vortragen und dabei kurz Gründe und Erläuterungen zu Meinungen, Plänen und Handlungen geben. Sie können aus einfacheren schriftlichen Materialien wie Broschüren oder Zeitungsartikeln, in denen Ereignisse beschrieben werden, spezifische Informationen herausfinden und weiterverarbeiten (z. B. mündliche Präsentation).

Übergeordnetes Modul:

Wahlpflichtfach 2. Fremdsprache 5: Chinesisch

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

-

Wahlpflichtfach 2. Fremdsprache 5: Französisch

Wahlpflichtfach 2. Fremdsprache 5: Französisch

Semester 5
Studienjahr 3
Lehrveranstaltungsnummer DPMB5FRAUE
Typ UB
Art Wahlpflicht
Unterrichtssprache Englisch
SWS 1
ECTS-Punkte 1
Prüfungscharakter immanent

Lehrveranstaltungsinhalte:

Die Studierenden können über vergangene Aktivitäten und persönliche wie berufliche Erfahrungen berichten. Sie können eine eingeübte, kurze, einfache Präsentation zu einem vertrauten Thema vortragen und dabei kurz Gründe und Erläuterungen zu Meinungen, Plänen und Handlungen geben. Sie können aus einfacheren schriftlichen Materialien wie Broschüren oder Zeitungsartikeln, in denen Ereignisse beschrieben werden, spezifische Informationen herausfinden und weiterverarbeiten (z. B. mündliche Präsentation).

Übergeordnetes Modul:

Wahlpflichtfach 2. Fremdsprache 5: Französisch

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

-

Wahlpflichtfach 2. Fremdsprache 5: Italienisch

Wahlpflichtfach 2. Fremdsprache 5: Italienisch

Semester 5
Studienjahr 3
Lehrveranstaltungsnummer DPMB5ITAUE
Typ UB
Art Wahlpflicht
Unterrichtssprache Englisch
SWS 1
ECTS-Punkte 1
Prüfungscharakter immanent

Lehrveranstaltungsinhalte:

Die Studierenden können über vergangene Aktivitäten und persönliche wie berufliche Erfahrungen berichten. Sie können eine eingeübte, kurze, einfache Präsentation zu einem vertrauten Thema vortragen und dabei kurz Gründe und Erläuterungen zu Meinungen, Plänen und Handlungen geben. Sie können aus einfacheren schriftlichen Materialien wie Broschüren oder Zeitungsartikeln, in denen Ereignisse beschrieben werden, spezifische Informationen herausfinden und weiterverarbeiten (z. B. mündliche Präsentation).

Übergeordnetes Modul:

Wahlpflichtfach 2. Fremdsprache 5: Italienisch

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

-

Wahlpflichtfach 2. Fremdsprache 5: Russisch

Wahlpflichtfach 2. Fremdsprache 5: Russisch

Semester 5
Studienjahr 3
Lehrveranstaltungsnummer DPMB5RUSUE
Typ UB
Art Wahlpflicht
Unterrichtssprache Englisch
SWS 1
ECTS-Punkte 1
Prüfungscharakter immanent

Lehrveranstaltungsinhalte:

Die Studierenden können über vergangene Aktivitäten und persönliche wie berufliche Erfahrungen berichten. Sie können eine eingeübte, kurze, einfache Präsentation zu einem vertrauten Thema vortragen und dabei kurz Gründe und Erläuterungen zu Meinungen, Plänen und Handlungen geben. Sie können aus einfacheren schriftlichen Materialien wie Broschüren oder Zeitungsartikeln, in denen Ereignisse beschrieben werden, spezifische Informationen herausfinden und weiterverarbeiten (z. B. mündliche Präsentation).

Übergeordnetes Modul:

Wahlpflichtfach 2. Fremdsprache 5: Russisch

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

-

Wahlpflichtfach 2. Fremdsprache 5: Schwedisch

Wahlpflichtfach 2. Fremdsprache 5: Schwedisch

Semester 5
Studienjahr 3
Lehrveranstaltungsnummer DPMB5SWEUE
Typ UB
Art Wahlpflicht
Unterrichtssprache Englisch
SWS 1
ECTS-Punkte 1
Prüfungscharakter immanent

Lehrveranstaltungsinhalte:

Die Studierenden können über vergangene Aktivitäten und persönliche wie berufliche Erfahrungen berichten. Sie können eine eingeübte, kurze, einfache Präsentation zu einem vertrauten Thema vortragen und dabei kurz Gründe und Erläuterungen zu Meinungen, Plänen und Handlungen geben. Sie können aus einfacheren schriftlichen Materialien wie Broschüren oder Zeitungsartikeln, in denen Ereignisse beschrieben werden, spezifische Informationen herausfinden und weiterverarbeiten (z. B. mündliche Präsentation).

Übergeordnetes Modul:

Wahlpflichtfach 2. Fremdsprache 5: Schwedisch

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

-

Wahlpflichtfach 2. Fremdsprache 5: Spanisch

Wahlpflichtfach 2. Fremdsprache 5: Spanisch

Semester 5
Studienjahr 3
Lehrveranstaltungsnummer DPMB5SPAUE
Typ UB
Art Wahlpflicht
Unterrichtssprache Englisch
SWS 1
ECTS-Punkte 1
Prüfungscharakter immanent

Lehrveranstaltungsinhalte:

Die Studierenden können über vergangene Aktivitäten und persönliche wie berufliche Erfahrungen berichten. Sie können eine eingeübte, kurze, einfache Präsentation zu einem vertrauten Thema vortragen und dabei kurz Gründe und Erläuterungen zu Meinungen, Plänen und Handlungen geben. Sie können aus einfacheren schriftlichen Materialien wie Broschüren oder Zeitungsartikeln, in denen Ereignisse beschrieben werden, spezifische Informationen herausfinden und weiterverarbeiten (z. B. mündliche Präsentation).

Übergeordnetes Modul:

Wahlpflichtfach 2. Fremdsprache 5: Spanisch

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

-

Wahlpflichtfächer 2

Wahlpflichtfach 3

Semester 5
Studienjahr 3
Lehrveranstaltungsnummer DPMB5ETDIL
Typ IL
Art Wahlpflicht
Unterrichtssprache Deutsch
SWS 1
ECTS-Punkte 1
Prüfungscharakter immanent

Lehrveranstaltungsinhalte:

.

Übergeordnetes Modul:

Wahlpflichtfächer 2

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

-

Wahlpflichtmodul Gestaltung: Industrial Design 3

Vertiefungs-Projekt 3: Industrial Design

Semester 5
Studienjahr 3
Lehrveranstaltungsnummer DPMB5INDIL
Typ IL
Art Wahlpflicht
Unterrichtssprache Deutsch
SWS 1
ECTS-Punkte 2
Prüfungscharakter immanent

Lehrveranstaltungsinhalte:

Die unterschiedlichen Problemlösungsstrategien von Produkt-, Möbel- und Interior-Design werden in drei individuellen, thematisch voneinander unabhängigen Projektthemen aufgezeigt und durchlaufen. Neben den für die Studierenden inzwischen selbstverständlichen, praktischen Aspekten der Entwurfsarbeit stellt die Zusammenarbeit in interdisziplinären Teams eine zusätzliche Bereicherung für den Designprozess als solchen und die Tiefen der erarbeiteten Entwurfsergebnisse dar. Neben der Konzentration auf die Entwicklung markenrelevanter Inhalte gilt der Gestaltung des Prozesses an sich (als Marken- und Vermarktungsaspekt im Dienste des Designers) besonderes Augenmerk. Den Ablauf der gestalterischen Team- und Individualarbeit organisieren die Studierenden vollkommen eigenständig. Neben dem Entwurfsergebnis selbst ist eine in sich schlüssige Kommunikation desselben, auf Basis einer klar nachvollziehbaren und durch visuelle Elemente unterstützten Argumentationslinie, zentraler Aufgabenaspekt der Lehrveranstaltung.

Übergeordnetes Modul:

Wahlpflichtmodul Gestaltung: Industrial Design 3

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

.

Wahlpflichtmodul Gestaltung: Interior Design 3

Vertiefungs-Projekt 3: Interior Design

Semester 5
Studienjahr 3
Lehrveranstaltungsnummer DPMB5INTIL
Typ IL
Art Wahlpflicht
Unterrichtssprache Deutsch
SWS 1
ECTS-Punkte 2
Prüfungscharakter immanent

Lehrveranstaltungsinhalte:

Die unterschiedlichen Problemlösungsstrategien von Produkt-, Möbel- und Interior-Design werden in drei individuellen, thematisch voneinander unabhängigen Projektthemen aufgezeigt und durchlaufen. Neben den für die Studierenden inzwischen selbstverständlichen, praktischen Aspekten der Entwurfsarbeit stellt die Zusammenarbeit in interdisziplinären Teams eine zusätzliche Bereicherung für den Designprozess als solchen und die Tiefen der erarbeiteten Entwurfsergebnisse dar. Neben der Konzentration auf die Entwicklung markenrelevanter Inhalte gilt der Gestaltung des Prozesses an sich (als Marken- und Vermarktungsaspekt im Dienste des Designers) besonderes Augenmerk. Den Ablauf der gestalterischen Team- und Individualarbeit organisieren die Studierenden vollkommen eigenständig. Neben dem Entwurfsergebnis selbst ist eine in sich schlüssige Kommunikation desselben, auf Basis einer klar nachvollziehbaren und durch visuelle Elemente unterstützten Argumentationslinie, zentraler Aufgabenaspekt der Lehrveranstaltung.

Übergeordnetes Modul:

Wahlpflichtmodul Gestaltung: Interior Design 3

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

.

Wahlpflichtmodul Gestaltung: Möbel Design 3

Vertiefungs-Projekt 3: Möbel Design

Semester 5
Studienjahr 3
Lehrveranstaltungsnummer DPMB5VMOIL
Typ IL
Art Wahlpflicht
Unterrichtssprache Deutsch
SWS 1
ECTS-Punkte 2
Prüfungscharakter immanent

Lehrveranstaltungsinhalte:

Die unterschiedlichen Problemlösungsstrategien von Produkt-, Möbel- und Interior-Design werden in drei individuellen, thematisch voneinander unabhängigen Projektthemen aufgezeigt und durchlaufen. Neben den für die Studierenden inzwischen selbstverständlichen, praktischen Aspekten der Entwurfsarbeit stellt die Zusammenarbeit in interdisziplinären Teams eine zusätzliche Bereicherung für den Designprozess als solchen und die Tiefen der erarbeiteten Entwurfsergebnisse dar. Neben der Konzentration auf die Entwicklung markenrelevanter Inhalte gilt der Gestaltung des Prozesses an sich (als Marken- und Vermarktungsaspekt im Dienste des Designers) besonderes Augenmerk. Den Ablauf der gestalterischen Team- und Individualarbeit organisieren die Studierenden vollkommen eigenständig. Neben dem Entwurfsergebnis selbst ist eine in sich schlüssige Kommunikation desselben, auf Basis einer klar nachvollziehbaren und durch visuelle Elemente unterstützten Argumentationslinie, zentraler Aufgabenaspekt der Lehrveranstaltung.

Übergeordnetes Modul:

Wahlpflichtmodul Gestaltung: Möbel Design 3

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

.

LehrveranstaltungSWSECTSTYP

Angewandtes Produktmanagement - Businessplan

Semester 6
Studienjahr 3
Lehrveranstaltungsnummer DPMB6BACIL
Typ IL
Art Pflicht
Unterrichtssprache Deutsch
SWS 1
ECTS-Punkte 2
Prüfungscharakter immanent

Lehrveranstaltungsinhalte:

In dieser Lehrveranstaltung erwerben die Studierenden die Fähigkeiten, Unternehmen strategisch aufzubauen und ein konsequent geplantes Management längerfristig durchzuführen. Der erste Themenblock richtet sich an die Erörterung der Projektrelevanz und des Marktpotentials der entwickelten Markenkonzepte, was in einer Executive Summary zusammengefasst wird. Des Weiteren werden den Studierenden Notwendigkeit und Wichtigkeit der Analyse sämtlicher unternehmensinterner und -externer Faktoren vermittelt, was das Verständnis über Fremd- und Selbstbild schärft. Um logische und relevante Aspekte abzuleiten und eine Basis für eine fundierte Strategie zu schaffen, wird ein weiterer Hauptaugenmerk auf die Formulierung eines Fazits der Analyse gelegt, was die Tätigkeitsfelder im Strategischen Marketing abrunden soll. Die weiteren Umsetzungsmaßnahmen der operativen Marketinginhalte werden in den finalen Vorlesungsblöcken in einem gezielt aufgebauten Marketing Mix verankert, was den Studierenden auch Kerninhalte des Projektmanagements vermitteln soll.

Übergeordnetes Modul:

Bachelorarbeit 2

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Die AbsolventInnen können selbstständig sämtliche für die Gestaltung eines Produktes notwendigen Designprozessschritte durchlaufen. Sie sind in der Lage, selbstständig eine relevante Problemstellung zu recherchieren, die entsprechenden Usergruppen dafür zu definieren und deren Aussagen zu einem Designbriefing zusammenzufassen. In der auf diesem empirischen Element aufbauenden Designlösung sind sämtliche Inhaltsaspekte, von Nachhaltigkeit in Funktion, Konstruktion und Produktion über Ästhetik und symbolisch-semanischer Wirkung vereint. Der Entwurf berücksichtigt ausserdem wirtschaftliche und gesellschaftliche Interessen zu gleichen Teilen und fungiert als Beleg dafür, dass die AbsolventInnen verstehen, dass ihre Verantwortung als Gestalter nicht allein betriebswirtschaftlichen Interessen Rechnung zu tragen hat. In diesem Sinne wird das Entwurfsergebnis auch als eine in ein Servicekonzept eingebundene Problemlösung verstanden, deren Wirksamkeit über die reine physisch-technische Aufgabe hinaus reicht.

Bachelorprüfung

Semester 6
Studienjahr 3
Lehrveranstaltungsnummer DPMB6BACBP
Typ BP
Art Pflicht
Unterrichtssprache Deutsch
SWS 0
ECTS-Punkte 0
Prüfungscharakter abschließend

Lehrveranstaltungsinhalte:

.

Übergeordnetes Modul:

Bachelorprüfung

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

...

Begleitseminar und Bachelorarbeit 2

Semester 6
Studienjahr 3
Lehrveranstaltungsnummer DPMB6BACSE
Typ SE
Art Bachelorarbeit
Unterrichtssprache Deutsch
SWS 2
ECTS-Punkte 11
Prüfungscharakter immanent

Lehrveranstaltungsinhalte:

Die Studierenden kennen das Fachgebiet ihres gewählten Themenbereichs in Form tiefgehender Kenntnis der relevanten Theorien und der relevanten wissenschaftlichen Diskurse. Sie kennen ein breites Setting an Methoden und wenden es adäquat auf ihre Fragestellung an. Die Gestaltung von Produkten, Medien und den einzubettenden Serviceleistungen erfolgt nach professionellen Gesichtspunkten und im Wissen bzw. in Anwendung aktueller Technologien und Gestaltungsmethoden. Gegenstand der Lehrveranstaltung ist folglich die Konzeptionierung, Strukturierung, Untersuchungsmethodik sowie die abschließende Validierung der Gestaltung. Eine entsprechende permanente Präsentation und Verteidigung der Arbeitsinhalte ist für diese Lehrveranstaltung konstituierend.

Übergeordnetes Modul:

Bachelorarbeit 2

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Die AbsolventInnen können selbstständig sämtliche für die Gestaltung eines Produktes notwendigen Designprozessschritte durchlaufen. Sie sind in der Lage, selbstständig eine relevante Problemstellung zu recherchieren, die entsprechenden Usergruppen dafür zu definieren und deren Aussagen zu einem Designbriefing zusammenzufassen. In der auf diesem empirischen Element aufbauenden Designlösung sind sämtliche Inhaltsaspekte, von Nachhaltigkeit in Funktion, Konstruktion und Produktion über Ästhetik und symbolisch-semanischer Wirkung vereint. Der Entwurf berücksichtigt ausserdem wirtschaftliche und gesellschaftliche Interessen zu gleichen Teilen und fungiert als Beleg dafür, dass die AbsolventInnen verstehen, dass ihre Verantwortung als Gestalter nicht allein betriebswirtschaftlichen Interessen Rechnung zu tragen hat. In diesem Sinne wird das Entwurfsergebnis auch als eine in ein Servicekonzept eingebundene Problemlösung verstanden, deren Wirksamkeit über die reine physisch-technische Aufgabe hinaus reicht.

CAD und Digital Prototyping 6

Semester 6
Studienjahr 3
Lehrveranstaltungsnummer DPMB6CADIL
Typ IL
Art Pflicht
Unterrichtssprache Deutsch
SWS 1
ECTS-Punkte 1
Prüfungscharakter immanent

Lehrveranstaltungsinhalte:

Die Studierenden verfeinern das virtuelle Modellieren von der Erstellung von Arbeitsmodellen bis zur detailgetreuen Umsetzung von Prototypen. Sie können die Modellierung planen und dementsprechend wirtschaftlich umsetzen.

Übergeordnetes Modul:

Methoden 6

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Die AbsolventInnen können ein ganzheitliches Bild ihrer für die Aufgabenstellung relevanten Umwelt erfassen, analysieren, bewerten und reflektieren. Sie haben Kenntnisse in den Bereichen Design Testing, Projekt- und Qualitätsmanagement. Sie können ihre digital und analog ausgearbeiteten Entwürfe als homogene Komposition darstellen und passend präsentieren. Die AbsolventInnen sind in der Lage, ein komplexes Wertebündel an vorab definierten Core Values eines Unternehmens in eine holistische Kommunikationspolitik einzubinden und somit einen anvisierten Gesamteindruck eines Brands erfolgreich darzustellen. Sie entwickeln unter Einbeziehung ihrer Grundkenntnisse über Marketing und Branding schlüssige Brandscripts und einen strategischen Medien Mix und können diesen darstellen und überprüfen.

Design Dialoge 2

Semester 6
Studienjahr 3
Lehrveranstaltungsnummer DPMB6IPREX
Typ UB
Art Pflicht
Unterrichtssprache Deutsch
SWS 1
ECTS-Punkte 1
Prüfungscharakter immanent

Lehrveranstaltungsinhalte:

Fortsetzung der Vortragsreihe zu Gesellschaftsthemen rund ums Thema Design & Produktmanagement. Die Stu-dierenden müssen die Vorträge nicht nur anhören sondern die Vorträge abwechselnd moderieren, kritische Fragen vorbereiten, und die abschliessende Diskussionsrunde leiten

Übergeordnetes Modul:

Kommunikation 6

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Die AbsolventInnen sind in der Lage Werbebotschaften nach ihren Anwendungsbereichen zu differenzieren sowie diese selbständig und zielgruppengerecht einzusetzen. Der Kompetenzbereich der Studierenden im Bereich Design Culture wird auf Basis von internationalen Exkursionen einerseits und Gastvorträgen am Studiengang erweitert und gefestigt. Die Design Culture Exkursionen ermöglichen den Studierenden Ihre Designhaltung im gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Kontext zu überprüfen und im Rahmen der Gastvortäge im direkten Dialog zu reflektieren. Die Kompetenz der Diskursfähigkeit wird durch die Moderation der Vorträge erworben.

Design Testing

Semester 6
Studienjahr 3
Lehrveranstaltungsnummer DPMB6UEXIL
Typ IL
Art Pflicht
Unterrichtssprache Deutsch
SWS 1
ECTS-Punkte 1
Prüfungscharakter immanent

Lehrveranstaltungsinhalte:

Die Studierenden lernen verschiedene Methoden zur Überprüfung von Designergebnissen zu benennen und zu erläutern. Sie wählen, anhand verschiedener Kriterien (z .B. Zeitaufwand, Zielgruppe) eine oder mehrere geeignete Methode(n) für das Testing eines Designobjektes aus und begründen ihre Entscheidung nachvollziehbar. Weiters sind die Vorbereitung, Durchführung und Auswertung von auf diesen Methoden basierenden Studien Teil der Lehrveranstaltung.

Übergeordnetes Modul:

Methoden 6

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Die AbsolventInnen können ein ganzheitliches Bild ihrer für die Aufgabenstellung relevanten Umwelt erfassen, analysieren, bewerten und reflektieren. Sie haben Kenntnisse in den Bereichen Design Testing, Projekt- und Qualitätsmanagement. Sie können ihre digital und analog ausgearbeiteten Entwürfe als homogene Komposition darstellen und passend präsentieren. Die AbsolventInnen sind in der Lage, ein komplexes Wertebündel an vorab definierten Core Values eines Unternehmens in eine holistische Kommunikationspolitik einzubinden und somit einen anvisierten Gesamteindruck eines Brands erfolgreich darzustellen. Sie entwickeln unter Einbeziehung ihrer Grundkenntnisse über Marketing und Branding schlüssige Brandscripts und einen strategischen Medien Mix und können diesen darstellen und überprüfen.

Entertainment & Presentation Design

Semester 6
Studienjahr 3
Lehrveranstaltungsnummer DPMB6PTEUE
Typ UB
Art Pflicht
Unterrichtssprache Deutsch
SWS 1
ECTS-Punkte 2
Prüfungscharakter immanent

Lehrveranstaltungsinhalte:

Die Studierenden erwerben grundlegende Kenntnisse über zielgruppenorientierte Kommunikationstechniken, möglichen Darstellungsplattformen von Markenwerten und Corporate Identities. In theoretischen und praktischen Blöcken wird ein fundiertes Wissen über den Transport von Emotionen vermittelt und ein Verständnis für Präsentationsvielfalt aufgebaut. Sowohl verbale als auch nonverbale Kommunikationsformen sollen den Studierenden vermittelt werden, um effektive und langfristige Ankerpunkte zwischen Kunden und Markenwelten schaffen zu können, was sich konkret im USP wiederfindet.

Übergeordnetes Modul:

Methoden 6

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Die AbsolventInnen können ein ganzheitliches Bild ihrer für die Aufgabenstellung relevanten Umwelt erfassen, analysieren, bewerten und reflektieren. Sie haben Kenntnisse in den Bereichen Design Testing, Projekt- und Qualitätsmanagement. Sie können ihre digital und analog ausgearbeiteten Entwürfe als homogene Komposition darstellen und passend präsentieren. Die AbsolventInnen sind in der Lage, ein komplexes Wertebündel an vorab definierten Core Values eines Unternehmens in eine holistische Kommunikationspolitik einzubinden und somit einen anvisierten Gesamteindruck eines Brands erfolgreich darzustellen. Sie entwickeln unter Einbeziehung ihrer Grundkenntnisse über Marketing und Branding schlüssige Brandscripts und einen strategischen Medien Mix und können diesen darstellen und überprüfen.

Exkursion Designculture

Semester 6
Studienjahr 3
Lehrveranstaltungsnummer DPMB6EDCEX
Typ UB
Art Pflicht
Unterrichtssprache Deutsch
SWS 2
ECTS-Punkte 3
Prüfungscharakter immanent

Lehrveranstaltungsinhalte:

Fachexkursion mit dem Ziel, die Alltags- und Firmenkultur einer Region kennenzulernen und zu reflektieren. Die Vorbereitung auf das Ziel der Exkursion erfolgt durch eine einführende Präsentation und durch Kurzreferate bei den Stationen (Veranstaltung, Unternehmen, Ort von besonderer kultureller Bedeutung). Die Reflexion der Stu-diernden findet in einer Posterpräsentation nach Rückkehr statt, wobei eine tiefgreifende Analyse der soziokultu-rellen und eine übersichtsmässige Analyse der sonstigen gestalterischen/wirtschaftlichen/technischen Aspekte einer Reisesituation verlangt wird.

Übergeordnetes Modul:

Kommunikation 6

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Die AbsolventInnen sind in der Lage Werbebotschaften nach ihren Anwendungsbereichen zu differenzieren sowie diese selbständig und zielgruppengerecht einzusetzen. Der Kompetenzbereich der Studierenden im Bereich Design Culture wird auf Basis von internationalen Exkursionen einerseits und Gastvorträgen am Studiengang erweitert und gefestigt. Die Design Culture Exkursionen ermöglichen den Studierenden Ihre Designhaltung im gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Kontext zu überprüfen und im Rahmen der Gastvortäge im direkten Dialog zu reflektieren. Die Kompetenz der Diskursfähigkeit wird durch die Moderation der Vorträge erworben.

Fotografie und Bildbearbeitung 2

Semester 6
Studienjahr 3
Lehrveranstaltungsnummer DPMB6FOTIL
Typ IL
Art Pflicht
Unterrichtssprache Deutsch
SWS 2
ECTS-Punkte 3
Prüfungscharakter immanent

Lehrveranstaltungsinhalte:

Die Studierenden werden in die Techniken der Produktfotografie und die Möglichkeiten der digitalen Spiegelreflexfotografie eingeführt. Sie lernen konkrete Aufgabenstellungen zu Motivwahl, Komposition, Beleuchtung, Nachbearbeitung und Vorbereitung der Druckstufen umzusetzen.

Übergeordnetes Modul:

Methoden 6

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Die AbsolventInnen können ein ganzheitliches Bild ihrer für die Aufgabenstellung relevanten Umwelt erfassen, analysieren, bewerten und reflektieren. Sie haben Kenntnisse in den Bereichen Design Testing, Projekt- und Qualitätsmanagement. Sie können ihre digital und analog ausgearbeiteten Entwürfe als homogene Komposition darstellen und passend präsentieren. Die AbsolventInnen sind in der Lage, ein komplexes Wertebündel an vorab definierten Core Values eines Unternehmens in eine holistische Kommunikationspolitik einzubinden und somit einen anvisierten Gesamteindruck eines Brands erfolgreich darzustellen. Sie entwickeln unter Einbeziehung ihrer Grundkenntnisse über Marketing und Branding schlüssige Brandscripts und einen strategischen Medien Mix und können diesen darstellen und überprüfen.

Projektmanagement 2

Semester 6
Studienjahr 3
Lehrveranstaltungsnummer DPMB6PMGIL
Typ IL
Art Pflicht
Unterrichtssprache Deutsch
SWS 1
ECTS-Punkte 2
Prüfungscharakter immanent

Lehrveranstaltungsinhalte:

Die Studierenden lernen fortgeschrittene Methoden und Prinzipien von Organisation und Management von Projekten. Ein besonderer Schwerpunkt liegt auf der Projektplanung und Projektsteuerung von Projekten im Design- und Kreativbereich.

Übergeordnetes Modul:

Methoden 6

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Die AbsolventInnen können ein ganzheitliches Bild ihrer für die Aufgabenstellung relevanten Umwelt erfassen, analysieren, bewerten und reflektieren. Sie haben Kenntnisse in den Bereichen Design Testing, Projekt- und Qualitätsmanagement. Sie können ihre digital und analog ausgearbeiteten Entwürfe als homogene Komposition darstellen und passend präsentieren. Die AbsolventInnen sind in der Lage, ein komplexes Wertebündel an vorab definierten Core Values eines Unternehmens in eine holistische Kommunikationspolitik einzubinden und somit einen anvisierten Gesamteindruck eines Brands erfolgreich darzustellen. Sie entwickeln unter Einbeziehung ihrer Grundkenntnisse über Marketing und Branding schlüssige Brandscripts und einen strategischen Medien Mix und können diesen darstellen und überprüfen.

Werbe-Schreibwerkstatt

Semester 6
Studienjahr 3
Lehrveranstaltungsnummer DPMB6WBEIL
Typ IL
Art Pflicht
Unterrichtssprache Deutsch
SWS 1
ECTS-Punkte 1
Prüfungscharakter immanent

Lehrveranstaltungsinhalte:

Die Studierenden lernen zielgruppengerechtes und zielorientiertes Schreiben von Werbetexten. Struktureller Aufbau von Werbebotschaften, sowie unterschiedliche Arten von Texten (On-/Offline) sind Bestandteil der Lehrveranstaltung. Unterstützend lernen die Studierenden Kreativitätstechniken und Methoden kreativen Schreibens kennen.

Übergeordnetes Modul:

Kommunikation 6

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Die AbsolventInnen sind in der Lage Werbebotschaften nach ihren Anwendungsbereichen zu differenzieren sowie diese selbständig und zielgruppengerecht einzusetzen. Der Kompetenzbereich der Studierenden im Bereich Design Culture wird auf Basis von internationalen Exkursionen einerseits und Gastvorträgen am Studiengang erweitert und gefestigt. Die Design Culture Exkursionen ermöglichen den Studierenden Ihre Designhaltung im gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Kontext zu überprüfen und im Rahmen der Gastvortäge im direkten Dialog zu reflektieren. Die Kompetenz der Diskursfähigkeit wird durch die Moderation der Vorträge erworben.

Werbung

Semester 6
Studienjahr 3
Lehrveranstaltungsnummer DPMB6WERIL
Typ IL
Art Pflicht
Unterrichtssprache Deutsch
SWS 2
ECTS-Punkte 3
Prüfungscharakter immanent

Lehrveranstaltungsinhalte:

Theoretische und praktische Auseinandersetzung mit aktuellen Verfahren und Konzepten der Werbung und Mar-kenkommunikation, wie Werbemittel, Werbeformen, Zielgruppenansprache und gesetzliche Regelungen. Anwen-dung und Umsetzung der Erkenntnisse in eigenem Projekt (Briefing, Grafikkonzeption, Wording, Präsentation).

Übergeordnetes Modul:

Kommunikation 6

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Die AbsolventInnen sind in der Lage Werbebotschaften nach ihren Anwendungsbereichen zu differenzieren sowie diese selbständig und zielgruppengerecht einzusetzen. Der Kompetenzbereich der Studierenden im Bereich Design Culture wird auf Basis von internationalen Exkursionen einerseits und Gastvorträgen am Studiengang erweitert und gefestigt. Die Design Culture Exkursionen ermöglichen den Studierenden Ihre Designhaltung im gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Kontext zu überprüfen und im Rahmen der Gastvortäge im direkten Dialog zu reflektieren. Die Kompetenz der Diskursfähigkeit wird durch die Moderation der Vorträge erworben.

Legende
SemesterDas 1., 3., 5. Semester findet im Wintersemester und das 2., 4., 6. Semester findet im Sommersemester statt.
SWSSemesterwochenstunden; die Einheiten pro Semesterwochenstunde sind im jeweiligen Studiengangsantrag festgelegt. Im Bachelorstudium sind es z.B. meistens 14 Einheiten pro SWS. Pro Einheit werden 45 Minuten unterrichtet.
ECTS PunkteArbeitsaufwand in ECTS-Punkt, 1 ECTS bedeutet 25 Stunden Arbeitsaufwand für Studierende
INTL-CodeInternationalisierungscode für Incomings
5: offered in English on a routine basis
4: offered in English if a specified number of incoming students attend (usually 3)
3: taught in German but support material in English, exams can also be taken in English, active support from a student buddy
2: taught in German, incoming students require sufficient German proficiency to follow class
1: not available for incomings
TypBP = Bachelorabschlussprüfung
DP/MP = Diplom-/Masterabschlussprüfung
IL = Integrierte Lehrveranstaltung
IT = Individualtraining/-phasen
LB = Labor(übung)
PS = Proseminar
PT = Projekt
RC = Lehrveranstaltung mit reflexivem Charakter
RE = Repetitorium
SE = Seminar
TU = Tutorium
UB = Übung
VO = Vorlesung