Biomedizinische Analytik (Bachelor)

Analysieren, interpretieren, diagnostizieren

Erkrankungen erkennen und vorbeugen – die biomedizinische Analytik spielt im modernen Gesundheitswesen eine tragende Rolle. Exakte Laborwerte helfen nicht nur dabei, Krankheiten frühzeitig zu diagnostizieren. Sie sind auch maßgebend in den Bereichen Prävention und Gesundheitsförderung. Lernen Sie im Bachelorstudium Biomedizinische Analytik alles über modernes diagnostisches Arbeiten im Labor, in Kliniken, für die Pharmaindustrie, Wissenschaft und Forschung.

Studienart: Vollzeit
Abschluss: Bachelor of Science in Health Studies (BSc)
Dauer: 6 Semester (180 ECTS)
Studienplätze/Jahr: 18
Studienort: Campus Urstein und Campus Salzburg (Uniklinikum Salzburg LKH)
Unterrichtssprache: Deutsch
Praktikumsstunden: 1.125 studienbegleitend
Studiengebühr: € 363,- pro Semester) + € 20,20 ÖH Beitrag pro Semester
Download Broschüre

Warum ein Bachelorstudium für Biomedizinische Analytik an der FH Salzburg?

Um in einem medizinisch-diagnostischen Labor für Humanmedizin als Biomedizinische/r AnalytikerIn (BMA) arbeiten zu können und dürfen, benötigen Sie eine gesetzliche Berufsberechtigung. Diese erhalten Sie ausschließlich durch den Abschluss des BMA-Studiums an einer Fachhochschule. Nur dann sind Sie per MTD-Gesetz befähigt, als BMA tätig zu sein.

Der Studiengang Biomedizinische Analytik an der Fachhochschule Salzburg gehört zu den gehobenen medizinisch-technischen Diensten in Österreich. Entsprechend findet die stark berufsorientierte Ausbildung auch zum Teil in den Laboratorien des Uniklinikums Salzburg (SALK) statt.

Im Studium werden neben medizinischen und naturwissenschaftlichen Fachkenntnissen auch Kompetenzen im Bereich Qualitätsmanagement und Labororganisation vermittelt. Außerdem eigenen Sie sich profundes Wissen über Körperfunktionen, Messmethoden und -systeme sowie über die korrekte Erstellung und Interpretation von Laborwerten an.

Unter anderem beinhaltet das Bachelorstudium Biomedizinische Analytik:

  • Basiswissen und praktische Umsetzung von Analysemethoden und Funktionsmessungen im medizinischen Laboratorium
  • Prozess- und Qualitätsmanagement
  • Technologiewissen
  • Informations- und Kommunikationskompetenz

Ein Blick ins Studium

Irene Trinkl, Studentin im 3. Semester Bachelor Biomedizinische Analytik, gibt Einblicke in das Studium und die Berufsaussichten.

Video ansehen

Das Wichtigste zum Bachelorstudium Biomedizinische Analytik

Studieninhalte und Studienschwerpunkte

Klinische Chemie, Hämatologie, Mikrobiologie, Histologie – die Lehrinhalte des Bachelorstudiums für Analytische Diagnostik sind breit gefächert und vielfältig. Der Hauptfokus der Ausbildung liegt darauf, Absolventen eine hohe Berufskompetenz in verschiedenen Bereichen zu vermitteln.

Während Ihres Bachelorstudiums befassen Sie sich mit folgenden Schwerpunkten:

  • Biomedizinische Labordiagnostik
  • Projektmanagement
  • Qualitätsmanagement
  • Patientensicherheit und Risikomanagement
  • Informations- und Kommunikationstechnologien im Gesundheitswesen

Berufs- und Auslandspraktikum

Praxisorientierung

Praxis steht im Studium Biomedizinische Analytik im Vordergrund. Neben Pflicht- und Wahlbereichen besteht auch die Möglichkeit ein Erasmus+ Auslandspraktikum zu absolvieren.

Mehr Infos

Jobaussichten und Karriere

Jobsicherheit

Ob in Krankenhäusern, Privatlaboratorien oder in der Pharmaindustrie: Als Biomedizinische/r AnalytikerIn spielen Sie eine tragende Rolle in der gesundheitsfördernden Prävention und in Diagnostik und Therapie von Erkrankungen.

Mehr Infos

Klingt interessant?

Jedes Jahr werden nur 15 Studierende aufgenommen, bewerben Sie sich daher rechtzeitig online für das Bachelorstudium Biomedizinische Analytik!

Jetzt Bewerben

News & Aktuelles