Zugangsvoraussetzungen

Zugangsvoraussetzungen für das Studium Biomedizinische Analytik

Bitte beachten Sie unbedingt folgende Links:

  • Studienzulassung mit allgemeiner Hochschulreife (z.B. Matura oder Abitur, Berufsreifeprüfung, u.a)
  • Studienzulassung ohne Matura/Studienberechtigungsprüfung (SBP)

    Der Studiengang Biomedizinische Analytik gehört zur Studienrichtungsgruppe "Naturwissenschaftliche Studien" und umfasst die Pflichtfächer
    Schriftliche Arbeit über ein allgemeines Thema (Deutsch), Englisch 2, Mathematik 2, Biologie 1 und ein Wahlfach.

    Weitere Infos und Formulare finden Sie unter Studienzulassung ohne Matura/Studienberechtigungsprüfung (SBP)
  • Relevante einschlägige berufliche Qualifikationen
    - Diplom im Gesundheits- und Krankenpflegefachdienst
    - Diplom im medizinisch-technischen Fachdienst
    - Lehrabschluss in einem der folgenden Berufe: ChemielabortechnikerIn, ChemieverfahrenstechnikerIn, DestillateurIn, DrogistIn, PhysiklaborantIn, Pharmazeutisch-kaufmännische Assistenz, ProduktionstechnikerIn, ProzessleittechnikerIn, EDV-SystemtechnikerIn, InformationstechnologIn, EDV-TechnikerIn, VerfahrenstechnikerIn für die Getreidewirtschaft, Molkereifachmann/-frau

    Ähnliche Lehrabschlüsse werden nach Prüfung von der Studiengangsleiterin/dem Studiengangsleiter genehmigt.

    Fachliche Zusatzprüfungen sind in allen Fällen mit Ausnahme des Nachweises von Englischkenntnissen (Englisch II) nicht erforderlich.

    Die Englischkenntnisse der Niveaustufe 2 sind vor der Aufnahme, spätestens bis zum Beginn des 2. Semesters nachzuweisen. Die Zugangsvoraussetzungen gelten als erfüllt, sofern die  Fremdsprachenkenntnisse durch eine Prüfung bei einer anerkannten Ausbildungseinrichtung beigebracht werden.
  • Deutsche Fachhochschulreife (Sparte Soziales oder Sparte Technik)

Infektionsschutz-Anforderung für Studierende der gesundheitswissenschaftlichen Studiengänge

Gemäß einer Empfehlung des Obersten Sanitätsrates ist es in den Salzburger Landeskliniken (und auch in vielen anderen Krankenhäusern in Österreich) für alle im klinischen Bereich tätigen Personen notwendig, die Immunität gegen Masern, Mumps, Röteln sowie Varicellen (Windpocken) nachzuweisen – das gilt auch für Praktikanten/innen der gesundheitswissenschaftlichen Studiengänge der Fachhochschule Salzburg.

Der Nachweis muss VOR Antritt des Praktikums vorhanden sein und gilt erbracht bei

  • positivem Antikörper-Titer oder
  • nachgewiesener zweimaliger Impfung (gestempelter Impfpass)

Ebenso ist es notwendig, die Immunität gegen Hepatitis-B vor Praktikumsantritt mittels Antikörper-Titer nachzuweisen.

Es wird ausdrücklich auf die Notwendigkeit hingewiesen, diesen Infektionsschutz-Anforderungen nachzukommen, andernfalls ist ein Praktikum in den Salzburger Landeskliniken (SALK) und vielen anderen Krankenhäusern nicht möglich.