Orthoptik (Bachelor)

Augenheilkunde mit Weitblick

OrthoptistInnen sind gefragte FachexpertInnen der Augenheilkunde. Im Mittelpunkt stehen das Auge und das zentrale visuelle System. Gemeinsam mit AugenärztInnen diagnostizieren und therapieren sie Sehstörungen, Schielen und Augenbewegungsstörungen. Im Rahmen des praxisorientierten Bachelorstudiums Orthoptik erhalten alle drei Jahre 12 Studierende die Möglichkeit, sich auf diesen spannenden Bereich der Augenheilkunde zu spezialisieren. 

Studienart: Vollzeit
Abschluss: Bachelor of Science in Health Studies (BSc)
Dauer: 6 Semester
Studienplätze/Jahr: 12 alle 3 Jahre (nächster Start 2021/22)
Studienort: Campus Urstein, SALK
Unterrichtssprache: Deutsch
Praktikumsstunden: 1.187,5 studienbegleitend (1. bis 6. Semester, teilweise in Blockform)
Kosten: Studiengebühren (€ 363,- pro Semester) + ÖH-Beitrag (€ 20,20 pro Semester)
Download Broschüre

Warum ein Orthoptik-Bachelorstudium an der FH Salzburg?

Immer öfter vertrauen AugenärztInnen auf die Expertise von OrthoptistInnen. In Zusammenarbeit mit ihnen untersuchen, behandeln und beraten sie PatientInnen mit unterschiedlichen Beschwerden. Die Orthoptik ist ein hochspezialisiertes Gebiet der Augenheilkunde, das sich mit dem Erkennen von Störungen des ein- und beidäugigen Sehens beschäftigt. Auch die Behandlung funktioneller Erkrankungen der Augen fällt in dieses Fachgebiet.

Neben höchster fachlicher Kompetenz ist in dem anspruchsvollen Beruf auch Sozialkompetenz gefragt. Schließlich gilt es als OrthoptistIn, Menschen jeden Alters zu untersuchen, zu behandeln und mit Fachwissen und Einfühlungsvermögen zu beraten.

Das Bachelorstudium an der FH Salzburg stattet Sie in einer praxisorientierten Ausbildung mit dem medizinischen, wissenschaftlichen und sozialen Rüstzeug für dieses gefragte Berufsbild aus. Im Laufe des Studiums erfahren Sie alles über präventive, diagnostische, therapeutische und rehabilitative Maßnahmen nach ärztlicher Anordnung. Zudem lernen Sie, negative Auswirkungen auf das visuelle System zu beeinflussen.

Unter anderem erlernen Sie während Ihres Bachelorstudiums, Krankheitsbilder wie die folgenden zu erkennen und zu therapieren:

  • Sehstörungen und Sehbehinderungen
  • Schielen
  • Schwachsichtigkeit
  • Doppelbilder
  • Augenbewegungsstörungen
  • Augenzittern

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung u.U. Daten an Dritte übermittelt werden. Weitere Infos finden Sie in unserer
Datenschutzerklärung

Das Wichtigste zum Bachelorstudium Orthoptik

Studieninhalte und Studienschwerpunkte

Neben der klassischen Anwendung der Orthoptik in der Schielheilkunde liegt der Ausbildungsschwerpunkt des Studiums in Salzburg besonders auf der Neuroophthalmologie. Darunter fallen insbesondere die Diagnostik von Augenbewegungsstörungen wie Augenmuskellähmungen und Blicklähmungen. Diese können nach Unfällen, Hirnverletzungen, neurologischen oder internistischen Erkrankungen zu störenden Doppelbildern führen.

Weiters stützen sich die Lehrpläne Ihrer Orthoptikausbildung auf folgende Lehrinhalte:

  • Grundlagen und Handlungsfelder der Orthoptik
  • Grundlagen aus Medizin und Physiologie
  • sozial-kommunikative Methoden und Anwendungen
  • fachübergreifende strategische Kompetenzen
  • wissenschaftliches Arbeiten

Berufspraktikum und Auslandsaufenthalt

Einstieg

Um den beruflichen Einstieg nach dem Studium zu erleichtern, sammeln Sie bereits während Ihrer Ausbildung viel praktische Erfahrung. Auch ein Auslandspraktikum ist möglich.

Mehr erfahren

Jobaussichten und Karriere

Zukunftsorientiert

Als wachsendes Fachgebiet erfreut sich die Orthoptik derzeit so großer Nachfrage, dass viele Studierende bereits während des Studiums fixe Jobzusagen erhalten.

Mehr erfahren

Studienplatz sichern

Bedenken Sie bei Ihrer Studienwahl, dass das Orthoptik Bachelorstudium nur alle drei Jahre mit zwölf Plätzen startet. Bewerben Sie sich daher rechtzeitig online um Ihren Studienplatz!

Jetzt informieren