Holztechnologie & Holzbau

LehrveranstaltungSWSECTSTYP

Baukonstruktion Hochbau/Holz 1

Semester 1
Studienjahr 1
Lehrveranstaltungsnummer HTBB1BKHVO
Typ VO
Art Pflicht
INTL-Code 2
SWS 1
ECTS-Punkte 1
Prüfungscharakter abschließend

Lehrveranstaltungsinhalte:

Konstruktionsprinzipien; Bauarten; Bauteile und Funktionen; Einsatzgebiete verschiedener Baustoffe; Tragwirkungen von Bauteilen und Strukturen; Konstruktive Ausbildung von Bauteilen; Materialwahl; Vorfertigung; Detailausbildungen - Überblick; Konventioneller Holzbau; Geschichtliche Entwicklung im Holzbau; Hausdächer; Hänge- und Sprengwerke; Holzverbindungen; Dachausbauten; Gaupen, Dachfenster; Deckensysteme; Holzbausysteme

Übergeordnetes Modul:

Holzindustrielle Grundlagen 1

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Die Studierenden erwerben grundlegende Kenntnisse in der Konstruktion, Ausführung und Gestaltung von Hochbauten allgemein und Holzbauten im Speziellen. Sie kennen die wichtigsten Werkstoffe, Bauteile und Strukturen im Bauwesen sowie deren Einsatzgebiete. Sie erwerben einen Überblick über die historische Entwicklung von Möbeln, deren Aufbau sowie die Entwicklung der aktuell verwendeten Möbelmaterialien.

Chemie

Semester 1
Studienjahr 1
Lehrveranstaltungsnummer HTBB1CHEIL
Typ IL
Art Pflicht
INTL-Code 5
SWS 1
ECTS-Punkte 1,5
Prüfungscharakter immanent

Lehrveranstaltungsinhalte:

Inhalt der Lehrveranstaltung ist die Vermittlung von Basiswissen der anorganischen Chemie. Ziel ist es, die Kenntnisse der Studierenden auf ein einheitliches Niveau zu bringen und die Grundlagen für die weiteren Module zu schaffen. Anorganische Chemie: Einteilung der Stoffe; Eigenschaften von Stoffen; und Stoffgemischen; Diffusion, Loeslichkeit und Konzentration; Elemente und Verbindungen; Atome und Atomhypothese von Dalton; Chemische Formel; Chemische Reaktionen und Energieumsaetze; Grundlagen der chemischen Thermodynamik; das Periodensystem ; Chemische Bindungstypen; Die Ionenbindung; Loesungen und deren Eigenschaften

Übergeordnetes Modul:

Naturwissenschaftliche Grundlagen

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Die Studierenden erwerben zentrale Grundkenntnisse der höheren Mathematik und erlernen somit wichtige abstrakte Denkweisen. Die Kenntnisse dieser theoretischen Grundlagen und formalen Methoden werden durch den praktischen Umgang mit mathematischer Software abgerundet. Die Studierenden erwerben ferner grundlegendes Basiswissen der Physik und insbesondere der Mechanik. Ziel ist es, die Kenntnisse der Studierenden auf ein einheitliches Niveau zu bringen und die theoretisch-methodischen Grundlagen für die weiteren Lehrveranstaltungen zu schaffen. Zudem werden die Grundlagen der Chemie zum Verständnis der formalen chemischen Schreib- und Denkweise vermittelt.

Darstellungsmethoden - Grundlagen

Semester 1
Studienjahr 1
Lehrveranstaltungsnummer HTBB1DMGIL
Typ IL
Art Pflicht
INTL-Code 2
SWS 1
ECTS-Punkte 1,5
Prüfungscharakter immanent

Lehrveranstaltungsinhalte:

Raumvorstellung; Erkennen, welche Abmessungen ein Objekt bestimmen; Anfertigen von Handskizzen räumlicher Objekte, speziell zu Themen des konstruktiven Holzbaus; Lösen räumlicher Probleme unter Verwendung der Konstruktionszeichnung; Technisch richtiges Darstellen räumlicher Situationen durch geeignete Abbildungsverfahren; Lesen der Konstruktionszeichnungen

Übergeordnetes Modul:

Projekt 1

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Die Studierenden haben die Kompetenz, eine wissenschaftliche Arbeit zu verfassen, sie kennen die grund-sätzliche Methodik. Das selbständige Bearbeiten eines kleinen individuellen Projektes befähigt sie, Theorie und praktische Umsetzung zu verbinden. Die Studierenden haben grundsätzliche Kenntnisse zur Literaturrecherche, Versuchsplanung, Dokumentation und Auswertung. Die Studierenden sind in der Lage Konzepte und Entwürfe selbständig darzustellen.

Englisch 1

Semester 1
Studienjahr 1
Lehrveranstaltungsnummer HTBB1ENGUE
Typ UB
Art Pflicht
INTL-Code 5
SWS 2
ECTS-Punkte 2
Prüfungscharakter immanent

Lehrveranstaltungsinhalte:

Refresher course on basic linguistic elements, such as grammar, sentence structure and style. Introduction to the language of the forest products and construction industries, using texts concerning globalisation and sustainability. Students are required to discuss general business and ecological topics, using phrases and vocabulary practised

Übergeordnetes Modul:

Sprachen & Social Skills Einführung - Englisch

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Das Modul "Sprachen & Social Skills Einführung" legt die Grundlagen für die kommunikative Kompetenz der Studierenden in zwei Fremdsprachen. Vertiefende Kenntnis der englischen Sprache und der Erwerb einer weiteren Fremdsprache (Italienisch, Französisch, Spanisch, Russisch oder Schwedisch) unterstützen die Kommunikationsfähigkeit der Studie-renden und bereiten sie auf den kompetenten Umgang mit anderen Kulturen vor.

Holzkunde - Holzanatomie

Semester 1
Studienjahr 1
Lehrveranstaltungsnummer HTBB1HKAVO
Typ VO
Art Pflicht
INTL-Code 2
SWS 1
ECTS-Punkte 1
Prüfungscharakter abschließend

Lehrveranstaltungsinhalte:

Die Vorlesung gibt einen kurzen und straffen Abriss zur Biologie der Bäume, deren Morphologie sowie der Holzbildung. Sie vermittelt außerdem die Grundlagen, die zur Bestimmung von Holzarten notwendig sind. Folgende Lehrinhalte sind Gegenstand der Vorlesung: Morphologie der Gehölze; Samen, Früchte, Keimlinge; Aufbau der Sprossachse; Anatomie und Histologie - Gewebearten; Elemente des Xylems und des Phloems; Funktion der einzelnen Elemente; Holzbildung; Zuwachszonen - Jahrringbildung; Splint und Kern; Makroskopische Merkmale des Holzes. Der Schwerpunkt der Vorlesung liegt vor allem im Bereich der Artkenntnisse der einheimischen Holzarten.

Übergeordnetes Modul:

Holzkundliche Grundlagen

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Die Studierenden erwerben das Basiswissen der anorganischen und organischen Chemie, der Biologie, Morphologie und Bildung der Holzgewächse sowie ökologischer Zusammenhänge. Ziel ist es die Studierenden auf ein einheitliches Niveau zu bringen und die notwendigen Grundlagen für die weiteren Lehrveranstaltungen in diesen Wissensgebieten zu schaffen. Die Studierenden kennen holzphysikalische Eigenschaften und deren Bestimmung. Durch ein frei wählbares Wahlpflichtfach werden die Kompetenzen im Bereich der Ökologie oder der Forstwirtschaft erweitert.

Holzphysik

Semester 1
Studienjahr 1
Lehrveranstaltungsnummer HTBB1HPHVO
Typ VO
Art Pflicht
INTL-Code 2
SWS 1
ECTS-Punkte 1
Prüfungscharakter abschließend

Lehrveranstaltungsinhalte:

Die Lehrveranstaltung vermittelt Grundkenntnisse der Holzphysik, die Studierenden sollen die wesentlichen physikalischen Eigenschaften von Holz sowie deren wichtigste Einflussfaktoren kennen. Ein besonderes Augenmerk wird auf praxisrelevante Fragestellungen gelegt. Dichte von Holz: Rohdichte, Darrdichte, Reindichte, Raumdichte, Ermittlung der Dichte; Wasser und Holz: Begriff der Feuchte, relative Luftfeuchte, Holzfeuchte und Wassergehalt, Sorption und Desorption, Quellen und Schwinden, Methoden zur Bestimmung der Holzfeuchte; Thermische Eigenschaften: Wärmeausdehnung, Wärmeleitfähigkeit, Wärmekapazität, Brandverhalten von Holz; Elektrische Eigenschaften: Elektrische Leitfähigkeit, Dielektrizitätskonstante; Magnetische Eigenschaften: praktische Anwendungsbereiche; Akustische Eigenschaften: Schallausbreitung, Bauakustik, Schallabsorption, Holz im Musikinstrumentenbau, Klangholz

Übergeordnetes Modul:

Holzkundliche Grundlagen

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Die Studierenden erwerben das Basiswissen der anorganischen und organischen Chemie, der Biologie, Morphologie und Bildung der Holzgewächse sowie ökologischer Zusammenhänge. Ziel ist es die Studierenden auf ein einheitliches Niveau zu bringen und die notwendigen Grundlagen für die weiteren Lehrveranstaltungen in diesen Wissensgebieten zu schaffen. Die Studierenden kennen holzphysikalische Eigenschaften und deren Bestimmung. Durch ein frei wählbares Wahlpflichtfach werden die Kompetenzen im Bereich der Ökologie oder der Forstwirtschaft erweitert.

Mathematik und Statistik 1

Semester 1
Studienjahr 1
Lehrveranstaltungsnummer HTBB1MASIL
Typ IL
Art Pflicht
INTL-Code 2
SWS 2
ECTS-Punkte 3
Prüfungscharakter immanent

Lehrveranstaltungsinhalte:

Unterstützt durch die Anwendung mathematischer Software werden folgende Themen der höheren Mathematik studiert: Vektoren, Matrizen und Determinanten: Operationen in Rn; Anwendungen in linearer Algebra und graphischer und technischer Software; Komplexe Zahlen; Funktionen in einer reellen oder komplexen Variable: Elementare, Hyperbel- und Area-, sowie Sprung-Funktionen; Limes-Rechnung für Funktionen einer reellen Variablen sowie für Folgen und Reihen; Differenzial-Rechnung bei Funktionen einer reellen Variablen: Differenziations-Verfahren; Differenziale 1. und höherer Ordnung; Integral-Rechnung

Übergeordnetes Modul:

Naturwissenschaftliche Grundlagen

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Die Studierenden erwerben zentrale Grundkenntnisse der höheren Mathematik und erlernen somit wichtige abstrakte Denkweisen. Die Kenntnisse dieser theoretischen Grundlagen und formalen Methoden werden durch den praktischen Umgang mit mathematischer Software abgerundet. Die Studierenden erwerben ferner grundlegendes Basiswissen der Physik und insbesondere der Mechanik. Ziel ist es, die Kenntnisse der Studierenden auf ein einheitliches Niveau zu bringen und die theoretisch-methodischen Grundlagen für die weiteren Lehrveranstaltungen zu schaffen. Zudem werden die Grundlagen der Chemie zum Verständnis der formalen chemischen Schreib- und Denkweise vermittelt.

Mechanik

Semester 1
Studienjahr 1
Lehrveranstaltungsnummer HTBB1MECIL
Typ IL
Art Pflicht
INTL-Code 2
SWS 2
ECTS-Punkte 3
Prüfungscharakter immanent

Lehrveranstaltungsinhalte:

Grundlagen der Mechanik: Kräfte und Momente; Gleichgewicht; Mechanik von Massenpunkten; Mechanik starrer Körper; Einführung in Statik und Festigkeitslehre; Mechanik deformierbarer Körper; Schwingungen und Wellen

Übergeordnetes Modul:

Naturwissenschaftliche Grundlagen

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Die Studierenden erwerben zentrale Grundkenntnisse der höheren Mathematik und erlernen somit wichtige abstrakte Denkweisen. Die Kenntnisse dieser theoretischen Grundlagen und formalen Methoden werden durch den praktischen Umgang mit mathematischer Software abgerundet. Die Studierenden erwerben ferner grundlegendes Basiswissen der Physik und insbesondere der Mechanik. Ziel ist es, die Kenntnisse der Studierenden auf ein einheitliches Niveau zu bringen und die theoretisch-methodischen Grundlagen für die weiteren Lehrveranstaltungen zu schaffen. Zudem werden die Grundlagen der Chemie zum Verständnis der formalen chemischen Schreib- und Denkweise vermittelt.

Möbelbau 1

Semester 1
Studienjahr 1
Lehrveranstaltungsnummer HTBB1MOBVO
Typ VO
Art Pflicht
INTL-Code 2
SWS 1
ECTS-Punkte 1
Prüfungscharakter abschließend

Lehrveranstaltungsinhalte:

Geschichte des Möbelbaus; Arten von Möbeln und Anforderungen; Konstruktionsprinzipien für Möbel; Materialien im Möbelbau; Proportion - Oberfläche - Detail

Übergeordnetes Modul:

Holzindustrielle Grundlagen 1

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Die Studierenden erwerben grundlegende Kenntnisse in der Konstruktion, Ausführung und Gestaltung von Hochbauten allgemein und Holzbauten im Speziellen. Sie kennen die wichtigsten Werkstoffe, Bauteile und Strukturen im Bauwesen sowie deren Einsatzgebiete. Sie erwerben einen Überblick über die historische Entwicklung von Möbeln, deren Aufbau sowie die Entwicklung der aktuell verwendeten Möbelmaterialien.

Physik

Semester 1
Studienjahr 1
Lehrveranstaltungsnummer HTBB1PHYVO
Typ VO
Art Pflicht
INTL-Code 2
SWS 1
ECTS-Punkte 1
Prüfungscharakter abschließend

Lehrveranstaltungsinhalte:

Inhalt der Lehrveranstaltung ist die Vermittlung von Basiswissen der Physik. Ziel ist es, die Kenntnisse der Studierenden auf ein einheitliches Niveau zu bringen und die physikalischen Grundlagen für die nachfolgenden Lehrveranstaltungen (z.B. Holz- und Bauphysik) und Module zu schaffen: Verständnis für physikalische Zusammenhänge, Denkweisen und Methoden der Physik; Umsetzung physikalischer Sachverhalte in die Formelsprache; Anwendung der Formeln in Beispielaufgaben und Beispielrechnungen; Physikalische Größen; das SI-Einheitensystem; Messen, Messfehler, Grundlagen der Fehlerrechnung; Diagramme lesen, interpretieren, aufstellen; Grundeinheit Zeit: Messung, Dauer und Zeitpunkt; Grundeinheit Kraft: Messung; Grundeinheit Weg: Messung, Ort und Abstand; Größenordnungen. Grundeinheit Masse: Messung; Schwingungen und Wellen: harmonische Bewegung, gedämpfte Schwingung, Math. und phys. Pendel, harmonische Wellen, Dopplereffekt. Thermodynamik: Temperaturmessung, Energie und Wärme, kinetische Gastheorie, Hauptsätze

Übergeordnetes Modul:

Naturwissenschaftliche Grundlagen

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Die Studierenden erwerben zentrale Grundkenntnisse der höheren Mathematik und erlernen somit wichtige abstrakte Denkweisen. Die Kenntnisse dieser theoretischen Grundlagen und formalen Methoden werden durch den praktischen Umgang mit mathematischer Software abgerundet. Die Studierenden erwerben ferner grundlegendes Basiswissen der Physik und insbesondere der Mechanik. Ziel ist es, die Kenntnisse der Studierenden auf ein einheitliches Niveau zu bringen und die theoretisch-methodischen Grundlagen für die weiteren Lehrveranstaltungen zu schaffen. Zudem werden die Grundlagen der Chemie zum Verständnis der formalen chemischen Schreib- und Denkweise vermittelt.

Projekt 1

Semester 1
Studienjahr 1
Lehrveranstaltungsnummer HTBB1PROPT
Typ PT
Art Pflicht
INTL-Code 2
SWS 1
ECTS-Punkte 3
Prüfungscharakter immanent

Lehrveranstaltungsinhalte:

Das Projekt umfasst die Bearbeitung eines Themas aus dem Themenfeld der Holzcharakterisierung. Folgende Inhalte sind, in Abhängigkeit von der Fragestellung, Teil des Projektes: Aufgabe und Problemstellung; Recherche; Versuchsplanung; Messaufbau und Methodik; Ergebnis-Erfassung und Versuchsdokumentation; Auswertung der Ergebnisse; Diskussion; Anfertigen einer Seminar-/Projektabschlussarbeit; Präsentation der Ergebnisse

Übergeordnetes Modul:

Projekt 1

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Die Studierenden haben die Kompetenz, eine wissenschaftliche Arbeit zu verfassen, sie kennen die grund-sätzliche Methodik. Das selbständige Bearbeiten eines kleinen individuellen Projektes befähigt sie, Theorie und praktische Umsetzung zu verbinden. Die Studierenden haben grundsätzliche Kenntnisse zur Literaturrecherche, Versuchsplanung, Dokumentation und Auswertung. Die Studierenden sind in der Lage Konzepte und Entwürfe selbständig darzustellen.

Präsentationsmethoden - Medieneinsatz

Semester 1
Studienjahr 1
Lehrveranstaltungsnummer HTBB1PMMUE
Typ UB
Art Pflicht
INTL-Code 2
SWS 1
ECTS-Punkte 1
Prüfungscharakter immanent

Lehrveranstaltungsinhalte:

Wichtige Elemente des Vortrags; Präsentationsstrategien; Medien: Einsatzmöglichkeiten und richtiger Gebrauch; Allgemeine Regeln zur Visualisierung; Reflexion

Übergeordnetes Modul:

Wirtschaft 1

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Die Studierenden besitzen am Ende des ersten Semesters die Fähigkeit, die gesamtwirtschaftlichen Zusammenhänge und deren Auswirkungen auf Betriebe, besonders in der Holzwirtschaft, zu erkennen. Sie sind mit den Wirkungsweisen und Bestimmungsgrößen von Märkten und deren besonderer Ausprägung auf den Holzmärkten vertraut. Die Grundlagen des Rechnungswesens dienen zum Verständnis der finanzwirtschaftlichen Unternehmens-ziele, die Implementierung und Anwendung von kostenrechnerischen Instrumenten schafft eine Verbindung zwischen den technischen Aspekten des Unternehmens und der Finanzwirtschaft.

Rechnungswesen 1 - Buchhaltung

Semester 1
Studienjahr 1
Lehrveranstaltungsnummer HTBB1RWBVO
Typ VO
Art Pflicht
INTL-Code 2
SWS 1
ECTS-Punkte 1
Prüfungscharakter immanent

Lehrveranstaltungsinhalte:

Grundlagen des Rechnungswesens; Gesetzliche Rahmenbedingungen; Grundlagen der doppelten Buchhaltung; Bilanz, Gewinn- und Verlustrechnung; Eröffnung bis Jahresabschluss; Bilanzpositionen; Aufwand und Erträge; Bilanzanalyse; Kennzahlen

Übergeordnetes Modul:

Wirtschaft 1

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Die Studierenden besitzen am Ende des ersten Semesters die Fähigkeit, die gesamtwirtschaftlichen Zusammenhänge und deren Auswirkungen auf Betriebe, besonders in der Holzwirtschaft, zu erkennen. Sie sind mit den Wirkungsweisen und Bestimmungsgrößen von Märkten und deren besonderer Ausprägung auf den Holzmärkten vertraut. Die Grundlagen des Rechnungswesens dienen zum Verständnis der finanzwirtschaftlichen Unternehmens-ziele, die Implementierung und Anwendung von kostenrechnerischen Instrumenten schafft eine Verbindung zwischen den technischen Aspekten des Unternehmens und der Finanzwirtschaft.

Volkswirtschaftslehre

Semester 1
Studienjahr 1
Lehrveranstaltungsnummer HTBB1VWLVO
Typ VO
Art Pflicht
INTL-Code 2
SWS 1
ECTS-Punkte 1
Prüfungscharakter immanent

Lehrveranstaltungsinhalte:

Grundlagen und Methoden der VWL ; Produktion - Güter - Bedürfnisse; Produktionsfaktoren - Arbeitsteilung; Akteure der VWL - Modelle (Haushalte, Unternehmen, Staat, Banken, Ausland-Kreislaufmodell); Wirtschaftsordnungen; Preisbildung - Angebot - Nachfrage - Elastizitäten; Kosten: Fix-, Variabel-, Grenzkosten; Marktformen: Polypol - Oligopol - Monopol - Externe Effekte; Staatliche Marktbeeinflussung - Wettbewerbspolitik; Sozialprodukt - Inflation - Konjunktur; Aktuelle Themen des Wirtschaftsgeschehens

Übergeordnetes Modul:

Wirtschaft 1

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Die Studierenden besitzen am Ende des ersten Semesters die Fähigkeit, die gesamtwirtschaftlichen Zusammenhänge und deren Auswirkungen auf Betriebe, besonders in der Holzwirtschaft, zu erkennen. Sie sind mit den Wirkungsweisen und Bestimmungsgrößen von Märkten und deren besonderer Ausprägung auf den Holzmärkten vertraut. Die Grundlagen des Rechnungswesens dienen zum Verständnis der finanzwirtschaftlichen Unternehmens-ziele, die Implementierung und Anwendung von kostenrechnerischen Instrumenten schafft eine Verbindung zwischen den technischen Aspekten des Unternehmens und der Finanzwirtschaft.

Werkstofflehre 1

Semester 1
Studienjahr 1
Lehrveranstaltungsnummer HTBB1WSTIL
Typ IL
Art Pflicht
INTL-Code 2
SWS 2
ECTS-Punkte 3
Prüfungscharakter immanent

Lehrveranstaltungsinhalte:

Uebersicht der Werkstoffe; Wirkungsweise der Werkstoffe; Zusammensetzung der Bau- und Werkstoffe; Werkstoffeigenschaften; Herstellung und Verarbeitung; Einsatzbereiche verschiedener Bau- und Werkstoffe; Anwendungsbe- und -einschraenkungen

Übergeordnetes Modul:

Holzindustrielle Grundlagen 1

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Die Studierenden erwerben grundlegende Kenntnisse in der Konstruktion, Ausführung und Gestaltung von Hochbauten allgemein und Holzbauten im Speziellen. Sie kennen die wichtigsten Werkstoffe, Bauteile und Strukturen im Bauwesen sowie deren Einsatzgebiete. Sie erwerben einen Überblick über die historische Entwicklung von Möbeln, deren Aufbau sowie die Entwicklung der aktuell verwendeten Möbelmaterialien.

Wissenschaftliches Arbeiten & Untersuchungsmethoden

Semester 1
Studienjahr 1
Lehrveranstaltungsnummer HTBB1WAMIL
Typ IL
Art Pflicht
INTL-Code 2
SWS 1
ECTS-Punkte 1,5
Prüfungscharakter immanent

Lehrveranstaltungsinhalte:

Die Lehrveranstaltung führt die Studierenden an die Methodik des wissenschaftlichen Arbeitens heran und vermittelt grundlegende Kenntnisse zur Themenfindung, Recherche und Untersuchungsmethodik: Grundlagen wissenschaftlichen Arbeitens; Zieldefinition; Themenfindung; Themenabgrenzung; Literaturarbeit, Quellen, Zitierregeln; Datenerhebung, Datenqualität; Versuchsplanung; Versuchsdurchführung und Dokumentation; Methoden der Versuchsauswertung; Ergebnisdarstellung und Interpretation; Aufbau einer wissenschaftlichen Arbeit. Im Rahmen der Lehrveranstaltung fertigen die Studierenden zu einem selbst gewählten Thema aus der "Holzkunde" eine Seminararbeit, die den formalen Anforderungen an eine wissenschaftliche Arbeit genügt.

Übergeordnetes Modul:

Projekt 1

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Die Studierenden haben die Kompetenz, eine wissenschaftliche Arbeit zu verfassen, sie kennen die grund-sätzliche Methodik. Das selbständige Bearbeiten eines kleinen individuellen Projektes befähigt sie, Theorie und praktische Umsetzung zu verbinden. Die Studierenden haben grundsätzliche Kenntnisse zur Literaturrecherche, Versuchsplanung, Dokumentation und Auswertung. Die Studierenden sind in der Lage Konzepte und Entwürfe selbständig darzustellen.

Holzkundliche Grundlagen_a

Ökologie & Umwelt

Semester 1
Studienjahr 1
Lehrveranstaltungsnummer HTBB1WOUIL
Typ IL
Art Wahlpflicht
INTL-Code 2
SWS 1
ECTS-Punkte 1,5
Prüfungscharakter immanent

Lehrveranstaltungsinhalte:

Inhalt der Lehrveranstaltung ist die Vermittlung der Kreisläufe des Naturhaushaltes. Im Rahmen der Vorlesung werden die Grundlagen der Ökologie, der Lehre vom Naturhaushalt vermittelt, wobei folgende Themen abgehandelt werden: Grundlagen und Methoden der Ökologie; Ökosysteme und Nährstoffkreisläufe; Umweltfaktoren (biotisch und abiotisch); Wechselbeziehungen (Räuber-Beute; Konkurrenz; Parasitismus, Symbiose, ...); Regelmechanismen, Nahrungsketten. Anwendungsorientiert werden die Inhalte mit den aktuellen Themen der Umweltdiskussion verknüpft. Wirkungsketten und Wirkungsgefüge werden vorgestellt: Energiehaushalt der Erde; Treibhauseffekt und Klimaveränderung; Energieverbrauch und Emissionen; Ozon - Abbau des stratosphärischen Ozons & Bildung bodennahen Ozons; Eutrophierung; Versauerung - Waldsterben; Humantoxizität, Ökotoxizität; etc.

Übergeordnetes Modul:

Holzkundliche Grundlagen_a

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Die Studierenden erwerben das Basiswissen der anorganischen und organischen Chemie, der Biologie, Morphologie und Bildung der Holzgewächse sowie ökologischer Zusammenhänge. Ziel ist es die Studierenden auf ein einheitliches Niveau zu bringen und die notwendigen Grundlagen für die weiteren Lehrveranstaltungen in diesen Wissensgebieten zu schaffen. Die Studierenden kennen holzphysikalische Eigenschaften und deren Bestimmung. Durch ein frei wählbares Wahlpflichtfach werden die Kompetenzen im Bereich der Ökologie oder der Forstwirtschaft erweitert.

Holzkundliche Grundlagen_b

Forstwirtschaft

Semester 1
Studienjahr 1
Lehrveranstaltungsnummer HTBB1WFWIL
Typ IL
Art Wahlpflicht
INTL-Code 2
SWS 1
ECTS-Punkte 1,5
Prüfungscharakter immanent

Lehrveranstaltungsinhalte:

Der Wald, Waldverteilung; Die Funktionen des Waldes; Die Nutzungsformen des Waldes; Waldverjüngung; Kulturarbeiten; Holzernte; Kennzahlen des österreichischen Waldes; Kennzahlen der internationalen Wälder

Übergeordnetes Modul:

Holzkundliche Grundlagen_b

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Die Studierenden erwerben das Basiswissen der anorganischen und organischen Chemie, der Biologie, Morphologie und Bildung der Holzgewächse sowie ökologischer Zusammenhänge. Ziel ist es die Studierenden auf ein einheitliches Niveau zu bringen und die notwendigen Grundlagen für die weiteren Lehrveranstaltungen in diesen Wissensgebieten zu schaffen. Die Studierenden kennen holzphysikalische Eigenschaften und deren Bestimmung. Durch ein frei wählbares Wahlpflichtfach werden die Kompetenzen im Bereich der Ökologie oder der Forstwirtschaft erweitert.

Sprachen & Social Skills Einführung - Französisch

Französisch 1

Semester 1
Studienjahr 1
Lehrveranstaltungsnummer HTBB1FRAUE
Typ UB
Art Wahlpflicht
INTL-Code 5
SWS 2
ECTS-Punkte 2
Prüfungscharakter immanent

Lehrveranstaltungsinhalte:

Der Gebrauch von alltäglichen Ausdrücken und einfachen Sätzen, sowohl im Gespräch als auch schriftlich: Angaben zur eigenen Person machen können; Das Umfeld und die eigene Umgebung beschreiben können; Menschen beschreiben können; Unternehmen und Produkte benennen können.

Übergeordnetes Modul:

Sprachen & Social Skills Einführung - Französisch

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Das Modul "Sprachen & Social Skills Einführung" legt die Grundlagen für die kommunikative Kompetenz der Studierenden in zwei Fremdsprachen. Vertiefende Kenntnis der englischen Sprache und der Erwerb einer weiteren Fremdsprache (Italienisch, Französisch, Spanisch, Russisch oder Schwedisch) unterstützen die Kommunikationsfähigkeit der Studierenden und bereiten sie auf den kompetenten Umgang mit anderen Kulturen vor.

Sprachen & Social Skills Einführung - Italienisch

Italienisch 1

Semester 1
Studienjahr 1
Lehrveranstaltungsnummer HTBB1ITAUE
Typ UB
Art Wahlpflicht
INTL-Code 5
SWS 2
ECTS-Punkte 2
Prüfungscharakter immanent

Lehrveranstaltungsinhalte:

Der Gebrauch von alltäglichen Ausdrücken und einfachen Sätzen, sowohl im Gespräch als auch schriftlich: Angaben zur eigenen Person machen können; Das Umfeld und die eigene Umgebung beschreiben können; Menschen beschreiben können; Unternehmen und Produkte benennen können

Übergeordnetes Modul:

Sprachen & Social Skills Einführung - Italienisch

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Das Modul "Sprachen & Social Skills Einführung" legt die Grundlagen für die kommunikative Kompetenz der Studierenden in zwei Fremdsprachen. Vertiefende Kenntnis der englischen Sprache und der Erwerb einer weiteren Fremdsprache (Italienisch, Französisch, Spanisch, Russisch oder Schwedisch) unterstützen die Kommunikationsfähigkeit der Studierenden und bereiten sie auf den kompetenten Umgang mit anderen Kulturen vor.

Sprachen & Social Skills Einführung - Russisch

Russisch 1

Semester 1
Studienjahr 1
Lehrveranstaltungsnummer HTBB1RUSUE
Typ UB
Art Wahlpflicht
INTL-Code 5
SWS 2
ECTS-Punkte 2
Prüfungscharakter immanent

Lehrveranstaltungsinhalte:

Der Gebrauch von alltäglichen Ausdrücken und einfachen Sätzen, sowohl im Gespräch als auch schriftlich: Angaben zur eigenen Person machen können; Das Umfeld und die eigene Umgebung beschreiben können; Menschen beschreiben können; Unternehmen und Produkte benennen können

Übergeordnetes Modul:

Sprachen & Social Skills Einführung - Russisch

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Das Modul "Sprachen & Social Skills Einführung" legt die Grundlagen für die kommunikative Kompetenz der Studierenden in zwei Fremdsprachen. Vertiefende Kenntnis der englischen Sprache und der Erwerb einer weiteren Fremdsprache (Italienisch, Französisch, Spanisch, Russisch oder Schwedisch) unterstützen die Kommunikationsfähigkeit der Studierenden und bereiten sie auf den kompetenten Umgang mit anderen Kulturen vor.

Sprachen & Social Skills Einführung - Schwedisch

Schwedisch 1

Semester 1
Studienjahr 1
Lehrveranstaltungsnummer HTBB1SWEUE
Typ UB
Art Wahlpflicht
INTL-Code 5
SWS 2
ECTS-Punkte 2
Prüfungscharakter immanent

Lehrveranstaltungsinhalte:

Der Gebrauch von alltäglichen Ausdrücken und einfachen Sätzen, sowohl im Gespräch als auch schriftlich: Angaben zur eigenen Person machen können; Das Umfeld und die eigene Umgebung beschreiben können; Menschen beschreiben können; Unternehmen und Produkte benennen können

Übergeordnetes Modul:

Sprachen & Social Skills Einführung - Schwedisch

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Das Modul "Sprachen & Social Skills Einführung" legt die Grundlagen für die kommunikative Kompetenz der Studierenden in zwei Fremdsprachen. Vertiefende Kenntnis der englischen Sprache und der Erwerb einer weiteren Fremdsprache (Italienisch, Französisch, Spanisch, Russisch oder Schwedisch) unterstützen die Kommunikationsfähigkeit der Studierenden und bereiten sie auf den kompetenten Umgang mit anderen Kulturen vor.

Sprachen & Social Skills Einführung - Spanisch

Spanisch 1

Semester 1
Studienjahr 1
Lehrveranstaltungsnummer HTBB1SPAUE
Typ UB
Art Wahlpflicht
INTL-Code 5
SWS 2
ECTS-Punkte 2
Prüfungscharakter immanent

Lehrveranstaltungsinhalte:

Der Gebrauch von alltäglichen Ausdrücken und einfachen Sätzen, sowohl im Gespräch als auch schriftlich: Angaben zur eigenen Person machen können; Das Umfeld und die eigene Umgebung beschreiben können; Menschen beschreiben können; Unternehmen und Produkte benennen können

Übergeordnetes Modul:

Sprachen & Social Skills Einführung - Spanisch

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Das Modul "Sprachen & Social Skills Einführung" legt die Grundlagen für die kommunikative Kompetenz der Studierenden in zwei Fremdsprachen. Vertiefende Kenntnis der englischen Sprache und der Erwerb einer weiteren Fremdsprache (Italienisch, Französisch, Spanisch, Russisch oder Schwedisch) unterstützen die Kommunikationsfähigkeit der Studierenden und bereiten sie auf den kompetenten Umgang mit anderen Kulturen vor.

LehrveranstaltungSWSECTSTYP

Allgemeine Betriebswirtschaftslehre

Semester 2
Studienjahr 1
Lehrveranstaltungsnummer HTBB2BWLVO
Typ VO
Art Pflicht
INTL-Code 2
SWS 2
ECTS-Punkte 2
Prüfungscharakter immanent

Lehrveranstaltungsinhalte:

Die Lehrveranstaltung ist nach der grundlegenden funktionalen Gliederung betrieblicher Probleme, wie sie sich aus dem Umsatzprozess ergeben aufgebaut. Überblicksmäßig werden folgende Themen behandelt: Beschaffung - Lagerung - Produktion; Marketing; Personal und Führung; Organisation; Investition und Finanzierung

Übergeordnetes Modul:

Wirtschaft 2

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Die Studierenden besitzen am Ende des zweiten Semesters die Fähigkeit, die Funktionalbereiche des Un-ternehmens mit den Einwirkungsgrößen des volkswirtschaftlichen Umfeldes zu vernetzen und die relevanten Handlungs- und Entscheidungsfelder im Betrieb zu bestimmen. Die Kenntnis der Grundbegriffe der BWL und der Funktionalbereiche bildet die strukturierte Basis für die aufbauenden Lehrveranstaltungen. Die Grundlagen des Rechnungswesens dienen zum Verständnis der finanzwirtschaftlichen Unternehmens-ziele, die Implementierung und Anwendung von kostenrechnerischen Instrumenten schafft eine Verbindung zwischen den technischen Aspekten des Unternehmens und der Finanzwirtschaft.

Baukonstruktion Hochbau/Holz 2

Semester 2
Studienjahr 1
Lehrveranstaltungsnummer HTBB2BKHVO
Typ VO
Art Pflicht
INTL-Code 2
SWS 1
ECTS-Punkte 1
Prüfungscharakter abschließend

Lehrveranstaltungsinhalte:

Konstruktive Ausbildung von Bauteilen; Materialwahl; Vorfertigung; Detailausbildungen - Überblick; Werkstoffe im mod. Holzbau; Leimholz; Tragsysteme - Überblick; Hallen Industriebau; Holzleicht- und Massivbau; Leitdetails; Holzpassivbauweisen

Übergeordnetes Modul:

Holzindustrielle Grundlagen 2

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Die Studierenden erweitern die in den Grundlagen erworbenen Kenntnisse und übertragen sie auf unter-schiedliche Situationen und Baustoffe. Sie erwerben vertiefte Kenntnisse über die Bau- und Werkstoffe und zum Zusammenwirken der verschiedenen Materialien. Sie erkennen die wesentlichen bauphysikalischen Grundlagen und Probleme im Überblick. Sie können die Möbeltypologien beschreiben, die notwendigen Funktionen, charakteristischen Kennwerte und technischen Vorgaben interpretieren und technische Details korrekt darstellen.

Bauphysik Grundlagen

Semester 2
Studienjahr 1
Lehrveranstaltungsnummer HTBB2BPHIL
Typ IL
Art Pflicht
INTL-Code 2
SWS 1
ECTS-Punkte 1,5
Prüfungscharakter immanent

Lehrveranstaltungsinhalte:

Wärmeschutz (Überblick); Schallschutz (Überblick); Feuchteschutz (Überblick); Luftdichtigkeit (Überblick); Kennwerte; Gesetzliche Regelungen; Raumklima und Behaglichkeit

Übergeordnetes Modul:

Holz und Holzbau Grundlagen

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Aufbauend auf den Inhalten des Moduls ¿Naturwissenschaftliche Grundlagen¿ erwerben die Studierenden Kenntnisse über den Roh-, Bau-, Werkstoff und Energieträger Holz. Kenntnisse des anatomischen Aufbaus sowie der physikalisch-technologischen Eigenschaften werden verbunden mit der Fähigkeit, die heimischen Baum- bzw. Holzarten sicher zu erkennen. Das Modul baut das Grundwissen rund um das Holz auf, das notwendig ist um die nachfolgenden Module der Holztechnologie zu belegen. In der Übung wenden die Stu-dierenden das Wissen praktisch an, die theoretischen Inhalte werden vertieft.

CAD Grundlagen

Semester 2
Studienjahr 1
Lehrveranstaltungsnummer HTBB2CADIL
Typ IL
Art Pflicht
INTL-Code 2
SWS 2
ECTS-Punkte 3
Prüfungscharakter immanent

Lehrveranstaltungsinhalte:

Technische Grundlagen der Bildbearbeitung; Strukturen von CAD-Projekten; CAD-Elemente und Befehle; Konstruieren mit CAD; 2-D-Konstruktion und Planausgabe; Schnittstellen zu anderen CAD- u. Bildbearbeitungsprogrammen

Übergeordnetes Modul:

Natur- und Ingenieurwissenschaftliche Grundlagen

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Die Studierenden lernen komplexe Konzepte der Mathematik und Statistik zur Beschreibung technologischer Fragestellungen. Die Studierenden verstehen die Grundlagen der EDV-gestützten Bildbearbeitung. Sie erlernen die Konzepte der CAD in den Anwendungsgebieten Architektur und Maschinenbau und können praxisrelevante CAD-Programme anwenden. Sie kennen die Nomenklatur der organischen Chemie und der Funktionellen Gruppen und sind in der Lage die Eigenschaften der wichtigsten organischen Verbindungen und deren Anwendungen zu beschreiben.

Darstellungsmethoden - Technisch Zeichnen

Semester 2
Studienjahr 1
Lehrveranstaltungsnummer HTBB2DTZIL
Typ IL
Art Pflicht
INTL-Code 2
SWS 1
ECTS-Punkte 1,5
Prüfungscharakter immanent

Lehrveranstaltungsinhalte:

Grundlagen des Technischen Zeichnens. CAD mit AutoCad; Bau- und Detailpläne; Haustechnische Pläne; Bibliotheken zur Unterstützung des Technischen Zeichnens mit CAT

Übergeordnetes Modul:

Projekt 2

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Neben den methodisch-wissenschaftlichen Komponenten erwerben die Studierenden auch gestalterisch-planerische Kompetenzen und haben auch die grundlegende Fähigkeit, die Ergebnisse modellhaft darzu-stellen und zu präsentieren. Zudem sind die Studierenden in der Lage die notwendigen Technischen Pläne für die Darstellung zu erstel-len. Ziel des Projektes ist es die im Modul PR1 erworbenen Kompetenzen an einem konkreten Beispiel anzu-wenden und die Inhalte der Lehrveranstaltungen des Moduls HIG 1 mit der Projektarbeit zu verknüpfen. Die Studierenden sollen lernen das erworbene Wissen in einem realen Anwendungsfall umzusetzen.

Englisch 2

Semester 2
Studienjahr 1
Lehrveranstaltungsnummer HTBB2ENGUE
Typ UB
Art Pflicht
INTL-Code 5
SWS 2
ECTS-Punkte 2
Prüfungscharakter immanent

Lehrveranstaltungsinhalte:

Expanding students' vocabulary in a variety of specialised areas, for example: introduction to financial English; the language used in formal technical texts; writing a C.V.

Übergeordnetes Modul:

Sprachen & Social Skills Aufbau - Englisch

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Im Modul Sprachen und Social Skills Aufbau wird die kommunikative Kompetenz der Studierenden weiter ausgebaut. In Englisch können sie sich so spontan und fließend verständigen, dass ein normales Gespräch mit MuttersprachlerInnen ohne größere Anstrengung auf beiden Seiten gut möglich ist. Sie können sich zu einem breiten Themenspektrum klar und detailliert ausdrücken, einen Standpunkt zu einer aktuellen Frage erläutern und die Vor- und Nachteile verschiedener Möglichkeiten angeben. In der zweiten Fremdsprache sind die Studierenden in der Lage, über vertraute, alltägliche Themen zu spre-chen, sich und andere vorzustellen und anderen Leuten Fragen zu ihrer Person zu stellen ¿ z. B. wo sie wohnen, was für Leute sie kennen oder was für Dinge sie haben ¿ und auf Fragen dieser Art Antwort zu geben. Die Studierenden können sich auf einfache Art verständigen, wenn die Gesprächspartnerinnen oder Gesprächspartner langsam und deutlich sprechen und bereit sind zu helfen.

Holzbestimmung

Semester 2
Studienjahr 1
Lehrveranstaltungsnummer HTBB2HBEUE
Typ UB
Art Pflicht
INTL-Code 2
SWS 1
ECTS-Punkte 1
Prüfungscharakter immanent

Lehrveranstaltungsinhalte:

Die Übung vermittelt die Kenntnisse, die zur Bestimmung der heimischen Holzarten notwendig sind. In der Übung werden die heimischen Baum- und Holzarten vorgestellt sowie deren Bestimmungsmerkmale erarbeitet. Bestimmung der heimischen Holzarten anhand makroskopischer Merkmale: ringporige Laubhölzer; zerstreutporige Laubhölzer; halbringporige Laubhölzer (Obsthölzer); Nadelhölzer

Übergeordnetes Modul:

Holz und Holzbau Grundlagen

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Aufbauend auf den Inhalten des Moduls ¿Naturwissenschaftliche Grundlagen¿ erwerben die Studierenden Kenntnisse über den Roh-, Bau-, Werkstoff und Energieträger Holz. Kenntnisse des anatomischen Aufbaus sowie der physikalisch-technologischen Eigenschaften werden verbunden mit der Fähigkeit, die heimischen Baum- bzw. Holzarten sicher zu erkennen. Das Modul baut das Grundwissen rund um das Holz auf, das notwendig ist um die nachfolgenden Module der Holztechnologie zu belegen. In der Übung wenden die Stu-dierenden das Wissen praktisch an, die theoretischen Inhalte werden vertieft.

Mathematik und Statistik 2

Semester 2
Studienjahr 1
Lehrveranstaltungsnummer HTBB2MASIL
Typ IL
Art Pflicht
INTL-Code 2
SWS 2
ECTS-Punkte 3
Prüfungscharakter immanent

Lehrveranstaltungsinhalte:

Mehrdimensionale Funktionen und partielle Ableitungen, Mehrfachintegrale; Anwendungsorientierte Übungsbeispiele der mehrdimensionalen Analysis; Beschreibende Statistik und Regression (grafische Verfahren, Lage- und Streuparameter, Korrelationsanalyse und Regression); Grundlagen der Wahrscheinlichkeitsrechnung und stochastischen Modellbildung (Kombinatorische Grundlagen, Grundraum, Ereignis, Wahrscheinlichkeit, Zufallsvariable, Verteilungen und deren Eigenschaften); Experimentelle Durchführung statistischer Standardprozeduren mit Softwareunterstützung und Kommentierung der Ergebnisse

Übergeordnetes Modul:

Natur- und Ingenieurwissenschaftliche Grundlagen

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Die Studierenden lernen komplexe Konzepte der Mathematik und Statistik zur Beschreibung technologischer Fragestellungen. Die Studierenden verstehen die Grundlagen der EDV-gestützten Bildbearbeitung. Sie erlernen die Konzepte der CAD in den Anwendungsgebieten Architektur und Maschinenbau und können praxisrelevante CAD-Programme anwenden. Sie kennen die Nomenklatur der organischen Chemie und der Funktionellen Gruppen und sind in der Lage die Eigenschaften der wichtigsten organischen Verbindungen und deren Anwendungen zu beschreiben.

Modellbau

Semester 2
Studienjahr 1
Lehrveranstaltungsnummer HTBB2MODUE
Typ UB
Art Pflicht
INTL-Code 2
SWS 1
ECTS-Punkte 1
Prüfungscharakter immanent

Lehrveranstaltungsinhalte:

Einführung in die Arbeitssicherheit; Einführung in die Werkstätte, Bearbeitung unterschiedlicher Materialien; Arbeiten mit Holz; Arbeiten mit Holzwerkstoffen, Bearbeitung von plattenförmigen Werkstoffen; Arbeiten mit Metall, Kunststoff, etc.; Kleben und Verbinden unterschiedlicher Materialien; Oberflächenbehandlung; Erstellung eines Präsentationsmodells

Übergeordnetes Modul:

Projekt 2

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Neben den methodisch-wissenschaftlichen Komponenten erwerben die Studierenden auch gestalterisch-planerische Kompetenzen und haben auch die grundlegende Fähigkeit, die Ergebnisse modellhaft darzu-stellen und zu präsentieren. Zudem sind die Studierenden in der Lage die notwendigen Technischen Pläne für die Darstellung zu erstel-len. Ziel des Projektes ist es die im Modul PR1 erworbenen Kompetenzen an einem konkreten Beispiel anzu-wenden und die Inhalte der Lehrveranstaltungen des Moduls HIG 1 mit der Projektarbeit zu verknüpfen. Die Studierenden sollen lernen das erworbene Wissen in einem realen Anwendungsfall umzusetzen.

Möbelbau 2

Semester 2
Studienjahr 1
Lehrveranstaltungsnummer HTBB2MOBVO
Typ VO
Art Pflicht
INTL-Code 2
SWS 1
ECTS-Punkte 1
Prüfungscharakter abschließend

Lehrveranstaltungsinhalte:

Funktionen von Möbeln, Normen und charakteristische Kennwerte; Möbeleigenschaften in Abhängigkeit vom Einsatzgebiet (Öffentliche Gebäude, Hygienebereiche, Private Anwendungen etc.); Grundlagen der Möbelherstellung; Oberflächen von Möbelwerkstoffen; Textile Möbelwerkstoffe - Anwendungen, Eigenschaften

Übergeordnetes Modul:

Holzindustrielle Grundlagen 2

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Die Studierenden erweitern die in den Grundlagen erworbenen Kenntnisse und übertragen sie auf unter-schiedliche Situationen und Baustoffe. Sie erwerben vertiefte Kenntnisse über die Bau- und Werkstoffe und zum Zusammenwirken der verschiedenen Materialien. Sie erkennen die wesentlichen bauphysikalischen Grundlagen und Probleme im Überblick. Sie können die Möbeltypologien beschreiben, die notwendigen Funktionen, charakteristischen Kennwerte und technischen Vorgaben interpretieren und technische Details korrekt darstellen.

Organische Chemie

Semester 2
Studienjahr 1
Lehrveranstaltungsnummer HTBB2OCHVO
Typ VO
Art Pflicht
INTL-Code 4
SWS 2
ECTS-Punkte 2
Prüfungscharakter abschließend

Lehrveranstaltungsinhalte:

Inhalt der Lehrveranstaltung ist die Vermittlung von Basiswissen der organischen Chemie. Ziel ist es, die Kenntnisse der Studierenden auf ein einheitliches Niveau zu bringen und die Grundlagen für die weiteren Module zu schaffen: Moleküle aus Kohlenstoffatomen; Moleküle mit C-H-Bindungen; Alkane, Alkene und Alkine; Isoprene und Terpene; Polymere; Alkohole, Ether, Aldehyde, Ketone und Karbonsäuren; Aromatische Kohlenwasserstoffe; Lignin und Tannin

Übergeordnetes Modul:

Natur- und Ingenieurwissenschaftliche Grundlagen

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Die Studierenden lernen komplexe Konzepte der Mathematik und Statistik zur Beschreibung technologischer Fragestellungen. Die Studierenden verstehen die Grundlagen der EDV-gestützten Bildbearbeitung. Sie erlernen die Konzepte der CAD in den Anwendungsgebieten Architektur und Maschinenbau und können praxisrelevante CAD-Programme anwenden. Sie kennen die Nomenklatur der organischen Chemie und der Funktionellen Gruppen und sind in der Lage die Eigenschaften der wichtigsten organischen Verbindungen und deren Anwendungen zu beschreiben.

Projekt 2

Semester 2
Studienjahr 1
Lehrveranstaltungsnummer HTBB2PROPT
Typ PT
Art Pflicht
INTL-Code 2
SWS 1
ECTS-Punkte 3
Prüfungscharakter immanent

Lehrveranstaltungsinhalte:

Das Projekt bildet den Einstieg in die räumliche, programmatische, kontextuale, gestalterische und konstruktive Komplexität des Entwerfens und Bauens. Lösung einer einfachen realen Fragestellung aus dem Bereich der Holztechnologie, des Holzbaus oder des Möbel- und Innenausbaus; Einbeziehung der technischen und gestalterischen Rahmenbedingungen bezogen auf die jeweilige Projektaufgabe; Erstellung der notwendigen Pläne und Kalkulationen zur geplanten strukturierten Umsetzung der Bauaufgabe. Die Erarbeitung und Darstellung erfolgt nach Maßgabe der Aufgabenstellung mittels Modellen und Plänen. Die Ergebnisse werden nach der Arbeit präsentiert.

Übergeordnetes Modul:

Projekt 2

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Neben den methodisch-wissenschaftlichen Komponenten erwerben die Studierenden auch gestalterisch-planerische Kompetenzen und haben auch die grundlegende Fähigkeit, die Ergebnisse modellhaft darzu-stellen und zu präsentieren. Zudem sind die Studierenden in der Lage die notwendigen Technischen Pläne für die Darstellung zu erstel-len. Ziel des Projektes ist es die im Modul PR1 erworbenen Kompetenzen an einem konkreten Beispiel anzu-wenden und die Inhalte der Lehrveranstaltungen des Moduls HIG 1 mit der Projektarbeit zu verknüpfen. Die Studierenden sollen lernen das erworbene Wissen in einem realen Anwendungsfall umzusetzen.

Rechnungswesen 2 - Kosten- und Investitionsrechnung

Semester 2
Studienjahr 1
Lehrveranstaltungsnummer HTBB2RKIVO
Typ VO
Art Pflicht
INTL-Code 2
SWS 1
ECTS-Punkte 1
Prüfungscharakter immanent

Lehrveranstaltungsinhalte:

Betriebsüberleitung, Buchhaltung-Kostenrechnung; Betriebsabrechnung - Kostenstellenbildung; Kostenträgerrechnung; Teilkostenrechnung; Statische Investitionsrechnung; Dynamische Investitionsrechnung; Finanzierung

Übergeordnetes Modul:

Wirtschaft 2

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Die Studierenden besitzen am Ende des zweiten Semesters die Fähigkeit, die Funktionalbereiche des Un-ternehmens mit den Einwirkungsgrößen des volkswirtschaftlichen Umfeldes zu vernetzen und die relevanten Handlungs- und Entscheidungsfelder im Betrieb zu bestimmen. Die Kenntnis der Grundbegriffe der BWL und der Funktionalbereiche bildet die strukturierte Basis für die aufbauenden Lehrveranstaltungen. Die Grundlagen des Rechnungswesens dienen zum Verständnis der finanzwirtschaftlichen Unternehmens-ziele, die Implementierung und Anwendung von kostenrechnerischen Instrumenten schafft eine Verbindung zwischen den technischen Aspekten des Unternehmens und der Finanzwirtschaft.

Statik & Festigkeitslehre

Semester 2
Studienjahr 1
Lehrveranstaltungsnummer HTBB2SFLIL
Typ IL
Art Pflicht
INTL-Code 2
SWS 2
ECTS-Punkte 2,5
Prüfungscharakter immanent

Lehrveranstaltungsinhalte:

Grundlagen statischer Systeme; Statische Bestimmtheit / Verschieblichkeit; Statisch bestimmte ebene Systeme; Auflagerkräfte; Schnittgrößen; Verformungsfiguren; Einfeldträger; Gerberträger; Einfache Fachwerke; Prinzip der virtuellen Arbeit; Festigkeitslehre: Spannungen; Festigkeitslehre: Verformungen; Stabilitätsprobleme: Einführung Stabilitätsprobleme: Euler-Fälle

Übergeordnetes Modul:

Holz und Holzbau Grundlagen

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Aufbauend auf den Inhalten des Moduls ¿Naturwissenschaftliche Grundlagen¿ erwerben die Studierenden Kenntnisse über den Roh-, Bau-, Werkstoff und Energieträger Holz. Kenntnisse des anatomischen Aufbaus sowie der physikalisch-technologischen Eigenschaften werden verbunden mit der Fähigkeit, die heimischen Baum- bzw. Holzarten sicher zu erkennen. Das Modul baut das Grundwissen rund um das Holz auf, das notwendig ist um die nachfolgenden Module der Holztechnologie zu belegen. In der Übung wenden die Stu-dierenden das Wissen praktisch an, die theoretischen Inhalte werden vertieft.

Werkstofflehre 2

Semester 2
Studienjahr 1
Lehrveranstaltungsnummer HTBB2WSTIL
Typ IL
Art Pflicht
INTL-Code 2
SWS 1
ECTS-Punkte 1,5
Prüfungscharakter immanent

Lehrveranstaltungsinhalte:

Holz als Verbundwerkstoff; Prinzipien des Werkstoffverbunds; Verbundwerkstoffe - Beispiele, Eigenschaften; Prinzipien des Leichtbaus; Leichtbaumaterialien - Beispiele, Eigenschaften; Holz als Leichtbaumaterial - Beispiele

Übergeordnetes Modul:

Holzindustrielle Grundlagen 2

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Die Studierenden erweitern die in den Grundlagen erworbenen Kenntnisse und übertragen sie auf unter-schiedliche Situationen und Baustoffe. Sie erwerben vertiefte Kenntnisse über die Bau- und Werkstoffe und zum Zusammenwirken der verschiedenen Materialien. Sie erkennen die wesentlichen bauphysikalischen Grundlagen und Probleme im Überblick. Sie können die Möbeltypologien beschreiben, die notwendigen Funktionen, charakteristischen Kennwerte und technischen Vorgaben interpretieren und technische Details korrekt darstellen.

Holz und Holzbau Grundlagen_a

Holzqualität und Holzschutz

Semester 2
Studienjahr 1
Lehrveranstaltungsnummer HTBB2WHHIL
Typ IL
Art Wahlpflicht
INTL-Code 2
SWS 1
ECTS-Punkte 1
Prüfungscharakter immanent

Lehrveranstaltungsinhalte:

Die Lehrveranstaltung vermittelt einen Überblick über alle sortierungs- und verwendungsrelevanten Holzmerkmale bzw. über so genannte Holzfehler und gibt einen Einstieg in die tierischen und pflanzlichen Schädlinge, die Holz befallen. Neben der Vorstellung der Holzmerkmale, deren Einfluss auf die Sortierung und deren einschränkender Wirkung auf die Verwendung, wird auch auf die möglichen Ursachen für ihre Entstehung eingegangen. Folgende Merkmale werden unbedingt erfasst: Dimension und Regeln der Holzvermessung; Astigkeit; Abholzigkeit; Jahrringbreite; Schaftformen (Krümmungen, Exzentrizität, Ovalität, ...); Reaktionsholz; Risse, Spannungen; Harzgallen, Verfärbungen, ...; Sortierregelwerke (ÖHU, EN, ...) Die Bedingungen und Voraussetzungen für einen Befall mit Schädlingen werden ebenso vermittelt wie Artenkenntnisse über die wichtigsten Schädlinge und deren Lebensweise. Die Studierenden sollen mit dieser Lehrveranstaltung einen Überblick über die Möglichkeiten der Holzsortierung und -verwendung bekommen. Aus der Kenntnis der Lebensweise der Schadorganismen können die Erfordernisse für einen konstruktiven Holzschutz abgeleitet werden. Schwerpunkte bilden: Abiotische Schäden (UV-Strahlung, Witterung, ...) Biotische Schädlinge; Pilze (Hausfäulen, Moderpilze, Blättlinge, ...); Insekten (Bockkäfer, Nagekäfer, Holzwespe, Termiten, ...), Muscheln; Gefährdungsbereiche und deren Vermeidung

Übergeordnetes Modul:

Holz und Holzbau Grundlagen_a

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Aufbauend auf den Inhalten des Moduls "Naturwissenschaftliche Grundlagen" erwerben die Studierenden Kenntnisse über den Roh-, Bau-, Werkstoff und Energieträger Holz. Kenntnisse des anatomischen Aufbaus sowie der physikalisch-technologischen Eigenschaften werden verbunden mit der Fähigkeit, die heimischen Baum- bzw. Holzarten sicher zu erkennen. Das Modul baut das Grundwissen rund um das Holz auf, das notwendig ist um die nachfolgenden Module der Holztechnologie zu belegen. In der Übung wenden die Studierenden das Wissen praktisch an, die theoretischen Inhalte werden vertieft.

Holz und Holzbau Grundlagen_b

Holzkunde und Biologie

Semester 2
Studienjahr 1
Lehrveranstaltungsnummer HTBB2WHBIL
Typ IL
Art Wahlpflicht
INTL-Code 2
SWS 1
ECTS-Punkte 1
Prüfungscharakter immanent

Lehrveranstaltungsinhalte:

Entstehung von Holz; Gewebearten des Baumes und Differenzierung hinsichtlich der Funktionen im Baum; Zelltypen des Holzes, deren Funktion und Eigenschaften; Unterschiede der Gewebe zwischen den Holzarten; Biotische Holzschädlinge und Einflussfaktoren auf deren Entwicklung

Übergeordnetes Modul:

Holz und Holzbau Grundlagen_b

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Aufbauend auf den Inhalten des Moduls "Naturwissenschaftliche Grundlagen" erwerben die Studierenden Kenntnisse über den Roh-, Bau-, Werkstoff und Energieträger Holz. Kenntnisse des anatomischen Aufbaus sowie der physikalisch-technologischen Eigenschaften werden verbunden mit der Fähigkeit, die heimischen Baum- bzw. Holzarten sicher zu erkennen. Das Modul baut das Grundwissen rund um das Holz auf, das notwendig ist um die nachfolgenden Module der Holztechnologie zu belegen. In der Übung wenden die Studierenden das Wissen praktisch an, die theoretischen Inhalte werden vertieft.

Sprachen & Social Skills Aufbau - Französisch

Französisch 2

Semester 2
Studienjahr 1
Lehrveranstaltungsnummer HTBB2FRAUE
Typ UB
Art Wahlpflicht
INTL-Code 5
SWS 2
ECTS-Punkte 2
Prüfungscharakter immanent

Lehrveranstaltungsinhalte:

Aufbauend auf dem ersten Semester wird der Wort- und Strukturenschatz erweitert. Themen sind unter anderem die Arbeitswelt, Einkaufen, Restaurant und Essen, Freizeitaktivitäten; Interkulturelle und landeskundliche Aspekte; Übungen zum Hör- und Leseverstehen; Anweisungen, über Freizeitaktivitäten sprechen, Beschreibungen

Übergeordnetes Modul:

Sprachen & Social Skills Aufbau - Französisch

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Im Modul Sprachen und Social Skills Aufbau wird die kommunikative Kompetenz der Studierenden weiter ausgebaut. In Englisch können sie sich so spontan und fließend verständigen, dass ein normales Gespräch mit MuttersprachlerInnen ohne größere Anstrengung auf beiden Seiten gut möglich ist. Sie können sich zu einem breiten Themenspektrum klar und detailliert ausdrücken, einen Standpunkt zu einer aktuellen Frage erläutern und die Vor- und Nachteile verschiedener Möglichkeiten angeben. In der zweiten Fremdsprache sind die Studierenden in der Lage, über vertraute, alltägliche Themen zu spre-chen, sich und andere vorzustellen und anderen Leuten Fragen zu ihrer Person zu stellen ¿ z. B. wo sie wohnen, was für Leute sie kennen oder was für Dinge sie haben ¿ und auf Fragen dieser Art Antwort zu geben. Die Studierenden können sich auf einfache Art verständigen, wenn die Gesprächspartnerinnen oder Gesprächspartner langsam und deutlich sprechen und bereit sind zu helfen.

Sprachen & Social Skills Aufbau - Italienisch

Italienisch 2

Semester 2
Studienjahr 1
Lehrveranstaltungsnummer HTBB2ITAUE
Typ UB
Art Wahlpflicht
INTL-Code 5
SWS 2
ECTS-Punkte 2
Prüfungscharakter immanent

Lehrveranstaltungsinhalte:

Einige der Themen sind: Tagesabläufe beschreiben; Orte beschreiben; Erweiterung des Sprachschatzes (Kleidung, Reisen, Transportmittel, Klima, ...); über Vorlieben sprechen

Übergeordnetes Modul:

Sprachen & Social Skills Aufbau - Italienisch

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Im Modul Sprachen und Social Skills Aufbau wird die kommunikative Kompetenz der Studierenden weiter ausgebaut. In Englisch können sie sich so spontan und fließend verständigen, dass ein normales Gespräch mit MuttersprachlerInnen ohne größere Anstrengung auf beiden Seiten gut möglich ist. Sie können sich zu einem breiten Themenspektrum klar und detailliert ausdrücken, einen Standpunkt zu einer aktuellen Frage erläutern und die Vor- und Nachteile verschiedener Möglichkeiten angeben. In der zweiten Fremdsprache sind die Studierenden in der Lage, über vertraute, alltägliche Themen zu spre-chen, sich und andere vorzustellen und anderen Leuten Fragen zu ihrer Person zu stellen ¿ z. B. wo sie wohnen, was für Leute sie kennen oder was für Dinge sie haben ¿ und auf Fragen dieser Art Antwort zu geben. Die Studierenden können sich auf einfache Art verständigen, wenn die Gesprächspartnerinnen oder Gesprächspartner langsam und deutlich sprechen und bereit sind zu helfen.

Sprachen & Social Skills Aufbau - Russisch

Russisch 2

Semester 2
Studienjahr 1
Lehrveranstaltungsnummer HTBB2RUSUE
Typ UB
Art Wahlpflicht
INTL-Code 5
SWS 2
ECTS-Punkte 2
Prüfungscharakter immanent

Lehrveranstaltungsinhalte:

Aufbauend auf dem ersten Semester wird der Wort- und Strukturenschatz erweitert. Themen sind unter anderem die Arbeitswelt, Einkaufen, Restaurant und Essen, Freizeitaktivitäten; Interkulturelle und landeskundliche Aspekte; Übungen zum Hör- und Leseverstehen; Anweisungen, über Freizeitaktivitäten sprechen, Beschreibungen

Übergeordnetes Modul:

Sprachen & Social Skills Aufbau - Russisch

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Im Modul Sprachen und Social Skills Aufbau wird die kommunikative Kompetenz der Studierenden weiter ausgebaut. In Englisch können sie sich so spontan und fließend verständigen, dass ein normales Gespräch mit MuttersprachlerInnen ohne größere Anstrengung auf beiden Seiten gut möglich ist. Sie können sich zu einem breiten Themenspektrum klar und detailliert ausdrücken, einen Standpunkt zu einer aktuellen Frage erläutern und die Vor- und Nachteile verschiedener Möglichkeiten angeben. In der zweiten Fremdsprache sind die Studierenden in der Lage, über vertraute, alltägliche Themen zu spre-chen, sich und andere vorzustellen und anderen Leuten Fragen zu ihrer Person zu stellen ¿ z. B. wo sie wohnen, was für Leute sie kennen oder was für Dinge sie haben ¿ und auf Fragen dieser Art Antwort zu geben. Die Studierenden können sich auf einfache Art verständigen, wenn die Gesprächspartnerinnen oder Gesprächspartner langsam und deutlich sprechen und bereit sind zu helfen.

Sprachen & Social Skills Aufbau - Schwedisch

Schwedisch 2

Semester 2
Studienjahr 1
Lehrveranstaltungsnummer HTBB2SWEUE
Typ UB
Art Wahlpflicht
INTL-Code 5
SWS 2
ECTS-Punkte 2
Prüfungscharakter immanent

Lehrveranstaltungsinhalte:

Aufbauend auf dem ersten Semester wird der Wort- und Strukturenschatz erweitert. Themen sind unter anderem die Arbeitswelt, Einkaufen, Restaurant und Essen, Freizeitaktivitäten; Interkulturelle und landeskundliche Aspekte; Übungen zum Hör- und Leseverstehen; Anweisungen, über Freizeitaktivitäten sprechen, Beschreibungen

Übergeordnetes Modul:

Sprachen & Social Skills Aufbau - Schwedisch

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Im Modul Sprachen und Social Skills Aufbau wird die kommunikative Kompetenz der Studierenden weiter ausgebaut. In Englisch können sie sich so spontan und fließend verständigen, dass ein normales Gespräch mit MuttersprachlerInnen ohne größere Anstrengung auf beiden Seiten gut möglich ist. Sie können sich zu einem breiten Themenspektrum klar und detailliert ausdrücken, einen Standpunkt zu einer aktuellen Frage erläutern und die Vor- und Nachteile verschiedener Möglichkeiten angeben. In der zweiten Fremdsprache sind die Studierenden in der Lage, über vertraute, alltägliche Themen zu spre-chen, sich und andere vorzustellen und anderen Leuten Fragen zu ihrer Person zu stellen ¿ z. B. wo sie wohnen, was für Leute sie kennen oder was für Dinge sie haben ¿ und auf Fragen dieser Art Antwort zu geben. Die Studierenden können sich auf einfache Art verständigen, wenn die Gesprächspartnerinnen oder Gesprächspartner langsam und deutlich sprechen und bereit sind zu helfen.

Sprachen & Social Skills Aufbau - Spanisch

Spanisch 2

Semester 2
Studienjahr 1
Lehrveranstaltungsnummer HTBB2SPAUE
Typ UB
Art Wahlpflicht
INTL-Code 5
SWS 2
ECTS-Punkte 2
Prüfungscharakter immanent

Lehrveranstaltungsinhalte:

Aufbauend auf dem ersten Semester wird der Wort- und Strukturenschatz erweitert. Themen sind unter anderem die Arbeitswelt, Einkaufen, Restaurant und Essen, Freizeitaktivitäten; Interkulturelle und landeskundliche Aspekte; Übungen zum Hör- und Leseverstehen; Anweisungen, über Freizeitaktivitäten sprechen, Beschreibungen

Übergeordnetes Modul:

Sprachen & Social Skills Aufbau - Spanisch

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Im Modul Sprachen und Social Skills Aufbau wird die kommunikative Kompetenz der Studierenden weiter ausgebaut. In Englisch können sie sich so spontan und fließend verständigen, dass ein normales Gespräch mit MuttersprachlerInnen ohne größere Anstrengung auf beiden Seiten gut möglich ist. Sie können sich zu einem breiten Themenspektrum klar und detailliert ausdrücken, einen Standpunkt zu einer aktuellen Frage erläutern und die Vor- und Nachteile verschiedener Möglichkeiten angeben. In der zweiten Fremdsprache sind die Studierenden in der Lage, über vertraute, alltägliche Themen zu spre-chen, sich und andere vorzustellen und anderen Leuten Fragen zu ihrer Person zu stellen ¿ z. B. wo sie wohnen, was für Leute sie kennen oder was für Dinge sie haben ¿ und auf Fragen dieser Art Antwort zu geben. Die Studierenden können sich auf einfache Art verständigen, wenn die Gesprächspartnerinnen oder Gesprächspartner langsam und deutlich sprechen und bereit sind zu helfen.

LehrveranstaltungSWSECTSTYP

CAD - Übung

Semester 3
Studienjahr 2
Lehrveranstaltungsnummer HTBB3CADUE
Typ UB
Art Pflicht
INTL-Code 2
SWS 1
ECTS-Punkte 1
Prüfungscharakter immanent

Lehrveranstaltungsinhalte:

Erstellung von Konstruktionsplänen mit CAD und Umsetzung anhand von Beispielen; Erstellung von Bauplänen mit CAD und Umsetzung anhand von Bespielen; Erstellung von 3D-CAD-Modellen und Umsetzung anhand von Beispielen; Übergabe von CAD-Daten an andere Programme Plotten und Drucken von Plänen aus CAD-Daten

Übergeordnetes Modul:

Projekt 3

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Die Studierenden erwerben in diesem Projektmodul die Fähigkeit im Team an einer gemeinsamen Aufgabe zu arbeiten. Die Studierenden sind in der Lage durch spezifische technische und gestalterische Darstellungen in Kombi-nation mit textlichen Elementen die jeweiligen Projektergebnisse darzustellen sodass Inhalte auch ohne verbale Präsentation kompetent vermittelt werden. Dies ist die Vorbereitung für die Kombination von Grafik und Layout in der ersten Bachelorarbeit im folgenden Modul PR 4.

Englisch 3

Semester 3
Studienjahr 2
Lehrveranstaltungsnummer HTBB3ENGUE
Typ UB
Art Pflicht
INTL-Code 5
SWS 2
ECTS-Punkte 2
Prüfungscharakter immanent

Lehrveranstaltungsinhalte:

Describing a company; The language of presentations: Students give presentations on topics of interest to them from their future professional field; Differentiating between various styles using authentic material e.g. company literature, advertising material, technical instructions; The use of the passive voice in formal technical and scientific descriptions; Vocabulary exercises relating to the forest products industry, the furniture and building industry and advanced business English; Students prepare general conversation topics using relevant phrases

Übergeordnetes Modul:

Sprachen berufsorientiert 1 - Englisch

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Die Studierenden erwerben die sprachlichen Voraussetzungen für ein sicheres Auftreten im Geschäftsleben, sie trainieren sprachliche Flexibilität und entwickeln die Fähigkeit, in verschiedenen Kommunikationssituati-onen angemessen zu reagieren und auf den kulturellen Hintergrund einer Gesprächspartnerin / eines Ge-sprächspartners einzugehen. Sie vertiefen den effizienten Umgang mit Kommunikationstechniken. Der Ausbau der englischen Sprachfertigkeit konzentriert sich auf Inhalte aus dem Bereich Holzwerkstoffe, Möbelindustrie und Holzbau. In der zweiten Fremdsprache sind die Studierenden in der Lage, sich in einfachen, routinemäßigen Situatio-nen zu verständigen, in denen es um einen einfachen und direkten Austausch von Informationen über vertraute und geläufige Dinge geht. Sie können mit einfachen Mitteln ihre Ausbildung, die direkte Umgebung und Dinge im Zusammenhang mit ihrem Studien- und Berufsumfeld beschreiben.

Entrepreneurship

Semester 3
Studienjahr 2
Lehrveranstaltungsnummer HTBB3EPSIL
Typ IL
Art Pflicht
INTL-Code 2
SWS 2
ECTS-Punkte 2
Prüfungscharakter immanent

Lehrveranstaltungsinhalte:

Ideenfindung und Innovation; Business Model Development; Businessplanerstellung; Aktuelle Entwicklungen, z. B. Social Innovation etc.

Übergeordnetes Modul:

Wirtschaft & Management

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Die Studierenden können Märkte und Marketingkonzepte aus zielgruppenorientierter Sicht analysieren. Unternehmerische Ideen ¿ speziell in der Holzbranche ¿ können auf Plausibilität und Wirtschaftlichkeit ana-lysiert werden und in Businessplänen umgesetzt werden. Mit den Grundlagen des Projektmanagements können Aufgabenstellungen in allen Funktionalbereichen von Unternehmen und auch interdisziplinäre Problemstellungen strukturiert abgearbeitet werden. Die Kenntnis der Theorie und die fachspezifische und bereichsübergreifende praktische Anwendung schafft den Studie-renden die Voraussetzung für die erfolgreiche Organisation und Abarbeitung von Projekten.

Grafik & Layout

Semester 3
Studienjahr 2
Lehrveranstaltungsnummer HTBB3GULUE
Typ UB
Art Pflicht
INTL-Code 2
SWS 1
ECTS-Punkte 1
Prüfungscharakter immanent

Lehrveranstaltungsinhalte:

Prinzipien der Layoutierung; Pixel- und Vektorgrafik; Einführung und Umgang mit professioneller Bildbearbeitungssoftware; Kombination von Text und Grafik in Dokumenten

Übergeordnetes Modul:

Projekt 3

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Die Studierenden erwerben in diesem Projektmodul die Fähigkeit im Team an einer gemeinsamen Aufgabe zu arbeiten. Die Studierenden sind in der Lage durch spezifische technische und gestalterische Darstellungen in Kombi-nation mit textlichen Elementen die jeweiligen Projektergebnisse darzustellen sodass Inhalte auch ohne verbale Präsentation kompetent vermittelt werden. Dies ist die Vorbereitung für die Kombination von Grafik und Layout in der ersten Bachelorarbeit im folgenden Modul PR 4.

Holzbe- und -verarbeitung - Grundlagen

Semester 3
Studienjahr 2
Lehrveranstaltungsnummer HTBB3BVGVO
Typ VO
Art Pflicht
INTL-Code 2
SWS 1
ECTS-Punkte 1
Prüfungscharakter abschließend

Lehrveranstaltungsinhalte:

Vermittelt werden die Grundlagen der Holzbe- und Holzverarbeitung inklusive einer Einführung in die Werkzeugkunde: Einführung in die Werkzeugkunde; Grundlagen der Sägetechnologie; Die wichtigsten Maschinen für die Holzbearbeitung

Übergeordnetes Modul:

Technologie Grundlagen

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Mit diesem Modul erwerben die Studierenden die grundlegenden Kenntnisse rund um den Werkstoff Holz. Sie erhalten ein fundiertes Grundlagenwissen über die wichtigsten Prozesse der Holzbe- und ¿verarbeitung, kennen die wesentlichen Holzwerkstoffe sowie derer Herstellung und haben Kompetenzen wenn es um die Verarbeitung und den Einsatz von Holz im konstruktiven Bereich sowie Möbelbau geht.

Holzwerkstoffe - Grundlagen

Semester 3
Studienjahr 2
Lehrveranstaltungsnummer HTBB3HWGVO
Typ VO
Art Pflicht
INTL-Code 4
SWS 2
ECTS-Punkte 2
Prüfungscharakter abschließend

Lehrveranstaltungsinhalte:

Die Studierenden lernen die wesentlichen Werkstoffe aus Holz mit ihren Bezeichnungen, den zugehörigen Produktionsmengen, der Zusammensetzung sowie die Grundprinzipien ihrer Herstellung kennen. Holzwerkstoffen aus Massivholz; Holzwerkstoffe auf Furnierbasis; Holzwerkstoffe auf Span- und Faserbasis; Werkstoffe aus Holz und anderen Materialien wie z. B. Zement, Kunststoff, nachwachsende Rohstoffe

Übergeordnetes Modul:

Technologie Grundlagen

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Mit diesem Modul erwerben die Studierenden die grundlegenden Kenntnisse rund um den Werkstoff Holz. Sie erhalten ein fundiertes Grundlagenwissen über die wichtigsten Prozesse der Holzbe- und ¿verarbeitung, kennen die wesentlichen Holzwerkstoffe sowie derer Herstellung und haben Kompetenzen wenn es um die Verarbeitung und den Einsatz von Holz im konstruktiven Bereich sowie Möbelbau geht.

Marketing

Semester 3
Studienjahr 2
Lehrveranstaltungsnummer HTBB3MARVO
Typ VO
Art Pflicht
INTL-Code 2
SWS 1
ECTS-Punkte 1
Prüfungscharakter abschließend

Lehrveranstaltungsinhalte:

Grundlagen des Marketing; Marketing-Mix; Praktische Analysen auf branchenspezifischen Leitmessen wie imm cologne oder bau münchen

Übergeordnetes Modul:

Wirtschaft & Management

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Die Studierenden können Märkte und Marketingkonzepte aus zielgruppenorientierter Sicht analysieren. Unternehmerische Ideen ¿ speziell in der Holzbranche ¿ können auf Plausibilität und Wirtschaftlichkeit ana-lysiert werden und in Businessplänen umgesetzt werden. Mit den Grundlagen des Projektmanagements können Aufgabenstellungen in allen Funktionalbereichen von Unternehmen und auch interdisziplinäre Problemstellungen strukturiert abgearbeitet werden. Die Kenntnis der Theorie und die fachspezifische und bereichsübergreifende praktische Anwendung schafft den Studie-renden die Voraussetzung für die erfolgreiche Organisation und Abarbeitung von Projekten.

Projekt 3 - Bau-/Technologie-/Möbelprojekt

Semester 3
Studienjahr 2
Lehrveranstaltungsnummer HTBB3PROPT
Typ PT
Art Pflicht
INTL-Code 2
SWS 1
ECTS-Punkte 3
Prüfungscharakter immanent

Lehrveranstaltungsinhalte:

Das Projekt umfasst für die Studierenden eine komplexe Aufgabenstellung aus dem Themenbereich ihres Vertie-fers, wobei die Komplexität derart gewählt ist, dass das Projekt nur in der Gruppe zu bearbeiten ist. Vertiefung Holzbau: Entwurf eines Gebäudes mit einfachen haustechnischen Anforderungen im konkreten örtlichen Kontext. Die Pro-jektarbeit setzt sich mit unterschiedlichen Typologien der Aufgabenstellung auseinander und erarbeitet ein Projekt von höherer Komplexität, bei dem räumliche, programmatische, kontextuale und gestalterische Aspekte bauphysikalisch korrekt und mit erhöhten konstruktiven Ansprüchen gelöst werden. Vertiefung Holztechnologie: Aufgabe zur Planung und Beurteilung verschiedener Bearbeitungs- und Materialvarianten in der Holzindustrie unter Berücksichtigung und Einbeziehung von holztechnologischen, wirtschaftlichen und sozialen Aspekten. Die Aufgabenstellung erfolgt typischerweise in enger Kooperation mit Betrieben und weist eine große Praxisnähe auf. In die Bearbeitung der Aufgabenstellung sind sowohl die Inhalte der Fachvorlesungen als auch die des Projekt-managements zu integrieren. Vertiefung Möbel- und Innenausbau: Entwurf eines Innenraumes oder eines Möbels mit einfachen funktionalen Anforderungen im konkreten gebäude-spezifischen Kontext. Die Projektarbeit setzt sich mit den unterschiedlichen Aufgabenstellungen des Entwurfs, der Planung und des Modellbaus auseinander. Dabei wird ein Projekt unter räumlichen, programmatischen und kontextualen Gesichtspunkten erstellt und hinsichtlich produktionstechnischer und anwendungsorientierter Eigen-schaften evaluiert.

Übergeordnetes Modul:

Projekt 3

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Die Studierenden erwerben in diesem Projektmodul die Fähigkeit im Team an einer gemeinsamen Aufgabe zu arbeiten. Die Studierenden sind in der Lage durch spezifische technische und gestalterische Darstellungen in Kombi-nation mit textlichen Elementen die jeweiligen Projektergebnisse darzustellen sodass Inhalte auch ohne verbale Präsentation kompetent vermittelt werden. Dies ist die Vorbereitung für die Kombination von Grafik und Layout in der ersten Bachelorarbeit im folgenden Modul PR 4.

Projektmanagement

Semester 3
Studienjahr 2
Lehrveranstaltungsnummer HTBB3PRMVO
Typ VO
Art Pflicht
INTL-Code 3
SWS 2
ECTS-Punkte 2
Prüfungscharakter abschließend

Lehrveranstaltungsinhalte:

Grundlagen des Projektmanagements; Projektarten; Projektabgrenzung; Projektorganisation; Zieldefinitionen; Projektphasen; Terminplanung; Reporting/Dokumentation

Übergeordnetes Modul:

Wirtschaft & Management

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Die Studierenden können Märkte und Marketingkonzepte aus zielgruppenorientierter Sicht analysieren. Unternehmerische Ideen ¿ speziell in der Holzbranche ¿ können auf Plausibilität und Wirtschaftlichkeit ana-lysiert werden und in Businessplänen umgesetzt werden. Mit den Grundlagen des Projektmanagements können Aufgabenstellungen in allen Funktionalbereichen von Unternehmen und auch interdisziplinäre Problemstellungen strukturiert abgearbeitet werden. Die Kenntnis der Theorie und die fachspezifische und bereichsübergreifende praktische Anwendung schafft den Studie-renden die Voraussetzung für die erfolgreiche Organisation und Abarbeitung von Projekten.

Tragwerkslehre - Grundlagen

Semester 3
Studienjahr 2
Lehrveranstaltungsnummer HTBB3TWGIL
Typ IL
Art Pflicht
INTL-Code 2
SWS 1
ECTS-Punkte 1,5
Prüfungscharakter immanent

Lehrveranstaltungsinhalte:

Tragverhalten unterschiedlicher statischer Systeme; Grundsätzliche Vermittlung der Theorie und praktischen Anwendung der im Hoch- und Hallenbau gängigen Stabstatik; Berechnung von Tragwerken mit Hilfe von Stabwerksprogrammen; Einführung in die Grundzüge der Festigkeitslehre, sodass die Bemessung der üblichen Tragwerkskonstruktionen mit modernen, werkstoffgerechten Rechenverfahren vorgenommen werden kann.

Übergeordnetes Modul:

Technologie Grundlagen

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Mit diesem Modul erwerben die Studierenden die grundlegenden Kenntnisse rund um den Werkstoff Holz. Sie erhalten ein fundiertes Grundlagenwissen über die wichtigsten Prozesse der Holzbe- und ¿verarbeitung, kennen die wesentlichen Holzwerkstoffe sowie derer Herstellung und haben Kompetenzen wenn es um die Verarbeitung und den Einsatz von Holz im konstruktiven Bereich sowie Möbelbau geht.

Sprachen berufsorientiert 1 - Französisch

Französisch 3

Semester 3
Studienjahr 2
Lehrveranstaltungsnummer HTBB3FRAUE
Typ UB
Art Wahlpflicht
INTL-Code 5
SWS 2
ECTS-Punkte 2
Prüfungscharakter immanent

Lehrveranstaltungsinhalte:

Einige der Themen sind: Tagesabläufe beschreiben; Orte beschreiben; Erweiterung des Sprachschatzes (Kleidung, Reisen, Transportmittel, Klima, ...); über Vorlieben sprechen

Übergeordnetes Modul:

Sprachen berufsorientiert 1 - Französisch

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Die Studierenden erwerben die sprachlichen Voraussetzungen für ein sicheres Auftreten im Geschäftsleben, sie trainieren sprachliche Flexibilität und entwickeln die Fähigkeit, in verschiedenen Kommunikationssituati-onen angemessen zu reagieren und auf den kulturellen Hintergrund einer Gesprächspartnerin / eines Ge-sprächspartners einzugehen. Sie vertiefen den effizienten Umgang mit Kommunikationstechniken. Der Ausbau der englischen Sprachfertigkeit konzentriert sich auf Inhalte aus dem Bereich Holzwerkstoffe, Möbelindustrie und Holzbau. In der zweiten Fremdsprache sind die Studierenden in der Lage, sich in einfachen, routinemäßigen Situatio-nen zu verständigen, in denen es um einen einfachen und direkten Austausch von Informationen über vertraute und geläufige Dinge geht. Sie können mit einfachen Mitteln ihre Ausbildung, die direkte Umgebung und Dinge im Zusammenhang mit ihrem Studien- und Berufsumfeld beschreiben.

Sprachen berufsorientiert 1 - Italienisch

Italienisch 3

Semester 3
Studienjahr 2
Lehrveranstaltungsnummer HTBB3ITAUE
Typ UB
Art Wahlpflicht
INTL-Code 5
SWS 2
ECTS-Punkte 2
Prüfungscharakter immanent

Lehrveranstaltungsinhalte:

Einige der Themen sind: Tagesabläufe beschreiben; Orte beschreiben; Erweiterung des Sprachschatzes (Kleidung, Reisen, Transportmittel, Klima, ...); über Vorlieben sprechen

Übergeordnetes Modul:

Sprachen berufsorientiert 1 - Italienisch

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Die Studierenden erwerben die sprachlichen Voraussetzungen für ein sicheres Auftreten im Geschäftsleben, sie trainieren sprachliche Flexibilität und entwickeln die Fähigkeit, in verschiedenen Kommunikationssituati-onen angemessen zu reagieren und auf den kulturellen Hintergrund einer Gesprächspartnerin / eines Ge-sprächspartners einzugehen. Sie vertiefen den effizienten Umgang mit Kommunikationstechniken. Der Ausbau der englischen Sprachfertigkeit konzentriert sich auf Inhalte aus dem Bereich Holzwerkstoffe, Möbelindustrie und Holzbau. In der zweiten Fremdsprache sind die Studierenden in der Lage, sich in einfachen, routinemäßigen Situatio-nen zu verständigen, in denen es um einen einfachen und direkten Austausch von Informationen über vertraute und geläufige Dinge geht. Sie können mit einfachen Mitteln ihre Ausbildung, die direkte Umgebung und Dinge im Zusammenhang mit ihrem Studien- und Berufsumfeld beschreiben.

Sprachen berufsorientiert 1 - Russisch

Russisch 3

Semester 3
Studienjahr 2
Lehrveranstaltungsnummer HTBB3RUSUE
Typ UB
Art Wahlpflicht
INTL-Code 5
SWS 2
ECTS-Punkte 2
Prüfungscharakter immanent

Lehrveranstaltungsinhalte:

Einige der Themen sind: Tagesabläufe beschreiben; Orte beschreiben; Erweiterung des Sprachschatzes (Kleidung, Reisen, Transportmittel, Klima, ...); über Vorlieben sprechen

Übergeordnetes Modul:

Sprachen berufsorientiert 1 - Russisch

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Die Studierenden erwerben die sprachlichen Voraussetzungen für ein sicheres Auftreten im Geschäftsleben, sie trainieren sprachliche Flexibilität und entwickeln die Fähigkeit, in verschiedenen Kommunikationssituati-onen angemessen zu reagieren und auf den kulturellen Hintergrund einer Gesprächspartnerin / eines Ge-sprächspartners einzugehen. Sie vertiefen den effizienten Umgang mit Kommunikationstechniken. Der Ausbau der englischen Sprachfertigkeit konzentriert sich auf Inhalte aus dem Bereich Holzwerkstoffe, Möbelindustrie und Holzbau. In der zweiten Fremdsprache sind die Studierenden in der Lage, sich in einfachen, routinemäßigen Situatio-nen zu verständigen, in denen es um einen einfachen und direkten Austausch von Informationen über vertraute und geläufige Dinge geht. Sie können mit einfachen Mitteln ihre Ausbildung, die direkte Umgebung und Dinge im Zusammenhang mit ihrem Studien- und Berufsumfeld beschreiben.

Sprachen berufsorientiert 1 - Schwedisch

Schwedisch 3

Semester 3
Studienjahr 2
Lehrveranstaltungsnummer HTBB3SWEUE
Typ UB
Art Wahlpflicht
INTL-Code 5
SWS 2
ECTS-Punkte 2
Prüfungscharakter immanent

Lehrveranstaltungsinhalte:

Einige der Themen sind: Tagesabläufe beschreiben; Orte beschreiben; Erweiterung des Sprachschatzes (Kleidung, Reisen, Transportmittel, Klima, ...); über Vorlieben sprechen

Übergeordnetes Modul:

Sprachen berufsorientiert 1 - Schwedisch

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Die Studierenden erwerben die sprachlichen Voraussetzungen für ein sicheres Auftreten im Geschäftsleben, sie trainieren sprachliche Flexibilität und entwickeln die Fähigkeit, in verschiedenen Kommunikationssituati-onen angemessen zu reagieren und auf den kulturellen Hintergrund einer Gesprächspartnerin / eines Ge-sprächspartners einzugehen. Sie vertiefen den effizienten Umgang mit Kommunikationstechniken. Der Ausbau der englischen Sprachfertigkeit konzentriert sich auf Inhalte aus dem Bereich Holzwerkstoffe, Möbelindustrie und Holzbau. In der zweiten Fremdsprache sind die Studierenden in der Lage, sich in einfachen, routinemäßigen Situatio-nen zu verständigen, in denen es um einen einfachen und direkten Austausch von Informationen über vertraute und geläufige Dinge geht. Sie können mit einfachen Mitteln ihre Ausbildung, die direkte Umgebung und Dinge im Zusammenhang mit ihrem Studien- und Berufsumfeld beschreiben.

Sprachen berufsorientiert 1 - Spanisch

Spanisch 3

Semester 3
Studienjahr 2
Lehrveranstaltungsnummer HTBB3SPAUE
Typ UB
Art Wahlpflicht
INTL-Code 5
SWS 2
ECTS-Punkte 2
Prüfungscharakter immanent

Lehrveranstaltungsinhalte:

Einige der Themen sind: Tagesabläufe beschreiben; Orte beschreiben; Erweiterung des Sprachschatzes (Kleidung, Reisen, Transportmittel, Klima, ...); über Vorlieben sprechen

Übergeordnetes Modul:

Sprachen berufsorientiert 1 - Spanisch

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Die Studierenden erwerben die sprachlichen Voraussetzungen für ein sicheres Auftreten im Geschäftsleben, sie trainieren sprachliche Flexibilität und entwickeln die Fähigkeit, in verschiedenen Kommunikationssituati-onen angemessen zu reagieren und auf den kulturellen Hintergrund einer Gesprächspartnerin / eines Ge-sprächspartners einzugehen. Sie vertiefen den effizienten Umgang mit Kommunikationstechniken. Der Ausbau der englischen Sprachfertigkeit konzentriert sich auf Inhalte aus dem Bereich Holzwerkstoffe, Möbelindustrie und Holzbau. In der zweiten Fremdsprache sind die Studierenden in der Lage, sich in einfachen, routinemäßigen Situatio-nen zu verständigen, in denen es um einen einfachen und direkten Austausch von Informationen über vertraute und geläufige Dinge geht. Sie können mit einfachen Mitteln ihre Ausbildung, die direkte Umgebung und Dinge im Zusammenhang mit ihrem Studien- und Berufsumfeld beschreiben.

Vertiefer: Holzbau 1

Baukonstruktion Hochbau/Holz 3

Semester 3
Studienjahr 2
Lehrveranstaltungsnummer HTBB3BBKVO
Typ VO
Art Wahlpflicht
INTL-Code 2
SWS 2
ECTS-Punkte 2
Prüfungscharakter abschließend

Lehrveranstaltungsinhalte:

Werkstoffe im modernen Holzbau; Holzleicht- und Holzmassivbauweisen; Holzbausysteme und Vorfertigung; Detailausbildung und Leitdetails; Dächer (konstruktive Systeme, Dacheindeckung, ...); Geschoßdecken und Deckensysteme (Fußbodenaufbauten, Deckenbekleidungen, ...); Außenwände aus Holz und Holzwerkstoffen (Fassadenbekleidungen, Wandöffnungen, ...); Holzpassivbauweisen Hallen- und Industriebau

Übergeordnetes Modul:

Vertiefer: Holzbau 1

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Die Studierenden vertiefen ihre Grundlagenkenntnisse im Bereich der Konstruktion von Holzbauten. Sie erfassen komplexe Detailprobleme und zeigen Lösungsvarianten auf.

Bauphysik - Aufbau 1

Semester 3
Studienjahr 2
Lehrveranstaltungsnummer HTBB3BBPVO
Typ VO
Art Wahlpflicht
INTL-Code 2
SWS 1
ECTS-Punkte 1
Prüfungscharakter abschließend

Lehrveranstaltungsinhalte:

Erweiterte Grundlagen; Kennwerte von Regelaufbauten; Übertragungswege; Gesetzliche Regelungen

Übergeordnetes Modul:

Vertiefer: Holzbau 1

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Die Studierenden vertiefen ihre Grundlagenkenntnisse im Bereich der Konstruktion von Holzbauten. Sie erfassen komplexe Detailprobleme und zeigen Lösungsvarianten auf.

Holzbau 1

Semester 3
Studienjahr 2
Lehrveranstaltungsnummer HTBB3BHBIL
Typ IL
Art Wahlpflicht
INTL-Code 2
SWS 2
ECTS-Punkte 3
Prüfungscharakter immanent

Lehrveranstaltungsinhalte:

Tragsysteme - Überblick; Bemessung von Bauteilen; Brettschichtträger allgemein; Satteldach- und Bogenträger; Stützen und Druckstäbe; Zusammengesetzte Träger; Fachwerke; Rahmensysteme; Holzbausysteme; Holz-Beton-Verbund

Übergeordnetes Modul:

Vertiefer: Holzbau 1

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Die Studierenden vertiefen ihre Grundlagenkenntnisse im Bereich der Konstruktion von Holzbauten. Sie erfassen komplexe Detailprobleme und zeigen Lösungsvarianten auf.

Statik

Semester 3
Studienjahr 2
Lehrveranstaltungsnummer HTBB3BSTIL
Typ IL
Art Wahlpflicht
INTL-Code 2
SWS 2
ECTS-Punkte 3
Prüfungscharakter immanent

Lehrveranstaltungsinhalte:

Berechnung von Mehrfeldträgern; Rahmentragwerke; Statisch unbestimmte Systeme; Kraftgrößenverfahren; Weggrößenverfahren; Einflusslinien

Übergeordnetes Modul:

Vertiefer: Holzbau 1

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Die Studierenden vertiefen ihre Grundlagenkenntnisse im Bereich der Konstruktion von Holzbauten. Sie erfassen komplexe Detailprobleme und zeigen Lösungsvarianten auf.

Tragwerkslehre - Erweiterte Grundlagen

Semester 3
Studienjahr 2
Lehrveranstaltungsnummer HTBB3BTWIL
Typ IL
Art Wahlpflicht
INTL-Code 2
SWS 1
ECTS-Punkte 1,5
Prüfungscharakter immanent

Lehrveranstaltungsinhalte:

Einwirkungen auf Tragwerke; Aussteifungskonstruktionen; Ebene Stabwerke; Ebene Flächentragwerke; Räumliche Tragwerke; Membrantragwerke

Übergeordnetes Modul:

Vertiefer: Holzbau 1

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Die Studierenden vertiefen ihre Grundlagenkenntnisse im Bereich der Konstruktion von Holzbauten. Sie erfassen komplexe Detailprobleme und zeigen Lösungsvarianten auf.

Vertiefer: Holzbau 1_a

Planen und Gestalten

Semester 3
Studienjahr 2
Lehrveranstaltungsnummer HTBB3WPGIL
Typ IL
Art Wahlpflicht
INTL-Code 2
SWS 1
ECTS-Punkte 1
Prüfungscharakter immanent

Lehrveranstaltungsinhalte:

Gestaltung von Möbel- und Interiorkonzepten unter Berücksichtigung von Funktion, Ergonomie, Proportion, Volumen und Raum; Entwicklung von Designkonzepten im Spannungsfeld zwischen Funktion und Emotion; Trend- und Marktanalysen von aktuellen und visionären Ausdrucksformen im Möbel- und Innenausbau

Übergeordnetes Modul:

Vertiefer: Holzbau 1_a

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Die Studierenden vertiefen ihre Grundlagenkenntnisse im Bereich der Konstruktion von Holzbauten. Sie erfassen komplexe Detailprobleme und zeigen Lösungsvarianten auf.

Vertiefer: Holzbau 1_b

Vermessungskunde

Semester 3
Studienjahr 2
Lehrveranstaltungsnummer HTBB3WVKIL
Typ IL
Art Wahlpflicht
INTL-Code 2
SWS 1
ECTS-Punkte 1
Prüfungscharakter immanent

Lehrveranstaltungsinhalte:

Theoretische Grundlagen; Einfache Lagemessung; Einfache Höhenmessung; Umsetzung

Übergeordnetes Modul:

Vertiefer: Holzbau 1_b

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Die Studierenden vertiefen ihre Grundlagenkenntnisse im Bereich der Konstruktion von Holzbauten. Sie erfassen komplexe Detailprobleme und zeigen Lösungsvarianten auf.

Vertiefer: Holztechnologie / Möbel- und Innenausbau 1

Holzbe- und -verarbeitung - Aufbau

Semester 3
Studienjahr 2
Lehrveranstaltungsnummer HTBB3SBVIL
Typ IL
Art Wahlpflicht
INTL-Code 2
SWS 2
ECTS-Punkte 3
Prüfungscharakter immanent

Lehrveranstaltungsinhalte:

Aufbauend auf den "Holzbe- und -verarbeitung - Grundlagen" werden vertiefende Kenntnisse vermittelt, wobei die Verfahrenstechnik im Vordergrund steht. Die Lehrveranstaltung beinhaltet auch Exkursionen und Lehrausgänge in Betriebe der Holzindustrie (Partnerbetriebe). Hobeln und Profilhobeln - Fußboden, Fenster- und Türenproduktion; CNC-unterstützte Möbel(teile)-Herstellung samt Maschinenarten und Werkzeugen; Massivholzplattenproduktion und Brettsperrholz; KVH, Duo-Balken, MH-Produktion, Brettschichtholz Leimbinderproduktion

Übergeordnetes Modul:

Vertiefer: Holztechnologie / Möbel- und Innenausbau 1

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Die Studierenden erwerben erweiterte und vertiefte Kompetenzen im Bereich der chemischen und mechani-schen Holzbearbeitung. Dadurch wird ein fundierter praktisch-technischer Überblick über die wichtigsten Prozesse in der Holzindustrie vermittelt. Es werden ferner vertiefte Kenntnisse im Bereich der Holzchemie aufgebaut. Die Studierenden arbeiten selbständig direkt in den Forschungslaboren und lernen normgerecht (EN) zu arbeiten. Sie können Werkstoffprüfungen sorgfältig durchführen und Ergebnisse sowie Versuche klar dokumentieren und statistisch auswerten.

Vertiefer: Holztechnologie 1

Holzchemie

Semester 3
Studienjahr 2
Lehrveranstaltungsnummer HTBB3THCIL
Typ IL
Art Wahlpflicht
INTL-Code 5
SWS 1
ECTS-Punkte 1,5
Prüfungscharakter immanent

Lehrveranstaltungsinhalte:

Ziel der Lehrveranstaltung ist die Vermittlung der holzspezifischen Chemie, denn sie bestimmt die Möglichkeiten der Be- und Verarbeitung von Holz und Holzwerkstoffen: Struktur und Ultrastruktur von Holz; Chemische Zusammensetzung von Holz; Photosynthese und Verbrennung von Holz; Grundlagen der Chemie der Kohlenhydrate; Struktur und Bedeutung der Cellulose; Struktur und Bedeutung der Hemicellulosen; Struktur, Bedeutung und Chemie des Lignins; Methoden der chemischen Analyse von Holz; Chemische Zusammensetzung der Extraktstoffe; Viskose und Klebstoffe aus Holz

Übergeordnetes Modul:

Vertiefer: Holztechnologie 1

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Die Studierenden erwerben erweiterte und vertiefte Kompetenzen im Bereich der chemischen und mechani-schen Holzbearbeitung. Dadurch wird ein fundierter praktisch-technischer Überblick über die wichtigsten Prozesse in der Holzindustrie vermittelt. Es werden ferner vertiefte Kenntnisse im Bereich der Holzchemie aufgebaut. Die Studierenden arbeiten selbständig direkt in den Forschungslaboren und lernen normgerecht (EN) zu arbeiten. Sie können Werkstoffprüfungen sorgfältig durchführen und Ergebnisse sowie Versuche klar dokumentieren und statistisch auswerten.

Holztechnologie

Semester 3
Studienjahr 2
Lehrveranstaltungsnummer HTBB3THTIL
Typ IL
Art Wahlpflicht
INTL-Code 2
SWS 2
ECTS-Punkte 3
Prüfungscharakter immanent

Lehrveranstaltungsinhalte:

Geschichtliche Entwicklung der Sägeindustrie; Prozesse, Maschinen und Materialien in der Sägeindustrie; Wirtschaftliche und technologische Rahmenbedingungen; Produkte und Märkte der Sägeindustrie

Übergeordnetes Modul:

Vertiefer: Holztechnologie 1

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Die Studierenden erwerben erweiterte und vertiefte Kompetenzen im Bereich der chemischen und mechani-schen Holzbearbeitung. Dadurch wird ein fundierter praktisch-technischer Überblick über die wichtigsten Prozesse in der Holzindustrie vermittelt. Es werden ferner vertiefte Kenntnisse im Bereich der Holzchemie aufgebaut. Die Studierenden arbeiten selbständig direkt in den Forschungslaboren und lernen normgerecht (EN) zu arbeiten. Sie können Werkstoffprüfungen sorgfältig durchführen und Ergebnisse sowie Versuche klar dokumentieren und statistisch auswerten.

Holztechnologische und -chemische Labormethoden

Semester 3
Studienjahr 2
Lehrveranstaltungsnummer HTBB3TLMUE
Typ UB
Art Wahlpflicht
INTL-Code 2
SWS 2
ECTS-Punkte 2
Prüfungscharakter immanent

Lehrveranstaltungsinhalte:

Wichtige Labormethoden der Holztechnologie sowie der Holzchemie werden nicht nur vorgestellt, sondern von den Studierenden praktisch angewendet. Die Übungen vermitteln den Umgang in Forschungslaboren einerseits und andererseits die Arbeitsweise in Wissenschaft und Forschung, aber auch diejenige in Qualitätssicherungslaboren. Mazeration und Faserlängenbestimmung; Aschebestimmung; Mahlen und Fraktionieren von Holz; Holzaufschluss mit dem Acetosolv-Verfahren; Derivatisierung von Cellulose (Schießbaumwolle) - opional Bleichen; Ligninbestimmung nach Runkel; Bestimmung des Restligningehaltes (Kappa-Zahl)

Übergeordnetes Modul:

Vertiefer: Holztechnologie 1

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Die Studierenden erwerben erweiterte und vertiefte Kompetenzen im Bereich der chemischen und mechani-schen Holzbearbeitung. Dadurch wird ein fundierter praktisch-technischer Überblick über die wichtigsten Prozesse in der Holzindustrie vermittelt. Es werden ferner vertiefte Kenntnisse im Bereich der Holzchemie aufgebaut. Die Studierenden arbeiten selbständig direkt in den Forschungslaboren und lernen normgerecht (EN) zu arbeiten. Sie können Werkstoffprüfungen sorgfältig durchführen und Ergebnisse sowie Versuche klar dokumentieren und statistisch auswerten.

Statistik

Semester 3
Studienjahr 2
Lehrveranstaltungsnummer HTBB3TSTVO
Typ VO
Art Wahlpflicht
INTL-Code 2
SWS 2
ECTS-Punkte 2
Prüfungscharakter abschließend

Lehrveranstaltungsinhalte:

Beschreibende Statistik und Regression (grafische Verfahren, Lage- und Streuparameter, Korrelationsanalyse und Regression); Grundlagen der Wahrscheinlichkeitsrechnung und stochastischen Modellbildung (Kombinatorische Grundlagen, Grundraum, Ereignis, Wahrscheinlichkeit, Zufallsvariable, Verteilungen und deren Eigenschaften); Experimentelle Durchführung statistischer Standardprozeduren mit Softwareunterstützung und Kommentierung der Ergebnisse

Übergeordnetes Modul:

Vertiefer: Holztechnologie 1

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Die Studierenden erwerben erweiterte und vertiefte Kompetenzen im Bereich der chemischen und mechani-schen Holzbearbeitung. Dadurch wird ein fundierter praktisch-technischer Überblick über die wichtigsten Prozesse in der Holzindustrie vermittelt. Es werden ferner vertiefte Kenntnisse im Bereich der Holzchemie aufgebaut. Die Studierenden arbeiten selbständig direkt in den Forschungslaboren und lernen normgerecht (EN) zu arbeiten. Sie können Werkstoffprüfungen sorgfältig durchführen und Ergebnisse sowie Versuche klar dokumentieren und statistisch auswerten.

Vertiefer: Möbel- und Innenausbau 1

Ergonomie - Proportion, Raster, Modul

Semester 3
Studienjahr 2
Lehrveranstaltungsnummer HTBB3MERVO
Typ VO
Art Wahlpflicht
INTL-Code 2
SWS 1
ECTS-Punkte 1
Prüfungscharakter abschließend

Lehrveranstaltungsinhalte:

Gestaltung von Arbeits- und Umgebungsverhältnissen; Einbindung in den Planungsprozess Möbel- und Innenausbau; Usability; Maschinenergonomie; Softwareergonomie; Produktions- und Montagearbeiten; Materialwahl

Übergeordnetes Modul:

Vertiefer: Möbel- und Innenausbau 1

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Die Studierenden vertiefen ihre Grundlagenkenntnisse im Bereich Entwurf und Konstruktion von Möbel- und Innenausbauten. Sie erfassen Detailprobleme und zeigen Lösungsvarianten auf.

Geschichte des Möbelbaus

Semester 3
Studienjahr 2
Lehrveranstaltungsnummer HTBB3MGMIL
Typ IL
Art Wahlpflicht
INTL-Code 2
SWS 2
ECTS-Punkte 3
Prüfungscharakter immanent

Lehrveranstaltungsinhalte:

In der Lehrveranstaltung werden die historischen Entwicklungen und Zusammenhänge erläutert. Die Studierenden bekommen Einblick in historische und gegenwärtige ökonomische und gesellschaftliche Veränderungen und deren Auswirkung auf Möbelentwicklung und Innenraumanforderungen. Im Besonderen werden technische Entwicklungen und deren Einfluss auf Innovationsleistungen analysiert. Im Verstehen der größeren Zusammenhänge soll das Wissen um technische, gesellschaftliche und gestalterische Zusammenhänge aufgebaut werden.

Übergeordnetes Modul:

Vertiefer: Möbel- und Innenausbau 1

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Die Studierenden vertiefen ihre Grundlagenkenntnisse im Bereich Entwurf und Konstruktion von Möbel- und Innenausbauten. Sie erfassen Detailprobleme und zeigen Lösungsvarianten auf.

Maschinen- und Anlagenautomatisierung

Semester 3
Studienjahr 2
Lehrveranstaltungsnummer HTBB3MMAVO
Typ VO
Art Wahlpflicht
INTL-Code 2
SWS 1
ECTS-Punkte 1
Prüfungscharakter abschließend

Lehrveranstaltungsinhalte:

Aufbau und Komponenten von SPS-Steuerungen; Programmiermethoden von SPS-Steuerungen; Systeme und Komponenten von Materialflusssystemen; Verkettungs- und Transfersysteme; Lager- und Kommisioniersysteme; Berechnungsgrundlagen und Verfahren zur Auslegung von Materialflusssystemen; Statistische Grundlagen der Messtechnik

Übergeordnetes Modul:

Vertiefer: Möbel- und Innenausbau 1

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Die Studierenden vertiefen ihre Grundlagenkenntnisse im Bereich Entwurf und Konstruktion von Möbel- und Innenausbauten. Sie erfassen Detailprobleme und zeigen Lösungsvarianten auf.

Planen und Gestalten

Semester 3
Studienjahr 2
Lehrveranstaltungsnummer HTBB3MPGIL
Typ IL
Art Wahlpflicht
INTL-Code 2
SWS 1
ECTS-Punkte 1
Prüfungscharakter immanent

Lehrveranstaltungsinhalte:

Gestaltung von Möbel- und Interiorkonzepten unter Berücksichtigung von Funktion, Ergonomie, Proportion, Volumen und Raum; Entwicklung von Designkonzepten im Spannungsfeld zwischen Funktion und Emotion; Trend- und Marktanalysen von aktuellen und visionären Ausdrucksformen im Möbel- und Innenausbau

Übergeordnetes Modul:

Vertiefer: Möbel- und Innenausbau 1

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Die Studierenden vertiefen ihre Grundlagenkenntnisse im Bereich Entwurf und Konstruktion von Möbel- und Innenausbauten. Sie erfassen Detailprobleme und zeigen Lösungsvarianten auf.

Produktmanagement

Semester 3
Studienjahr 2
Lehrveranstaltungsnummer HTBB3MPMIL
Typ IL
Art Wahlpflicht
INTL-Code 2
SWS 1
ECTS-Punkte 1,5
Prüfungscharakter immanent

Lehrveranstaltungsinhalte:

In der Lehrveranstaltung wird die ganzheitliche Betrachtung von der Produktidee bis hin zur Realisierung in der Fertigung und anschließenden Implementierung am Markt behandelt. Sämtliche Aspekte, in denen der Produktmanager die Prozesse entscheidend beeinflusst, werden dargelegt. Die Konsequenzen von Entscheidungen werden abgeschätzt. Die Lehrveranstaltung fördert das Bearbeiten komplexer Zusammenhänge, wenn es um die Abstimmung von gestalterischen, wirtschaftlichen und technischen Anforderungen geht.

Übergeordnetes Modul:

Vertiefer: Möbel- und Innenausbau 1

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Die Studierenden vertiefen ihre Grundlagenkenntnisse im Bereich Entwurf und Konstruktion von Möbel- und Innenausbauten. Sie erfassen Detailprobleme und zeigen Lösungsvarianten auf.

Verpackungstechnologie

Semester 3
Studienjahr 2
Lehrveranstaltungsnummer HTBB3MVTVO
Typ VO
Art Wahlpflicht
INTL-Code 2
SWS 1
ECTS-Punkte 1
Prüfungscharakter abschließend

Lehrveranstaltungsinhalte:

Einführung Verpackungsmaterialien, Glas, Packstoffe; Anforderungen an Verpackungen (Logistik, Marketing, Produktschutz etc.); Mechanische, chemische und biologische Parameter, die für den Produktschutz relevant sind; Überblick über Verpackungsmaterialien (Kunststoff, Glas, Metall, Papier, Holz); Spezifikation und Gütesicherung von Verpackungen; Technologie der Verpackungsherstellung; Anforderungen an die Verpackung, Packhilfsmittel, Gütesicherung; Papier, Holz, Abpackmaschinen; Laminate und Verbunde, Druckverfahren, Natur- und naturbelassene Packstoffe

Übergeordnetes Modul:

Vertiefer: Möbel- und Innenausbau 1

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Die Studierenden vertiefen ihre Grundlagenkenntnisse im Bereich Entwurf und Konstruktion von Möbel- und Innenausbauten. Sie erfassen Detailprobleme und zeigen Lösungsvarianten auf.

LehrveranstaltungSWSECTSTYP

Begleitseminar und Bachelorarbeit 1

Semester 4
Studienjahr 2
Lehrveranstaltungsnummer HTBB4PBAPT
Typ PT
Art Bachelorarbeit
INTL-Code 2
SWS 1
ECTS-Punkte 6
Prüfungscharakter immanent

Lehrveranstaltungsinhalte:

Das Ziel ist die Konzeption, Organisation und Abwicklung eines komplexen und interdisziplinären Projektes mit klar definierten individuellen Aufgabenbereichen die jeweils in die Bachelorarbeit der Studierenden mündet. Typische Aufgaben oder Projekte sind: Produktionsplanung und -entwicklung; Produktentwicklung und Markenbildung; Weiterentwicklung technologischer Verfahren und deren ganzheitliche Beurteilung; Planungsaufgabe in einem ortplanerischen Umfeld. Das Projekt kann durchaus eine Aufgabenstellung umfassen, die nur gemeinsam mit anderen Studiengängen zu bearbeiten ist.

Übergeordnetes Modul:

Projekt 4

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Die Studierenden erwerben die Kompetenz fachübergreifend gemeinsam mit anderen Studierenden aus anderen Disziplinen an einer gemeinsamen Aufgabe zu arbeiten. Mit der ersten Bachelorarbeit zeigen die Studierenden, dass sie innerhalb eines Projektteams selbständig eine Teilaufgabe individuell als SpezialistIn lösen können, wobei die Problemlösung im Kontext des gemeinsamen Projektes gefunden werden muss.

Brandschutz - Grundlagen

Semester 4
Studienjahr 2
Lehrveranstaltungsnummer HTBB4BSGVO
Typ VO
Art Pflicht
INTL-Code 2
SWS 1
ECTS-Punkte 1
Prüfungscharakter abschließend

Lehrveranstaltungsinhalte:

Grundlagen des Brandschutzes; Brennbarkeit; Abbrandverhalten von Holz; Feuerwiderstandsdauer; Normen, Prüfverfahren und bauaufsichtliche Zulassung; Klassifizierung von Baustoffen; Klassifizierung von Bauteilen; Schutzziele und Grundlagenuntersuchungen bei Gebäuden in Holzbauweisen; Konstruktive oder technische Lösungen; Die als notwendig erachteten konstruktiven Mindestanforderungen; Erfüllung der definierten Leistungskriterien durch entwickelte Lösungen mit Hilfe von Normbrandversuchen

Übergeordnetes Modul:

Technologie Aufbau

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Die Studierenden haben ein fundiertes Wissen zu den Möglichkeiten Holz zu verbinden und zu verkleben, sie kennen die Anforderungen und die unterschiedlichen Methoden. Holz als brennbares Material erfordert einen besonderen Umgang sowohl im Bauwesen als auch in der be- und verarbeitenden Industrie. Die Stu-dierenden haben am Ende des Moduls die Kompetenz des grundsätzlichen Brandschutzes. Die Studierenden erwerben grundlegende Kenntnisse der Oberflächenbehandlung für unterschiedliche Ein-satzbereiche. Sie kennen die wichtigsten Applikationsverfahren und deren Vor- und Nachteile.

CAD & Grafik

Semester 4
Studienjahr 2
Lehrveranstaltungsnummer HTBB4CUGUE
Typ UB
Art Pflicht
INTL-Code 2
SWS 1
ECTS-Punkte 1
Prüfungscharakter immanent

Lehrveranstaltungsinhalte:

Die Lehrveranstaltung lehrt die Anwendung unterschiedlicher CAD-Programme für Konstruktion, Entwurf und Berechnung.

Übergeordnetes Modul:

Projekt 4

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Die Studierenden erwerben die Kompetenz fachübergreifend gemeinsam mit anderen Studierenden aus anderen Disziplinen an einer gemeinsamen Aufgabe zu arbeiten. Mit der ersten Bachelorarbeit zeigen die Studierenden, dass sie innerhalb eines Projektteams selbständig eine Teilaufgabe individuell als SpezialistIn lösen können, wobei die Problemlösung im Kontext des gemeinsamen Projektes gefunden werden muss.

Englisch 4

Semester 4
Studienjahr 2
Lehrveranstaltungsnummer HTBB4ENGUE
Typ UB
Art Pflicht
INTL-Code 5
SWS 2
ECTS-Punkte 2
Prüfungscharakter immanent

Lehrveranstaltungsinhalte:

English for presentations. Intensive practice to improve verbal fluency and linguistic accuracy when presenting scientific and business projects; English for academic purposes: advanced, formal English used in scientific papers, with particular focus on abstracts; Formulating precise technical explanations, descriptions of business procedures.

Übergeordnetes Modul:

Sprachen berufsorientiert 2 - Englisch

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Die Studierenden erwerben die sprachlichen Voraussetzungen für ein selbstbewusstes Auftreten im Geschäftsleben, insbesondere für Präsentationen. Interkulturelle Kompetenz trägt zur Erleichterung der berufsspezifischen Kommunikation mit Menschen aus anderen Kulturen bei.

Klebe- und Verbindungstechnik

Semester 4
Studienjahr 2
Lehrveranstaltungsnummer HTBB4KVTIL
Typ IL
Art Pflicht
INTL-Code 2
SWS 2
ECTS-Punkte 3
Prüfungscharakter immanent

Lehrveranstaltungsinhalte:

Die Lehrveranstaltung vermittelt die Grundlagen der Verbindungstechnik von Hölzern aller Art. Überblick über die Verbindungsmittel: Schrauben; Nägel; Klebstoffe; Sonstige. Historische Holzverbindungen; Mechanische Verbindungstechnik; Klebetechnik: Adhäsion und Kohäsion; Überblick über Klebstoffe; Anforderung an klebstoffe; Anwendungsbereiche der unterschiedlichen Klebstoffe; Grenzen der Klebstoffe; Regelwerke. Andere Verfahren

Übergeordnetes Modul:

Technologie Aufbau

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Die Studierenden haben ein fundiertes Wissen zu den Möglichkeiten Holz zu verbinden und zu verkleben, sie kennen die Anforderungen und die unterschiedlichen Methoden. Holz als brennbares Material erfordert einen besonderen Umgang sowohl im Bauwesen als auch in der be- und verarbeitenden Industrie. Die Stu-dierenden haben am Ende des Moduls die Kompetenz des grundsätzlichen Brandschutzes. Die Studierenden erwerben grundlegende Kenntnisse der Oberflächenbehandlung für unterschiedliche Ein-satzbereiche. Sie kennen die wichtigsten Applikationsverfahren und deren Vor- und Nachteile.

Marketing und Vertrieb

Semester 4
Studienjahr 2
Lehrveranstaltungsnummer HTBB4MAVIL
Typ IL
Art Pflicht
INTL-Code 2
SWS 2
ECTS-Punkte 3
Prüfungscharakter immanent

Lehrveranstaltungsinhalte:

Strategisches Marketing; Marketing Mix; Customer Relationship Management; Konzeption und Realisierung

Übergeordnetes Modul:

Wirtschaft: Marketing & Recht

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Die Studierenden können Produktinnovationen mit ihren Marketing-Konzepten auf den Märkten positionieren und die dazu notwendigen finanzwirtschaftlichen Entscheidungsgrundlagen in den Bereichen der Investiti-onsrechnungen und Finanzierung bereitstellen. Die rechtlichen Rahmenbedingungen der wirtschaftlichen Tätigkeit runden das Kompetenzprofil der AbsolventInnen ab. Die Marketing-Kenntnisse als Grundlage im Verkaufsprozess gepaart mit den Sozialkompetenzen ermöglichen eine direkte zielgerichtete Umsetzung der Vertriebspotenziale in den Unternehmen.

Oberflächentechnik - Grundlagen

Semester 4
Studienjahr 2
Lehrveranstaltungsnummer HTBB4OTGVO
Typ VO
Art Pflicht
INTL-Code 2
SWS 2
ECTS-Punkte 2
Prüfungscharakter abschließend

Lehrveranstaltungsinhalte:

Vermittelt werden die Grundlagen der Oberflächentechnik für Holz und Holzwerkstoffe. Folgende Inhalte werden vermittelt: Beschichtungsaufbauten auf Holz; Gefährdungsklassen; Beschichtungsstoffe; Lacke; Bindemittel; Wetterschutzlasuren (Dünnschicht- u. Dickschichtlasuren); Möbellacke (NC-, SH-, PUR-, UP-, UV- und Wasserlacke); Nanolacke; Öle (Fette Öle, etherische Öle); Wachse; Applikationsverfahren

Übergeordnetes Modul:

Technologie Aufbau

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Die Studierenden haben ein fundiertes Wissen zu den Möglichkeiten Holz zu verbinden und zu verkleben, sie kennen die Anforderungen und die unterschiedlichen Methoden. Holz als brennbares Material erfordert einen besonderen Umgang sowohl im Bauwesen als auch in der be- und verarbeitenden Industrie. Die Stu-dierenden haben am Ende des Moduls die Kompetenz des grundsätzlichen Brandschutzes. Die Studierenden erwerben grundlegende Kenntnisse der Oberflächenbehandlung für unterschiedliche Ein-satzbereiche. Sie kennen die wichtigsten Applikationsverfahren und deren Vor- und Nachteile.

Rechtslehre

Semester 4
Studienjahr 2
Lehrveranstaltungsnummer HTBB4RELVO
Typ VO
Art Pflicht
INTL-Code 2
SWS 1
ECTS-Punkte 1
Prüfungscharakter abschließend

Lehrveranstaltungsinhalte:

Wirtschaftsrecht; Verfassungs- und Verwaltungsrecht; Anlagen- und Umweltrecht; Arbeitsrecht

Übergeordnetes Modul:

Wirtschaft: Marketing & Recht

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Die Studierenden können Produktinnovationen mit ihren Marketing-Konzepten auf den Märkten positionieren und die dazu notwendigen finanzwirtschaftlichen Entscheidungsgrundlagen in den Bereichen der Investiti-onsrechnungen und Finanzierung bereitstellen. Die rechtlichen Rahmenbedingungen der wirtschaftlichen Tätigkeit runden das Kompetenzprofil der AbsolventInnen ab. Die Marketing-Kenntnisse als Grundlage im Verkaufsprozess gepaart mit den Sozialkompetenzen ermöglichen eine direkte zielgerichtete Umsetzung der Vertriebspotenziale in den Unternehmen.

Sprachen berufsorientiert 2 - Französisch

Französisch 4

Semester 4
Studienjahr 2
Lehrveranstaltungsnummer HTBB4FRAUE
Typ UB
Art Wahlpflicht
INTL-Code 5
SWS 2
ECTS-Punkte 2
Prüfungscharakter immanent

Lehrveranstaltungsinhalte:

Kurz und einfach über ein Ereignis oder eine Tätigkeit, über vergangene Aktivitäten und persönliche Erfahrungen berichten; Ausbau der Sprachkompetenz: Beschreibung von Objekten und Personen, Gewohnheiten; Ratschläge geben, die Meinung äußern, Ereignisse bewerten; Erstellen des Lebenslaufs in der zweiten Fremdsprache

Übergeordnetes Modul:

Sprachen berufsorientiert 2 - Französisch

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Die Studierenden erwerben die sprachlichen Voraussetzungen für ein selbstbewusstes Auftreten im Geschäftsleben, insbesondere für Präsentationen. Interkulturelle Kompetenz trägt zur Erleichterung der berufsspezifischen Kommunikation mit Menschen aus anderen Kulturen bei.

Sprachen berufsorientiert 2 - Italienisch

Italienisch 4

Semester 4
Studienjahr 2
Lehrveranstaltungsnummer HTBB4ITAUE
Typ UB
Art Wahlpflicht
INTL-Code 5
SWS 2
ECTS-Punkte 2
Prüfungscharakter immanent

Lehrveranstaltungsinhalte:

Kurz und einfach über ein Ereignis oder eine Tätigkeit, über vergangene Aktivitäten und persönliche Erfahrungen berichten; Ausbau der Sprachkompetenz: Beschreibung von Objekten und Personen, Gewohnheiten; Ratschläge geben, die Meinung äußern, Ereignisse bewerten; Erstellen des Lebenslaufs in der zweiten Fremdsprache

Übergeordnetes Modul:

Sprachen berufsorientiert 2 - Italienisch

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Die Studierenden erwerben die sprachlichen Voraussetzungen für ein selbstbewusstes Auftreten im Geschäftsleben, insbesondere für Präsentationen. Interkulturelle Kompetenz trägt zur Erleichterung der berufsspezifischen Kommunikation mit Menschen aus anderen Kulturen bei.

Sprachen berufsorientiert 2 - Russisch

Russisch 4

Semester 4
Studienjahr 2
Lehrveranstaltungsnummer HTBB4RUSUE
Typ UB
Art Wahlpflicht
INTL-Code 5
SWS 2
ECTS-Punkte 2
Prüfungscharakter immanent

Lehrveranstaltungsinhalte:

Kurz und einfach über ein Ereignis oder eine Tätigkeit, über vergangene Aktivitäten und persönliche Erfahrungen berichten; Ausbau der Sprachkompetenz: Beschreibung von Objekten und Personen, Gewohnheiten; Ratschläge geben, die Meinung äußern, Ereignisse bewerten; Erstellen des Lebenslaufs in der zweiten Fremdsprache

Übergeordnetes Modul:

Sprachen berufsorientiert 2 - Russisch

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Die Studierenden erwerben die sprachlichen Voraussetzungen für ein selbstbewusstes Auftreten im Geschäftsleben, insbesondere für Präsentationen. Interkulturelle Kompetenz trägt zur Erleichterung der berufsspezifischen Kommunikation mit Menschen aus anderen Kulturen bei.

Sprachen berufsorientiert 2 - Schwedisch

Schwedisch 4

Semester 4
Studienjahr 2
Lehrveranstaltungsnummer HTBB4SWEUE
Typ UB
Art Wahlpflicht
INTL-Code 5
SWS 2
ECTS-Punkte 2
Prüfungscharakter immanent

Lehrveranstaltungsinhalte:

Kurz und einfach über ein Ereignis oder eine Tätigkeit, über vergangene Aktivitäten und persönliche Erfahrungen berichten; Ausbau der Sprachkompetenz: Beschreibung von Objekten und Personen, Gewohnheiten; Ratschläge geben, die Meinung äußern, Ereignisse bewerten; Erstellen des Lebenslaufs in der zweiten Fremdsprache

Übergeordnetes Modul:

Sprachen berufsorientiert 2 - Schwedisch

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Die Studierenden erwerben die sprachlichen Voraussetzungen für ein selbstbewusstes Auftreten im Geschäftsleben, insbesondere für Präsentationen. Interkulturelle Kompetenz trägt zur Erleichterung der berufsspezifischen Kommunikation mit Menschen aus anderen Kulturen bei.

Sprachen berufsorientiert 2 - Spanisch

Spanisch 4

Semester 4
Studienjahr 2
Lehrveranstaltungsnummer HTBB4SPAUE
Typ UB
Art Wahlpflicht
INTL-Code 5
SWS 2
ECTS-Punkte 2
Prüfungscharakter immanent

Lehrveranstaltungsinhalte:

Kurz und einfach über ein Ereignis oder eine Tätigkeit, über vergangene Aktivitäten und persönliche Erfahrungen berichten; Ausbau der Sprachkompetenz: Beschreibung von Objekten und Personen, Gewohnheiten; Ratschläge geben, die Meinung äußern, Ereignisse bewerten; Erstellen des Lebenslaufs in der zweiten Fremdsprache

Übergeordnetes Modul:

Sprachen berufsorientiert 2 - Spanisch

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Die Studierenden erwerben die sprachlichen Voraussetzungen für ein selbstbewusstes Auftreten im Geschäftsleben, insbesondere für Präsentationen. Interkulturelle Kompetenz trägt zur Erleichterung der berufsspezifischen Kommunikation mit Menschen aus anderen Kulturen bei.

Vertiefer: Holzbau 2

Baudurchführung - Ausschreibung und Bauverfahren

Semester 4
Studienjahr 2
Lehrveranstaltungsnummer HTBB4BDAVO
Typ VO
Art Wahlpflicht
INTL-Code 2
SWS 1
ECTS-Punkte 1
Prüfungscharakter abschließend

Lehrveranstaltungsinhalte:

Vermittlung der theoretischen Grundlagen für die Ausschreibung von Bauleistungen; Organisation und Darstellung von Bauabläufen unter Berücksichtigung der kalkulatorischen Vorgaben

Übergeordnetes Modul:

Vertiefer: Holzbau 2

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Die Studierenden erwerben erweiterte Kenntnisse über das Tragverhalten von Bauwerken und können Bauteile und Verbindungen im Holzbau unter den Gesichtspunkten der Tragfähigkeit, Gebrauchstauglichkeit und Dauerhaftigkeit entwerfen und dimensionieren. Sie integrieren die Kenntnisse der Bauphysik in die Planung und schätzen die Kosten für geplante Bauwerke.

Baudurchführung - Baukosten

Semester 4
Studienjahr 2
Lehrveranstaltungsnummer HTBB4BDKVO
Typ VO
Art Wahlpflicht
INTL-Code 2
SWS 1
ECTS-Punkte 1
Prüfungscharakter abschließend

Lehrveranstaltungsinhalte:

Grundlagen des Baubetriebes; Überblick über Form und Inhalt von Verträgen zwischen Auftraggeber und Auftragnehmer; Einführung in die Ausschreibung, Vergabe und Abrechnung; Kalkulation von Bauleistungen; Baukoordination; Einführung in die Projektsteuerung

Übergeordnetes Modul:

Vertiefer: Holzbau 2

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Die Studierenden erwerben erweiterte Kenntnisse über das Tragverhalten von Bauwerken und können Bauteile und Verbindungen im Holzbau unter den Gesichtspunkten der Tragfähigkeit, Gebrauchstauglichkeit und Dauerhaftigkeit entwerfen und dimensionieren. Sie integrieren die Kenntnisse der Bauphysik in die Planung und schätzen die Kosten für geplante Bauwerke.

Bauphysik - Aufbau 2

Semester 4
Studienjahr 2
Lehrveranstaltungsnummer HTBB4BPHIL
Typ IL
Art Wahlpflicht
INTL-Code 2
SWS 1
ECTS-Punkte 1,5
Prüfungscharakter immanent

Lehrveranstaltungsinhalte:

Wärmeschutzberechnungen; Feuchteschutzberechnungen; Schallschutzberechnungen

Übergeordnetes Modul:

Vertiefer: Holzbau 2

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Die Studierenden erwerben erweiterte Kenntnisse über das Tragverhalten von Bauwerken und können Bauteile und Verbindungen im Holzbau unter den Gesichtspunkten der Tragfähigkeit, Gebrauchstauglichkeit und Dauerhaftigkeit entwerfen und dimensionieren. Sie integrieren die Kenntnisse der Bauphysik in die Planung und schätzen die Kosten für geplante Bauwerke.

Festigkeitslehre

Semester 4
Studienjahr 2
Lehrveranstaltungsnummer HTBB4BFLIL
Typ IL
Art Wahlpflicht
INTL-Code 2
SWS 1
ECTS-Punkte 1,5
Prüfungscharakter immanent

Lehrveranstaltungsinhalte:

Spannungs-Dehnungs-Beziehungen; Mohr'scher Spannungskreis; Grundlagen der Stabilitätstheorie; Isotropie / Anisotropie von Werkstoffen

Übergeordnetes Modul:

Vertiefer: Holzbau 2

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Die Studierenden erwerben erweiterte Kenntnisse über das Tragverhalten von Bauwerken und können Bauteile und Verbindungen im Holzbau unter den Gesichtspunkten der Tragfähigkeit, Gebrauchstauglichkeit und Dauerhaftigkeit entwerfen und dimensionieren. Sie integrieren die Kenntnisse der Bauphysik in die Planung und schätzen die Kosten für geplante Bauwerke.

Holzbau 2

Semester 4
Studienjahr 2
Lehrveranstaltungsnummer HTBB4BHBIL
Typ IL
Art Wahlpflicht
INTL-Code 2
SWS 2
ECTS-Punkte 3
Prüfungscharakter immanent

Lehrveranstaltungsinhalte:

Modellbildung im Holzbau; Vordimensionierung und Berechnung; Bemessung von Verbindungsmitteln; Verbindungen im Holzbau; Verformungsberechnungen; Gebrauchstauglichkeit

Übergeordnetes Modul:

Vertiefer: Holzbau 2

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Die Studierenden erwerben erweiterte Kenntnisse über das Tragverhalten von Bauwerken und können Bauteile und Verbindungen im Holzbau unter den Gesichtspunkten der Tragfähigkeit, Gebrauchstauglichkeit und Dauerhaftigkeit entwerfen und dimensionieren. Sie integrieren die Kenntnisse der Bauphysik in die Planung und schätzen die Kosten für geplante Bauwerke.

Konstruktion - Baulicher Holzschutz

Semester 4
Studienjahr 2
Lehrveranstaltungsnummer HTBB4BKHVO
Typ VO
Art Wahlpflicht
INTL-Code 2
SWS 1
ECTS-Punkte 1
Prüfungscharakter abschließend

Lehrveranstaltungsinhalte:

Prinzipien des konstruktiven Holzschutzes; Vorschriften; Anwendungsvoraussetzungen; Detailausbildungen

Übergeordnetes Modul:

Vertiefer: Holzbau 2

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Die Studierenden erwerben erweiterte Kenntnisse über das Tragverhalten von Bauwerken und können Bauteile und Verbindungen im Holzbau unter den Gesichtspunkten der Tragfähigkeit, Gebrauchstauglichkeit und Dauerhaftigkeit entwerfen und dimensionieren. Sie integrieren die Kenntnisse der Bauphysik in die Planung und schätzen die Kosten für geplante Bauwerke.

Vertiefer: Holztechnologie / Möbel- und Innenausbau 2

Logistik

Semester 4
Studienjahr 2
Lehrveranstaltungsnummer HTBB4SLOIL
Typ IL
Art Wahlpflicht
INTL-Code 2
SWS 1
ECTS-Punkte 1,5
Prüfungscharakter immanent

Lehrveranstaltungsinhalte:

Grundlegende Definitionen; Das Unternehmen in der Werkschöpfungskette; Methoden der Materialflussanalyse; Methoden der Prozessanalyse; Modellierung und Simulation von Produktionsanlagen

Übergeordnetes Modul:

Vertiefer: Holztechnologie / Möbel- und Innenausbau 2

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Die Studierenden erwerben umfassende Kompetenzen der modernen Mess- und Steuerungstechnik und haben vertiefte Kenntnisse des "Stand der Technik". Sie besitzen ferner ein vertieftes Wissen in der Verfahrenstechnik der modernen Holzwerkstoffproduktion, kennen die wesentlichen Kriterien, welche die Qualität und Verwendungsmöglichkeiten der Holzwerkstoffe bestimmen. Die Kompetenz der Holztrocknung und Logistik haben die Studierenden am Ende des Moduls. Weitere Grundkompetenzen werden wahlweise im Bereich Holzmarktlehre oder Papierherstellung vermittelt.

Steuerungs- und Regelungstechnik

Semester 4
Studienjahr 2
Lehrveranstaltungsnummer HTBB4SSRVO
Typ VO
Art Wahlpflicht
INTL-Code 2
SWS 2
ECTS-Punkte 2
Prüfungscharakter abschließend

Lehrveranstaltungsinhalte:

Die Lehrveranstaltung vermittelt Grundlagen der Elektrotechnik sowie der Elektronik: Gleichstromkreis; Wechsel- und Drehstromkreise; Sicherheitstechnik; Schaltungstechnik, Schaltplan; Elektrische Steuerungstechnik; Grundlagen SPS-Technik; Elektrische Messtechnik: Messfehler und -bestimmung; Sensorik, Signalübertragung

Übergeordnetes Modul:

Vertiefer: Holztechnologie / Möbel- und Innenausbau 2

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Die Studierenden erwerben umfassende Kompetenzen der modernen Mess- und Steuerungstechnik und haben vertiefte Kenntnisse des "Stand der Technik". Sie besitzen ferner ein vertieftes Wissen in der Verfahrenstechnik der modernen Holzwerkstoffproduktion, kennen die wesentlichen Kriterien, welche die Qualität und Verwendungsmöglichkeiten der Holzwerkstoffe bestimmen. Die Kompetenz der Holztrocknung und Logistik haben die Studierenden am Ende des Moduls. Weitere Grundkompetenzen werden wahlweise im Bereich Holzmarktlehre oder Papierherstellung vermittelt.

Vertiefer: Holztechnologie 2

Holztrocknung Grundlagen

Semester 4
Studienjahr 2
Lehrveranstaltungsnummer HTBB4THTIL
Typ IL
Art Wahlpflicht
INTL-Code 2
SWS 1
ECTS-Punkte 1,5
Prüfungscharakter immanent

Lehrveranstaltungsinhalte:

Erwerb von grundlegenden Kenntnissen über die Holztrocknung, die Erstellung von Trocknungsfahrplänen, die Bedienung von Trocknungsanlagen und das Dämpfen von Holz. Ziel der Holztrocknung; Holzphysik für die Trocknung - Grundlagen; Luftzustandskenngrößen; Trocknungskenngrößen; Trocknungsverfahren; Trocknungsanlagen; Trocknungsschema (v.a. NH); Trocknungskapazität und Trocknungskosten; Trocknungsqualität - Grundlagen; Bedienung einer Trocknungsanlage

Übergeordnetes Modul:

Vertiefer: Holztechnologie 2

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Die Studierenden erwerben umfassende Kompetenzen der modernen Mess- und Steuerungstechnik und haben vertiefte Kenntnisse des "Stand der Technik". Sie besitzen ferner ein vertieftes Wissen in der Verfahrenstechnik der modernen Holzwerkstoffproduktion, kennen die wesentlichen Kriterien, welche die Qualität und Verwendungsmöglichkeiten der Holzwerkstoffe bestimmen. Die Kompetenz der Holztrocknung und Logistik haben die Studierenden am Ende des Moduls. Weitere Grundkompetenzen werden wahlweise im Bereich Holzmarktlehre oder Papierherstellung vermittelt.

Holzwerkstoffe - Aufbau

Semester 4
Studienjahr 2
Lehrveranstaltungsnummer HTBB4THWIL
Typ IL
Art Wahlpflicht
INTL-Code 2
SWS 2
ECTS-Punkte 3
Prüfungscharakter immanent

Lehrveranstaltungsinhalte:

Die Lehrveranstaltung gibt einen Einblick in die Verfahrenstechnik der Holzwerkstoffherstellung und die für den jeweiligen Werkstoff spezifischen Prozessuntergruppen. Es werden die wesentlichen Zusammenhänge zwischen Rohstoffeigenschaften, Produktionsprozess und den sich daraus ergebenden Produkteigenschaften für die verschiedenen Holzwerkstoffe dargestellt. Anlagenbeispiele für die Produktion von ausgewählten Platten sowie die Besichtigung von industriellen Herstellern werden ermöglicht. Die Studierenden stellen im Labor verschiedene Plattenarten her, prüfen diese EN-konform und vergleichen die spezifischen Eigenschaften.

Übergeordnetes Modul:

Vertiefer: Holztechnologie 2

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Die Studierenden erwerben umfassende Kompetenzen der modernen Mess- und Steuerungstechnik und haben vertiefte Kenntnisse des "Stand der Technik". Sie besitzen ferner ein vertieftes Wissen in der Verfahrenstechnik der modernen Holzwerkstoffproduktion, kennen die wesentlichen Kriterien, welche die Qualität und Verwendungsmöglichkeiten der Holzwerkstoffe bestimmen. Die Kompetenz der Holztrocknung und Logistik haben die Studierenden am Ende des Moduls. Weitere Grundkompetenzen werden wahlweise im Bereich Holzmarktlehre oder Papierherstellung vermittelt.

Vertiefer: Holztechnologie 2_a

Holzmarktlehre und Importhölzer

Semester 4
Studienjahr 2
Lehrveranstaltungsnummer HTBB4WHIVO
Typ VO
Art Wahlpflicht
INTL-Code 2
SWS 1
ECTS-Punkte 1
Prüfungscharakter abschließend

Lehrveranstaltungsinhalte:

Das Ziel dieser Lehrveranstaltung ist neben der Vermittlung von grundlegenden Kenntnissen der nationalen und internationalen Forst- und Holzwirtschaft auch die Darstellung außereuropäischer Holzarten und der Erhalt einer fundierten Kenntnis der wesentlichen Charakteristika dieser Hölzer. Die Vorlesung gibt Einblicke in Reglemen-tierungen des internationalen Holzhandels und der Holzmärkte, beginnend bei der Rohstoffversorgung, der Nachfragestrukturen und dem Außenhandel der jeweiligen Holzmärkte. Zusätzlich vertraut die Vorlesung die Studierenden mit den wichtigen Importhölzern samt Besonderheiten und erläutert die Nachhaltigkeitszertifikate sowie die internationalen Bestimmungen für die Importhölzer.

Übergeordnetes Modul:

Vertiefer: Holztechnologie 2_a

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Die Studierenden erwerben umfassende Kompetenzen der modernen Mess- und Steuerungstechnik und haben vertiefte Kenntnisse des "Stand der Technik". Sie besitzen ferner ein vertieftes Wissen in der Verfahrenstechnik der modernen Holzwerkstoffproduktion, kennen die wesentlichen Kriterien, welche die Qualität und Verwendungsmöglichkeiten der Holzwerkstoffe bestimmen. Die Kompetenz der Holztrocknung und Logistik haben die Studierenden am Ende des Moduls. Weitere Grundkompetenzen werden wahlweise im Bereich Holzmarktlehre oder Papierherstellung vermittelt.

Vertiefer: Holztechnologie 2_b

Papier und Zellstoff

Semester 4
Studienjahr 2
Lehrveranstaltungsnummer HTBB4WPZVO
Typ VO
Art Wahlpflicht
INTL-Code 2
SWS 1
ECTS-Punkte 1
Prüfungscharakter abschließend

Lehrveranstaltungsinhalte:

Erwerb von grundlegenden Kenntnissen über die Geschichte der Papierherstellung, über Verfahren zur Gewinnung von Zellstoffen und Holzfasern samt den wichtigsten Anlagen und den weiteren Techniken zur Papier-Verarbeitung. Weiters werden den Studierenden die Papierqualitäten, -eigenschaften sowie die Märkte und Umweltaspekte dieser Industrie vermittelt.

Übergeordnetes Modul:

Vertiefer: Holztechnologie 2_b

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Die Studierenden erwerben umfassende Kompetenzen der modernen Mess- und Steuerungstechnik und haben vertiefte Kenntnisse des "Stand der Technik". Sie besitzen ferner ein vertieftes Wissen in der Verfahrenstechnik der modernen Holzwerkstoffproduktion, kennen die wesentlichen Kriterien, welche die Qualität und Verwendungsmöglichkeiten der Holzwerkstoffe bestimmen. Die Kompetenz der Holztrocknung und Logistik haben die Studierenden am Ende des Moduls. Weitere Grundkompetenzen werden wahlweise im Bereich Holzmarktlehre oder Papierherstellung vermittelt.

Vertiefer: Möbel- und Innenausbau 2

Holzwerkstoffe - Aufbau

Semester 4
Studienjahr 2
Lehrveranstaltungsnummer HTBB4MHWIL
Typ IL
Art Wahlpflicht
INTL-Code 2
SWS 1
ECTS-Punkte 1,5
Prüfungscharakter immanent

Lehrveranstaltungsinhalte:

Die Lehrveranstaltung gibt einen Einblick in die Verfahrenstechnik der Holzwerkstoffherstellung und die für den jeweiligen Werkstoff spezifischen Prozessuntergruppen. Es werden die wesentlichen Zusammenhänge zwischen Rohstoffeigenschaften, Produktionsprozess und den sich daraus ergebenden Produkteigenschaften für die verschiedenen Holzwerkstoffe dargestellt. Anlagenbeispiele für die Produktion von ausgewählten Platten sowie die Besichtigung von industriellen Herstellern werden ermöglicht. Die Studierenden stellen im Labor verschiedene Plattenarten her, prüfen diese EN-konform und vergleichen die spezifischen Eigenschaften.

Übergeordnetes Modul:

Vertiefer: Möbel- und Innenausbau 2

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Die Studierenden erwerben erweiterte Kenntnisse im Möbel- und Innenausbau und können Verbindungen im Möbelbau unter den Gesichtspunkten der Tragfähigkeit, Gebrauchstauglichkeit und Dauerhaftigkeit entwerfen und dimensionieren. Sie sind in der Lage die Herstell-/Stückkosten von Möbelkomponenten abzuschätzen. Im Innenausbau integrieren sie die erforderliche Haustechnik in die Planung und schätzen die Kosten für die geplanten Einbauten.

Industrielle Möbelfertigung

Semester 4
Studienjahr 2
Lehrveranstaltungsnummer HTBB4MIMIL
Typ IL
Art Wahlpflicht
INTL-Code 2
SWS 1
ECTS-Punkte 1,5
Prüfungscharakter immanent

Lehrveranstaltungsinhalte:

Anforderung an Werkstoffe, Oberflächen und Maße; Materialien und Fertigungsarten; Plattenaufteilung und Zuschnitt; Breitflächenbeschichtung; Teilefertigung; Endfertigung und Beschichtung; Montage und Verpackung; Supply Chain in der Möbelindustrie

Übergeordnetes Modul:

Vertiefer: Möbel- und Innenausbau 2

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Die Studierenden erwerben erweiterte Kenntnisse im Möbel- und Innenausbau und können Verbindungen im Möbelbau unter den Gesichtspunkten der Tragfähigkeit, Gebrauchstauglichkeit und Dauerhaftigkeit entwerfen und dimensionieren. Sie sind in der Lage die Herstell-/Stückkosten von Möbelkomponenten abzuschätzen. Im Innenausbau integrieren sie die erforderliche Haustechnik in die Planung und schätzen die Kosten für die geplanten Einbauten.

Lichttechnik und Sensortechnik

Semester 4
Studienjahr 2
Lehrveranstaltungsnummer HTBB4MLSIL
Typ IL
Art Wahlpflicht
INTL-Code 2
SWS 1
ECTS-Punkte 1,5
Prüfungscharakter immanent

Lehrveranstaltungsinhalte:

Optischer Spektralbereich im Bezug auf den Menschen spektrale Emissionsverteilung von Strahlungsquellen, Strahlungsbewertung, spektrale Hellempfindlichkeit; Lichttechnische Größen und Einheiten: Raumwinkel, Lichtstrom, Lichtstärke, Leuchtdichte und Helligkeit, Beleuchtungsstärke, Strahlungsausbeute, Lichtausbeute; Berechnungsmethoden: Berechnung der punktförmigen Beleuchtungsstärke. Berechnung von Beleuc-tungsanlagen in Innenräumen bei Kunstlicht- und Tageslichtbeleuchtung; Wirkungsweise, Betriebsverhalten und spektrale Emissionsverteilung von: Glühlampen, Halogenlampen, Leuchtstofflampen, Natriumdampflampen, Quecksilber-Hochdrucklampen, Halogen-Metalldampflampen, Licht emittierende Dioden; Einsatz von Sensoren in der Lichttechnik

Übergeordnetes Modul:

Vertiefer: Möbel- und Innenausbau 2

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Die Studierenden erwerben erweiterte Kenntnisse im Möbel- und Innenausbau und können Verbindungen im Möbelbau unter den Gesichtspunkten der Tragfähigkeit, Gebrauchstauglichkeit und Dauerhaftigkeit entwerfen und dimensionieren. Sie sind in der Lage die Herstell-/Stückkosten von Möbelkomponenten abzuschätzen. Im Innenausbau integrieren sie die erforderliche Haustechnik in die Planung und schätzen die Kosten für die geplanten Einbauten.

Möbelbeschläge und Verbindungstechnik

Semester 4
Studienjahr 2
Lehrveranstaltungsnummer HTBB4MMVVO
Typ VO
Art Wahlpflicht
INTL-Code 2
SWS 1
ECTS-Punkte 1
Prüfungscharakter abschließend

Lehrveranstaltungsinhalte:

Korpusverbindungen und Verbindungsmittel; Frontbeschläge; Funktionsbeschläge; Sonderbeschläge; Integration technischer Komponenten; Möbelplanungssysteme

Übergeordnetes Modul:

Vertiefer: Möbel- und Innenausbau 2

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Die Studierenden erwerben erweiterte Kenntnisse im Möbel- und Innenausbau und können Verbindungen im Möbelbau unter den Gesichtspunkten der Tragfähigkeit, Gebrauchstauglichkeit und Dauerhaftigkeit entwerfen und dimensionieren. Sie sind in der Lage die Herstell-/Stückkosten von Möbelkomponenten abzuschätzen. Im Innenausbau integrieren sie die erforderliche Haustechnik in die Planung und schätzen die Kosten für die geplanten Einbauten.

LehrveranstaltungSWSECTSTYP

Berufspraktikum

Semester 5
Studienjahr 3
Lehrveranstaltungsnummer HTBB5BPRPT
Typ PT
Art Praktikum (N)
INTL-Code 1
SWS 0
ECTS-Punkte 12
Prüfungscharakter immanent

Lehrveranstaltungsinhalte:

Erarbeitung eines Projektes, das gemeinsam mit dem Unternehmen im Vorfeld definiert wurde. Organisation und Durchführung der Arbeitsabläufe. Erstellung regelmäßiger Arbeitsberichte.

Übergeordnetes Modul:

Projekt 5 / Praktikum

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Die Studierenden wenden ihre bisher im Studium erworbenen Kenntnisse an und vertiefen sie vor Ort an Hand konkreter Aufgabenstellungen. Sie erwerben durch die Einbindung in das betriebliche Geschehen Einblick in praktische, technische und wirtschaftliche Abläufe und erwerben Problemlösungsstrategien. Aus dieser Tätigkeit entsteht in vielen Fällen das Thema für das abschließende Spezialprojekt und die zweite Bachelorarbeit.

Energietechnik

Semester 5
Studienjahr 3
Lehrveranstaltungsnummer HTBB5ENEVO
Typ VO
Art Pflicht
INTL-Code 2
SWS 2
ECTS-Punkte 2
Prüfungscharakter immanent

Lehrveranstaltungsinhalte:

Primärenergieträger; Energiesituation; Umwandlungswirkungsgrade; Überblick Kraft- und Arbeitsmaschinen, Kolben- und Strömungsmaschinen; Grundlagen Wärmelehre, Strömungslehre, Verbrennung, Wärmeübertragung, Wärmetauscher; Energieträger feste Biomasse; Biomasseheiz- und Heizkraftanlagen, Kreisprozesse, Blockheizkraftwerke; Gesetzliche Emissionsgrenzwerte; Anlagenkonzeption und Wirtschaftlichkeit; Sonstige Energietechniken, Brennstoffzelle, Solar

Übergeordnetes Modul:

Ökologie und Werkstoffe

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Die Studierenden vertiefen ihre Grundlagenkenntnisse im Bereich der Energietechnik und der ökologischen Bewertung von Werkstoff- und Materialentscheidungen.

Englisch 5

Semester 5
Studienjahr 3
Lehrveranstaltungsnummer HTBB5ENGUE
Typ UB
Art Pflicht
INTL-Code 5
SWS 2
ECTS-Punkte 2
Prüfungscharakter immanent

Lehrveranstaltungsinhalte:

Interview questions and answers - practising clarity, accuracy and verbal self-confidence; The language of academic and technical presentations; Formulating definitions from the forest products industry, the furniture and construction industry

Übergeordnetes Modul:

Professionelle Kommunikation - Englisch

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Durch die vertiefende Beschäftigung mit Englisch und der zweiten Fremdsprache erwerben die Studierenden kommunikative und soziale Kompetenzen, die das sichere und erfolgreiche Auftreten im internationalen Berufsleben unterstützen. Die Studierenden können ihre Argumentation logisch aufbauen und den Standpunkt zu einem fachlichen Problem erklären. Die Studierenden sind fähig, sich in Englisch präzise auszudrücken, sich in Situationen des Geschäftslebens effizient einzubringen und technische Inhalte kompetent zu vermitteln. In der zweiten Fremdsprache können sie im beruflichen Kontext einfache kommunikative Situationen bewältigen.

Fertigungstechnik

Semester 5
Studienjahr 3
Lehrveranstaltungsnummer HTBB5FETVO
Typ VO
Art Pflicht
INTL-Code 2
SWS 2
ECTS-Punkte 2
Prüfungscharakter immanent

Lehrveranstaltungsinhalte:

Entwicklung eines Produktionsprozesses und des Layouts von Produktionsanlagen; CE-Konformität von Produktionsanlagen und Maschinen; Lasten- und Leistungsheft für Maschinen in gewissen Fertigungsabschnitten auf Basis von Angaben von Maschinenherstellern; Automatisches Handling und Roboter, Bauteile und Applikation

Übergeordnetes Modul:

Wirtschaft: Produktionsmanagement

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Die Studierenden sind dafür sensibilisiert, dass produktionswirtschaftliche Entscheidungen auch die relevanten Umfelder berücksichtigen müssen. Sie lernen Zielkonflikte und Lösungsstrategien im Produktionsunternehmen kennen. Die Studierenden erwerben grundlegende Kenntnisse der Fertigungsverfahren von Holzprodukten und Bauteilen, samt deren Oberflächenbehandlung. Sie entwickeln das Verständnis für den Einsatz, den Nutzen und Gebrauch der Tools, die in modernen Konstruktionsabläufen zur Anwendung kommen und sind mit den Methoden der Fertigungsplanung und -steuerung vertraut. Die Fertigung und die Produkte werden im ökologischen Zusammenhang beurteilt.

Praktikumsbegleitendes Seminar

Semester 5
Studienjahr 3
Lehrveranstaltungsnummer HTBB5PBSSE
Typ SE
Art Pflicht
INTL-Code 2
SWS 1
ECTS-Punkte 1
Prüfungscharakter immanent

Lehrveranstaltungsinhalte:

Die Betreuung umfasst die inhaltliche Unterstützung bei der Bearbeitung des "Praktikumsprojektes", die Unterstützung in organisatorischen und infrastrukturellen Belangen und gezieltes Mentoring. Abnahme von Praktikumsberichten Abschlussworkshop mit Präsentation.

Übergeordnetes Modul:

Projekt 5 / Praktikum

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Die Studierenden wenden ihre bisher im Studium erworbenen Kenntnisse an und vertiefen sie vor Ort an Hand konkreter Aufgabenstellungen. Sie erwerben durch die Einbindung in das betriebliche Geschehen Einblick in praktische, technische und wirtschaftliche Abläufe und erwerben Problemlösungsstrategien. Aus dieser Tätigkeit entsteht in vielen Fällen das Thema für das abschließende Spezialprojekt und die zweite Bachelorarbeit.

Produktionswirtschaft

Semester 5
Studienjahr 3
Lehrveranstaltungsnummer HTBB5PWIVO
Typ VO
Art Pflicht
INTL-Code 2
SWS 1
ECTS-Punkte 1
Prüfungscharakter immanent

Lehrveranstaltungsinhalte:

Strategische Entscheidungen der Produktionswirtschaft: Make- or Buy-Entscheidung; Strukturierung der Fertigung; Layoutplanung; Maschinenausstattung; Instandhaltungspolitik; Beschaffungspolitik. Operative Entscheidungen der Produktionswirtschaft: PPS-Systeme; Primärbedarfsplanung - Mengenplanung - Termin- und Kapazitätsplanung - Auftragsveranlassung/Auftragsüberwachung; Moderne Konzepte der Produktionssteuerung Push- und Pull-Prinzip; Schnittstelle PPS-CIM

Übergeordnetes Modul:

Wirtschaft: Produktionsmanagement

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Die Studierenden sind dafür sensibilisiert, dass produktionswirtschaftliche Entscheidungen auch die relevanten Umfelder berücksichtigen müssen. Sie lernen Zielkonflikte und Lösungsstrategien im Produktionsunternehmen kennen. Die Studierenden erwerben grundlegende Kenntnisse der Fertigungsverfahren von Holzprodukten und Bauteilen, samt deren Oberflächenbehandlung. Sie entwickeln das Verständnis für den Einsatz, den Nutzen und Gebrauch der Tools, die in modernen Konstruktionsabläufen zur Anwendung kommen und sind mit den Methoden der Fertigungsplanung und -steuerung vertraut. Die Fertigung und die Produkte werden im ökologischen Zusammenhang beurteilt.

Ökologie der Werkstoffe

Semester 5
Studienjahr 3
Lehrveranstaltungsnummer HTBB5OWSVO
Typ VO
Art Pflicht
INTL-Code 2
SWS 2
ECTS-Punkte 2
Prüfungscharakter immanent

Lehrveranstaltungsinhalte:

Produktbezogene Ökobilanzierung (Life Cycle Assessment); Ökologische Bewertung und Methoden; MIPS, FIPS; Ökologischer Fußabdruck; LCA auf Basis der DIN EN ISO 14040 und 14044; Vergleichende Bilanzen, Arbeiten mit Fallstudien; Kritische Beurteilung von Studien; Vergleich von Baustoffen anhand vorhandener Studien; Erstellen einer LCA mittels Software; Erarbeitung der ökologischen Kenndaten und Vorteile von Holz und Holzwerkstoffen gegenüber anderen Baustoffen.

Übergeordnetes Modul:

Ökologie und Werkstoffe

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Die Studierenden vertiefen ihre Grundlagenkenntnisse im Bereich der Energietechnik und der ökologischen Bewertung von Werkstoff- und Materialentscheidungen.

Professionelle Kommunikation - Französisch

Französisch 5

Semester 5
Studienjahr 3
Lehrveranstaltungsnummer HTBB5FRAUE
Typ UB
Art Wahlpflicht
INTL-Code 5
SWS 2
ECTS-Punkte 2
Prüfungscharakter immanent

Lehrveranstaltungsinhalte:

Der Umgang mit informativen Texten (Zeitungstexte, Reportagen): globales und selektives Lesen; Präsentationstechnik und Präsentationssprache: Präsentation eines Unternehmens, einer Nachricht oder einer Arbeitserfahrung; Ausbau der Fachterminologie

Übergeordnetes Modul:

Professionelle Kommunikation - Französisch

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Durch die vertiefende Beschäftigung mit Englisch und der zweiten Fremdsprache erwerben die Studierenden kommunikative und soziale Kompetenzen, die das sichere und erfolgreiche Auftreten im internationalen Berufsleben unterstützen. Die Studierenden können ihre Argumentation logisch aufbauen und den Standpunkt zu einem fachlichen Problem erklären. Die Studierenden sind fähig, sich in Englisch präzise auszudrücken, sich in Situationen des Geschäftslebens effizient einzubringen und technische Inhalte kompetent zu vermitteln. In der zweiten Fremdsprache können sie im beruflichen Kontext einfache kommunikative Situationen bewältigen.

Professionelle Kommunikation - Italienisch

Italienisch 5

Semester 5
Studienjahr 3
Lehrveranstaltungsnummer HTBB5ITAUE
Typ UB
Art Wahlpflicht
INTL-Code 5
SWS 2
ECTS-Punkte 2
Prüfungscharakter immanent

Lehrveranstaltungsinhalte:

Der Umgang mit informativen Texten (Zeitungstexte, Reportagen): globales und selektives Lesen; Präsentationstechnik und Präsentationssprache: Präsentation eines Unternehmens, einer Nachricht oder einer Arbeitserfahrung; Ausbau der Fachterminologie

Übergeordnetes Modul:

Professionelle Kommunikation - Italienisch

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Durch die vertiefende Beschäftigung mit Englisch und der zweiten Fremdsprache erwerben die Studierenden kommunikative und soziale Kompetenzen, die das sichere und erfolgreiche Auftreten im internationalen Berufsleben unterstützen. Die Studierenden können ihre Argumentation logisch aufbauen und den Standpunkt zu einem fachlichen Problem erklären. Die Studierenden sind fähig, sich in Englisch präzise auszudrücken, sich in Situationen des Geschäftslebens effizient einzubringen und technische Inhalte kompetent zu vermitteln. In der zweiten Fremdsprache können sie im beruflichen Kontext einfache kommunikative Situationen bewältigen.

Professionelle Kommunikation - Russisch

Russisch 5

Semester 5
Studienjahr 3
Lehrveranstaltungsnummer HTBB5RUSUE
Typ UB
Art Wahlpflicht
INTL-Code 5
SWS 2
ECTS-Punkte 2
Prüfungscharakter immanent

Lehrveranstaltungsinhalte:

Der Umgang mit informativen Texten (Zeitungstexte, Reportagen): globales und selektives Lesen; Präsentationstechnik und Präsentationssprache: Präsentation eines Unternehmens, einer Nachricht oder einer Arbeitserfahrung; Ausbau der Fachterminologie

Übergeordnetes Modul:

Professionelle Kommunikation - Russisch

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Durch die vertiefende Beschäftigung mit Englisch und der zweiten Fremdsprache erwerben die Studierenden kommunikative und soziale Kompetenzen, die das sichere und erfolgreiche Auftreten im internationalen Berufsleben unterstützen. Die Studierenden können ihre Argumentation logisch aufbauen und den Standpunkt zu einem fachlichen Problem erklären. Die Studierenden sind fähig, sich in Englisch präzise auszudrücken, sich in Situationen des Geschäftslebens effizient einzubringen und technische Inhalte kompetent zu vermitteln. In der zweiten Fremdsprache können sie im beruflichen Kontext einfache kommunikative Situationen bewältigen.

Professionelle Kommunikation - Schwedisch

Schwedisch 5

Semester 5
Studienjahr 3
Lehrveranstaltungsnummer HTBB5SWEUE
Typ UB
Art Wahlpflicht
INTL-Code 5
SWS 2
ECTS-Punkte 2
Prüfungscharakter immanent

Lehrveranstaltungsinhalte:

Der Umgang mit informativen Texten (Zeitungstexte, Reportagen): globales und selektives Lesen; Präsentationstechnik und Präsentationssprache: Präsentation eines Unternehmens, einer Nachricht oder einer Arbeitserfahrung; Ausbau der Fachterminologie

Übergeordnetes Modul:

Professionelle Kommunikation - Schwedisch

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Durch die vertiefende Beschäftigung mit Englisch und der zweiten Fremdsprache erwerben die Studierenden kommunikative und soziale Kompetenzen, die das sichere und erfolgreiche Auftreten im internationalen Berufsleben unterstützen. Die Studierenden können ihre Argumentation logisch aufbauen und den Standpunkt zu einem fachlichen Problem erklären. Die Studierenden sind fähig, sich in Englisch präzise auszudrücken, sich in Situationen des Geschäftslebens effizient einzubringen und technische Inhalte kompetent zu vermitteln. In der zweiten Fremdsprache können sie im beruflichen Kontext einfache kommunikative Situationen bewältigen.

Professionelle Kommunikation - Spanisch

Spanisch 5

Semester 5
Studienjahr 3
Lehrveranstaltungsnummer HTBB5SPAUE
Typ UB
Art Wahlpflicht
INTL-Code 5
SWS 2
ECTS-Punkte 2
Prüfungscharakter immanent

Lehrveranstaltungsinhalte:

Der Umgang mit informativen Texten (Zeitungstexte, Reportagen): globales und selektives Lesen; Präsentationstechnik und Präsentationssprache: Präsentation eines Unternehmens, einer Nachricht oder einer Arbeitserfahrung; Ausbau der Fachterminologie

Übergeordnetes Modul:

Professionelle Kommunikation - Spanisch

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Durch die vertiefende Beschäftigung mit Englisch und der zweiten Fremdsprache erwerben die Studierenden kommunikative und soziale Kompetenzen, die das sichere und erfolgreiche Auftreten im internationalen Berufsleben unterstützen. Die Studierenden können ihre Argumentation logisch aufbauen und den Standpunkt zu einem fachlichen Problem erklären. Die Studierenden sind fähig, sich in Englisch präzise auszudrücken, sich in Situationen des Geschäftslebens effizient einzubringen und technische Inhalte kompetent zu vermitteln. In der zweiten Fremdsprache können sie im beruflichen Kontext einfache kommunikative Situationen bewältigen.

Vertiefer: Holzbau / Möbel- und Innenausbau 3

Technischer Innenausbau

Semester 5
Studienjahr 3
Lehrveranstaltungsnummer HTBB5STIIL
Typ IL
Art Wahlpflicht
INTL-Code 2
SWS 1
ECTS-Punkte 1
Prüfungscharakter immanent

Lehrveranstaltungsinhalte:

Werkstoffe, Eigenschaften und Konstruktionskriterien; Konstruktionsanalyse; Bauphysik und Baubiologie; Energie- und Haustechnik; Schall-, Wärme- und Brandschutz; Bautischlerarbeiten, Stiegen und Raumtrennungen

Übergeordnetes Modul:

Vertiefer: Holzbau / Möbel- und Innenausbau 3

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Die Studierenden erfassen das Zusammenwirken verschiedener Themenbereiche im Gesamtkomplex des Bauens durch Erweiterung der konstruktiven Grundlagen und Vermittlung von rechtlichen Grundsätzen und Grundlagen der Ausführung.

Vertiefer: Holzbau 3

Brandschutz - Aufbau

Semester 5
Studienjahr 3
Lehrveranstaltungsnummer HTBB5BBSVO
Typ VO
Art Wahlpflicht
INTL-Code 2
SWS 1
ECTS-Punkte 1
Prüfungscharakter abschließend

Lehrveranstaltungsinhalte:

Brandschutzbemessung; Nachweise von Bauteilen; Nachweise von Verbindungsmitteln und Verbindungen

Übergeordnetes Modul:

Vertiefer: Holzbau 3

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Die Studierenden erfassen das Zusammenwirken verschiedener Themenbereiche im Gesamtkomplex des Bauens durch Erweiterung der konstruktiven Grundlagen und Vermittlung von rechtlichen Grundsätzen und Grundlagen der Ausführung.

Heizung - Klima - Lüftung - Sanitär

Semester 5
Studienjahr 3
Lehrveranstaltungsnummer HTBB5BHKIL
Typ IL
Art Wahlpflicht
INTL-Code 2
SWS 1
ECTS-Punkte 1,5
Prüfungscharakter immanent

Lehrveranstaltungsinhalte:

Berechnungsgrundlagen Heizungstechnik; Erläuterung Energieträger; Anlagenbeispiele Heizungstechnik; Anlagenbeispiele Sanitärtechnik; Anlagenbeispiele Lüftungstechnik; Darstellung haustechnischer Einrichtungen

Übergeordnetes Modul:

Vertiefer: Holzbau 3

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Die Studierenden erfassen das Zusammenwirken verschiedener Themenbereiche im Gesamtkomplex des Bauens durch Erweiterung der konstruktiven Grundlagen und Vermittlung von rechtlichen Grundsätzen und Grundlagen der Ausführung.

Holzbau - Detailausführungen

Semester 5
Studienjahr 3
Lehrveranstaltungsnummer HTBB5BHDIL
Typ IL
Art Wahlpflicht
INTL-Code 2
SWS 1
ECTS-Punkte 1,5
Prüfungscharakter immanent

Lehrveranstaltungsinhalte:

Detailausbildung bei verschiedenen Holzbauweisen; Modellierung und Berechnung von Anschlüssen; Traufdetails; Trägeranschlüsse; Stützenfüße; Rahmenecken; Biegesteife Trägerstöße; Anschlüsse von Verbänden; Bauphysikalische Randbedingungen; Industrielle Vorfertigung

Übergeordnetes Modul:

Vertiefer: Holzbau 3

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Die Studierenden erfassen das Zusammenwirken verschiedener Themenbereiche im Gesamtkomplex des Bauens durch Erweiterung der konstruktiven Grundlagen und Vermittlung von rechtlichen Grundsätzen und Grundlagen der Ausführung.

Planungs- und Baurecht

Semester 5
Studienjahr 3
Lehrveranstaltungsnummer HTBB5BREVO
Typ VO
Art Wahlpflicht
INTL-Code 2
SWS 1
ECTS-Punkte 1
Prüfungscharakter abschließend

Lehrveranstaltungsinhalte:

Grundlagen des Baurechts; Rechtliche Fragestellungen; Vorschriften und Regelungen

Übergeordnetes Modul:

Vertiefer: Holzbau 3

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Die Studierenden erfassen das Zusammenwirken verschiedener Themenbereiche im Gesamtkomplex des Bauens durch Erweiterung der konstruktiven Grundlagen und Vermittlung von rechtlichen Grundsätzen und Grundlagen der Ausführung.

Vertiefer: Holztechnologie / Möbel- und Innenausbau 3

Industrielle Informationstechnologien

Semester 5
Studienjahr 3
Lehrveranstaltungsnummer HTBB5SIIIL
Typ IL
Art Wahlpflicht
INTL-Code 2
SWS 2
ECTS-Punkte 3
Prüfungscharakter immanent

Lehrveranstaltungsinhalte:

Ziel dieser Lehrveranstaltung ist die Vermittlung von anwendungsorientierten Grundlagen der Informationstechnologie im Bereich der Holzwirtschaft. Die Inhalte sind: Industrielle Messtechnik und Datenverarbeitung; Datenbanken; Computer-Schnittstellen; Interaktion Mensch-Maschine; Scanning von Holz und Holzwerkstoffen; Grundlagen der industrielle Bildverarbeitung und Optimierung

Übergeordnetes Modul:

Vertiefer: Holztechnologie / Möbel- und Innenausbau 3

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Die Studierenden erwerben vertiefte Kenntnisse in der Oberflächenbehandlung von Holz und Holzwerkstoffen. Die Anforderungen der Steuerung und Verbesserung von industriellen Prozessen in Unternehmen werden in den vertiefenden Lehrveranstaltungen der Industriellen Informationstechnologie behandelt. Die Studierenden erfassen das Zusammenwirken verschiedener Themenbereiche im Gesamtkomplex des Möbel- und Innenausbaus durch Erweiterung der konstruktiven Grundlagen und Vermittlung von wirtschaftlichen Grundsätzen und Grundlagen der Ausführung.

Möbel- und Teileprüfung

Semester 5
Studienjahr 3
Lehrveranstaltungsnummer HTBB5SMTVO
Typ VO
Art Wahlpflicht
INTL-Code 2
SWS 1
ECTS-Punkte 1
Prüfungscharakter abschließend

Lehrveranstaltungsinhalte:

Grundsätze der Möbelanforderungen Normen und Richtlinien; Prüfanordnung und Geräte; Sicherheitstechnische Anforderungen; Gebrauchstauglichkeit; Produktinformation - Kennzeichnung und Deklaration; Anforderung und Prüfung von Behältermöbeln, Tischen, Sitzmöbeln, Polstermöbeln, Betten, Matratzen und Möbelteilen.

Übergeordnetes Modul:

Vertiefer: Holztechnologie / Möbel- und Innenausbau 3

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Die Studierenden erwerben vertiefte Kenntnisse in der Oberflächenbehandlung von Holz und Holzwerkstoffen. Die Anforderungen der Steuerung und Verbesserung von industriellen Prozessen in Unternehmen werden in den vertiefenden Lehrveranstaltungen der Industriellen Informationstechnologie behandelt. Die Studierenden erfassen das Zusammenwirken verschiedener Themenbereiche im Gesamtkomplex des Möbel- und Innenausbaus durch Erweiterung der konstruktiven Grundlagen und Vermittlung von wirtschaftlichen Grundsätzen und Grundlagen der Ausführung.

Oberflächentechnik - Aufbau

Semester 5
Studienjahr 3
Lehrveranstaltungsnummer HTBB5SOAVO
Typ VO
Art Wahlpflicht
INTL-Code 2
SWS 1
ECTS-Punkte 1
Prüfungscharakter abschließend

Lehrveranstaltungsinhalte:

Applikationstechnik und -versuche (Tauchen, Streichen, Spritzen, Tränken, ...) mit verschiedenen Beschichtungssystemen (Lack, Papier usw.); Normgerechte Beschichtung der Holzproben und Holzwerkstoffplatten für verschiedene Anwendungen bzw. Nutzungsklassen; Prüfung der eingesetzten Beschichtungsmaterialien (Viskosität, Verlauf- und Ablaufverhalten, Dichte, pH-Wert, Trockenzeit, visuelle Beurteilung, Deckkraft, Festkörper, Farbmessung, Schichtstärken, Haftfestigkeit, Blockfestigkeit); Moderne Systeme: Direktbeschichtung (samt Postforming und ABS-Kanten), PVC- und Finishfolien, Direkt- und Digitaldruck

Übergeordnetes Modul:

Vertiefer: Holztechnologie / Möbel- und Innenausbau 3

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Die Studierenden erwerben vertiefte Kenntnisse in der Oberflächenbehandlung von Holz und Holzwerkstoffen. Die Anforderungen der Steuerung und Verbesserung von industriellen Prozessen in Unternehmen werden in den vertiefenden Lehrveranstaltungen der Industriellen Informationstechnologie behandelt. Die Studierenden erfassen das Zusammenwirken verschiedener Themenbereiche im Gesamtkomplex des Möbel- und Innenausbaus durch Erweiterung der konstruktiven Grundlagen und Vermittlung von wirtschaftlichen Grundsätzen und Grundlagen der Ausführung.

Vertiefer: Holztechnologie 3

CIM - Grundlagen

Semester 5
Studienjahr 3
Lehrveranstaltungsnummer HTBB5TCIVO
Typ VO
Art Wahlpflicht
INTL-Code 4
SWS 1
ECTS-Punkte 1
Prüfungscharakter abschließend

Lehrveranstaltungsinhalte:

Die Lehrveranstaltung vermittelt die Grundlagen und Hauptelemente des "Computer Integrated Manufacturing (CIM)", das heißt elektronisch unterstützter Konstruktionsverfahren und Methoden der Fertigungsplanung und -steuerung. Folgende Elemente werden erfasst: CAD - Computer Aided Design; CAP - Computer Aided Planning; CAM - Computer Aided Manufacturing; CAQ - Computer Aided Quality Assurance; ERP - Enterprise Resource Planning. Die Lehrveranstaltung zeigt die Wichtigkeit und die Notwendigkeit des konsequenten Datenflusses durch den gesamten Produktionsablauf um die Vorteile des CIM nutzen zu können.

Übergeordnetes Modul:

Vertiefer: Holztechnologie 3

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Die Studierenden erwerben vertiefte Kenntnisse in der Oberflächenbehandlung von Holz und Holzwerkstoffen. Die Anforderungen der Steuerung und Verbesserung von industriellen Prozessen in Unternehmen werden in den vertiefenden Lehrveranstaltungen der Industriellen Informationstechnologie und CIM behandelt.

LehrveranstaltungSWSECTSTYP

Bachelorprüfung

Semester 6
Studienjahr 3
Lehrveranstaltungsnummer HTBB6BAPBP
Typ BP
Art Pflicht
INTL-Code 1
SWS 0
ECTS-Punkte 0
Prüfungscharakter abschließend

Lehrveranstaltungsinhalte:

...

Übergeordnetes Modul:

Bachelorarbeit 2

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Im Zuge der Bachelorarbeit werden die im Studium erworbenen allgemeinen fachlichen, die vertiefend fachlichen und die wissenschaftlichen Kompetenzen des Studiums kombiniert und zur Lösung einer praktischen, angewandt wissenschaftlichen Fragestellung genutzt. Die Studierenden erwerben die Kompetenz ihr Wissen in Form einer wissenschaftlichen Abschlussarbeit zu kombinieren und fachlich und strukturell richtig zu dokumentieren.

Begleitseminar und Bachelorarbeit 2

Semester 6
Studienjahr 3
Lehrveranstaltungsnummer HTBB6BBASE
Typ SE
Art Bachelorarbeit
INTL-Code 4
SWS 1
ECTS-Punkte 9
Prüfungscharakter immanent

Lehrveranstaltungsinhalte:

Die Aufgabenstellung zur Bachelorarbeit 2 ergibt sich aus dem Bereich der Vertiefung und wird individuell bearbeitet. Die Themen können sowohl aus dem Berufspraktikum als auch aus dem Spezialisierungsprojekt, einem laufenden Forschungsprojekt der Fachhochschule Salzburg GmbH oder aus anderen Kernfachgebieten und -modulen heraus entwickelt werden.

Übergeordnetes Modul:

Bachelorarbeit 2

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Im Zuge der Bachelorarbeit werden die im Studium erworbenen allgemeinen fachlichen, die vertiefend fachlichen und die wissenschaftlichen Kompetenzen des Studiums kombiniert und zur Lösung einer praktischen, angewandt wissenschaftlichen Fragestellung genutzt. Die Studierenden erwerben die Kompetenz ihr Wissen in Form einer wissenschaftlichen Abschlussarbeit zu kombinieren und fachlich und strukturell richtig zu dokumentieren.

Ethik und Nachhaltigkeit

Semester 6
Studienjahr 3
Lehrveranstaltungsnummer HTBB6ETNVO
Typ VO
Art Pflicht
INTL-Code 4
SWS 2
ECTS-Punkte 2
Prüfungscharakter abschließend

Lehrveranstaltungsinhalte:

"Sustainable Development" - die Entwicklung einer nachhaltigen, zukunftsfähigen Wirtschaftsweise ist die Herausforderung der Zukunft. Direkt logisch dazu verknüpft ist die Unternehmensethik - Corporate Social Responsibility. Die Lehrveranstaltung greift das Thema auf und vermittelt den Studierenden das Wissen rund um das Schlagwort "Nachhaltigkeit". Die Studierenden sollen eine Vorstellung entwickeln, was unter einer nachhaltigen Produktion zu verstehen ist. Folgende Inhalte werden vermittelt: Ethik in Kontext von Wirtschaft und Management; Begriffe der Ethik; Ebenen der Verantwortlichkeit; Entwicklung des Begriffes - kurzer historischer Abriss; Mengennachhaltigkeit in der Forstwirtschaft; Bericht des "Club of Rome" - Grenzen des Wachstums; Moderne Begriffsdefinition - Brundtland-Bericht; Weltklimakonferenz in Rio de Janeiro; Agenda 21; Zukunftsfähigkeit. Die Verantwortung des Einzelnen für die Zukunft, die folgenden Generationen; Der Dreiklang "Ökonomie-Ökologie-Soziales" - der ganzheitliche Ansatz, Internationale Rahmenbedingungen: IPPC; Klimakonferenzen und Abkommen; Das Kyoto-Protokoll; Maßnahmen. Die Rolle der (nationalen) Politik; Umsetzung internationaler Rahmenbedingungen auf die nationale Ebene, Anforderung an den Bürger und die Wirtschaft. Die Rolle des Einzelnen; Die Rolle des Unternehmens; Nachhaltigkeit in der Produktentwicklung; Der Dreiklang "Forst-Wald-Holz", ein Beispiel der nachhaltigen Entwicklung; Die Rolle der Forst- und Holzwirtschaft in der Klimadiskussion

Übergeordnetes Modul:

Wirtschaft: Nachhaltiges Wirtschaften

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Holz hat große Potenziale als nachhaltiger Bau- und Werkstoff, wenn in den Entscheidungsprozessen neben den ökologischen auch die sozialen und ökonomischen Aspekte einbezogen werden. Die Studierenden sind dafür sensibilisiert, dass produktionswirtschaftliche Entscheidungen auch die relevanten Umfelder berücksichtigen müssen. Sie lernen Zielkonflikte im Themenfeld der Sozio-Ökonomie zu erkennen, begründete Entscheidungen im Sinne der sozialen Verträglichkeit zu treffen und ihre Entscheidung zu erklären und zu erläutern. AbsolventInnen sind offen für ethische Fragestellungen, die der langfristig erfolgreiche Umgang mit der natürlichen Ressource Holz aufwirft. Sie sind fähig, auf überbetrieblicher Ebene zusammenzuarbeiten und den Einsatz von nationalen und internationalen Förderinstrumentarien zu forcieren.

Qualitätsmanagement

Semester 6
Studienjahr 3
Lehrveranstaltungsnummer HTBB6QMAIL
Typ IL
Art Pflicht
INTL-Code 4
SWS 2
ECTS-Punkte 3
Prüfungscharakter immanent

Lehrveranstaltungsinhalte:

Einführung in das Qualitätsmanagement, die große Revision der ISO 9000; Begriffe im QM: Qualitätsbezogene Begriffe, Managementbezogene Begriffe, Produktbegriff im QM, Produktkategorien, Dienstleistungen. Die Norm ISO 9000:2000: Die 8 QM-Grundsätze der ISO 9000:2000, Die Hauptprozesse, Verantwortung der Leitung, Management der Ressourcen, Produktrealisierung, Messung, Analyse und Verbesserung, Mindestanforderungen nach ISO 9001:2000. Dokumentation. Moderationsmethoden: Regeln für Gruppenmitglieder, Regeln des Brainstorming, Vorgehen bei der Kartenabfrage. Problemlösungsmethoden: Ishikawa-Diagramm (Ursache-Wirkungsdiagramm), Die Fehler-Möglichkeits-Einfluss-Analyse. Zuverlässigkeit. Die drei Phasen der Ausfälle. Korrelationen

Übergeordnetes Modul:

Wirtschaft: Spezielle Managementmethoden

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Die Studierenden sind zur ganzheitlichen Beurteilung der Umweltrelevanz von Produktionsprozessen und Produkten der Holzwirtschaft und im Bauwesen fähig. Sie werden für die Prinzipien der Nachhaltigkeit sensibilisiert und sind mit den zentralen Aspekten des Qualitäts- und Umweltmanagements in der Holzindustrie vertraut. Wahlweise können die Studierenden Zertifikate für Umwelt- und Qualitätsbeauftragte erwerben.

Umweltmanagement

Semester 6
Studienjahr 3
Lehrveranstaltungsnummer HTBB6UMAVO
Typ VO
Art Pflicht
INTL-Code 4
SWS 2
ECTS-Punkte 3
Prüfungscharakter abschließend

Lehrveranstaltungsinhalte:

Die Lehrveranstaltung vermittelt die Methodik des Umweltmanagements auf der Basis der ISO EN 14001 ff mit dem Ziel die Grundlagen zur erfolgreichen Ablegung der Prüfung zum Umweltgutachter zu schaffen. Die folgenden Inhalte werden vermittelt: Was ist Umweltmanagement?; Überblick über die Entwicklung des betrieblichen Umweltmanagements; EMAS; ISO EN 14001; Rahmenbedingungen und Anforderungen; Methode und Ziele; Einführung eines betrieblichen UMS; Durchführung des Prozesses

Übergeordnetes Modul:

Wirtschaft: Spezielle Managementmethoden

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Die Studierenden sind zur ganzheitlichen Beurteilung der Umweltrelevanz von Produktionsprozessen und Produkten der Holzwirtschaft und im Bauwesen fähig. Sie werden für die Prinzipien der Nachhaltigkeit sensibilisiert und sind mit den zentralen Aspekten des Qualitäts- und Umweltmanagements in der Holzindustrie vertraut. Wahlweise können die Studierenden Zertifikate für Umwelt- und Qualitätsbeauftragte erwerben.

Vertiefer: Holzbau 4

Passivhausseminar

Semester 6
Studienjahr 3
Lehrveranstaltungsnummer HTBB6BPHVO
Typ VO
Art Wahlpflicht
INTL-Code 4
SWS 1
ECTS-Punkte 1
Prüfungscharakter abschließend

Lehrveranstaltungsinhalte:

Definition Passivhaus; Kriterien; Planungsgrundlagen (Wärmedämmung, Luftdichtigkeit, transparente Außenbauteile); Passivhaus Lüftung; Passivhaus Heizung; Sommerliche Behaglichkeit; Elektrische Energie; Grundlagen der Energiebilanzierung mit PHPP

Übergeordnetes Modul:

Vertiefer: Holzbau 4

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Das Spezialisierungsprojekt dient dazu, die in den Vorlesungen gewonnenen Erkenntnisse umzusetzen. Die Studierenden zeigen in diesem Projekt, dass sie Erlerntes in einer praktischen Fragestellung anwenden können und ein größeres Projekt sachlich korrekt, termingerecht und umfassend bearbeiten können. Sie erkennen Planungsfehler und planen Sanierungen und Instandsetzungsmaßnahmen. Die Studierenden bearbeiten die konkrete Aufgabe unter Einbeziehung von sozioökonomischen, ökologischen und qualitativen Aspekten. Im Passivhausseminar erwerben die Studierenden eine fundierte Grundausbildung zur konstruktiven Umsetzung von Passivhaus-Projekten. Sie kennen die Zusammenhänge zwischen den Passivhaus-Komponenten und können eine Energiebilanzierung durchführen. Mit der abschließenden Bachelorarbeit stellen die Studierenden die Fähigkeit zum selbstorganisierten Bearbeiten eines Themas mit wissenschaftlichem Anspruch unter Beweis und werden in Form eines Begleitseminars dabei unterstützt.

Spezialisierungsprojekt

Semester 6
Studienjahr 3
Lehrveranstaltungsnummer HTBB6BSPPT
Typ PT
Art Wahlpflicht
INTL-Code 4
SWS 2
ECTS-Punkte 8
Prüfungscharakter immanent

Lehrveranstaltungsinhalte:

Die Aufgabenstellung im Spezialisierungsprojekt ist sehr komplex und bedarf der Kooperation mit anderen. Es beinhaltet sowohl technologische als auch wirtschaftliche, ökologische und soziale Aspekte. Das Projekt ist optional mit der Bachelorarbeit 2 verknüpft, je nach Aufgabenstellung, Projektart und -umfang können Bachelorarbeiten aus dem Projekt heraus entwickelt werden.

Übergeordnetes Modul:

Vertiefer: Holzbau 4

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Das Spezialisierungsprojekt dient dazu, die in den Vorlesungen gewonnenen Erkenntnisse umzusetzen. Die Studierenden zeigen in diesem Projekt, dass sie Erlerntes in einer praktischen Fragestellung anwenden können und ein größeres Projekt sachlich korrekt, termingerecht und umfassend bearbeiten können. Sie erkennen Planungsfehler und planen Sanierungen und Instandsetzungsmaßnahmen. Die Studierenden bearbeiten die konkrete Aufgabe unter Einbeziehung von sozioökonomischen, ökologischen und qualitativen Aspekten. Im Passivhausseminar erwerben die Studierenden eine fundierte Grundausbildung zur konstruktiven Umsetzung von Passivhaus-Projekten. Sie kennen die Zusammenhänge zwischen den Passivhaus-Komponenten und können eine Energiebilanzierung durchführen. Mit der abschließenden Bachelorarbeit stellen die Studierenden die Fähigkeit zum selbstorganisierten Bearbeiten eines Themas mit wissenschaftlichem Anspruch unter Beweis und werden in Form eines Begleitseminars dabei unterstützt.

Vertiefer: Holztechnologie 4

CIM - Aufbau

Semester 6
Studienjahr 3
Lehrveranstaltungsnummer HTBB6TCIVO
Typ VO
Art Wahlpflicht
INTL-Code 4
SWS 1
ECTS-Punkte 1
Prüfungscharakter abschließend

Lehrveranstaltungsinhalte:

Die Lehrveranstaltung vermittelt anhand von ausgewählten Beispielen und Übungen eine Vertiefung der CIM-Elemente. Es wird im Rahmen einer Exkursion ein praktisches Beispiel vorgezeigt.

Übergeordnetes Modul:

Vertiefer: Holztechnologie 4

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Die Studierenden haben fundiertes Verständnis für den Einsatz, den Nutzen und Gebrauch der wichtigsten Tools, die bei modernen Konstruktionsabläufen eingesetzt werden, entwickelt. Sie erkennen die Bedeutung des Datenflusses durch den gesamten Produktionsablauf, um die Vorteile des CIM nutzen zu können. In einem Spezialisierungsprojekt bearbeiten die Studierenden eine konkrete Aufgabe z.B. in Form einer Fertigungsplanung unter Einbeziehung von sozioökonomischen, ökologischen und qualitativen Aspekten.

Spezialisierungsprojekt

Semester 6
Studienjahr 3
Lehrveranstaltungsnummer HTBB6TSPPT
Typ PT
Art Wahlpflicht
INTL-Code 4
SWS 2
ECTS-Punkte 8
Prüfungscharakter immanent

Lehrveranstaltungsinhalte:

Die Aufgabenstellung im Spezialisierungsprojekt ist sehr komplex und bedarf der Kooperation mit anderen. Es beinhaltet sowohl technologische als auch wirtschaftliche, ökologische und soziale Aspekte. Das Projekt ist optional mit der Bachelorarbeit 2 verknüpft, je nach Aufgabenstellung, Projektart und -umfang können Bachelorarbeiten aus dem Projekt heraus entwickelt werden.

Übergeordnetes Modul:

Vertiefer: Holztechnologie 4

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Die Studierenden haben fundiertes Verständnis für den Einsatz, den Nutzen und Gebrauch der wichtigsten Tools, die bei modernen Konstruktionsabläufen eingesetzt werden, entwickelt. Sie erkennen die Bedeutung des Datenflusses durch den gesamten Produktionsablauf, um die Vorteile des CIM nutzen zu können. In einem Spezialisierungsprojekt bearbeiten die Studierenden eine konkrete Aufgabe z.B. in Form einer Fertigungsplanung unter Einbeziehung von sozioökonomischen, ökologischen und qualitativen Aspekten.

Vertiefer: Möbel- und Innenausbau 4

Möbelkalkulation

Semester 6
Studienjahr 3
Lehrveranstaltungsnummer HTBB6MMKVO
Typ VO
Art Wahlpflicht
INTL-Code 2
SWS 1
ECTS-Punkte 1
Prüfungscharakter abschließend

Lehrveranstaltungsinhalte:

Konstruktionskriterien und Kalkulationskriterien; Datenbanken und Entscheidungskriterien; Werkstoffe, Eigenschaften und deren Kosten; Entwicklungs- und Fertigungsmethoden, Kostenanalyse; Vertriebswege, Transportkosten und Montage

Übergeordnetes Modul:

Vertiefer: Möbel- und Innenausbau 4

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Das Spezialisierungsprojekt dient dazu, die in den Vorlesungen gewonnenen Erkenntnisse umzusetzen. Die Studierenden zeigen in diesem Projekt, dass sie Erlerntes in einer praktischen Fragestellung anwenden können und ein größeres Projekt sachlich korrekt, termingerecht und umfassend bearbeiten können. Die Studierenden bearbeiten die konkrete Aufgabe unter Einbeziehung von sozioökonomischen, ökologischen und qualitativen Aspekten. Mit der abschließenden Bachelorarbeit stellen die Studierenden die Fähigkeit zum selbstorganisierten Bearbeiten eines Themas mit wissenschaftlichem Anspruch unter Beweis und werden in Form eines Begleitseminars dabei unterstützt.

Spezialisierungsprojekt

Semester 6
Studienjahr 3
Lehrveranstaltungsnummer HTBB6MSPPT
Typ PT
Art Wahlpflicht
INTL-Code 4
SWS 2
ECTS-Punkte 8
Prüfungscharakter immanent

Lehrveranstaltungsinhalte:

Die Aufgabenstellung im Spezialisierungsprojekt ist sehr komplex und bedarf der Kooperation mit anderen. Es beinhaltet sowohl technologische als auch wirtschaftliche, ökologische und soziale Aspekte. Das Projekt ist optional mit der Bachelorarbeit 2 verknüpft, je nach Aufgabenstellung, Projektart und -umfang können Bachelorarbeiten aus dem Projekt heraus entwickelt werden.

Übergeordnetes Modul:

Vertiefer: Möbel- und Innenausbau 4

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Das Spezialisierungsprojekt dient dazu, die in den Vorlesungen gewonnenen Erkenntnisse umzusetzen. Die Studierenden zeigen in diesem Projekt, dass sie Erlerntes in einer praktischen Fragestellung anwenden können und ein größeres Projekt sachlich korrekt, termingerecht und umfassend bearbeiten können. Die Studierenden bearbeiten die konkrete Aufgabe unter Einbeziehung von sozioökonomischen, ökologischen und qualitativen Aspekten. Mit der abschließenden Bachelorarbeit stellen die Studierenden die Fähigkeit zum selbstorganisierten Bearbeiten eines Themas mit wissenschaftlichem Anspruch unter Beweis und werden in Form eines Begleitseminars dabei unterstützt.

Wahlpflichtfach 1

Wahlpflichtfach 1

Semester 6
Studienjahr 3
Lehrveranstaltungsnummer HTBB6WP1IL
Typ IL
Art Wahlpflicht
INTL-Code 2
SWS 1
ECTS-Punkte 2
Prüfungscharakter immanent

Lehrveranstaltungsinhalte:

Auf Vorschlag der Studierenden sowie nach Maßgabe thematischer und branchenspezifischer Anforderungen des interdisziplinären Projektes werden unterschiedliche freie Wahlfächer angeboten. Alternativ können vertiefende Lehrveranstaltungen mit entsprechendem Niveau an den anderen Studiengängen der FHS oder an anerkannten in- und ausländischen Hochschulen abgelegt werden.

Übergeordnetes Modul:

Wahlpflichtfach 1

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Holz hat große Potenziale als nachhaltiger Bau- und Werkstoff, wenn in den Entscheidungsprozessen neben den ökologischen auch die sozialen und ökonomischen Aspekte einbezogen werden. Die Studierenden sind dafür sensibilisiert, dass produktionswirtschaftliche Entscheidungen auch die relevan-ten Umfelder berücksichtigen müssen. Sie lernen Zielkonflikte im Themenfeld der Sozio-Ökonomie zu er-kennen, begründete Entscheidungen im Sinne der sozialen Verträglichkeit zu treffen und ihre Entscheidung zu erklären und zu erläutern. AbsolventInnen sind offen für ethische Fragestellungen, die der langfristig erfolgreiche Umgang mit der na-türlichen Ressource Holz aufwirft. Sie sind fähig, auf überbetrieblicher Ebene zusammenzuarbeiten und den Einsatz von nationalen und inter-nationalen Förderinstrumentarien zu forcieren.

Wahlpflichtfach 2

Wahlpflichtfach 2

Semester 6
Studienjahr 3
Lehrveranstaltungsnummer HTBB6WP2IL
Typ IL
Art Wahlpflicht
INTL-Code 2
SWS 1
ECTS-Punkte 2
Prüfungscharakter immanent

Lehrveranstaltungsinhalte:

Auf Vorschlag der Studierenden sowie nach Maßgabe thematischer und branchenspezifischer Anforderungen des interdisziplinären Projektes werden unterschiedliche freie Wahlfächer angeboten. Alternativ können vertiefende Lehrveranstaltungen mit entsprechendem Niveau an den anderen Studiengängen der FHS oder an anerkannten in- und ausländischen Hochschulen abgelegt werden

Übergeordnetes Modul:

Wahlpflichtfach 2

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Holz hat große Potenziale als nachhaltiger Bau- und Werkstoff, wenn in den Entscheidungsprozessen ne-ben den ökologischen auch die sozialen und ökonomischen Aspekte einbezogen werden. Die Studierenden sind dafür sensibilisiert, dass produktionswirtschaftliche Entscheidungen auch die rele-vanten Umfelder berücksichtigen müssen. Sie lernen Zielkonflikte im Themenfeld der Sozio-Ökonomie zu erkennen, begründete Entscheidungen im Sinne der sozialen Verträglichkeit zu treffen und ihre Entschei-dung zu erklären und zu erläutern. AbsolventInnen sind offen für ethische Fragestellungen, die der langfristig erfolgreiche Umgang mit der natürlichen Ressource Holz aufwirft. Sie sind fähig, auf überbetrieblicher Ebene zusammenzuarbeiten und den Einsatz von nationalen und in-ternationalen Förderinstrumentarien zu forcieren

Wirtschaft: Nachhaltiges Wirtschaften - Wahl

Wahlpflichtfach

Semester 6
Studienjahr 3
Lehrveranstaltungsnummer HTBB6WPFIL
Typ IL
Art Wahlpflicht
INTL-Code 2
SWS 2
ECTS-Punkte 4
Prüfungscharakter immanent

Lehrveranstaltungsinhalte:

Auf Vorschlag der Studierenden sowie nach Maßgabe thematischer und branchenspezifischer Anforderungen des interdisziplinären Projektes werden unterschiedliche freie Wahlfächer angeboten.

Übergeordnetes Modul:

Wirtschaft: Nachhaltiges Wirtschaften - Wahl

Kompetenzerwerb aus dem übergeordneten Modul:

Holz hat große Potenziale als nachhaltiger Bau- und Werkstoff, wenn in den Entscheidungsprozessen neben den ökologischen auch die sozialen und ökonomischen Aspekte einbezogen werden. Die Studierenden sind dafür sensibilisiert, dass produktionswirtschaftliche Entscheidungen auch die relevanten Umfelder berücksichtigen müssen. Sie lernen Zielkonflikte im Themenfeld der Sozio-Ökonomie zu erkennen, begründete Entscheidungen im Sinne der sozialen Verträglichkeit zu treffen und ihre Entscheidung zu erklären und zu erläutern. AbsolventInnen sind offen für ethische Fragestellungen, die der langfristig erfolgreiche Umgang mit der na-türlichen Ressource Holz aufwirft. Sie sind fähig, auf überbetrieblicher Ebene zusammenzuarbeiten und den Einsatz von nationalen und internationalen Förderinstrumentarien zu forcieren.

Legende
SemesterDas 1., 3., 5. Semester findet im Wintersemester und das 2., 4., 6. Semester findet im Sommersemester statt.
SWSSemesterwochenstunden; die Einheiten pro Semesterwochenstunde sind im jeweiligen Studiengangsantrag festgelegt. Im Bachelorstudium sind es z.B. meistens 14 Einheiten pro SWS. Pro Einheit werden 45 Minuten unterrichtet.
ECTS PunkteArbeitsaufwand in ECTS-Punkt, 1 ECTS bedeutet 25 Stunden Arbeitsaufwand für Studierende
INTL-CodeInternationalisierungscode für Incomings
5: offered in English on a routine basis
4: offered in English if a specified number of incoming students attend (usually 3)
3: taught in German but support material in English, exams can also be taken in English, active support from a student buddy
2: taught in German, incoming students require sufficient German proficiency to follow class
1: not available for incomings
TypBP = Bachelorabschlussprüfung
DP/MP = Diplom-/Masterabschlussprüfung
IL = Integrierte Lehrveranstaltung
IT = Individualtraining/-phasen
LB = Labor(übung)
PS = Proseminar
PT = Projekt
RC = Lehrveranstaltung mit reflexivem Charakter
RE = Repetitorium
SE = Seminar
TU = Tutorium
UB = Übung
VO = Vorlesung