Mechatronik

Technik, die bewegt

Mechatronik ist eine Verbindung aus Mechanik, Elektronik und Informatik. Bei Fahrzeugen, Flugzeugen und selbst Haushaltsgeräten werden mechanische Teile computergesteuert bewegt. Mit Hilfe von Sensoren, Aktoren und intelligenter Software werden Reaktionen auf äußere Einflüsse erzeugt.

Bachelorvertiefung Mechatronik
© FH Salzburg
ITS Bachelorvertiefung Mechatronik
© FH Salzburg

Sie erwerben Kompetenzen in der technischen Mechanik sowie Konstruktion und beschäftigen sich mit Mess- und Regelungstechnik, Sensorik, Antriebstechnik und Mikrocomputersteuerungen, die es ermöglichen, mechatronischen Produkten und Maschinen die notwendige Intelligenz zu verleihen.  Den Schwerpunkt des Studiums bildet die Informationstechnik, auf denen die Grundlagen zur Erstellung der Software basieren, um mechatronischen Produkten und Maschinen die notwendige Intelligenz zu verleihen

Schwerpunkte:

  • Intelligente Maschinen
  • Konstruktionstechnik
  • Robotik und Automatisierungsanwendungen
  • Steuerungs- und Antriebstechnik

Praxisrelevante Projekte und modern ausgestattete Labore bieten Ihnen optimale Voraussetzungen für Ihre Ausbildung. Nach erfolgreichem Abschluss garantiert die Vertiefung Mechatronik hervorragende und vor allem vielfältige Jobaussichten.

FAQs

Studierende des Studiengangs Informationstechnik & System-Management können ab dem dritten Semester die Bachelorvertiefung Mechatronik wählen und sich in diesem Bereich individuell professionalisieren. In den ersten zwei Semestern widmen Sie sich den grundlegenden Informationstechnologien und bereiten sich auf die Vertiefung "Mechatronik" vor. Anschließend starten Sie mit dem Schwerpunkt in dem Sie ebenfalls Ihr Praktikum absolvieren und Ihre Bachelorarbeit verfassen können. Für ein ausgewogenes Studium erhalten Sie zusätzlich Know-how in den Bereichen Management und Kommunikation.

Schon im Basisstudium – in den ersten zwei Semestern – beschäftigen Sie sich mit grundlegenden Themen der Mechatronik: Grundlagen der Elektrotechnik, Algorithmen und Datenstrukturen, Softwareentwicklung, Informations- und Kommunikationstechnik und Betriebssysteme.

Ergänzenden zu den speziellen Vertiefungslehrveranstaltungen Grundlagen der Technischen Mechanik, Konstruktionstechnik, Digitaltechnik und Mess- und Steuerungstechnik runden die Themen Signale und Systeme Ihr Know-how als IT-Expertin bzw. IT-Experte mit Mechatronik-Kompetenzen im dritten und vierten Semester ab.

Im fünften und sechsten Semester erweitern Sie dieses zu den Themen Microcontroller, Software Design und Regelungs- und Antriebstechnik. Ihre persönliche Professionalisierung ermöglicht Ihnen die wissenschaftliche Arbeit beim Verfassen Ihrer Bachelorarbeit sowie das Sammeln von praktischer Erfahrung im Berufspraktikum.