Netzwerk- und Kommunikationstechnik

Technik, die verbindet

Sowohl privat als auch geschäftlich sind wir ständig vernetzt. Aber wie kommunizieren Laptop, Server, Smartphone oder Industrieanlagen miteinander?

ITS Bachelorvertiefung Netzwerk- und Kommunikationstechnik
© FH Salzburg/wildkind

In der Bachelorvertiefung "Netzwerk- und Kommunikationstechnik" setzen Sie sich mit der Entwicklung von Computernetzen und den neuesten Web-Technologien auseinander. Sie lernen die Sprache der Netzwerke und Internet-Protokolle zu verstehen und behandeln wichtige Security-Themen.

Die Inhalte sind eng mit der offiziellen Cisco Networking Academy verknüpft und ermöglichen Ihnen die international anerkannte Cisco-Zertifizierung CCNA zu erwerben. Praxisnahe Beispiele und modern ausgestattete Labore bieten Ihnen die ideale Voraussetzung für die Ausbildung zur IT-Expertin bzw. zum IT-Experten mit Netzwerkkompetenz.

Schwerpunkte:

  • Netzwerk-Management
  • Netzwerkarchitekturen
  • Mobilfunktechnologien 
  • Internetrouting & -security

Schutzmaßnahmen sind notwendig – auch im Internet

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung u.U. Daten an Dritte übermittelt werden. Weitere Infos finden Sie in unserer
Datenschutzerklärung

FAQs

Studierende des Studiengangs Informationstechnik & System-Management können ab dem dritten Semester die Bachelorvertiefung Netzwerk- und Kommunikationstechnik wählen und sich in diesem Bereich individuell professionalisieren. In den ersten zwei Semestern widmen Sie sich den grundlegenden Informationstechnologien und bereiten sich auf die Vertiefung „Netzwerk- und Kommunikationstechnik“ vor. Anschließend starten Sie mit dem Schwerpunkt in dem Sie ebenfalls Ihr Praktikum absolvieren und Ihre Bachelorarbeit verfassen können. Für ein ausgewogenes Studium erhalten Sie zusätzlich Know-how in den Bereichen Management und Kommunikation.

Schon im Basisstudium – in den ersten zwei Semestern – beschäftigen Sie sich mit grundlegenden Themen der Netzwerk- und Kommunikationstechnik: Algorithmen und Datenstrukturen, Softwareentwicklung, Informations- und Kommunikationstechnik und Computernetze.

Ergänzenden zu den speziellen Vertiefungslehrveranstaltungen Internetprotokolle und Dienste, Web-Technologien und Netzwerkmanagement runden die Themen Signale und Systeme, Netzwerkorientierte Softwareentwicklung, Objektorientierte Programmierung und Betriebssysteme Ihr Know-how als IT-Expertin bzw. IT-Experte mit Netzwerkkompetenz im dritten und vierten Semester ab.

Im fünften und sechsten Semester erweitern Sie dieses zu den Themen Mobile Netze und Security. Ihre persönliche Professionalisierung ermöglicht Ihnen die wissenschaftliche Arbeit beim Verfassen Ihrer Bachelorarbeit sowie das Sammeln von praktischer Erfahrung im Berufspraktikum.