Zugangsvoraussetzungen

Zugangsvoraussetzungen Smart Building

Bitte beachten Sie unbedingt folgende Links:

  • Studienzulassung mit allgemeiner Hochschulreife (z.B. Matura oder Abitur, Berufsreifeprüfung, u.a)
  • Studienzulassung ohne Matura/Studienberechtigungsprüfung (SBP)

    Der Studiengang Smart Building gehört zur Studienrichtungsgruppe "Ingenieurwissenschaftliche Studien" und umfasst die Pflichtfächer Schriftliche Arbeit über ein allgemeines Thema (Deutsch), Englisch 2, Mathematik 2 sowie zwei Wahlfächer.

    Weitere Infos und Formulare finden Sie unter Studienzulassung ohne Matura/Studienberechtigungsprüfung (SBP)
  • Facheinschlägige berufliche Qualifikation mit entsprechenden Zusatzprüfungen:

    BewerberInnen, die den Lehrabschluss einer fachverwandten Lehre oder den Abschluss einer technisch berufsbildenden mittleren Schule, Fachschule oder Werkmeisterschule vorweisen können (Nachweis durch Zeugnis), erwerben über das Ablegen von Zusatzprüfungen (zumindest in den Fächern Deutsch, Mathematik und Englisch) die Zugangsvoraussetzungen zum Bachelorstudiengang Smart Building.

    Die Zusatzprüfungen haben sich hinsichtlich Inhalt und Umfang an den allgemein bildenden Prüfungsfächern der oben genannten Studienberechtigungsprüfung bzw. an den Prüfungsfächern der Berufsreifeprüfung zu orientieren.

    Als fachverwandt werden anerkannt:
    -  Lehre im Bauwesen, Wirtschaftsingenieurwesen, Haustechnik u.ä.
    -  Werkmeister für Maschinenbau (Allgemein, Automatisierungstechnik, Betriebstechnik) bzw. Bauwesen
    -  Technisch-gewerbliche Fachschulen für Bau (z.B. Bautechnik) und sonstige verwandte technische Fachabschlüsse

Für das Bachelorstudium sind keine facheinschlägigen Vorkenntnisse notwendig.