Der Einfluss der digitalen Transformation hat große Auswirkungen auf Arbeitsabläufe und den beruflichen Alltag. Speziell im Bereich der Kommunikation und Führung entstehen neue Herausforderungen in diesem Bereich. Für die erfolgreiche Umsetzung dieser Transformationsprozesse braucht es neue Kompetenzen und Wissen.

Um diese Bedarfslücke an digitalen KommunikationsexpertInnen
auf Führungsebene zu schließen bietet die FH Salzburg in kooperativer Zusammenarbeit mit dem IfM – Institut für Management den  weisemestrigen berufsbegleitenden Lehrgang »Digitale Kommunikation und Führung« an. 

Ziel des Lehrgangs ist die Vermittlung von Wissen und Fähigkeiten in den folgenden Bereichen:

  • Stärkung und Ausbau von Führungsqualitäten, insbesondere sozialer und kommunikativer Kompetenzen
  • Leadership-Fähigkeiten für die digitale Transformation
  • Kompetenzaufbau im Bereich der Digitalisierung – Digital Leader
  • Umgang mit neuen Technologien 
  • Planung und Steuerung von Digitalisierungs und Innovationsprozessen und neuen Geschäftsmodellen
  • Planung und Umsetzung von Change Management-Prozessen
  • Kommunikation in Krisenzeiten und der professionelle Umgang mit digitalen Medien

Karrierechancen von digitalen KommunikationsexpertInnen

Die Absolventinnen und Absolventen des Lehrgangs sind ExpertInnen im Bereich der digitalen Kommunikation, z. B. Chief Digital Officer, Chief Innovation Officer. Sie können
sowohl in Klein- und Mittelbetrieben tätig sein, als auch in Großunternehmen. Sie beschäftigen sich mit der Gestaltung der Personalführung in Zeiten der digitalen  Transformation. Sie können digitale Führungskonzepte erstellen und diese auf allen Ebenen umsetzen. Im Lehrgang haben Sie gelernt auch in Krisenzeiten richtig zu kommunizieren, geeignete  Tools einzusetzen und die digitalen Medien richtig zu nutzen.

Untersuchungen haben gezeigt, dass ein Kompetenzerwerb in diesen Bereichen ein Schlüsselfaktor für Führungskräfte der Zukunft sein wird. Lernen Sie von den Profis aus der
Kommunikations- und Managementbranche.

Starke Nachfrage besteht in den Kernbranchen Information und Consulting, Handel, Tourismus und Freizeitwirtschaft, Industrie, Banken und Versicherungen, IT-Branchen