Beschreibung

"Smart Building" studieren in Salzburg

Der Studiengang "Smart Building" – Energieeffiziente Gebäudetechnik und nachhaltiges Bauen – bildet eine neue Generation IngenieurInnen im Bauwesen aus, die mit einer ganzheitlichen Sichtweise an ein nachhaltiges Bauen für die Zukunft herangehen.

Die Gebäude der Zukunft sind nicht nur Arbeits-, Wohn- und Lebensraum mit gesteigerter Funktionalität, sondern sie zeichnen sich auch durch effiziente Energie- und Kostennutzung aus. Der berufsbegleitende Bachelorstudiengang bildet Fachkräfte aus, die theoretische und praktische Kenntnisse im konstruktiven Bauwesen, der Gebäudetechnik und den neuesten Technologien und Gebäudesystemen verbinden. Im Mittelpunkt steht neben einer ganzheitlichen systemischen Betrachtung des intelligenten Gebäudes zugleich der verantwortungsvolle Umgang mit natürlichen Ressourcen unter Wahrung ökonomischer Interessen. Neben den klassischen Disziplinen der Bauingenieursausbildung stehen  Gebäudetechnik und Energie- und Informationstechnologie sowie die Vertiefungen im Bereich Smart Building im Fokus des Studiums. 

Die berufsbegleitende Organisationsform des Studiengangs bietet den Studierenden die Möglichkeit, das erlernte Wissen unmittelbar in den Arbeitsalltag zu integrieren und die erlangten fachlichen Kompetenzen umzusetzen.

Fähigkeiten und Ausbildungsziele

Als AbsolventInnen verfügen Sie über das Know-how der klassischen Ingenieur- und Naturwissenschaften sowie über Fachkenntnisse in der Bau- und Gebäudetechnik und der Energie- und Informationstechnologie. Die sozial-kommunikativen und wirtschaftlichen Kompetenzen, die Sie sich während des Studiums angeeignet haben, ermöglichen Ihnen projekt- und teamorientiertes Arbeiten sowie die Umsetzung und Evaluierung von globalen Projekten in allen Bereichen der Energie- und Bauwirtschaft. Dabei spielen Sie eine entscheidende Rolle im verantwortungsvollen Umgang mit natürlichen Ressourcen unter Wahrung ökonomischer Interessen. Den Menschen und seine Umwelt in den Mittelpunkt neuer und nachhaltiger Entwicklungen zu stellen und darüber hinaus Akzeptanz für positive, gesellschaftliche Veränderungen zu erzielen - diese Grundsätze gehören zu Ihrem Verständnis als VertreterIn einer neuen ExpertInnengeneration für das Energie- und Bauwesen.

Der Studiengang steht im engen Kontakt und Wissensaustausch mit den beiden Studiengängen Holztechnologie & Holzbau, sowie Informationstechnik & System-Management.

Facts Bachelor

Studienart:Berufsbegleitend
(Unterrichtszeiten: Freitag ab 13:30 Uhr, Samstag ganztägig; nach Absprache evtl. zusätzliche Abendtermine; Blockwoche)
Berufsbegleitend:Eine facheinschlägige Berufstätigkeit wird empfohlen, ist nicht zwingend erforderlich!
Abschluss:Bachelor of Science in Engineering (BSc)
Dauer:6 Semester (180 ECTS)
Studienplätze/Jahr:   35
Studienort:Campus Kuchl
Unterrichtssprache:Deutsch
Kosten:Studiengebühren (€ 363,- pro Semester) +
ÖH-Beitrag (€ 18,70 pro Semester)
Anrechnung von Lehrveranstaltungen:Bei einem Abschluss einer facheinschlägigen HTL oder eines Studiums ist die Anrechnung von Lehrveranstaltungen möglich
Inhalte:Bauingenieurwesen, Maschinenbau, Architektur, Gebäude- und Elektrotechnik


Aufbauend auf den Bachelor "Smart Building" haben Sie ab dem Studienjahr 2016/17 die Möglichkeit des weiterführenden Master-Studiengangs "Smart Cities"**, der sich mit intelligenten Gebäuden und nachhaltiger Quartiersentwicklung beschäftigt.

** vorbehaltlich der Genehmigung durch die entsprechenden Gremien

Aktuell Ingenieurwissenschaften

Erfolgreiche erste Reihe der "Talk for Experts"

Die erstmals durchgeführte Veranstaltungsreihe „Talk for Experts“ der Studiengänge Smart...

mehr

Im Koffer die Wanderschuhe, im Kopf das Wissen

Ende März startete Student Stefan Binna sein Berufspraktikum. Er hat sich allerdings kein...

mehr

conova übernimmt Hörsaalpatenschaft für...

Das IT-Unternehmen conova ist neuer Namensgeber des Netzwerklabors 459 am...

mehr

FH-Ranking: Bestnoten für Holz-Studiengänge

Das Industriemagazin veröffentlicht jedes Jahr ein Ranking der österreichischen...

mehr

FFH Konferenz 2016

Unter dem Motto „Brücken bauen“ fand das 10. Forschungsforum der österreichischen FHs an...

mehr

Robothon: Team Emitron holt sich erneut Platz 1

Es war ein spannendes Rennen beim Finale des zweiten Robothon, das am 1. und 2. April...

mehr

Robothon Salzburg: Das Finale

Der Robothon ist ein 24 Stunden "Roboter Hackathon". Zwölf Teams zu je 5 Personen haben...

mehr

Startup 'Authentic Vision' schließt erfolgreiche...

Einen weiteren Erfolg kann das FH-Spinoff "Authentic Vision" der beiden...

mehr

FH-Luft schnuppern bei "Studieren probieren"

Das Programm "Studieren Probieren" der Österreichischen Hochschülerschaft (ÖH)...

mehr

Robo-Challenge in Lehen

Wie funktionieren Roboter? Wie kann man diese programmieren und ihnen das „eigenständige...

mehr

Besucherrekord beim Open House 2016

Immer mehr interessieren sich für ein Studium an der Fachhochschule Salzburg. Letzten...

mehr

Veranstaltungsreihe "Forum_HOLZ:IN_Kuchl"

"Forum_HOLZ:IN_Kuchl" bietet auch im laufenden Semester wieder eine Reihe an...

mehr

Vom Hörsaal zum eigenen Unternehmen

"Ich war gelangweilt von den ständigen Powerpoint Präsentationen bei denen am...

mehr

Studenten entwerfen Hindernis für...

Unter dem Motto "Sind sie zu stark - bist du zu schwach" findet im Juli 2016 in...

mehr