Beschreibung

Die Gesellschaft verändert sich – gestalten Sie mit!

Der Master-Studiengang "Soziale Innovation" gibt Ihnen die Kompetenzen mit an die Hand, als zukünftige Fach- und Führungskräfte des Sozialen Sektors auf gesellschaftliche Herausforderungen des 21. Jahrhunderts flexibel, kreativ und adäquat zu reagieren.

Globalisierung, zunehmende Migrationsströme, Digitalisierung und Mediatisierung, demografischer Wandel, Demokratiekrise – in diesem Studium werden Sie befähigt, die Auswirkungen dieser gesellschaftlichen Prozesse auf die Lebenswelten von Individuen und Organisationen zu analysieren, kritisch zu reflektieren und neue Handlungsmethoden zu entwickeln.

Die für den Studiengang ausgewählten ExpertInnen vermitteln Ihnen theoretisch fundiertes und praxisrelevantes Fachwissen zu

  • gesellschaftlichem Wandel
  • sozialer Innovation und ihren rechtlichen Rahmenbedingungen
  • New Public Health und Generationen
  • Migration und Diversität
  • sozialer Ungleichheit und Empowerment
  • innovativem Handel und Methoden

 
Von neuen Formen der Gesundheitsförderung bis hin zu partizipativen und demokratischen Verfahren in Organisationen lernen Sie ein breites Methodenspektrum kennen. In Praxisprojekt und wissenschaftlicher Masterarbeit erarbeiten Sie neuartige Kommunikations- und Kooperationsstrategien zur Lösung von Problemen in einem für Sie relevanten Berufsfeld. Die Förderung von Lebensqualität, zivilgesellschaftlicher Teilhabe und gesellschaftlicher Inklusion sind dabei die ethischen Zielsetzungen.

Nach Absolvierung des Masters übernehmen Sie verantwortungsvolle Aufgaben bei der Gestaltung und Steuerung des Sozialen, sei es in der staatlichen, non-profit oder gewinnorientierten Wohlfahrtsproduktion. Als SpezialistIn für Soziale Innovation setzen Sie die im Master erworbenen fachlichen, sozial-kommunikationen, reflexiven und handlungsspezifischen Kompetenzen zum gesellschaftlichen Nutzen und individuellen Wohl Ihrer Zielgruppe ein.

Facts Master

Studienart:Berufsbegleitend
Abschluss:Master of Arts in Social Sciences (MA)
Dauer:4 Semester (120 ECTS)
Studienplätze pro Jahr:25
Studienort:Campus Urstein
Unterrichtssprache:Deutsch
Kosten:Studiengebühren (€ 363,- pro Semester) +
ÖH-Beitrag (ca. € 19,20 pro Semester)


Bitte bedenken Sie: Das berufsbegleitende Studium hat die gleiche Regelstudiendauer wie ein Vollzeitstudium (4 Semester) und den gleichen Arbeitsumfang wie dieses! Neben der Zeit, die Sie für die Anwesenheit in den Lehrveranstaltungen benötigen, brauchen Sie zudem Zeit für die Vor- und Nachbereitung der Lehrveranstaltungen, Prüfungen usw. Dies ist neben einer Vollzeitbeschäftigung eine erhebliche Herausforderung.

Wir empfehlen daher, während der Ausbildung die Wochenarbeitszeit auf max. 30 Stunden zu reduzieren und ggf. Phasen der Bildungskarenz einzuplanen.

Aktuell Sozial- und Wirtschaftswissenschaften

'Paper of the Year 2016 Award' für Barbara...

Ende Mai 2017 wurde Dr. Barbara Neuhofer, Fachbereichsleiterin Experience Design am...

mehr

Wissensaustausch bei der ISCONTOUR und IFITT...

Aktuelle Ergebnisse aus der Tourismusforschung wurden bei der internationalen...

mehr

Erstes interdisziplinäres Live Rollenspiel an der...

Wie kreiert man ein besonderes Erlebnis, das noch lange in Erinnerung bleibt? Die...

mehr

Neue Studie zur Lebensqualität in Salzburg

Am 27. April präsentierte das ForscherInnen-Team rund um Markus Pausch im Beisein von...

mehr

Suchmaschinenmarketing Ausbildung startet wieder...

2017 startete erstmalig der zweisemestrige Zertifikatslehrgang Suchmaschinenmarketing an...

mehr

UnternehmerInnen persönlich beim KMU-Tag 2017

„Das 'Line-up' für den KMU-Tag 2017 steht“, erzählt Dr. Stefan Märk vom Studiengang...

mehr

Provokative Organisationsentwicklung

Eine Alternative zu gängigen Veränderungsprozessen bei dem wenig geplant wird und...

mehr

Exkursion Vernetzungsplattform

Im Rahmen der Lehrveranstaltung Kooperationen und Netzwerke besuchte das erste Semester...

mehr

Großer Tourissimus Preis für die FH Salzburg

Vier eingereichte Abschlussarbeiten, vier spannende und innovative Themen, drei...

mehr

Gastlektoren aus den USA, Georgien und Lettland...

Die Maxime 'denke global, handle lokal' kam im vergangenen Monat im Studiengang...

mehr