FAQ Übersee-Auslandsaufenthalt

Die Partnerabkommen der Fachhochschule Salzburg mit Institutionen außerhalb Europas sind ausschließlich Austauschprogramme (Exchange Programmes). Im Rahmen von Student Exchange Vereinbarungen absolvieren Studierende der FH Salzburg ein Semester oder Jahr an der Partnerhochschule, bezahlen keine zusätzlichen Studiengebühren an der Gastinstitution und werden vom International Office Team so unterstützt wie Teilnehmer*innen am Erasmus+ Programm

Bewerbungsprozess an der FH Salzburg - 1. Schritt

Das Erstgespräch zu einem möglichen Auslandsaufenthalt findet immer im Studiengang statt. Im Speziellen durch den*die International Academic Advisor (IAA).

Sie wissen nicht, wer Ihr*Ihre International Academic Advisor (IAA) ist? Hier geht's zur Übersicht.

In einem Erstgespräch mit Ihrer*Ihrem International Academic Advisor (IAA) können u.a. folgende Fragen geklärt werden:

  • Voraussetzungen und Kriterien für einen Auslandsaufenthalt am jeweiligen Studiengang
  • ECTS-Mindestkriterien
  • Geeignete Partnerhochschulen für Ihren Studiengang
  • Auswahl und Anrechnung von Lehrveranstaltungen

In myFHS finden Sie Berichte über Auslandsaufenthalte von Studierenden nach Land und Studiengang geordnet.

Es liegen uns jedoch nicht von allen Partnerhochschulen Berichte vor.

Wenn gewünscht, kann die Outgoing-Koordinatorin auch den Kontakt zu ehemaligen Outgoing-Studierenden, die ein Auslandssemester an derselben Partnerhochschule absolviert haben, herstellen.

Nach erfolgtem Erstgespräch mit Ihrem*Ihrer International Academic Advisor (IAA) müssen Sie sich fristgerecht bis zum 15.1. für das darauffolgende Wintersemester und bis zum 15.7. für das darauffolgende Sommersemester) für ein Erasmus+ Auslandssemester bewerben.

Informationen zur Bewerbung für das Wintersemester 2023: 

Ab dem 15.12.2022 können Sie sich für ein Auslandssemester im Wintersemester 2023 bewerben. 

Die Bewerbung muss in zwei Schritten erfolgen: 

  1. Mobility-Online: Über Ausfüllen eines Online-Bewerbungsformulars im Suchportal von Mobility- Online, das am 15.12.2022 freigeschalten wird. 
  2. FHsys: Über "Antrag Auslandsaufenthalt" in FHsys. Hier geht's zur Anleitung.

Die Bewerbungsfristen für die Bewerbung an der FH Salzburg lauten wie folgt:

für das darauffolgende Wintersemester: 15.01.  
für das darauffolgende Sommersemester: 15.07.  

Bitte informieren Sie sich bei Ihrem*Ihrer International Academic Advisor (IAA), ob für Ihren Studiengang noch zusätzliche interne Fristen (davor) gelten.

Hier finden Sie einen Überblick über die einzelnen Prozessschritte und die Zuständigkeiten:

WerProzessschritt
Studierende 
  • Bewerbungsprozess (FHsys + Partnerhochschule)
  • Learning Agreement (Auswahl der Kurse in Absprache mit IAA)
  • Sprachprüfung (bei Bedarf)
  • Visum, Flüge, Unterkunft organisieren (teilweise mit Hilfestellung der Partnerhochschule)
 
Outgoing-Koordinatorin des International Offices (IO) 
  • Nominierung der Studierenden an den Partnerhochschulen
  • Wo nötig Unterstützung beim Bewerbungsprozess (z.B. Unterstützung bei Kontaktaufnahme mit Partnerhochschule)
  • Schnittstelle zu den International Offices an den Partnerhochschulen
 
International Academic Advisor (IAA) 
  • Beratung bei der Auswahl der geeigneten Partnerhochschule
  • Assistenz bei der Kursauswahl (Learning Agreement)
  • Freigabe des Learning Agreements
  • Akademische Betreuung
  • Anrechnung des Auslandsaufenthalts
 

Nach Ablauf der Bewerbungsfrist in FHsys wird Ihre Bewerbung von Ihrem*Ihrer International Academic Advisor (IAA) gesichtet und er/sie entscheidet nach den folgenden studiengangsübergreifenden Kriterien, ob Ihre Bewerbung für ein Auslandssemester akzeptiert wird:

  1. Studienerfolg und Studienfortschritt (keine kommissionelle Prüfung ausstehend)  
  2. Ausreichende Kenntnisse der Unterrichtssprache  
  3. Motivation, sich Einblicke in Sprache und Kultur des Gastlandes zu verschaffen  
  4. Motivation für das Auslandssemester und für die Wahl der Partneruniversität  
  5. Anerkennungsmöglichkeit der geplanten Kurse an der Partneruniversität für das Studium an der FH Salzburg  
  6. Engagement im Studiengang (Mitarbeit an studiengangsrelevanten Projekten, Mitarbeit im Studiengang als Studierendenvertreter*in, Betreuung ausländischer Gaststudierender als Buddy, gesellschaftliches Engagement) 

Zusätzliche studiengangsspezifische Kriterien:
In einigen Studiengängen gelten allerdings noch zusätzliche interne Kriterien. Diese werden in der Regel durch Ihren*Ihre International Academic Advisor (IAA) während der Infoveranstaltung zum Auslandssemester kommuniziert.

Annahme Ihrer Bewerbung:
In der Regel erfahren Sie 2-3 Wochen nach Ablauf der Bewerbungsfrist in FHsys, ob Ihre Bewerbung von Ihrem*Ihrer International Academic Advisor (IAA) angenommen wurde (per E-Mail oder automatische Benachrichtung durch FHsys)

Ablehnung Ihrer Bewerbung:
Sollte Ihre Bewerbung von Ihrem*Ihrer International Academic Advisor (IAA) bzw. dem Studiengangsleiter abgelehnt werden, wird Ihnen dies persönlich mitgeteilt.

Im nächsten Schritt bespricht das International Office in einem "Platzvergabe-Meeting" die aus allen Studiengängen vorliegenden Bewerbungen mit den entsprechenden IAA. Dieser Termin findet ca. 2-3 Wochen nach Ablauf der Bewerbungsfrist statt. Als Ergebnis dieses Meetings können sich für Sie mehrere Szenarien ergeben:

1. Nominierung an erster Priorität möglich:
Wenn eine Nominierung an Ihrer ersten Priorität möglich ist, gibt Ihr IAA in FHsys dies entsprechend frei und Sie erhalten eine automatische E-Mail von FHsys mit dem Betreff "Auslandsaufenthalt wurde genehmigt". Im nächsten Schritt werden Sie durch die Outgoing-Koordinatorin an der Partnerhochschule unter Berücksichtigung der jeweiligen Nominierungsfrist nominiert.

2. Nominierung an zweiter oder dritter Priorität möglich:
Sollte aufgrund von fehlenden Plätzen eine Nominierung an Ihrer ersten Priorität nicht möglich sein, wird Ihr*Ihre IAA mit Ihnen Kontakt aufnehmen, um zu besprechen, an welcher anderen Universität (Priorität 2 oder Priorität 3) Sie nominiert werden können.

Nominierungsfristen - wichtiger Hinweis:
An jeder Partnerhochschule gelten andere Nominierungsfristen. Lassen Sie sich daher nicht verunsichern, wenn Ihr*Ihre Kommilitonen*in bereits nominiert wurde, Sie aber noch nicht. Dies hängt mit den geltenden Fristen und Prozessschritten an Ihrer Partnerhochschule zusammen.

Der Outgoing-Kooridinatorin des IO liegen die Fristen vor und Sie können sicher gehen, dass sie Ihre Nominierung fristgerecht durchführen wird.

Bewerbungsprozess an der Partneruniversität - 2. Schritt

Sobald die Nominierungsphase an Ihrer Partnerhochschule startet (in den meisten Fällen beginnt diese Anfang März und ist für 2 Monate offen), nominiert Sie die Outgoing-Koordinatorin an der Partnerhochschule über eine dieser zwei Methoden:

1. Nominierungsmail durch die Outgoing-Koordinatorin an die Partnerhochschule (mit Ihnen und Ihrem*Ihrer IDC sowie allen weiteren Studierenden, die an der Partnerhochschule nominiert werden,in Kopie)

2. Nominierung über eine Mobility Software wie z.B. Mobility Online durch die Outgoing-Kooridinatorin

Bei Nominierung über eine Mobility Software erhalten Sie von der Partnerhochschule eine automatische Bestätigungsmail mit weiteren Informationen zur Bewerbung an der Partnerhochschule.

Wichtig:
In beiden Fällen werden Sie über die erfolgte Nominierung informiert.

Zwischen der Bewerbung an der Fachhochschule Salzburg und der Nominierung an der Partnerhochschule sind für Sie keine weiteren Schritte zu erledigen.

Nachdem die Nominierung an der Partnerhochschule akzeptiert wurde, müssen Sie sich nochmals selbstständig an dieser bewerben

Wichtig!
Eine Rückmeldung der Partnerhochschule nach erfolgter Nominierung kann bis zu 2 Wochen oder sogar bis zu einem Monat dauern, da den Partnerhochschule oft mehrere hundert Nominierungen von allen Partnerinstitutionen vorliegen. Lassen Sie sich daher auch hier nicht verunsichern, wenn dies etwas dauert.

Bewerbungsprozess an der Partnerhochschule:
Alle Informationen dazu erhalten Sie direkt von der Partnerhochschule. Bitte bedenken Sie, dass die benötigten und einzureichenden Unterlagen von Hochschule zu Hochschule variieren können (Motivationsschreiben, CV, Sprachnachweis etc.). Meist erhalten Sie von der Partnerhochschule einen „Factsheet“, in dem der Bewerbungsprozess und die dafür zu beachtenden Fristen genau beschrieben sind. In vielen Fällen finden Sie darin auch bereits Informationen zu z. B. Wohnungssuche, Lebenserhaltungskosten, Campusleben, Welcome Days, Academic Calendar usw.

Wichtig:
Es liegt in Ihrer alleinigen Verantwortung, Ihre Bewerbung fristgerecht an der Partnerhochschule abzuschließen. Auch der Bewerbungsprozess und die dabei geltenden Fristen sind je nach Partnerhochschule unterschiedlich.

Im Normalfall werden nominierte Studierende von der Partnerhochschule akzeptiert, nur sehr selten abgelehnt.

Wichtig:
Die Letztentscheidung liegt aber immer bei der Partnerhochschule und kann nicht vom International Office der FH Salzburg oder Ihrem*Ihrer IAA beeinflusst oder abgeschätzt werden.

Nein, Studierende der FH Salzburg sind an den Partnerhochschule (sowohl an Erasmus+ Partnerhochschulen als auch an Übersee-Partnerhochschulen) studiengebührenbefreit.

Während des Auslandssemesters bleiben Sie Studierende*r der FH Salzburg. Die Studiengebühren an der FH Salzburg und der ÖH-Beitrag sind weiterhin zu bezahlen.

Letter of Acceptance:
Wenn Ihre Bewerbung erfolgreich war, erhalten Sie von der Partnerhochschule einen Letter of Acceptance. Dieser enthält in der Regel auch das offizielle Anfangs- und Enddatum des Semesters.

Wann Sie den Letter of Acceptance erhalten, ist ebenso an jeder Partnerhochschule unterschiedlich.

Wichtig:
Der Outgoing-Koordinatorin liegen daher dazu keine Termine vor. In einigen Fällen finden sich dazu allerdings Angaben im Fact Sheet der Partnerhochschule oder auf der jeweiligen Webseite.

Meist dauert der gesamte Prozess - von der Bewerbung an der FH Salzburg über FHsys bis hin zur Zusage durch die Partnerhochschule 2 - 3 Monate.

Ablehnung:
Für den Fall, dass Ihre Bewerbung nicht angenommen wurde, teilt Ihnen dies die Partnerhochschule ebenso schriftlich mit und informiert auch die Outgoing-Koordinatorin der FH Salzburg darüber.

Nach Rücksprache mit dem*der IAA können Sie an einer anderen Partnerhochschule nominiert werden, falls es noch Plätze gibt und die Nominierungsfristen noch nicht abgelaufen sind.

Wir empfehlen Ihnen, sich so früh möglich mit der Wohnungssuche und Reiseplanung zu beschäftigen, jedoch mit der finalen Zusage bwz. Buchung dieser naturgemäß zu warten, bis Sie die Bestätigung über einen Studienplatz (Letter of Acceptance) Ihrer Partnerhochschule erhalten haben.

Unterkunft:
Häufig stellen Partnerhochschulen Unterkünfte in Studierendenwohnheimen oder in der Nähe des Campus zur Verfügung. Informationen dahingehend finden sich auf der Website der Partnerhochschule oder werden Ihnen direkt vom International Office der Partnerhoschule übermittelt, sobald diese bezüglich der Bewerbung mit Ihnen Kontakt aufnimmt. (Fact sheet).

Wenn gewünscht, kann die Outgoing-Koordinatorin auch den Kontakt zu ehemaligen Outgoing-Studierenden, die ein Auslandssemester an derselben Partnerhochschule absolviert haben, herstellen.

Es liegt in Ihrer Verantwortung, für einen ausreichenden internationalen Versicherungsschutz (Unfall- Haftpflicht- und Krankenversicherung) für die gesamte Dauer Ihres Auslandsaufenthalt zu sorgen.

Unfall- und Haftpflichtversicherung 

Mit der Bezahlung des ÖH-Beitrages ist die Unfall- und Haftpflichtversicherung grundsätzlich gedeckt. Der Versicherungsschutz bezieht sich lediglich auf Unfälle bzw. Schäden im Rahmen Ihres Studiums (am Campus der Gastuniversität und auch am Weg dorthin). Freizeitunfälle/schäden sind nicht inkludiert.  

Weitere Informationen zum ÖH-Beitrag finden Sie auf der ÖH-Website.

Eine private Zusatzversicherung wird empfohlen.

Zusätzliche Kosten können bei Übersee-Aufenthalten für den Visumsantrag, für etwaige und in vereinzelten Fällen Verwaltungsgebühren.

Davon abgesehen natürlich Reisekosten, Unterkunft, Verpflegung und etwaige zusätzliche private Versicherungen etc. anfallen.

Learning Agreement

Die Vorlage für das Learning Agreement finden Sie hier: Learning Agreement Übersee

Für Fragen rund um das Learning Agreement wenden Sie sich bitte an Ihren*Ihre International Academic Advisor (IAA).

Nach dem Aufenthalt

1. Aufenthaltsbestätigung - Confirmation of Stay
Die Confirmation of Stay (COS) ist unmittelbar nach Ihrer Ankunft an die Outgoing-Koordinatorin des IO per Mail zu senden.

2. Bericht Auslandsaufenthalt
Der Bericht muss ebenso unmittelbar nach Ihrem Aufenthalt in FHsys hochgeladen werden.

Porträt von: Mag. Langwallner Verena
Mag.
Verena Langwallner
  • Assistentin, International Office
Standort: Campus Urstein
Raum: Urstein - 278
T: +43-50-2211-1032
E: verena.langwallner@fh-salzburg.ac.at