FAQ - Frequently Asked Questions

In Österreich gibt es mehrere Hochschultypen, neben öffentlichen oder privaten Universitäten auch Pädagogische Hochschulen und Fachhochschulen (FHs). Seit der Bologna-Erklärung ist der Hochschulsektor in Europa standardisiert, die Abschlüsse (Bachelor und Master) wurden an den verschiedenen Hochschultypen in den europäischen Ländern vereinheitlicht und gleichgestellt.

Uni und FH sind also zwei unterschiedliche Wege zum selben Ziel.

Trotzdem unterscheiden sich Unis und FHs in der Organisation und Durchführung des Studiums. Hier die wichtigsten Merkmale eines FH-Studiums, die sich von einem Uni-Studium unterscheiden:

  • Praxisorientiert: Fachhochschulen bieten eine praxisorientierte Ausbildung auf akademischem Niveau. Ihr bekommt das Handwerkszeug vermittelt, das ihr für einen erfolgreichen Berufseinstieg braucht. Die Wirtschaft ist Teil der Ausbildung: Viele Lehrende an der FH kommen direkt aus der Praxis und geben aktuelles und vor allem anwendbares Know-how an die Studierenden weiter. Das Gelernte wird im Unterricht an realen Projekte mit Unternehmen umgesetzt. Nicht zuletzt ist ein verpflichtendes Berufspraktikum fixer Bestandteil des Curriculums. Auch die Forschung wird auf Fachhochschulen groß geschrieben – insbesondere im Masterstudium sind die Studierenden stark in diesem Bereich eingebunden.
     
  • Begrenzte Anzahl an Studienplätzen: Fachhochschulen haben eine fixe Anzahl an Studienplätzen. Diese richtet sich nach dem Bedarf von Fachkräften in der Wirtschaft. FHs bilden damit immer genau so viele Fachkräfte aus, wie in der Branche qualifizierte MitarbeiterInnen gesucht werden. Ihr müsst euch an einer FH also immer für einen Studienplatz bewerben und ein Aufnahmeverfahren durchlaufen. Habt ihr einen Studienplatz bekommen, ist garantiert, dass Ihr in kleinen Gruppen individuell betreut werdet und Infrastruktur und Ausstattung in ausreichendem Umfang zur Verfügung stehen. So könnt Ihr euch voll und ganz aufs Studium konzentrieren. Eure Kommilitonen begleiten euch durch das ganze Studium, so werden Netzwerke (und Freundschaften) fürs Leben geschlossen.
     
  • Fixer Stundenplan – planbare Studiendauer: Das bedeutet nicht, das ihr nach sechs Semestern automatisch euren Abschluss bekommt. Ein FH Studium ist genauso anspruchsvoll wie ein Unistudium. Ein FH-Studium ermöglicht euch jedoch durch den fixen Stundenplan, die gesicherten Plätze in Lehrveranstaltungen und Labors und die Betreuung in kleinen Gruppen euer Bachelor- oder Masterstudium in der vorgegebenen Regelstudiendauer zu absolvieren. Sechs Semester dauern die Bachelorstudiengänge, darauf aufbauend kann ein vier-semestriges Masterstudium abgeschlossen werden. Aus diesem Grund gibt es an der FH Anwesenheitspflicht (meist 75%). Solltet ihr in Ausnahmesituationen eine Pause benötigen oder mehr Flexibilität notwendig sein, unterstützt euch die FH aber so gut es geht.
     
  • Studiengebühren: Im Gegensatz zur Uni gibt es an den meisten FHs Studiengebühren, so auch an der FH Salzburg. Pro Semester beträgt der Studienbeitrag 363 Euro plus ÖH-Beitrag (ca. 20 Euro). Wenn ihr Anspruch auf ein Stipendium habt, gilt das an der FH genauso wie an der Uni.
     

Grundsätzlich kann nicht gesagt werden, dass die eine oder die andere Ausbildungsrichtung die bessere Variante ist. Vielmehr sollte man die Entscheidung „FH oder Uni?“ von der eigenen Persönlichkeit wie auch von den Berufs- und Zukunftsvorstellungen abhängig machen.

Der Bachelor ist der erste und niedrigste akademische Studienabschluss im Rahmen des mehrstufigen Bachelor-Master-Systems. Mit dem Bachelorstudium erwirbst Du in 3 Jahren einen berufsqualifizierenden Hochschulabschluss im gewählten Berufsfeld.  Zugangsvoraussetzung ist eine Hochschulreife (Matura, Abitur, Berufsreifeprüfung) , eine Studienberechtigungsprüfung oder der Einstieg über berufliche Qualifikation. Das Bachelorstudium dauert im Regelfall 6 Semester (= 3 Jahre).

Das Masterstudium ist der zweite Studienabschluss nach dem Bachelor.  Er ist eine Vertiefung, Spezialisierung bzw. Erweiterung der Bachelorkompetenzen. Es vermittelt neben berufsfeldspezifische Fach- insbesondere auch Management- und Führungskompetenzen und befähigt durch das entsprechende wissenschaftliche Niveau zu einem weiterführenden Doktoratsstudium an einer Universität. Zugangsvoraussetzung für ein Masterstudium ist ein facheinschlägiger Bachelorabschluss. Das Masterstudium dauert 4 Semester (= 2 Jahre).

Im Gegensatz zur Uni gibt es an den meisten FHs Studiengebühren, so auch an der FH Salzburg. Pro Semester ist ein Beitrag von Euro 363 zu bezahlen plus dem gesetzlichem ÖH Beitrag (derzeit ca. € 20,-). Wenn ihr Anspruch auf ein Stipendium habt, gilt das für die FH genauso wie für die Uni. Detaillierte Infos zu Stipendien bekommt man unter www.stipendium.at

Oftmals steht man vor der Entscheidung: Studieren oder Arbeiten? An der FH Salzburg geht beides, Studieren UND Arbeiten. Berufsbegleitend Studieren bedeutet, dass man neben dem Studium die Möglichkeit hat zu arbeiten. Dies kann facheinschlägig zum Studium passen, muss es aber nicht.  Der Job lässt sich mit dem Studium vereinbaren, weil die Unterrichtseinheiten an den „Wochenrandzeiten“ stattfinden, also entweder unter der Woche abends oder am Wochenende bzw. geblockte Tage, die bereits zu Beginn des Semesters feststehen. Genaue Unterrichtszeiten findet man direkt beim jeweiligen Studiengang.

Wir empfehlen 20 bis maximal 30 Wochenstunden Arbeittätigkeit, damit man sich daneben noch gut aufs Studium konzentrieren kann – es bleibt aber jedem selbst überlassen, wieviel er/sie sich zumutet. 

Arbeitet man facheinschlägig, kann dies für das Berufspraktikum angerechnet werden, ansonsten muss in jedem Bachelorstudium auch ein Berufspraktikum absolviert werden. Über die Anrechnung entscheidet die Studiengangsleitung. 

An der FH Salzburg werden folgende berufsbegleitende Studiengänge angeboten:

Bachelorstudiengänge:

Masterstudiengänge:

Genaue Informationen zu den berufsbegleitenden Unterrichtszeiten der Studiengänge finden Sie direkt beim Studiengang.

Zudem gibt es ein berufsbegleitendes Weiterbildungsangebot an der FH Salzburg. 

Generell startet der Studienbetrieb an der FH immer im Wintersemester. Die Aufnahmeverfahren für alle Studiengänge werden nur einmal pro Jahr durchgeführt (mit Ausnahme jener Studiengänge, die nicht jährlich starten). Das heißt, ein Beginn im Sommersemester ist in der Regel nicht möglich.

Ausnahmen bilden u.a. der Einstieg in ein höheres Semester, bedingt durch eine entsprechende Vorbildung oder bei unseren Weiterbildungslehrgängen, die teilweise auch im Sommersemester starten. 

Selbstverständlich könnt ihr im Rahmen eures Studiums auch ein Auslandssemester absolvieren – über 150 Partnerunis weltweit stehen euch dafür zur Auswahl! Unser Team vom International Office ist euer kompetenter Ansprechpartner für alle Fragen rund um den Auslandsaufenthalt und bietet euch dabei gerne bestmögliche Unterstützung.

Nicht zuletzt besteht auch die Möglichkeit, ein Auslandspraktikum zu absolvieren – auch dabei ist euch unser International Office gerne behilflich.

Der Großteil unserer Studiengänge hat als Unterrichtssprache Deutsch. Das bedeutet, die Mehrzahl der Lehrveranstaltungen an der FH Salzburg wird auf Deutsch abgehalten. Zusätzlich kann es sein, dass Fremdsprachenunterricht Teil des Curriculums ist.

Die FH Salzburg hat aber auch folgende englischsprachige Studiengänge im Angebot:

Über die Anrechnung von bereits absolvierten Prüfungen oder Vorkenntnissen bzw. über den Einstieg in ein höheres Semester entscheidet die jeweilige Studiengangsleitung.  Setz dich diesbezüglich mit dem jeweiligen Office des gewünschten Studiengangs in Verbindung. Die Kontaktdaten findest du unter dem jeweiligen Studiengang.

Das ist abhängig vom gewählten Studiengang – von Englisch über Spanisch und Schwedisch bis hin zu Russisch oder Japanisch gibt es einige Sprachen zur Auswahl. Schau einfach in das Curriculum deines gewünschten Studiengangs. 

Die Bewerbung für alle unsere Studiengänge erfolgt online auf unserer Website. Die Onlinebewerbung öffnet immer am 1. November und schließt für jeden Studiengang zu einem unterschiedlichen Zeitpunkt. Beachtet deshalb unbedingt die Bewerbungsfristen!

Hier geht es zur online-Bewerbung!

Du kannst Dich vor Abschluss der Matura bereits bei uns bewerben. Das Nachreichen der Matura- bzw. Abiturzeugnisse ist jeweils bis 31. Oktober möglich. Dieselbe Frist gilt für Berufsreife- und Studienberechtigungsprüfungen. (Beispiel: Man möchte im Wintersemester 2020/21 mit einem Studium an der FH Salzburg beginnen – zum Zeitpunkt der Anmeldung wurde die Matura aber noch nicht erfolgreich abgelegt. Das Zeugnis kann bis spätestens 31. Oktober 2021 nachgereicht werden). 

Müssen noch Zusatzprüfungen absolviert werden, sind die erforderlichen Nachweise in der Regel bis zum Ende des zweiten Studienjahres zu erbringen. Der genaue Zeitpunkt muss dennoch mit dem Studiengang abgesprochen werden! 

Achtung: Werden die erforderlichen Unterlagen nicht termingerecht eingereicht, erfolgt eine automatische Kündigung des Ausbildungsvertrages (= Exmatrikulation)!

Für die Zulassung zum Bachelorstudium ist die allgemeine Hochschulreife Voraussetzung, also Matura oder Abitur. Es gibt aber auch eine Zulassung ohne Matura, beispielsweise mittels Berufsreifeprüfung, Studienberechtigungsprüfung oder berufliche Qualifikation mit Zusatzprüfungen. Detaillierte Infos zum Studieren ohne Matura findest Du hier.

Für ein Masterstudium benötigt man ein facheinschlägiges Bachelorstudium. Genauere Infos zu den benötigten ECTS findet man beim jeweiligen Studiengang unter dem Reiter "Zugangsvoraussetzungen".

Ja, an der FH Salzburg ist es möglich, ohne Matura zu studieren. Man braucht dafür eine andere art der Art der Qualifikation. Es gibt verschiedene Möglichkeiten:

  • Berufsreifeprüfung, die der Matura gleichgesetzt ist,
  • Deutsche Fachhochschulreife (gilt nur für facheinschlägige Studiengänge),
  • Studienberechtigungsprüfung (diese berechtigt nur für einen gewissen Studienbereich),
  • Berufliche Qualifikationen mit Zusatzprüfungen

Alle Details zu den verschiedenen Möglichkeiten findet Ihr unter: Studienzulassung ohne Matura

Grundsätzlich ist es möglich, sich für mehrere Studiengänge zu bewerben. Sinnvoll ist es, sich vorab Gedanken zu machen, was man studieren möchte, bzw. was die erste Wahl wäre.

Möchte man sich für mehrere Studiengänge bewerben, gibt man in der Online-Bewerbung neben einer Hauptbewerbung eine (oder mehrere) Nebenbewerbungen ab (sie werden gleich gewertet; die Priorisierung dient ausschließlich administrativen Zwecken). Dabei sind die verschiedenen Aufnahmekriterien des jeweiligen Studiengangs zu beachten!

Zur Online Bewerbung

Dies ist grundsätzlich möglich, aufgrund der Anwesenheitspflicht (siehe: „Unterschiede zwischen FH und Uni“) an einer FH aber sehr schwierig. 

Eine Möglichkeit zu einem Doppelstudium an der FH Salzburg bietet der mediaCUBE: Hierbei handelt es sich um eine Kooperation der beiden Studiengänge MultiMediaArt und MultiMediaTechnology. 

Im Rahmen der Online-Bewerbung kann man (meistens) unter verschiedene Termine wählen, ein gewählter Termin ist dann allerdings verbindlich. Bitte wählt ein passendes Datum aus und haltet euch den Termin frei!

Solltet ihr tatsächlich an allen angebotenen Terminen verhindert sein, kontaktiert bitte das jeweilige Studiengangsoffice.

Die online-Bewerbung ist seit 01. November 2019 offen. Bitte beachtet die entsprechenden Fristen, die von Studiengang zu Studiengang verschieden sind. 

Zur Online Bewerbung

Die Online-Bewerbung für unsere Studiengänge beginnt am 1. November. Die Bewerbungsfristen enden unterschiedlich – die genauen Termine findet ihr beim jeweiligen Studiengang. Bitte informiert euch rechtzeitig, denn manche Studiengänge schließen bereits sehr früh.  

Zur Online Bewerbung

Ja!  Die FH Salzburg bietet ihren InteressentInnen nun auch an einem Samstag die Gelegenheit, sich über ihr Wunschstudium zu informieren und Campusluft zu schnuppern! VertreterInnen der Studiengänge stehen an einem Samstag im Herbst für persönliche Beratungsgespräche zur Verfügung und geben Einblick ins Studium an der FH Salzburg (Campus Urstein & Campus Kuchl).

Hier geht es zum aktuellen Termin des Info-Samstags.

Wir besuchen zahlreiche Bildungsmessen in Österreich und Deutschland, einige wenige auch in anderen angrenzenden EU-Ländern.

Hier findet Ihr unseren aktuellen Messeplan. 

Solltest Du zu unseren Info-Veranstaltungen wie dem Open House oder Info-Samstag keine Zeit haben, dann steht Dir das Team der Studienberatung gerne zur Verfügung.

Unter: studienberatung@fh-salzburg.ac.at oder telefonisch unter 0043 50 2211-1023.

Gerne kannst Du mit uns auch einen individuellen Beratungstermin vereinbaren.

Informationen über die Möglichkeit von Stipendien und Studienbeihilfen sind bei der zuständigen Stipendienstelle zu stellen.

Kontakt: www.stipendienstelle.at 

Sowohl am Campus Urstein als auch am Campus Kuchl besteht die Möglichkeit, sich für ein Zimmer im Studierendenwohnheim anzumelden. Die Zimmer werden nicht von der FH verwaltet, dies erfolgt über das Salzburger Studentenwerk. Bitte meldet euch rechtzeitig an! 

Kontakt Studierendenwohnheime Salzburg

Zudem sind auf der Wohnungsbörse der Salzburger ÖH laufend aktuelle Wohnungsangebote ausgeschrieben.

Hier findest du weitere Infos zu Wohnen & Freizeit rund um die FH Salzburg.