Projekte

Laufende Projekte

Wissenstransferzentrum West

Im Rahmen des WTZ West, das 11 Universitäten und Fachhochschulen aus Oberösterreich, Salzburg, Tirol und Vorarlberg verbindet, arbeitet MultiMediaArt mit der Johannes Kepler Universität Linz (JKU) und der Universität für künstlerische und industrielle Gestaltung Linz (UFG) im Kooperationsvorhaben "Kraftwerk|Generator" zusammen. Ziele des Vorhabens sind inter‐ und transdisziplinäre Kompetenzvermittlung (Aus‐ und Weiterbildung), die Initiierung und Begleitung von inter‐ und transdisziplinären Forschungsprojekten (Open Innovation in Science) sowie die Förderung und Stärkung einer offenen und neuen Forschungskultur. Verortet wird Kraftwerk|Generator inmitten der Tabakfabrik Linz und in der Schmiede Hallein in der Alten Saline auf der Pernerinsel. Das Kraftwerk der Tabakfabrik Linz steht für die in Linz so wichtigen Verbindung von Industrie und Kultur nicht nur inhaltlich, sondern auch geografisch – als Scharnier zwischen Innenstadt und Industriehafen ebenso wie zwischen den beiden Linzer Universitäten. Im Raum Salzburg ergibt sich durch die Kooperation mit der FH Salzburg und der Schmiede Hallein die einzigartige Möglichkeit, dieses Vorhaben mit Aktivitäten direkt in anderen Bundesländern zu verorten und zu verschränken.

Projektwebsite: http://www.kraftwerk-linz.com, http://wtz-west.at
Laufzeit: 2019-2021
Fördergeber: gefördert durch die aws, aus Mitteln der Nationalstiftung für Forschung, Technologie und Entwicklung (Österreich-Fonds)
Projektleitung: Marius Schebella
Kooperationspartner: Johannes Kepler Universität Linz (JKU), Universität für künstlerische und industrielle Gestaltung Linz (UFG), Schmiede Hallein, Studiengang Informationstechnik und System-Management (FH Salzburg) sowie neun weitere Universitäten und Fachhochschulen unter der Leitung der Universität Innsbruck.

Creativity Rules. Hallein.

Mit dem Festival »Creativity rules« präsentiert sich Hallein als Stadt der Ideen. An mehrere Tagen beleben Studierende der Fachhochschule Salzburg den Kunstraum pro arte, die Galerie FreiRäume, das Stadtkino Hallein sowie das ehemalige Internat der Modeschule mit frischen Ideen. Zu sehen ist ein Showcase von Abschlussarbeiten der Studiengänge MultiMediaArt und MultiMediaTechnology – insgesamt über 40 Projekte aus den Bereichen Film, Fotografie, Grafikdesign, Sound, Games, Web und Medieninstallation.


Projektwebsite:www.creativityruleshallein.com
Laufzeit: Seit 2012
Fördergeber: MultiMediaArt, Sergei Eisenstein Gesellschaft Österreich
Projektleitung: Fuhrmeister, Till
Kooperationspartner: Stadt Hallein, Tourismusverband Hallein, Verein „Gemeinsam für Hallein“ Galerie pro arte, Galerie Freiräume, Stadtkino Hallein

Salzburg-Sarajevo Akademie Erhard Busek

We want to organise an annual conference where we think politics and culture and the role of art together. We will no longer be baffled by the idea that culture/art and politics are two separate spheres however. Although politics can provide secure grounds for culture, politics can never be put up against cultures. To understand cultures means to pave the way for responsible acts of the political. Politicians, artists and scientists will meet in Salzburg and Sarajevo to work on solving the conflicts in Europe and the Near East. The history of the region, the ethnics and the youth will play a crucial role in the works of art, the scientific and the political discourse. We act in conviction that living peacefully together results from understanding each other. Let us therefore look on the cultures of people first and thus understand what appropriately politics could be. To realise the Salzburg-Sarajevo Academy we want to: Establish and intensify contacts between art-based and scientific institutions, find institutional and individual partners to realise our plans, form a political, artistically and scientific advisory board.

Projektwebsite:www.salzburg-sarajevo.org
Laufzeit: Seit 2012
Fördergeber: Dr. Erhard Busek Würdigungspreis für Interkulturellen Austausch
Projektleitung: Grundnigg, Thomas
Kooperationspartner: Akademija likovnih umjetnosti Sarajevo (http://www.alu.unsa.ba), Akademija scenskih umjetnosti Sarajevo (http://www.asu.unsa.ba), Sergeij Eisenstein Gesellschaft Österreich

TRACE-Lab

Die interdisziplinäre Forschungsgruppe TRACE (Transmission in Rhetorics, Art and Cultural Evolution) wurde 2004 am Institut für Design und Technologie der Zürcher Hochschule der Künste ZHdK und dem Schweizerischen Epilepsie-Zentrum Zürich von Gerhard Blechinger, Thomas Grunwald und Heiner Mühlmann gegründet. Seit der Gründung von TRACE engagiert sich eine interdisziplinäre Gruppe von Wissenschaftlern, Philosophen und Künstlern für die neurowissenschaftliche Gedächtnisforschung. Seit 2016 gibt es das TRACE-Lab an der Fachhochschule Salzburg. Der Forschungsschwerpunkt liegt im Bereich der Kulturevolution.

Projektwebsite:www.trace.science
Laufzeit: Seit 2016
Projektleitung: Thomas Grundnigg