Digitales Transferzentrum

Das Digitale Transferzentrum bietet Know-how aus erster Hand: Heimische Betriebe, insbesondere klein- und mittelständische Unternehmen, erhalten Zugang zu aktuellen Forschungsergebnissen, Innovationen und Digitalisierungs-Technologien.

Die regionale Forschungskompetenz von FH Salzburg und Salzburg Research im Bereich der Digitalisierung wird gebündelt und für Unternehmen zur Verfügung gestellt. Der Fokus liegt auf den wesentlichen Herausforderungen der Digitalisierung: Digital Twins, Smart Logistics & Mobility, Kollaborative Fertigung sowie Digitale Geschäftsmodelle & Smart Services.

Hintergrund und Zielsetzung des DTZ

Klein- und Mittelstandsunternehmen kommen durch die Digitalisierung und das Internet der Dinge (Internet of Things IOT) zunehmend unter Druck. Sie sind gefordert, ihre Prozesse entlang der gesamten Wertschöpfungskette durch den Einsatz digitaler Technologien effizienter zu gestalten bzw. ganz oder teilweise zu automatisieren. Gleichzeitig entstehen neue Erlösmöglichkeiten durch zusätzliche digitale Dienstleistungen – Stichwort: Smart Services – und neue Geschäftsmodelle, die jedoch teilweise ungenutzt bleiben.

Das Digitale Transferzentrum unterstützt heimische Betriebe durch die Bündelung von zwei Forschungseinrichtungen mit hoher Digitalisierungskompetenz:

  • Unternehmen erhalten Zugang zu aktuellsten, internationalen Forschungserkenntnissen
  • Ansprechpartner, um neue Technologien erfolgreich in Unternehmen transferieren und nutzen zu können
  • Nutzung von Synergien aus interdisziplinären Forschungsbereichen

Das Digitale Transferzentrum (DTZ) ist eine Initiative von:

Das DTZ wird im Rahmen von WISS 2025 vom Land Salzburg gefördert.

Schwerpunkte
Forschungsteam

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung u.U. Daten an Dritte übermittelt werden. Weitere Infos finden Sie in unserer
Datenschutzerklärung