Aktuelles
15. Mai 2020

FH Salzburg unter den weltweit Besten im Kreativbereich

Der New Yorker "One Club for Creativity" erstellt jedes Jahr ein Ranking der weltweit besten Hochschulen im Kreativbereich. Die FH Salzburg rangiert dieses Jahr mit dem Studiengang MultiMediaArt auf dem sensationellen 18. Platz von 68 gelisteten internationalen Hochschulen. Darunter befinden sich Schwergewichte, wie z.B. die Miami Ad School, das Royal College of Art London oder die Filmakademie Baden-Württemberg.

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung u.U. Daten an Dritte übermittelt werden. Weitere Infos finden Sie in unserer Forschung .

Forschung

Das ausgezeichnete Ranking ist besonders Regisseur Christoffer Borggren und seinem “Dream-Team” aus Studierenden und Alumni der MultiMediaArt-Fachbereiche Film, Audio sowie Management & Producing zu verdanken. Der frischgebackene FH-Absolvent mit schwedischen Wurzeln hat beim "Young Ones Wettbewerb" bereits zweimal Silber und einmal Bronze gewonnen. In diesem Jahr wurde er für sein Gesamtportfolio ausgezeichnet. 

Der junge Filmemacher erlebte in den letzten zwei Jahren einen wahren Höhenflug. In seiner Heimat Schweden wurde er kürzlich als Regietalent des Jahres im Bereich Werbefilm ausgezeichnet. Neben den Awards in New York gewann er außerdem den ersten Preis beim Film Forum Austria 2019. 

"Wir freuen uns sehr über das hervorragende Ranking und sind stolz, weil damit auch die Gesamtleistung unserer Studierenden gewürdigt wird. Film ist ein Teamsport. Neben unserem Regie-Star Christoffer Borggren sind ebenso die Kameramänner Jakob Neuhauser und Johannes Hagn sowie die gesamte Crew für Produktion, Art Direction, Licht, Ausstattung, Sounddesign und Postproduktion am Erfolg beteiligt”, sagt Studiengangsleiter Till Fuhrmeister.  

Der "One Club for Creativity" in New York zählt seit der Vereinigung mit dem Art Directors Club (ADC) zu den weltweit größten Kreativclubs. Der Verband organisiert mehrere Wettbewerbe, z.B. den ”Young Ones Student Award”, einen der renommiertesten Wettbewerbsprogramme für Studenten der Bereiche Werbung, digitale Kommunikation und Design. Die Jury setzte sich aus Kreativen aus weltbekannten Werbeagenturen, wie z.B. Leo Burnett, TBWA, Ogilvy & Mather und BBDO, zusammen.