BewerberInnen mit EU-weiter/internationaler Vorbildung

Als Zugangsvoraussetzung für EU und internationale BewerberInnen (außer D) gilt: ein ausländisches Zeugnis, das einem dieser österreichischen Zeugnisse zum Nachweis der Erfüllung der Zugangsvoraussetzungen, auf Grund einer völkerrechtlichen Vereinbarung oder auf Grund einer Nostrifizierung oder auf Grund der Entscheidung der Studiengangsleitung des inländischen Fachhochschul-Studienganges im Einzelfall gleichwertig ist.

    Beglaubigung von Urkunden

    BewerberInnen müssen vor dem Einreichen ihrer nicht in Österreich ausgestellten Urkunden diese beglaubigen lassen, falls keine völkerrechtliche Vereinbarung vorliegt. Bitte entnehmen Sie dem Informationsblatt des BMBWF zur Beglaubigung ausländischer Urkunden im Hochschulwesen ob das in Ihrem Fall notwendig ist:

    Hilfreiche Informationen und häufig gestellte Fragen finden Sie außerdem im Infoblatt Beglaubigung für internationale BewerberInnen (pdf).

    Die Studiengangsleitung kann gegebenenfalls Ergänzungsprüfungen vorschreiben, die für die volle Gleichwertigkeit mit einer inländischen Reifeprüfung erforderlich sind. Diese sind vor der Zulassung abzulegen.

    Sprachkenntnisse Deutsch

    Die Beherrschung der deutschen und/oder englischen Sprache ist eine Voraussetzung für das Studium an der FH Salzburg.

    Die erforderlichen Deutschkenntnisse für Studiengänge an der FH Salzburg sind je nach Studiengang unterschiedlich. (Siehe Zugangsvoraussetzungen beim jeweiligen Studium).
    In den meisten Fällen ist gemäß dem Europäischen Referenzrahmen für Sprachen ein Nachweis von Level B1 - C1 gefordert. Der Nachweis ist spätestens bis zum 31.10. des ersten Semesters nachzuweisen.

    Folgende Zeugnisse werden in der Regel als Nachweis ausreichender Kenntnisse der deutschen Sprache anerkannt:

    • Deutsch als Prüfungsfach der Reifeprüfung  oder
    • Österreichisches Sprachdiplom Deutsch (ÖSD)  oder
    • „TestDaF“ (Test Deutsch als Fremdsprache, www.testdaf.de)  oder
    • „Goethe-Zertifikat“  oder
    • Deutsches Sprachdiplom der Kultusministerkonferenz der Länder in der Bundesrepublik Deutschland oder
    • Ein komplettes Studium auf Deutsch (mind. 3 Jahre)

    In begründeten Einzelfällen kann die Beurteilung der Sprachkenntnisse durch die zuständige Studiengangsleitung im Zuge des Aufnahmeverfahrens vorgenommen werden.

    Weiters ist bei den meisten deutschsprachigen Studiengängen vorbehaltlich abweichender Bestimmungen in einzelnen Curricula die Beherrschung der englischen Sprache ebenfalls eine Voraussetzung des Studiums. Die erforderlichen Englischkenntnisse (siehe Zugangsvoraussetzungen beim jeweiligen Studiengang) sind spätestens bis zum 31.10. des ersten Semesters nachzuweisen.