Zugangsvoraussetzungen

Bitte beachten Sie unbedingt folgenden Link: Allgemeine Zugangsvoraussetzungen

Die folgenden Informationen sind studiengangsspezifische Ergänzungen zu oben angeführtem Link.

Relevante Bildungsabschlüsse

  • Facheinschlägiger Hochschulabschluss (Bachelor- oder Diplomabschluss) an einer in- oder ausländischen Hochschule oder Abschluss eines gleichwertigen Studiums an einer postsekundären Bildungseinrichtung (180 ECTS)
  • mit dem Nachweis von fachlichen Voraussetzungen durch ECTS-Leistungspunkte mindestens gemäß unten stehender Tabelle (bis zu 6 ECTS können nachgeholt werden; siehe Punkt 2):
FachUmfang (ECTS-Credis)
Informatik (u.a. Grundlagen der Softwareentwicklung, Objektorientierte
Programmierung, Datenbanken etc.)
25
Netzwerktechnik und Security (Computernetze, Netzwerkprotokolle,
Grundlagen der Kryptologie)
10
Mathematik5
Wirtschafts- und Sozialwissenschaften5

Niveauangleichende Pflichtmodule

Sind die fachlichen Voraussetzungen laut obiger Tabelle für das Masterstudium nicht vollständig gegeben, können von der Studiengangsleitung ausgewählte Lehrveranstaltungen bis zu 6 ECTS im ersten Studienjahr vorgeschrieben werden, um diese vollständig zu erfüllen.

Sprachliche Zugangsvoraussetzungen

Für den Masterstudiengang Cyber Security ist die Beherrschung der deutschen Sprache auf Level B2 gemäß dem Europäischen Referenzrahmen erforderlich. Bewerber*innen haben die Beherrschung dieser Sprache durch Zeugnisse / Zertifikate bis spätestens Studienbeginn nachzuweisen. Dieser Nachweis entfällt u.a. für Bewerbern*innen, die ein österreichisches Reifeprüfungszeugnis bzw. Deutsch als Muttersprache haben. Für weitere Details nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf.

Gute Englischkenntnisse auf Niveau B2 werden vorausgesetzt, da ein signifikanter Teil der Lehrveranstaltungen in englischer Sprache abgehalten wird.

Fragen an uns

Für  alle Anfragen zu den Studiengängen, zur Bewerbung etc. kontaktieren Sie uns über  office.it@fh-salzburg.ac.at oder unter 050-2211-6060.