Qualität & Nachhaltigkeit

Qualitätsmanagement an der FH Salzburg

Die Qualität unserer Dienstleistung ist ein entscheidender Faktor für den Erfolg, die Marktposition und das Renommee der Fachhochschule Salzburg und Ihrer AbsolventInnen. Aufgabe der Fachhochschule Salzburg ist es, gemäß ihres Bildungsauftrages eine qualitativ hochwertige praxisbezogene Ausbildungauf Hochschulniveau zu gewährleisten, die ihren AbsolventInnen eine bestmögliche Vorbereitung auf ihr Berufsleben bietet oder eine entsprechende Karriereentwicklung unterstützt.

Qualitätsmanagementsystem

Das Qualitätsmanagementsystem (IHQMS) ist in Erfüllung der nationalen gesetzlichen Anforderungen sowie der europäischen Standards (European Standards & Guidelines für Quality Assurance, Qualifications Framework of the European Higher Education Area (Dublin Descriptors) [pdf], ECTS Guidelines etc.) aufgebaut und verbindet infolgedessen die externen Qualitätssicherungsanforderungen mit den Grundsätzen eines funktionstüchtigen und hochschuladäquaten (internen) Qualitätsmanagementsystems. 

Qualitätspolitik an der Fachhochschule

Die Fachhochschule Salzburg räumt der Qualität sowie dem Qualitätsmanagement einen zentralen Stellenwert ein und sieht sich einer systematischen und kontinuierlichen Qualitätsentwicklung verpflichtet.

Die strategische Bedeutung des Integrierten Hochschul-QM-Systems (IHQMS) manifestiert sich in dessen direkter Integration in das FH-Management. Es wird als FH-weites Steuerungsinstrument angewendet, das die Sicherstellung und Steigerung der Qualität in Lehre, Forschung & Entwicklung / Arts based Research, Management und Verwaltung gewährleistet bzw. vorantreiben soll.

Das IHQMS dient der Stärkung der Eigenständigkeit und Wettbewerbsfähigkeit der Fachhochschule Salzburg, indem es die Steigerung der unternehmensinternen Effektivität und Effizienz, die Qualität zukunftsfähiger Angebote sowie die Innovationskraft der Fachhochschule fördert und die Übernahme der bildungspolitischen und gesellschaftlichen Verantwortung unterstützt.

Wir stellen uns kontinuierlich folgende Fragen:

  • Hat sich die Fachhochschule Salzburg die richtigen Ziele in Bezug auf die Stakeholder gesteckt, sind die Ziele adäquat gewählt? 
    Fitness of purpose
  • Werden die definierten Ziele durch entsprechende Maßnahmen in den Kernprozessen von Lehre & Forschung in effizienter Weise erreicht? 
    Fitness for purpose
  • Wird die Qualität der Leistungen und Rahmenbedingungen einer ständigen Überprüfung der erreichten Resultate und deren Verbesserung unterzogen? (Input-/Prozessqualität) 
    Quality as enhancement
  • Werden zur Qualitätsverbesserung entsprechende Feedbacks der wichtigsten StakeholderInnen (Arbeitsmarkt, Studierende, AbsolventInnen, MitarbeiterInnen) herangezogen? (Output-/Impactqualität)
    Quality as customer satisfaction
  • Werden die vorhandenen Mittel effizient eingesetzt?
    Quality as value for money

Das Qualitätsmanagementsystem der Fachhochschule Salzburg ist in Form des IHQMS-Handbuches dokumentiert und in myFHS (INTERN) veröffentlicht.