EdTech Salzburg – Augmented Learning Lab

Ursprünglich gründeten einige Volksschullehrer*innen ein Unternehmen, das Kindern mit einer 16 Quadratmeter großen Salzburg-Landkarte Wissen übers Bundesland vermitteln sollte. Im Rahmen des Projekts »Salzburg begreifen« verfügen mittlerweile 50 Volksschulen über so eine Karte. Die Sache lief so gut, dass man an eine digitale Erweiterung dachte, und da kommt die FH Salzburg ins Spiel.

Kinder lernen digital

Markus Tatzgern arbeitet derzeit mit zwei Mitarbeiter*innen und in enger Partnerschaft mit der Universität Salzburg sowie der PH Salzburg an eben dieser Erweiterung. Mittels »Augmented Reality« werden die Kinder ab spätestens März 2024 die Möglichkeit haben, mit einem Tablet oder einem Handy an die analoge Karte zu treten und dann virtuell alle möglichen Erweiterungen einzubauen. Zum Beispiel einen Bauernhof an eine bestimmte Stelle zu setzen, diesen zu verwalten, dort eine Milchproduktion aufzubauen und dabei etwas über die Salzburger Milchwirtschaft zu lernen. Und noch viel, viel mehr.

»EdTech Salzburg – Augmented Learning Lab« heißt dieses Projekt, es wird vom Land Salzburg gefördert und hat das Ziel, physische und digitale Lernumgebungen miteinander zu verbinden, damit Volksschulkinder »die Welt intuitiv und spielerisch erkunden können«, wie Projektleiter Tatzgern sagt.

Porträt von: FH-Prof. DI Dr. Tatzgern Markus, Bakk.
FH-Prof. DI Dr.
  • Fachbereichsleiter Game Development & Mixed Reality, MultiMediaTechnology
  • Senior Lecturer, MultiMediaTechnology
Standort: Campus Urstein
Raum: Urstein - 324
T: +43-50-2211-1256
E: markus.tatzgern@fh-salzburg.ac.at
W: www.markustatzgern.com

Weitere Projekte aus der Forschung MultiMediaTechnology

MultiMediaTechnology
Forschung am Studiengang MultiMediaTechnology

Weiterlesen...